Anzeige:

Wo ist die Grenze bei den Nähten zwischen Perfektionismus und Schlampigkeit

  • Trennen oder nicht?


    Wie es sein muß hab ich mich vermessen. Erst hatte ich alles perfekt ausgerechnet aber beim Zuschnitt konnte ich nicht mehr zwischen 1,5/8 '' und 2,5/8 '' unterscheiden. Kurzum ich hab anfangs richtig zugeschnitten und am nächsten Tag um 1/8 '' zu wenig, was sich auf jeden rächt. Die zu kleinen Teile nochmals zuschneiden geht wegen Stoffmangel leider nicht, ausserdem hatte ich andere Teile die passten bereits etwas eingekürz, bevor ich bemerkte wo der eigentliche Fehler lag.


    Jezt hab ich versucht beim Nähen noch zu retten was zu retten ist, aber an manchen Stellen ist es mir nicht so gut gelungen.


    Würdet Ihr trennen oder als "Mahnmal" "Erstlingsfehler" oder wie auch immer man es bezeichnet einfach lassen.


    IMG_8188.JPG die Perfekte Naht in meinen Augen


    IMG_8190.jpg passt für mich auch noch


    IMG_8187.jpg trennen oder nicht???:confused:


    Ich hab mein Inch Lineal mal dazugelegt, damit man abschätzen kann wie weit es fehlt.


    Was meint Ihr?


    Liebe Grüße


    intina:)

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI HZL-NX7 Kirei

    2018 war die Maschine erstmals auf der H+H zu sehen, im Sommer war die JUKI NX7 Kirei dann endlich erhältlich. Die große Schwester der DX7 punkten mit vielen Features aus der Industrie. Im Forum gibt es einen lesenswerten ausführlichen Test- und Erfahrungsbericht.
     

    technische Daten | Produktseite Hersteller | Händlersuche

  • Über diese Frage kann man eine endlos-Diskussion lostreten. Ich denke es ist wie bei der Sauberkeit im Haushalt.:)
    Jede/jeder hat höchst eine unterschiedliche "Schmerzgrenze" :)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich würde nicht trennen und es als Erfahrung verbuchen, grade, wenn es ein Erstlingswerk ist. Du glaubst nicht, was ich grade an Erfahrungen mache...:D.
    Lg
    Löwenmama

    Liebe Grüße
    Löwenmama



    Für Rechtschreibfehler ist meine Zwergin verantwortlich, die während des Schreibens immer auf mir rumturnt. Falls sie grade schläft, übernehmen ihre Geschwister die Verantwortung.


    Stolze Mama von der großen Prinzessin ( 10/07), dem Superhelden (01/09) und der kleinen Püppi (06/12).

  • Hallo


    die Amish haben dazu einen Spruch, der mir einfach wunderbar gefällt: In jedem Quilt steckt ein Fehler, denn nur Gott ist perfekt!


    Manchmal sollte man sich das Leben nicht unnötig schwer machen ;)

    Ganz liebe Grüße, Jennifer



    Ich bin Herrscherin über das kreative Chaos im Kreativatelier mit 3 Helferelfen, Mama von 4en, Hundedompteurin und wenn mir dann noch Zeit bleibt, benähe ich die Murmel (6). Im Moment bloggen (manchmal) die CharmingQuilts.


    "If you can dream it, you can do it!"


    Walt Disney

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich find's auch nicht schlimm. Wichtiger ist für mein Empfinden und den Gesamteindruck, dass die Nähte schön gerade sind - und das ist bei dir ja der Fall. :)

    Irre Grüße,
    Verena, ehemals 'Schnittlos-glücklich'
    Man spricht mich übrigens 'Fai-winn' aus. :D

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich finde es jetzt auch nicht so schlimm, aber wenn es dich stört, solltest Du es ändern.

    Ich kann, weil ich will, was ich muss


    Immanuel Kant


    Und zum Schluss, grüße ich alle, die mich kennen
    Stephi :)

  • Ich würde es auch nur trennen, wenn der gesamte Quilt dann irgendwie nicht mehr so aussieht, wie er aussehen soll. Ich halte das bei mir eher nach Laune. An manchen Tagen will ich absolut perfekt sein und trenne dann auch mehrmals wieder auf und an anderen Tagen kann ich da großzügig drüber hinweg sehen. Meistens fällt es auch neimand anderem auf, außer mir natürlich :-)

    Liebe Grüße
    Nina

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das ist so ne Sache finde ich, denn DU wirst immer wieder an diese eine Stelle schauen...so ginge es mir zumindest und ich würde mich ohne ende immer wieder ärgern.
    Da du aber keinen Stoff mehr hast...tja viell würde ich es dann lieber so lassen, denn das Risiko es noch schlimmer zu machen ist ja auch da!

    Liebe Grüße Tomtenisse


    Unter hundert Menschen liebe ich einen, unter hundert Hunden neunundneunzig

  • Vielen Dank für Eure Meinungen.


    Ich werde jetzt mal alle anderen kritischen Stellen nähen und sehen wie oft das Problem auftritt. Sollte es nur die eine sein werde ich sie trennen, wenn es viele sind werde ich es wohl lassen


    Vielen Dank für den Spruch Jennifer



    die Amish haben dazu einen Spruch, der mir einfach wunderbar gefällt: In jedem Quilt steckt ein Fehler, denn nur Gott ist perfekt!


    Manchmal sollte man sich das Leben nicht unnötig schwer machen ;)


    Ich sehe es nun sicher etwas gelassener.


    Liebe Grüße


    intina:)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich glaube, ich würde auch trennen. Eine Kursleiterin hat mir mal gesagt: Du ärgerst dich später länger über die nicht "so perfekte" Naht als du gebraucht hättest das zu korrigieren. :knuddel:

  • Hallo


    Wenn noch Stoff vorhanden wäre, wäre ich auch für das Auftrennen. Aber so wie ich es verstanden habe, fehlt der gerade.
    Ärgern wird man sich immer, wenn man drauf schaut, aber wie wäre es denn mit Jo-Jos, damit man es nicht wirklich immer sieht?

    Alles Liebe


    Lotte

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Also es waren dann doch ein paar Stellen mehr, aber ich habe trotzdem getrennt. Einige Teile hab ich neu zugeschnitten und bei anderen konnte ich so tricksen, dass es nicht mehr so auffällt.


    Jetzt ist es zumindest so, dass ich sagen kann es ist okay. Es sind nicht alle Spitzen 100 %ig in der Ecke, aber wegen 1mm hab ich jetzt nicht mehr rumgetan. Ich hatte alle Teile beisammen, dann ist mir aufgefallen, dass ein Quadrat um 90 ° gedreht war. Das hab ich heute auch noch getrennt und wieder richtig eingesetzt. Es war Gott sei Dank sehr nahe am Rand.


    Ich glaube nun auch, ich hätte mich sehr geärgert, hätte ich es nicht getan.


    Viele Grüße


    intina:)

  • Hallo Initina,
    ich fand das nicht so schlimm, kann Dich aber auch verstehen. Ich meine alleine wenn Du weißt, da ist der Fehler drin - das lässt schon manchmal nicht ganz so ruhig schlafen. Aber na ja, so sammelt man eben die Erfahrung. Wer näht, der muss auch ab und an auftrennen. Mein Freund handwerkelt mit Holz - da geht es leider nicht. Einmal zu kurz gesägt - das war's, kann man nichts mehr machen. Also sind wir hier noch im Vorteil ;-)
    Hast Du denn ein Bild von dem, wie dein Werk letztendlich geworden ist? (*neugierig*)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Was sagte mein Mann gestern zu mir, als ich mich über den verhunzten Saum am söhnlichen Pullover echauffiert habe? "Außer Dir sieht das doch eh keiner!" Ja, ich weiß, bei Quilts fällt es schon auf, wenn Spitzen und Nähte nicht zusammenpassen, aber letzlich muß man Gnade mit sich walten lassen, gerade bei Erstlingswerken.
    @ Jennifer: Danke für den Ausspruch. Da ist was dran. Und meine Fehler "signieren" meine Geschenke ja durchaus auch: Drei rechte Maschen, wo nur linke drangewesen wären und ich Dussel habe es nachts um zwei nicht gesehen, sondern erst, nachdem ich das Strickzeug finalisiert hatte. ;) Nur Gott ist perfekt, aber man kann sich ja bemühen, so dicht wie möglich dranzukommen...

    Ich habe keine Wespentaille. - Ich habe eine Hummelhüfte.

  • Hallo


    die Amish haben dazu einen Spruch, der mir einfach wunderbar gefällt: In jedem Quilt steckt ein Fehler, denn nur Gott ist perfekt!


    Manchmal sollte man sich das Leben nicht unnötig schwer machen ;)


    Ich bin ja eine Anhängerin der Improv-Fraktion, und lasse meiner Kreativität gern die Zügel schiessen, weil mich die ewig gleich reproduzierten, vorgefertigten, exakt abgezirkelten Muster langweilen und plädiere daher für Freiheit und Selberdenken :D. Mach Dir das Leben nicht unnötig schwer - Dein Gehirn hatte offenbar Langeweile, und sorgte dafür, dass ein bisschen Leben in die Bude kommt. Gutes Gehirn :herz: - way to go!


    (Ja, liebe Musterfetischisten, haut mich nur, ich kann das ab :D)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Man darf nicht hauen, nicht kneifen, beißen, mit Sand schmeißen, an den Haaren ziehen und hier sowieso gleich dreimal nicht, Anne würde das sicher nicht tolerieren. Recht hattse!
    Selber denken rules! :tanzen:

    Ich habe keine Wespentaille. - Ich habe eine Hummelhüfte.

  • Liebe intina,


    ich musste tatsächlich auch direkt an die Amish denken.


    Ich kann dein Hadern jedoch ziemlich gut nachempfinden, denn ich lege mir die Latte selbst auch immer gerne (zu) hoch. Über die Zeit hinweg habe ich immer mehr gelernt, über manches hinweg zu sehen, weil ich gemerkt habe, dass der Zeitverzug & Frust durch das immer wieder Überarbeiten in keinem Verhältnis stand zu dem "Mehrwert" beim Ausbessern.
    Wenn ich dann sogar noch verschlimmbessert habe am Ende.... ohje..


    Viel Erfolg weiterhin beim Quilt.


    LG Julia

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Auf platt sagt man auch "een betje scheef het Gott leef".Ich denke auch, dass es den allermeisten nicht aufgefallen wären, wenn du uns nicht mit den Detailfotos mit der Nase drauf gestoßen hättest :D Ich bin selber aber auch der Typ der dann nur noch auf die eine Macke schielt ...
    Ich habe aber in meiner Nähgruppe sehr schnell gelernt, mal über so was hinweg zu gucken. außerdem hat es bei Anfängerteilen einen gewissen Scharm.Das Taufkleid meiner ältesten Söhne wird auf immer und ewig zwei linke Manschetten haben :p

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

  • Hallo,


    die Grenze ist dort, wo Du meinst, dass Du sie erreicht hast. Für den einen geht das noch, für den anderen ein Ding der Unmöglichkeit. Da Du hier die Frage stellst, gehe ich davon aus, dass die Ungenauigkeit bei Dir irgend wo zwischen Gut und Böse im Grenzbereich liegt. Mein Rat: Trennen! :D

    Viele Grüße
    Freddie

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]