Anzeige:

SilverCrest, CARINA & Co. ...welcher Hersteller?

  • ...ich habe ja versprochen aufzuzeigen, wer SilverCrest, Carina, Veritas und Naumann herstellt...


    ...um das herauszufinden muss man schon ein wenig investigativ tätig sein und nachforschen...in Firmenregistern, Handelsregistern, deutschen und schweizerischen Amtsblättern, dem amerikanischen Zoll und besonders dem taiwanesischen Export-Zoll...und zuletzt Puzzle zusammensetzen....und staunen!


    ...die ganze Geschichte beginnt in der Schweiz...bei einer Firma "Crown Technics Ltd. in Steckborn am Bodensee"...und auf die bin ich per Zufall gestossen...


    ...im Handbuch einer Carina Professional habe ich die Service-Anschrift für Deutschland gesehen: Crown Technics GmbH, Nordheim bei Heilbronn...und mir ist wieder in den Sinn gekommen, dass auf der IFA eine Firma Crown Technics GmbH die Marken Carina, Toyota, Veritas und Nauman repräsentiert hat...


    ...das hat mir dann keine Ruhe mehr gelassen...


    ...die Carina's werden doch aber von der Firma Peter Fischer vertrieben...und wo ist diese Firma zu finden?...an genau der gleichen Geschäftsadresse: Gemäss HRB "Crown Technics GmbH, Heilbronn, Lerchenstr. 2, 74226 Nordheim". ...wo auch die Fa. Fischer ihren Sitz hatte...Fischer/Crown Technics?...da muss es einen Zusammenhang geben!


    ...und den gibt es!...oder gab es mindestens bis zum 18.04.2013...an diesem Datum wurde nämlich der Sitz/die Firma Crown Technics GmbH nach Konstanz verlegt...


    aus dem HRB:
    Sitz verlegt; nun: Konstanz (Amtsgericht Freiburg i. Br. HRB 709443). Änderung der Geschäftsanschrift: Lerchenstr. 2, 74226 Nordheim. Das Registerblatt ist geschlossen


    ...und gemäss HRB-Eintragung ist im Vorstand der Name Fischer nicht (mehr?) zu finden...obwohl in einer anderen Publikation P. Fischer als Repräsentant der Crown Technics GmbH angegeben wird...die Firma Fischer ist auch nicht mehr an gleicher Adresse...neu: Nähmaschinen Fischer - Roßbergerweg 11 - 88364 Wolfegg...


    ...und da ich weiss, dass alle Carina-Maschinen von ZengHsing, Taichung/Taiwan stammen...bin ich die Angaben des taiwanesischen Export-Zolles durchgegangen...da ist nirgends eine Lieferung an die Firma Fischer verzeichnet...aber immer wieder an die Crown Technics...die Crown Technics bezieht gemäss Export-Dokumenten ihre Maschinen von ZengHsing...


    ...also bin ich dieser Crown Technics weiter nachgegangen...und finde das Mutterhaus, die Crown Technics AG in der Schweiz...und da findet man die Angaben, dass die Crown Technics GmbH in Konstanz eine Niederlassung der schweizerischen Gesellschaft ist...


    ...auf der Seite von Crown Technics AG in Steckborn steht etwas ganz Interessantes...nämlich die Eigenmarken CARINA, VERITAS, NAUMANN und TOYOTA...


    ...TOYOTA ist (war?) aber doch eigentlich eine Marke von AISIN...die Crown Technics scheint die Markenrechte für TOYOTA-Nähmaschinen übernommen zu haben...und die TOYOTA's werden ja von Elite Sewing Machine Manufacturing Company Ltd., Taichung/Taiwan hergestellt


    ...wenn man dann weitersucht...findet man etwas ganz Interessantes...nämlich DAS...und was findet man da?...SilverCrest!...und wem gehört diese Seite?...auch der Crown Technics AG...


    ...der Name SilverCrest wird auf der HomePage von Crown Technics NICHT erwähnt...weil wahrscheinlich das Qualitäts-Niveau nicht einmal deren Mindestanforderungen entspricht ;)...


    ...und jetzt kommt der Hammer: CROWN TECHNICS AG ist eine Tochtergesellschaft der BERNINA INTERNATIONAL GROUP...übrigens an der gleichen Adresse in Steckborn/Bodensee beheimatet...



    ...Fazit:


    Es ist BERNINA, die durch ihre Tochtergesellschaft Crown Technics CARINA, VERITAS, NAUMANN, TOYOTA und natürlich BERNETTE...liefert...man schaue sich nur das Bild auf der Seite Crown Technics->Geschichte an ...das ist eine durch RICCAR hergestellte Bernette 330/MioStar M20...


    Es ist BERNINA, die durch ihre Tochtergesellschaft Crown Technics den Discounter LIDL mit SilverCrest beliefert...und als OEM-Lieferant wahrscheinlich andere Discounter unter anderen Marken auch...das wird man aber nur per Zufall rausfinden...



    ...interessante Geschichte! ...oder etwa nicht?...




    Gruss aus der Schweiz
    Stefan


    ******************************************************
    Bekannte Maschinen und deren Hersteller/Originalmodell


    CARINA™ Comfort -->> ZengHsing H10A
    CARINA™ Professional -->> ZenHsing H40A
    CARINA™ Professional 2013 Silver Edition -->> Upgrade der H40A
    CARINA™ Diamant -->> Upgrade der H40A
    CARINA™ Premium -->> Upgrade der H40A
    CARINA™ Evolution -->> ZengHsing H50A


    Veritas 9000A5 -->> ZengHsing 9000A5


    SilverCrest 8750 -->> ZengHsing 8000-5
    SilverCrest SNMD 33 A1 -->> mit grösster Wahrscheinlichkeit aus der "Vietnam-Produktion" von ZengHsing
    SilverCrest SNM 33 B1 -->> mit grösster Wahrscheinlichkeit aus der "Vietnam-Produktion" von ZengHsing
    SilverCrest SNM 33 A1 -->> mit grösster Wahrscheinlichkeit aus der "Vietnam-Produktion" von ZengHsing


    BERNETTE 20 -->> ZengHsing H10D
    BERNETTE 25 -->> ZengHsing H20D
    BERNETTE H70 -->> ZengHsing H50A/H70A



    BERNETTE Palermo 5 -->> ZengHsing H50A/H70A
    BERNETTE Chicago 7 -->> ZengHsing H31BX

    Gruss aus der Schweiz
    Stefan

  • sehr spannend und interessant..... Bernina hat Billigmarken.... hätte ich nicht gedacht

    ... egal wo ich mich verstecke, das Chaos findet mich zielsicher ... :pfeifen:
    Mode hat eine praktische Funktion: uns großartig :biggrin: aussehen zu lassen (Donatella Versace)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Dann "fahre" ich zur Zeit noch eine "Vietnam-Produktion" von ZengHsing via Lidldiscounterkauf...:p


    Sehr interessant diese Herstellergeschichte, und wirklich sehr schwer nachzuvollziehen für solche, die sich nicht so (zeit-)intensiv damit befassen.


    Vielen Dank!

    Liebe Grüße von Sabse:)8


    *Wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten*


    Aktuelles Näh-Projekt:
    Kostüm ändern
    Sommergarderobe


    Aktuelle UFOs bis zum Herbst:
    "Dramatische" Strickjacke
    Bettüberdecke(n)


    Zuletzt fertiggenäht:
    gaaanz viele Schnabelina Bags...
    Kinderkleidung


    To Do 2014:
    Quilt-Überdecke fürs Kind und für uns...
    Klamotten recyceln - Ideensammlung machen und an Umsetzung arbeiten :-)

  • Toll, was Du da rausgefunden hast. Vielen Dank.
    Aber sagt das auch etwas über die Maschinen aus?
    Kann ich davon ausgehen, daß diese Maschinen das gleiche Innenleben haben?
    Und sind die Maschinen von W6 dann eine bessere Qualitätsklasse?


    Liebe Grüße und ein schönes Weihnachtsfest
    Sabine

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ...ZengHsing hat ein gutes Qualitäts-Image...besonders wenn es denn Maschinen aus der Taiwan-/China-Produktion sind...die VSM-Group (Viking-Husqvarna/Pfaff) lässt auch Modelle bei ZengHsing fertigen...wenn allerdings das "Innenleben" der SilverCrest auf die "Vietnam-Produktion" schliessen lässt...sollte man von den "ZengHsing-Vietnam-Maschinen" Abstand nehmen ;)...


    ...CARINA und W6 haben beide eine durchaus vernünftige Qualität...W6 fast noch etwas stabiler...die Hersteller welche diese Maschinen produzieren sind bekannt und haben Erfahrung...mit beiden Marken liegt man nicht falsch...


    Gruss aus der schweiz
    Stefan

    Gruss aus der Schweiz
    Stefan

  • Vielen Dank für diese spannende Info!
    Wer hätte das gedacht!

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • sehr spannend und interessant..... Bernina hat Billigmarken.... hätte ich nicht gedacht


    Bernette...die preiswerte Alternative zur Bernina ist schon lange auf dem Markt. Ich vergleiche es mit Dacia, unter dem Dach von Renault gebaut, wenn ich mich recht entsinne.

    Liebe Grüße Andrea


    Freundschaft ist wie eine Tür, die niemals zu ist.
    Manchmal klemmt sie, manchmal knarrt sie,
    aber immer ist sie offen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!



  • ...CARINA und W6 haben beide eine durchaus vernünftige Qualität...W6 fast noch etwas stabiler...die Hersteller welche diese Maschinen produzieren sind bekannt und haben Erfahrung...mit beiden Marken liegt man nicht falsch...


    Das Problem bei beiden Marken ist wahrscheinlich weniger die Grundqualität - die bei allen Discountergeräten gut sein KANN, aber auch nicht - als die Wartung. Ich meine, rein ökologisch gesehen ist das einfache Austauschen eines kompletten Gerätes anstatt es zu reparieren einfach eine Katastrophe. Sowohl für Nähmaschinenhändler als auch für die Umwelt...


    Abgesehen davon dass diese Geräte eben nicht für die Ewigkeit ausgelegt sind, aber dennoch 10 Jahre Garantie haben, was ja von vornherein impliziert, dass das Gerät mal getauscht werden muss, weil sich eine Reparatur einfach finanziell nicht lohnt, kann ich mir gut vorstellen, dass man dann auch traurig ist, wenn man seine NähMa, an die man sich nun gewöhnt hat und mit der man ein "eingespieltes Team" ist, hergeben muss.
    Aber wenn eine Nähmaschine "nur" 100 - 250 € kostet, die Stunde des Nähmaschinenmeckanikers aber 50€ (Beispiel), kann man selbst ausrechnen, wann eine Reparatur (ohne Material) unrentabel wird. (das "nur" in Anführungszeichen, weil das eine Menge Geld ist, wie ich finde :rolleyes:)


    Ich will diese Maschinen auf keinen Fall schlecht reden und ich verstehe jeden, der sich eine teure nicht leisten kann und sich freut über eine günstige Maschine. Ich gebe nur zu bedenken, was dahinter steckt, ähnlich wie Stefan, der ja auch aufzeigt was hinter den Maschinen steckt. ;)


    Ökologisch gesehen wäre Gebrauchtmaschinen die erste Wahl für Anfänger, die sind (meistens) günstig und erprobt. :)


    Ich habe zu Weihnachten meiner Freundin eine gebrauchte Veritas aus den 50er Jahren geschenkt, mit Nähschrank, die ist soooooooooo schön! Und sie kann sogar schon Zierstiche! *schwärm* Meine Tochter hingegen bekam eine gebrauchte AEG, die für den Einstieg auch perfekt ist.

    Liebe Grüße,
    Su
    (früher als Suulchen unterwegs)



    “I don't care if you're black, white, straight, bisexual, gay, lesbian, short, tall, fat, skinny, rich or poor. If you're nice to me, I'll be nice to you. Simple as that.” ― Eminem

  • Quote

    rein ökologisch gesehen ist das einfache Austauschen eines kompletten Gerätes anstatt es zu reparieren einfach eine Katastrophe. Sowohl für Nähmaschinenhändler als auch für die Umwelt...


    ...ökologisch gesehen sind heutige Nähmaschinen eigentlich immer bedenklich...dies aus 3 Gründen:


    1. Alle Haushalt-Maschinen werden in Asien produziert...und da in Ländern mit anderen Umwelt-Auflagen als wir sie hier kennen...mit den entsprechenden Folgen...
    2. Die Maschinen werden um die halbe Welt "gekarrt" bis sie auf unserem Tisch stehen...
    3. Heutige Maschinen sind vorwiegend Computer-Modelle mit Kunststoff-Gehäusen, etlichen Computer-Platinen und weniger Mechanik als ältere mechanische Maschinen...also müssen sie als Elektronik-Schrott entsorgt werden...früher konnte man sie ins Alteisen werfen...


    ...die Bilanz wäre nur dann besser, wenn diese Maschinen allesamt im "Kunden"-Land oder dessen Nachbarschaft hergestellt würden...so wie es früher mal war...ein solcher "Wunsch" ist aber die totale Illusion!



    ...ABER...jemand...und das sind mehr oder weniger alle heute...der ein Handy/Smartphone besitzt ist ein grösserer "Umweltsünder", denn diese Geräte halten im Durchschnitt gerade mal 2 Jahre...jeder, der einen Flachbildfernseher besitzt...auch fast jeder heute..."darf" den so alle 5 Jahre "wechseln", weil auch diese selten eine längere Lifetime haben...und gerade diese 2 Geräte-Arten sind extrem schwierig "sauber" zu entsorgen...und da machen sich die Leute auch keine sonderbar grosse Gedanken...weil es halt eben so ist...


    ...dagegen sind Nähmaschinen...sogar die Günstigen...noch relativ verträglich...weil reparierbar...ob eine "Günstige" repariert werden soll, hängt nicht nur mit Betriebswirtschaft zusammen...sondern auch davon, ob ein Reparateur überhaupt will...da bin ich mir manchmal gar nicht so sicher...vielfach lieber gleich eine neue Maschine verkaufen...


    ...und der Nähmaschinenhändler muss sich der Situation halt auch anpassen...wie es die ganze Industrie und der Handel täglich macht...die Wirtschaft funktioniert so...


    ***
    ...noch eine Anmerkung zum Thema Qualität versus Preis...ein ganz dunkles Kapitel...


    ...eines habe ich bei Nähmaschinen gelernt: Der Preis sagt über die Qualität einer Maschine in vielen Fällen wenig oder gar nichts aus!


    ...dabei spreche ich nicht von den TopOfLine-Maschinen in der obersten Preisliga...bei den TOL-Maschinen sind andere Faktoren auch noch massgebend...riesige Marketing-Organisation, geringere Stückzahl...damit teurere Ersatzteilversorgung, Prestige-Frage etc. ...halt wie bei Autos...


    ...ich will hier nicht einfach günstige Maschinen propagieren...billige Discounter-Modelle sind explizit ein NoGo!


    ...ABER ich habe mehrfach feststellen müssen, dass bei Maschinen bekannter Marken in der Preisklasse 600-900EUR (in der Schweiz 800-1300CHF)...die ist für Marken-Hersteller halt die "Einsteiger-Klasse"...die Qualität mitnichten besser ist...und die exakt gleichen Bauteile (Motoren/Elektronik/Schrittmotoren etc.) verbaut sind...vom gleichen Hersteller mit gleicher Teilenummer...und daher in gleicher Qualität...es wird sich kein Zulieferer der ISO-zertifiziert ist finden lassen, der unter der gleichen Teilenummer unterschiedliche Qualität liefert...und alle mir bekannten Zulieferer sind ISO-zertifiziert!...und die Nähmaschinen-Industrie ist strukturell eine Industrie mit sehr flacher Fertigungstiefe...die meisten Bauteile werden von spezialisierten Teile-Herstellern zugeliefert...


    ...rein technisch gesehen dürfte somit eine solche Markenmaschine auch nicht mehr kosten...tut sie aber...vielleicht andere Vertriebsform, Werbeaufwand, besserer Support (wenn es denn so ist) oder auch aus Gründen die für uns nicht nachvollziehbar sind...denn "Günstiganbieter" können genau gleich betriebswirtschaftlich rechnen...und wollen schwarze Zahlen...


    ...und aus diesem Grund lohnt sich ein Vergleich dieser beiden angesprochenen Marken gegenüber anderen Angeboten eben schon!...wenn man auf eine "Marke" aus Prestige-Gründen keinen Wert legt...


    ***
    ...Thema "Gebrauchtmaschinen"...


    ...aus ökologischen Gründen sicher sinnvoll und wünschenswert...


    ...nur wo finden sich solche Maschinen in gutem Zustand und in etwa vergleichbarer Leistung/Ausstattung in der Preisklasse der "Günstig-Maschinen"?...hier in der Schweiz nirgends!...da beginnen ältere Einfach-Modelle bei 400CHF...und sobald es etwas "Brauchbareres" ist steigt das auf 750-1000...also einfach keine ernstzunehmende Alternative!...das mag in D etwas anders sein, da kenne ich das Preis-Niveau zuwenig...aber wenn ich die Beiträge im Forum so lese, sind solche Angebote zu günstigem Preis scheinbar auch rar....



    ...der Beitrag ist aber auch lang geworden...das Thema ist halt auch zu interessant ;)


    Gruss aus der Schweiz
    Stefan

    Gruss aus der Schweiz
    Stefan

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe ganz vergessen dass du Schweizer bist. Bei uns hat man nicht so wahnsinnige Schwierigkeiten an gebrauchte Nähmaschinen ranzukommen.

    Liebe Grüße,
    Su
    (früher als Suulchen unterwegs)



    “I don't care if you're black, white, straight, bisexual, gay, lesbian, short, tall, fat, skinny, rich or poor. If you're nice to me, I'll be nice to you. Simple as that.” ― Eminem

  • Hallo Stefan,
    Deine Recherche ist toll und spannend, eine auch sehr ergiebige Quelle für investigative Erstinformation ist die Alibaba Suchmaschine, anschließend noch eine kurze Email an die Hersteller diverser Nähmaschinen geschickt,
    und man kann sich nicht mehr vor Katalogen retten. Da findet man dann fast alle in Europa, USA und Australien angebotenen Nähmaschinentypen.;)

    m@rtin
    Erbsus Mechanicus Martinui


    Und täglich frisch: Kluger Leute schlaue Sprüche!


    Das perfekte Alter liegt irgendwo zwischen
    ›junger Ignorant‹ und ›alter Besserwisser‹.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ...ja...das ist effektiv so...


    ...ich war einmal an einem Event in Orlando/Florida mit meinen Businesskarten etwas zu lässig ;) ...seither werde ich wirklich gut versorgt...die Chinesen sind im Marketing äusserst effektiv...kaum ein Tag ohne Mail einer "Neuvorstellung"...da gibt es Marken von denen man im Westen noch absolut nichts gehört hat...aber meist sind es eingekaufte Konstruktionen oder Klone japanischer/taiwanesischer Hersteller...


    ...aber die wirklichen Innovationen kommen von Firmen aus Japan, Taiwan und der Schweiz...ich frage mich ob die westlichen Marken (VSM/VSP etc.)...ausser Bernina...überhaupt noch selbst entwickeln...oder einfach alles OEM/ODM einkaufen...


    Gruss aus der Schweiz
    Stefan

    Gruss aus der Schweiz
    Stefan

  • Hallo,


    ich habe das hier alles gerade völlig fasziniert durchgelesen. Spannend!!!


    Aber da kamen ein paar Fragen in mir hoch: Wo läßt denn Pfaff/Husqvarna produzieren und entwickeln? Und ist Janome sonst der einzige Hersteller, der noch alles "alleine" macht? Und wo gehört Babylock zu? Und Brother?


    Vielleicht könnt Ihr mir da ja weiterhelfen.


    Liebe Grüße
    Aenlin

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Aenlin


    ...Pfaff/Husqvarna lässt viele Modelle bei ZengHsing in Taiwan/China produzieren...JANOME entwickelt und produziert selbst und ist einer der weltweit führenden Hersteller...auch BROTHER entwickelt und produziert selbst...


    ...Brother und Janome sind die grössten Produzenten von Haushaltnähmaschinen...


    ...die Marke Babylock gehört Tacony USA...die Maschinen werden aber von Brother produziert...



    Gruss aus der Schweiz
    Stefan

    Gruss aus der Schweiz
    Stefan

  • Hallo Allerseits,
    es ist schon eine Weile her...aber heute habe ich eine Ergänzung anzubringen. Auch die "neuen" Privileg-Quelle-Maschinen werden dort in China gefertigt. Die habe bei ebay entdeckt: Privileg 61017E. Kundendienst ist wie bei Carina.
    Vielleicht interessiert es ja jemand. Steht bei Otto neu für 279,99€ Gebraucht sollte sie bei ebay 350€ kosten.
    Viele Grüße Katharina

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Besser spät als nie, oder? Ich betrachte jetzt meinen Gurkenhobel mit neuen Augen: Eine asiatische Bernina. Das muß ich doch gleich mal meinem Mann stecken, der mir seinerzeit riet abzuwarten, um dann eine BERNINA zu kaufen. Die hätte seine Mutter früher auch gehabt, da hätte man was fürs Leben. :D
    Und ich bin immer noch nicht unglücklich, daß ich darauf nicht gewartet habe, sondern erstmal zum erschwinglichen Preis schauen wollte, ob mir das Nähen überhaupt Spaß bereitet. Wenn man das noch nie gemacht hat, kann man das ja nicht wissen. Und dann steigt man vielleicht doch nicht gerade im hochpreisigen Segment ein.
    Ich jedenfalls habe Gefallen dran gefunden und freue mich schon auf die "richtige" Maschine, die es eines Tages werden soll...

    Ich habe keine Wespentaille. - Ich habe eine Hummelhüfte.

  • genauso hab' ich es auch gemacht... man weiß ja auch nicht nur ob es einem Spaß macht... sondern die Frage ist auch WAS einem Spaß macht, quilten? sticken? Zierstiche gefällig? oder doch lieber das Modell welches Leder und Jeans liebt...


    meine "Testmaschine" ist auch eine Privileg: 1650 ... ein Vorläufer Model der Janome Easy Jeans...


    Dabei fällt mir ein, das ich Anouk schon lange nicht mehr "gelesen" habe... sie hat die Easy Jeans und hat mir zusammen mit Stefan viele Fragen dazu beantwortet...

    was wär´ das Leben ohne Naht??? es wäre öd´und blöd´und fad!!!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!



  • ...die Marke Babylock gehört Tacony USA...die Maschinen werden aber von Brother produziert...


    auf meinen Babylocks steht Juki LTD und Made in Japan, wurden die mittlerweile verkauft?

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]