Bernina 435 oder 480?

  • Hallo zusammen,


    ich bin neu hier im Forum, lese aber schon seit einigen Jahren immer wieder mit, wenn ich Informationen benötige.


    Meine Singer Capri 20 hat mir bis jetzt gute Dienste geleistet und auch bei Jeans gute Arbeit geleistet, aber ich möchte mir endlich den Traum einer neuen Nähmaschine erfüllen und da ist meine Wahl auf Bernina gefallen.


    Hauptsächlich möchte ich Kleidung nähen, aber vielleicht auch mal einen Quilt oder Patchwork.


    Ich war heute im Fachgeschäft und konnte mir ein wenig die B480 ansehen und ich bin vom Stichbild sehr angetan.


    Zur Auswahl stehen die B480 oder die B435, die sich ja doch ein wenig unterscheiden.


    EDIT:

    Die 435 hat 5,5mm Stichbreite, keinen autom. Fadenabschneider und keinen BSR ANSCHLUSS.

    Die 480 hat einen BSR Anschluss (aber der BSR Fuss ist nicht dabei!!! - Danke an Tanja 711 für den wichtigen Hinweis!!!! 👍🏻😃, aber die Stichbreite ist 9mm.


    Preislich liegen die beiden ca 400€ auseinander.


    Zu welcher Maschine würdet ihr mir raten?


    Vielen Dank im Voraus :).


    Liebe Grüße

    Butterblume82

  • Anzeige:
  • Nimm die größere, wenn's keine Geldfrage ist.

    9 mm Stichbreite macht bei weniger groß benötigtem Stichloch keine extra Probleme, aber Zickzack und Zierstiche in der Breite oder zumindest auch breiter als nur 5 mm zu können, ist schon schön.

    In den automatischen Fadenabschneider kann frau sich beim quilten, aber auch beim normalen Kleidungnähen geradezu verlieben.


    Und den BSR würd ich zumindest mal als extrem nett beim freihandquilten beschreiben.


    (Alles verzichtbar, weil Schnickschnack. Aber halt schon komfortabel. Und warum auf Komfort verzichten, wenn man ihn haben kann?)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich würde auch die größere favorisieren. Der Fadenschneider ist super und 9mm sind auch beim Nähen von Kleidung schon, da man die Nadel beim Gradstich weiter nach rechts bzw. links stellen kann. Der BSR-Fuß kostet schon alleine 500 Euro!

  • Ich habe eine Maschine mit 7mm Stichweite -- keine Bernina -- und finde das schon genial.

    Liebe Grüße

    Walter


    Bist Du wütend zähl bis vier, hilft das nicht dann explodier! Wilhelm Busch


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Bei den Berninas kannst Du Stichplatten mit kleinerem Loch dazu kaufen!

    Also z Bsp. eine 5,5 mm Stichplatte und auch eine Geradstichplatte (die ich richtig gut finde).


    Ich glaube bei der 480 müsste die Geradstichplatte sogar dabei sein!


    Nimm die 480, Fadenschneider ist herrlich! und mit dem BSR kannst Du auch Freihandsticken und Nähmalen.

    Hast Du keinen Bock auf den BSR verkaufe ihn, die gehen sehr gut weg...


    Tipp: Du nähst gern dicke Stoffe (Jeans) dann hol Dir den Fuß 8D mit dazu ;-)


    Liebe Grüße

    Steffi

    was wär´ das Leben ohne Naht??? es wäre öd´und blöd´und fad!!!

  • Ich würde auch zur 480 raten, alleine schon wegen dem Fadenschneider.

    ABER: Der BSR ist nicht dabei! Die Maschine hat lediglich den Anschluss dazu. Willst du ihn nutzen, musst du ihn nachkaufen. Die werden aber relativ oft von Leuten verkauft, die einen als Zubehör dabei hatten und ihn nicht nutzen (was ich so gar nicht verstehe, aber ist Geschmackssache).

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Vielen Dank für die vielen Antworten 😃.


    Ich tendiere auch eher zur 480, aber Tanjas711 Hinweis, dass der BSR FUSS NICHT DABEI ist, schreckt mich jetzt doch etwas ab die 480 zu nehmen und €400,- mehr gegenüber der 435 zu bezahlen. Der BSR würde nochmal über 500€ extra kosten.

  • Nun, es gibt ja noch mehr Unterschiede. Die 435 gibt es mit Snap on oder Vollschaft, ich weiß nicht, welche Ausführung du da ausgesucht hast.

    Dazu hat die 480 den Fussanlasser mit Kickfunktion, die 435 nicht.

    Die Knopflochinnenbreite ist erst ab der 480 einstellbar.

    Und sie hat eine Speicherfunktion.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich würde versuchen den BSR-Fuß günstiger dazu zu bekommen, ansonsten kannst Du ihn Dir immer nachkaufen, wenn Du ihn brauchst.

  • Tanja711 Stimmt die 480 hat noch einige weitere Unterschiede. Es gibt ja auch noch die 530 (ich glaube etwas älter und ein Auslaufmodell?). wäre die 530 der 480 vorzuziehen oder ist die 480 die bessere Option? Preislich sind die beiden ja um 1.800€, wenn ich mich nicht irre.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Geschmackssache. Die 530 ist ein bewährtes und beliebtes Modell. Hat halt nur 5,5 mm Stichbreite, keinen Touchscreen und weniger Stiche.

  • Sorry, aber ich möchte mal reingrätschen: Warum sind hier alle so begeistert von dem Fadenschneider? Bei meiner Brother lässt der immer noch 3 cm Faden stehen, das ist für mich sinnlos? Ist das bei den Berninas anders? Wenn ich ja doch immer mit der Schere nachkürzen muss, macht der Fadenschneider für mich keinen Sinn. Oder entgeht mir da was?

    "Ich interessiere mich nicht dafür, was andere von mir denken. Es sei denn, sie denken, ich sei großartig, dann haben sie natürlich recht." Miss Piggy ;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Bernina lässt ca. 1cm stehen. Diesen Rest kann ich sehr gut vertragen, wenn ich nähe. Schneide ich hingegen mit dem seitlichen Fadenschneider ab, habe ich meistens 10cm Faden hängen, der mich beim weiteren Nähen stört und direkt abgeschnitten werden muss. Fäden am Objekt direkt ganz abzuschneiden ist mir zu lästig. Beim Quilten kann ich den Faden, wenn ich ihn mit der Maschine abschneide hängen lassen ohne dass mir die Enden in die nächste Naht hängen und festgenäht werden. Außerdem finde ich es sehr mühsam die unteren Fäden bei einem großen Quilt abzuschneiden.

  • Ich kenne keine Maschine, die bis zum Stoff abschneidet. Muss sie für mich auch nicht.

    Ich nutze den Fadenschneider bei Nähten, bei denen man später das Ende nicht mehr sieht (und das sind ja viele). Für mich bequemer als das Ziehen über den seitlichen Trenner oder ne Schere zu greifen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich finde den Fadenabschneider super bei größeren Teilen, bei denen man neu ansetzen muss, da muss ich den Mantel/die Tasche was auch immer nicht erst unter dem Nähfuß vorwurschteln :) Wenn ich fertig bin kontrolliere ich eh wo noch Fädchen hängen, da schneide ich die Fadenreste gleich noch mit zurück, das finde ich nicht weiter störend.


    Butterblume : Probiere am besten beide Maschinen mal aus. 9mm Stichbreite ist prima für schöne Zierstiche, aber wenn man die gar nicht nutzt eher hinderlich. Wenn Du viel fummeliges Zeug mit engen Kurven nähst, geht das mit einem schmaleren Transporteur und 5,5 mm besser.

  • Vielen Dank für eure Hilfe 😃😘!!!


    Ich habe mich für die 480 entschieden.


    Am Montag kann ich sie beim Händler abholen. Ich freue mich riesig und kann es kaum erwarten auf dem Schätzchen zu nähen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Sorry, aber ich möchte mal reingrätschen: Warum sind hier alle so begeistert von dem Fadenschneider? Bei meiner Brother lässt der immer noch 3 cm Faden stehen, das ist für mich sinnlos? Ist das bei den Berninas anders? Wenn ich ja doch immer mit der Schere nachkürzen muss, macht der Fadenschneider für mich keinen Sinn. Oder entgeht mir da was?

    Hallo,

    ich liebe den Fadenabschneider, und besonders dann, wenn ich z.B. mitten in einem größeren Quilt eine gequiltete Linie beenden und eine neue beginnen will.

    Dann muß ich nämlich nicht mit der Schere mühsam unten drunter rumhangeln, um den Unterfaden zu erwischen. ;)

    - Oben schneiden ist ja nicht das Problem, und unten den Faden einfach weiterführen kann problematisch werden und sieht gerade bei einem Quilt auch nicht gut aus. :(

    Oder macht evtl. sogar noch mehr Arbeit. :rolleyes:


    Grüße, Sabine



  • Butterblume82

    Gute Entscheidung!

    Wir würden uns sehr freuen, wenn du uns erzählst, wie es dir mit dem neuen Lieblingsspielzeug ;) geht :herz: :*

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo liebes Forum,


    ich habe meine Bernina 480 seit Montag und meine Freude ist noch etwas getrübt.


    Beim Auspacken der Maschine beim Händler war die Nadel abgebrochen (muss ja noch nichts schlimmes heißen), beim Probieren der Maschine vor Ort war der Fadenabschneider kaputt. Der Maschinentechniker konnte das aber reparieren und ich konnte die Maschine etwas später abholen.


    Beim Geradestich näht die Madchine den Stich teilweise leicht versetzt.


    Aus diesem Grund habe ich zusammen mit einem Bernina Video die Maschine gereinigt und geölt, sowie die Stichplatte entfernt.


    Stützig gemacht hat mich, dass es unter meiner Stichplatte andres ausgesehen hat als im Video 😱! Bei meiner Maschine steht ein Teil ab.

    Ich habe nun Angst, dass vielleicht doch mehr kaputt war als nur der Fadenabschneider.


    Anbei die Fotos von besagter Stelle:

    https://photos.app.goo.gl/no9oCzpRNb9gTDY86


    Bitte um eure Meinung, ob das so gehört oder ob bei meiner Maschine etwas defekt ist.


    Herzlichen Dank

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


Anzeige: