Posts by Miri45

    optisch gleicht das Gehäuse aber eher der Billig-Babylock.

    Meinst Du die Celine, vorher success?

    Die Success hatte ich mal, ich habe da ums verrecken nicht den Abschluss eriner Naht hinbekommen (das mit deM Fäden nach unten ziehen), die hatte ich gleich zurückgeschickt.....

    Der Brother sieht sie aber auch irgendwie ähnlich...

    Insgesamt hört sich das aber ziemlich gut an

    Ansonsten kommst du mit einem Tausender nicht weit.

    Die Pfaff creative 1.5 hätte 180x130mm Stickfläche und ist unter 1.000€ zu haben.

    Aber auch mit der Größe kommt man irgendwann an die Grenzen, es gibt sooo viele schicke große Stickdateien. Und ich nutze grne den großen Rahmen (360x200), um Shirts zu besticken :biggrin:.

    Die Bedienung ist mittlerweile für mich persönlich auch ein Thema.

    Nach 15 Jahren Hus Rose war ich'S nicht anders gewöhnt, da wäre ich mit der kleinen Pfaff super klar gekommen. Aber da meine Stickie die Ruby ist, bei der man alles schon auf dem Bildschirm machen/einstellen kann, ist mir die Pfaff mittlerweile viel zu kompliziert.

    Die Hus Jade is wohl das "Gegenstück". Ich würde bei dem Budget wahrscheinlich auch erstmal nach einer gebrauchten schauen.

    Das mit der Stichbegrenzung hab' ich bisher auch nur von W6 mitbekommen.....

    du schreibst du willst Jersey nähen und mit der "teuren Bernina" geht das eher bescheiden. Das kann ich kaum glauben. Ich frage mich, ob es nicht ein Anwenderfehler ist (sorry bitte nicht falsch verstehen) vielleicht die falsche Nadel genutzt wird.

    Das kommt darauf an, welche mit "teure Bernina" gemeint ist.

    So 'ne 3er Bernina ist ja auch ein gutes Stück teuerer, als z. B. eine Pfaff mit ähnlichem Funktionsumfang. Ich hatte mal kurze zeit einer B380, das fand ich durch den relativ festen (nicht einstellbaren) Füsschendruck auch etwas mühsam, mit der 830 klappt's super.

    Bei deiner Auswahl, würde ich spontan schonmal Carina und Brother streichen.

    Über Carina hab' ich bisher fast nur nicht so gutes gelesen, eine kleine Brother hab' ich mir mal angesehen, weil ich eine kleine Maschine zum Rumtragen wollte.... (es wurde eine Elna starlet, diegibt's aber nciht mehr).

    Welche Bernina hast Du denn? Was (außer dem Jersey-problem) stört Dich daran?

    Wurde die "neue gebruachte" mal gewartet? Wenn Du die gleiche bei Deinen Eltern nochmal stehen hast, und mit der besser zurecht kommst kann's ja nicht wirklich am Modell liegen. Vielleicht bruacht sie nur ein paar Streicheleinheiten in einer ordentlichen Werkstatt?

    Ich denke nicht, dass Du Dich von einer Bernina auf ein 300€-Modell verbessern kannst. Bei W6 gibt's wohl erst Mitte/Ende Juni wieder was passendes)

    (zum Jersey nähen würde ich persönlich Pfaff oder Husqvarna empfehlen, die, die ich kenne, sind aber schon über'm Budget)

    Bei mir im Nähtreff näht eine mit einer Bernina Nummer weiß ich nicht und die hört man fast gar nicht

    Kann ich bestätigen, die ist sehr leise.

    Danach kommt die kleine Pfaff Creative 1.5, kannst Du irgendwo in einem laden einen Lauschangriff :D machen? (mir wär die zu klein als Hauptmaschine, ist auch 'ne Stickkombi, was unnötig ist, wenn man nicht sticken mag).


    Meine Hus näht auch ertragbar,

    Meine (Ruby) finde ich jetzt ziemlich deutlich lauter als die Bernina und die Pfaff. Hab' auch schon öfter gelesen, dass die Sapphire, die ja irgendwie "eine Ruby ohne Stickfunktion" ist, als laut empfunden wird.

    Hmmmm, wenn ich das noch so genau wüsste :irre:

    Meine Oma hat sich eine neue Maschine gekauft, keine Ahnung, ob ich gefragt wurde, ob ich die alte haben will, oder ich vorher "hier" geschrien hab', weil ich nähen lernen wollte...

    VHS-Kurs war, wie bei vielen anderen, auch bei mir nix, um es wirklich zu lernen...

    Ich glaube, da muss man Glück haben. Wenn der Kurs mit Anfängern belegt ist, wird die Kursleitung eher nicht dazu kommen, Fortgeschrittenen-Wissen zu vermitteln, usw.

    Da hat ein Kurs bei einer Quilterin nach 30 Jahren Näherfahrung deutlich mehr gebracht.

    Bzw. das ganze hatte sich mehr als bezahlten Nähtreff entpuppt, bei dem man letztendlich machen konnte, was man wollte - gemütlich, familiär, im kleinen Stoffladen und super Hilfen, Tipps, etc. :)8

    Internet war vor 30 Jahren auch nicht....

    An irgendwelche Hilfe von meiner Oma kann ich mich nicht erinnern, wenn ich sie um Hilfe gebeten hätte, sähe das aber vielleicht auch anders aus. Sonst kannte ich niemanden, der/die näht.

    Ich hab' wohl, wie ich das heute immer noch mache, auch in anderen Bereichen, einfach drauf los gewerkelt - so LearningByDoing.

    Burda-Hefte, Barbie-Kleidung, usw.

    Ein ordentliches Buch hab' ich zwar, vergesse aber irgendwie meist, dass ich da mal reinschauen könnte :o, dann knobel ich halt, bis es klappt.

    Videos finde ich ziemlich nervig, ich glaube, ich hab's noch nie geschafft, sowas zu Ende zu schauen. Bis die endlich zum Punkt kommen, bin ich ja schon dreimal fertig :na:.

    Mittlerweile hole ich mein Wissen aus Foren, Blogs und so, wenn's mal hakt,

    wenn's was komplexeres wie z. B. Schnittkonstruktion, dann ist das eine Ausrede, um ein Buch anzuschaffen ;-)

    Aber diese Schneidelinieale/-maschinen, wie auch immer, das passt wieder zu mir, ist wie Papier mit so einer Papierschneidemaschine zuschneiden. Da kann man auch exakt im Fadenlauf schneiden. Da werden wir dann schon fast mathematisch. Das passt dann auch wieder.

    Nähwelt Flach hat welche (hab' aber nicht genau geguckt), auch Scheren, Scherenschleifer....

    Stanzer sind öfter mal in Patchwork-Läden zu finden Suchwort English Paper Piecing

    Außer, dass ich auch das Halsbündchen am Schluss mache, mache ich es genauso wie Puppenmutti. Wenn ich das Garn für beide Maschinen nutzen würde, würde ich das aber auch "vorverlegen".

    Was in den Greifern ist, sehe ich eher nicht so eng, da würde ich auch auf andere Farbtöne ausweichen.

    (im Moment "verbrate" ich so das Billiggarn, das ich mal gesammelt hab' :o, klappt super in den Ovi-Greifern)

    Ob die nun "Jersey" oder "Stretch" heißen, liegt wohl an der Marke: Organ sagt so - Schmetz evtl. anders ...

    Das stimmt so nicht, das sind unterschiedliche Nadeln.

    Die Unterschiede sind bei Schmetz toll aufgeführt. Diese Übersichten hab' ich mir ausgedruckt, laminiert, und ins NähMa-Schränkchen gepackt.

    Auch wenn ich bei schwierigen Stoffen einfach rumprobiere und die nehme, die passt 8o.

    Wobei 'ne Jersey-Nadel irgendwie noch nie funktioniert hat, die Stretch gewinnt eigentlich immer (bei ganz flutschig, aber festem Dessous-Stoff hab' ich's nur mit 'ner HaX geschafft)


    https://www.schmetz.com/mm/med…0190315_en_rgb_150dpi.pdf

    Interessant.

    Ich denke immer mal wieder über die Brother mit dem PLatz rechts der Nadel nach.....

    Infos und Zubehör finde ich auf der W6-Seite,

    Die Maschine ist aber nur bei "Mauszeiger auf's Menü Coverlock" zu sehen, der Link im Text funktioniert auch nicht wirklich?

    Die 9500 war ja schon wochenlang als Artikel mit sämtlicher Beschreibung und Hinweis, ab wann sie verfügbar ist da?

    Erinnert mich ein bisschen an die Pfaff Coverlock.

    Januar - Schlitten

    Februar - Valentis-Herz

    März - Krokusse in der Hand und Gärtner-Schürze

    April - Hasen-Ohren und Körbchen mit Eiern

    Mai - Maiglöckchen

    August - Palme und Cocktail

    September - irgendwas mit Herbstlaub

    Oktober - Fledermaus (oder Kürbis, Gespent, Halloween halt)

    November - hmmm, Nebel, vielleicht ein Regenjäckchen....

    Dezember - Engel oder Nikolausmütze im


    für die J-Monate fällt mir auf Anhieb nix ein

    Keine Panik, hab' 'ne Knoblauchallergie :P

    Ist doch kein Problem, da ziehst du mit einer großen Spritze geklärte Butter auf und dann nix wie rein ins Verderben. :biggrin:
    ... und verbrenn dir dabei nicht die Finger. ;)

    Muss ich dann erst warten, bis die Butter ranzig ist? :shocked:

    Nicht, dass mir die heiße Metallspulenkapsel das Poly-Garn ansenkt :evil:

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]