Anzeige:

Blog Articles

    Als Kind bin ich in einer typischen 1930er-Jahre-Siedlung direkt am Wasser groß geworden. Logisch, dass dort fast jeder ein Boot hatte. Und wo ein Boot war, war der Schnaps nicht weit. Ich erinner mich, dass die Skipper bei irgendwelchen Festen in den kleinen Häfen immer heftig einen weggekippt haben. Also nicht alle, aber es gab so Spezialisten, die immer wieder aufgefallen sind.


    Einige Gesichter erkenne ich ab und an wieder. Da läuft jemand an Dir vorbei und Du weißt sofort, wer das ist, obwohl Du den 30 Jahre nicht gesehen hast. Ich meine, die sind ja auch älter geworden. Schon böse, wenn man die dann trotzdem sofort erkennt.


    Es gab da einen Typen mit einer, naja, leicht ordinären Frau. Der hat mit seiner Olsch jede Party gerockt. Immer gute Laune, immer voll

    Read More


    Prämabel: Ich habe lange überlegt, ob ich das hier schreibe. Letztlich bin ich zu dem Entschluss gekommen, den Text zu veröffentlichen. Nicht, um anderen Angst zu machen, sondern einfach mal die Fakten auf den Tisch zu packen und/oder Augen zu öffnen. Es ist natürlich alles erstunken und erlogen und sollte sich die Ärztin hier wiedererkennen: Na und? Und sorry, es ist etwas länger und ich könnte noch doppelt so viel erzählen.


    Eine Freundin (nennen wir sie mal Kerstin) bat mich, sie zu einer Magenspiegelung zu begleiten. Bei der Terminvergabe wurde ihr gesagt, sie möge bitte eine Begleitperson mitbringen. Die Arschkarte steckte sie mir dann auch flott in die Tasche.


    Der Termin war um 8 Uhr morgens. 30 Kilometer Fahrt, sie war ein pures Nervenbündel. Voller Angst

    Read More


    Drei mal miteinander Verwandte Ureinwohner eines Dorfes mit 20 Kilometern Entfernung zur nächsten Ortschaft mit Straßenbeleuchtung stehen eine Viertelstunde vor mir und versuchen mir abwechselnd zu erklären, was sie benötigen. Während einer redet, glotzen mich zwei mit offenem (sic!) Mund an. ABWECHSELND!


    Sie wollten einen Nagelknipser.


    Manchmal bin ich so müde.


    Merktbefreit mit Attest

    Read More


    Kunde, Baujahr um 1950, typisch vorpommersche Optik. Von Mutti hübsch gemacht und muss auf eben diese warten.


    Kunde: Sie kennen sich doch hier aus!


    Ich: ???


    Kunde: Wo issn hier die Fischgaststätte?


    Ich: Hier war noch nie eine Fischgaststätte!


    Kunde: Ach, hier war noch nie eine Fischgaststätte…


    Ich: Nee, draussen, vor der Tür ist ein Fischimbiss.


    Kunde: Ach, draussen, vor der Tür ist ein Fischimbiss…


    Ich: Ja.


    Kunde: Aber ich hab schonmal hier drin gegessen.


    Ich: Ach, sie haben schonmal hier drin gegessen…


    Kunde: Ja, das war der Herr Sowieso.


    Ich: Ach, das war der Herr Sowieso….


    Kunde: Warum quatschen Sie mir eigentlich alles nach?


    Ich: Ach, ICH quatsche ihnen alles nach?


    :)


    Merktbefreit mit Attest

    Read More

    Prolog.

    Norddeutschland, frische Seeluft und frischer Wind in einem bereits auf "neumodisch" umgebauten Supermarkt, der sich seine Bereiche (allerdings nur in Deutschland) in Nord und Süd aufteilt. Hinterm Horizont ähm Bild geht es weiter...


    mbma Brot Stralsund


    Mal abgesehen, dass man nix findet, sondern alles mittlerweile so angeordnet, dass man sich den Einkaufswagen bis zum Rand vollknallt, obwohl man eigentlich nur ´ne Packung Bockwurst braucht, sieht der Laden ja total toll aus. Die Kühlstrecken blasen einem ordentlich kalte Luft ins Gesicht, die Gurken sind in der Tat nicht mehr verpackt, dafür liegen aber sechs in Kunststoff und Pappe abgepackte Pink Lady-Äpfel ziemlich direkt neben loser Ware identischer "Marke". Gratulation, ich mag ja Konsequenz.


    Lange Rede (naja, die kommt erst noch ^^), kurzer Sinn. Wir packen ein, was wir brauchen (und natürlich noch mehr - wir wollen ja keine enttäuschen Gesichter, bei denen, die sich die neue Platzierung ausgedacht haben :*) und ab gehts zur

    Read More


    Kundin: Ich möchte Patronen für einen Schneider-Tintenroller!


    Ich lege ihr die Standard-Rollerpatrone 852 von Schneider hin. Kundin guckt daraufhin extrem blöd…


    Ich: Irgendwas nicht in Ordnung?


    Kundin: Nee, die nich! Ich brauche welche von Faber-Castell!


    Ich: Eben war´s noch ein Tintenroller von Schneider…


    Kundin: …aber die Patronen passen nur von Faber-Castell! Zeigense ma her!


    Ich: Also. Sie möchten für einen Tintenroller von Schneider Rollerpatronen von Faber Castell, weil die Schneider-Patronen nicht passen?


    Kundin: Ja. (…mit einem selbstherrlichen Blick, den ich nicht mal selbst hinbekomme) ;)


    Ich: Wollen sie mich verarschen? Sie bauen doch in einen Kia auch keine Bremsscheiben von Mercedes!


    Kundin: Redense doch keinen Müll! Zeigensema!


    Ich: Liegen doch

    Read More


    Rein in den Supermarkt. Gähnende Leere. Eine Kasse geöffnet.


    Fein, ich brauch nur einen Artikel.


    Quer durch den Konsumtempel gejagt, ein Teil für 0,39 Euro in der Hand und auf zur Kasse.


    Letzter Ganz, rechts abgebogen zur Kasse und BÄNG!


    ACHT Kunden vor mir an der einzig offenen Kasse. ACHT. Mit jeweils rappelvollen Einkaufswagen.


    ACHT. Und alle wollten passend zahlen.


    Schönes Wochenende.


    Merktbefreit mit Attest

    Read More


    Jetzt aber Shell - Merkbefreit mit Attest Symbolfoto. Echt! Das ist nicht die Tanke!


    Eine gelb-rote Markentanke irgendwo in der vorpommernschen Pampa. Mäßiger Betrieb, die Dorfjugend hängt mit chronischem Mauljucken und Energydrinks samt klarem Schnaps Marke Schädelbrecher vor selbiger herum und bestaunt tiefergelegten, mindestens 15-jährigen Sondermüll auf vier Rädern. Ein paar Hupfdohlen mit der Sommermode von 2010 räkeln ihre adipösen Prachtkörper lassziv auf hochglanzpolierten Motorhauben, unter denen das Öl auf das Pflaster jaucht.

    High Noon. Die Hitze flimmert.


    Aufttritt Herr Disaster.


    Ich tanke meinen Hobel für das durchschnittliche Monatsgehalt einer ***-Aushilfe und betrete die heiligen Hallen zum Bezahlen. An Stehtischen der Rest der Meute von draussen, der es nicht mehr schafft,

    Read More

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]