Anzeige:

Posts by Tilli

    Hallo,

    ich gehöre zur anderen Fraktion. Ich nähe mit der Babylock Evolve und komme damit gut zurecht. Aus Platzgründen und weil ich meine alte Overlock ersetzen wollte, habe ich mich für die Kombimaschine entschieden und es nicht bereut. Klar, ich muss das Nähen gut planen, aber in den meisten Fällen klappt das sehr gut.

    Bei der Babylock geht das wirklich schnell.

    Liebe Grüße Sabine

    Ich habe jetzt nur das Foto gesehen, da ich die Beschreibungen nicht so nachverfolgen kann. Wenn du den Stoff so faltest, dass die Webkante zwischen den beiden Armausschnitten liegt, kannst du doch einfach ein kleines zusätzlich Dreieck an den Stoff nähen.

    Du hättest dann zwar 4 kleine zusätzliche Nähte, aber ich könnte mir vorstellen, dass die kaum auffallen. Es soll doch sicher ein Freizeitshirt werden und nicht gerade im Büro getragen werden.

    Wenn du die Nähte mit einem leicht elastischen Zickzack-Stich nähst und auseinanderbügelst, wird das beim Tragen auch kaum auffallen. Und du kannst dabei auch Rücksicht auf den Fadenlauf nehmen und hast nicht soviel Verschnitt.


    Liebe Grüße Sabine

    Ich nähe Masken für den privaten Bereich, trage sie selber nur kurz im Supermarkt und desinfiziere sie für 30 min bei 100° im Backofen.


    Dieser Hinweis kam von einem Arzt in einer Visite-Sendung des NDR.


    Liebe Grüße

    Sabine

    Vor Jahren (Jahrzehnten?) hatte Burda mal einen Schnitt für eine Daunenjacke. Man brauchte daunendichten Stoff (den gibt es in den Shops für Outdoorstoffen). Dann wurden Ober- und Futterstoff miteinander vernäht und man hat sich die Teile im Bettengeschäft füllen lassen und anschließend wurden sehr große Karos gesteppt.

    Früher konnte man in den Geschäften für Bettwaren, die die Betten auch gereinigt haben, die Inletts wieder auffüllen lassen. Ich wäre ehrlich gesagt skeptisch ob man die Nähte z. B. daunendicht bekommt. Außerdem sind solche Steppnähte sind immer Kältebrücken. Ganz abgesehen von der Herkunft der Daunen (Problem Lebendrupf).


    Liebe Grüße

    Sabine

    Hallo,


    gute Idee. Ich habe gute Erfahrungen gemacht mit dem


    naehprofi.com - Der Nähmaschinenfachmann

    Adlerstr. 2a

    25462 Rellingen


    Der Inhaber hat mehr als viel Erfahrung, auch mit alten Maschinen aller Fabrikate.


    Liebe Grüße Sabine

    Meine erste Wahl ist Schneidereibedarf Coban. Direkt am Bahnhof Altona (nur einmal über die Straße). Es gibt nicht alles, aber u. a. Reißverschlüsse, Nähgarn, Gummibänder in riesiger Auswahl zu humanen Preisen. Allerdings nicht gerade die gemusterten Kindermotive. Obwohl es dort auch Bauschgarn in verschiedenen Farben gibt. Der Laden liegt im 1. Stock.


    Liebe Grüße und viel Erfolg auf dem Stoffmarkt
    Sabine

    Ich nähe auch seit Jahren auf der 6600 und bin, wie auch meine Freundinnen, die sie auch haben, sehr zufrieden. Das sie besonders viel Flusen sammelt, kann ich nicht sagen. An Garn nehme ich das, was gerade da ist. Meine Freundin holt sich auch altes Garn vom Flohmarkt. Unseren Maschinen ist das egal.
    Wir hatten noch nie Probleme damit.


    Liebe Grüße
    Sabine

    Breite Gummibänder für Unterwäsche habe ich bei Pretty Woman Leipzig (Ebay-Shop) gekauft. Die Inhaberin kauft oft Reste aus der Produktion.
    Auch bekommt man dort jede Menge preiswerte Jerseys mit genauen Angaben. Oder Trigema-Jerseys, kann man die nicht auf auf 60° waschen?


    Liebe Grüße
    Sabine

    So ähnlich mache ich es auch. Die Naht mit einem Bleistift auf dem Stoff vorzeichnen. Oder bei anderen Formen wie Nackenhörnchen o. ä. nehme ich ein größeres Stück Stoff, lege eine Schablone als Schnittmuster auf, nachzeichnen, nähen (Wendeöffnung nicht vergessen) und dann erst ausschneiden.


    Man muss seine eigenen Ansprüche stark herunterschrauben. Ich nehme immer mal wieder mit Kindern und auch mit behinderten Menschen und bin immer wieder erstaunt, wie positiv sie ihre Arbeiten wahrnehmen, auch untereinander. Es ist ein besonderes Vergnügen.


    Liebe Grüße
    Sabine

    Hallo,


    ich hatte eine Riccar 9700, die mir seit 1984 treue Dienste geleistet hatte. Nie Probleme, alles astrein genäht, bis vor einigen Jahren ein Kunststoffteil im Innern einen Riss bekam. Da man keine Ersatzteile bekommt, war sie nicht mehr zu retten.
    Vielleicht kannst du sie vor dem Warten selber mal ordentlich durchpusten und ölen. Das bringt auch schon einiges.


    Viel Erfolg
    Sabine

    Hallo Forina,


    du bist nicht alleine mit deinem Problem. Ist bei mir auch so. Und bei vielen anderen Frauen. Bei mir ist es so, dass der Körper sich oberhalb des Busens ganz leicht nach innen wölbt und in der Breite etwas schmaler ist. Dafür ist der äußere Schulterpunkt bei mir mehr als normal.
    Ich bin der Meinung, dass man das nur am Schnittmuster selber anpassen kann, auch bei selbst gezeichneten.
    Google doch mal nach dem Stichwort "patter drafting hollow Chest", da findet man einiges, auch an Bildern. Für mich selber habe ich noch keine optimale Lösung gefunden. Aber ich arbeite dran (seit Jahren).


    Viel Erfolg
    Sabine

    Ich habe mit diesem Spray http://www.fibertec.info/blue-guard-spray-on.html Funktionsjacken und auch schon eine Jacke aus einem Mischgewebe nachimprägniert und seit Jahren sehr gute Erfahrungen damit gemacht. Man bekommt die Sachen allerdings nur mehr oder weniger wasserabweisend.
    Wenn deine Teile nicht speziell atmungsaktiv sind, könntest du auch die Wash-In-Version benutzen.
    Mir wurde aber auch im Fachgeschäft bestätigt, dass man Baumwolljacken eigentlich nur durch wachsen wasserdicht bekommt. Und dann ist da noch das Problem mit den Nähten und Reißverschlüssen, die man ja nicht dicht bekommt.


    Liebe Grüße
    Sabine

    Hallo Claudia,


    vielen Dank für deine Antwort. Das preiswerte Öl werde ich aus mal ausprobieren. Mich haben bisher die Preise abgeschreckt. Vor Jahren habe ich auch mal einen Nitro-Frottage-Druck ausprobiert. Das sah auch sehr schön aus, stank aber sehr ungesund.
    Drucke mit einem Tintenstrahldrucker auf Transfer-Folie habe ich schon gemacht. Sah auch gut aus, hat aber eine andere Oberfläche.
    Ein spannendes Thema.


    Liebe Grüße
    Sabine

    Hallo Claudia,


    mir gefällt dein Druck sehr gut. Ich hatte auch schon einmal überlegt, Lavendeldruck als Gruppenbeschäftigung auszuprobieren. Hast du reines Lavendelöl benutzt? War es teuer? Und wieviel braucht man pro Druck?
    Über deine Erfahrungen würde ich mich freuen.


    Liebe Grüße
    Sabine

    Hallo Rita,


    was passiert denn, wenn du diesen Link anklickst? Bei mir taucht ein Fenster auf "Laden Sie Dateien direkt in Ihre Dropbox herunter, indem Sie ein kostenloses Konto einrichten. Oder melden Sie sich an." Dieses Fenster schließe ich einfach und gehe noch einmal auf den direkten Download. Dann kann ich die Datei herunterladen.


    LG
    Sabine

    Vielleicht würden dir Schnittmuster nach persönlichen Maßen helfen. Da lädst du dir eine Software auf den Rechner, kaufst ein Schnittmuster, gibst die persönlichen, möglichst genauen Maße ein und druckst dir das Schnittmuster auf (in diesem Fall sehr) vielen DIN A 4 Blätter aus.
    Mit http://www.golden-pattern.onli…sstonline/pasststart.aspx habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht.


    Über die Suchfunktion findest viele Informationen darüber.


    LG
    Sabine

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]