Blog Articles


    Vita Cola Pur Test Foto: NADV.com


    Anlassprolog in Kurzfassung: Es trug sich zu, dass Frau Sowieso Besuch empfing. Im Laufe des Abends wurden schöngeistige Mischgetränke konsumiert, die koffeinhaltige Limonaden als Füllstoff nutzen. Hier wurde fleissig Coca Cola eingeschenkt. Aus nicht näher erwähnenswerten Anlässen kam das Gespräch auf einen Cola-Oldie aus der ehemaligen DDR. Vita Cola. In meiner üblich charmanten Art sinnierte ich über dieses abwaschwasserähnliche Erfrischungsgetränk, das irgendwie gar nicht mehr so schmeckt wie früher. Sondern noch schlimmer als früher. Nach Spülmittel mit Zitronengeschmack. Zitronengeschmackaroma. Und Koffein. Und Wasser. Sprich: Ich trank die gemeine Vita Cola vor Jahren und sie fiel bei mir in Ungnade. Schublade „ungeniessbar“ und gut. Dies

    Read More


    Hausgoethe Haus Goethe Foto: NADV.com


    Was zum Teufel ist ein „Haus – Goethe“?


    Auftraggeber, Texter/Setzer, Produzent – niemand schreit Stop?


    Ich lehne mich derweilen aus dem Fenster und würde es mit dem Inhalt eines meiner Lieblingsschilder halten:


    Hier war Goethe nie. Foto: NADV.com



    --
    MBMA. Write. Think. Write more.
    https://fb.me/merkbefreitmitattest/
    https://merkbefreit-mit-attest.de/

    Read More


    Supermarkt MBMA


    Neulich bei Albrechts Feinkost in einer süddeutschen Großstadt. Die Hitze flimmert am frühen Abend. Frau Sowieso und ich betraten die heilige Halle des von der Mittelschicht verpönten Discounters. Uns egal, wir gucken gern mal, welche Exemplare „Mitmensch“ sonst so hier rumlungern. Und auch heute sollten wir nicht enttäuscht werden.


    Nachdem ich in Eingangsnähe anrempelnderweise fast von einer Meute Gebetswütiger lautstark (LAUTSTARK!) überrannt wurde, die mit Laken im Ku-Klux-Klan-Style (Kopf war frei, naja vom Bart mal abgesehen) den Delikatessenhandel stürmten, brauchte ich erstmal ein paar Meter, um mich zu sortieren. Meine Toleranzgrenze wurde das erste mal angekratzt.


    Am Süssigkeitenregal hatte ich mich wieder einbekommen.


    Und erspähte prompt einen Sonderposten an pinken

    Read More

    Burger absolut korrekt verpackt Burgerverpackung Foto: nadv.com


    So ungefähr vor zehn Jahren habe ich mir angewöhnt, am McDrive jede Bestellung zu kontrollieren, weil öfter mal etwas gefehlt hat. Zu viel war nie drin. Aber DAS habe ich auch noch nicht gesehen. Ein Rudel Hamburger Royal TS, davon drei in jeder Tüte. Zwei übereinander, einer senkrecht daneben. Der Inhalt beim senkrecht verpacktem Fastfood war nach dem Aufklappen wie ein Bausatz von Ikea - ein Haufen Einzelteile.


    Rückfrage am Schalter: "Soll das wirklich so verpackt werden?"


    Antwort: "Ja, klar!"


    Respekt, McDonald's... 8o:rolleyes: Ein klarer Fall für die Tonne, vielen Dank. ;)


    PS: Zu wenig Soße war auch drauf. Wie fast immer, ihr Geizhälse... ;)


    PPS für Oberlehrer: Die enthaltenen Fette sind egal, dafür gibt es Lipidsenker. ^^

    Read More

    MBMA Sommer Kindheit


    Früher, als man in den Ferien noch zu den Großeltern aufs Land fuhr, war alles anders. Sechs Wochen am Stück absolutes Kuhdorf und es war schön. Kein Whatsapp, kein Facebook, ja nicht mal Internet. Ein Telefon gab es. Beim örtlichen Bullen (aka Abschnittsbevollmächtigter) oder in einer Telefonzelle auf dem Dorfplatz. Die Post hatte auch eins, aber die hatte nur an zwei Tagen in der Woche ein paar Stunden geöffnet.


    Fragt mich, was man den ganzen Tag gemacht hat – ich weiß es nicht. Was hängen blieb, sind einige Dinge. Der Geruch von Sonne, alten Teerdächern von Schuppen, Stroh in den Scheunen, Wiesen, auf denen Kühe malmend herumstehen und ab und zu mal mit dem Ohr zucken, wenn sich eine Scheißhausfliege auf demselben niederließ. Traktoren, die polternd mit leeren Anhängern

    Read More

    Bärenklau


    Da sitzt irgendwo in einer Redaktion ein Redakteur oder Volontär oder Schülerpraktikant und haut einen raus. Regelmäßig gegen Dinge, die sich nicht wehren können. Zum Beispiel Pflanzen, die heutzutage nicht unbedingt als Symphatieträger gelten. In hetzerischer Art und Weise wird alljährlich quer durch Deutschland der Riesen-Bärenklau als Heuschreckenplage der neuen Welt dargestellt.


    Deutschlands Armageddon für moderne digitale Kreuzritter, der Waffe mit „qwerty“ geladen wird.


    Das doldenblütlerartige Teil schmimpft sich „Heracleum mantegazzianum“ und ist ganz einfach eine Pflanze. Die ist jetzt auch nicht unbedingt neu in Deutschland sondern wurde in der zweiten Hälfte des letzten Jahrhunderts von grünorientierten Naturexperten sogar mal hofiert. Unter anderem sollte es die

    Read More


    Linksfahren auf Autobahn Foto: nadv.com


    Ihr, die auf dreispurigen Autobahnen am Sonntag mit einer komplett leeren rechten Spur und vereinzelt dahindösenden Rentnern auf der Mittelspur auf kilometerlangen Strecken ohne Geschwindigkeitsbegrenzung auf der linken Spur mit 140 km/h dahinrast und euch nach einem Überholvorgang nicht einordnet, weil am Horizont ja der nächste 100km/h-Mittelspurrentner zu sehen ist und ihr zu blöde seid, auf einer Strecke von einem Kilometer den Blinker zu finden und zu betätigen und dann lieber andere Autofahrer hinter euch sammelt:


    Schafft euch Rückspiegel an und nutzt diese. Zum Beispiel beim Wechsel der Fahrspur. Immer. Vor dem Blinken.


    Fahrt rechts, sofern voraus ein paar hundert Meter nichts zu sehen ist. Auch immer. Ganz rechts geht auch. Auch, wenn alle vier Kilometer

    Read More

    Vor einigen Tagen führte ich ein Gespräch mit einem bekannten Herrenmaßschneider. Im Laufe des Gespräch ergab es sich, dass ich vom Büro aus quasi nicht nur auf die Stadt Chemnitz (bzw. den Stadtwald) sondern auch auf DIE Chemnitz schauen kann. Die Chemnitz ist ein Nebenfluß der Zwickauer Mulde (muss man nicht kennen) aber immerhin Namensgeber für die Stadt Chemnitz.


    Hier mal ein repräsentatives Bild, welches die Exekutive bei der Beobachtung kleiner Grüppchen zeigt, die diverse politische Extreme vertreten und sinnlos Steuergelder verbrennen, dies aber mit freier Meinungsäußerung begründen:


    Chemnitz 2018 Ex-Karl-Marx-Stadt mit der Brücke über die Chemnitz Foto: NADV.com


    Wie dem auch sei - die Stadt Chemnitz, die aufgrund ihrer Textilindustrie früher das "Sächsische Manchester" genannt wurde, wurde vermutlich aus genau diesem Grund in Karl-Marx-Stadt umbenannt. Und: Die Chemnitz bahnte sich auch zu dieser Zeit den Weg durch die Stadt, die Karl Marx vermutlich nie betreten hat.


    Über genau jenen Fluss sprachen wir... Dann passierte

    Read More

Anzeige: