Anzeige:

Aus Überzeugung - die richtige Schere muss es sein!

  • Hallo in die Runde,


    kürzlich unterhielt ich mich mit Anja über Scheren.
    Und immer wieder steht die Frage im Raum, wie muss eine gute Schere sein?


    Ich bin seit fast 10 Jahren verliebt in die Xact Schere.
    Die ist von Prym, bzw. eine KAI Schere, welche von Prym vertrieben wird.
    Die Xact ist eine Schere mit einer Micro Serration. Das ist übersetzt ein Sägeschliff, der auf einer Seite aufgebracht ist und verhindert, dass der Stoff rutschen kann während des Zuschneidens.


    Sie hat eine Schnittlänge von 21 cm und den Pflaumenblauen Softgriff, der das Arbeiten angenehm macht.
    Beim Schneiden spürt man den Unterschied. Ich bevorzuge diese Schere vor allen anderen Modellen. Sie passt vor allem auch zu meiner Handgröße und das Gewicht, bzw. das nicht vorhandene Gewicht ist sehr angenehm.



    Welche Scheren nutzt ihr und warum?

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Da ist meine Antwort wie so oft: Ich kann mich nicht recht entscheiden.


    Ich habe eine große Kai 7280 mit 280 mm Klingenlänge. Die schneidet auch durch schwierige Stoffe ganz leicht und der Zuschnitt ist nur noch halb so viel Arbeit.


    Aber an manchen Tagen greife ich aus unerfindlichen Gründen dann doch lieber zu meiner uralten und ganz schweren alten Schneiderschere. Da muss ich dieses Gewicht einfach haben.


    Ein paar kleinere Scheren habe ich natürlich auch noch. So kleinen "Futzelkram" kann ich nicht mit einer großen Schere bearbeiten. Auch da ist eine von Kai dabei. Was mich bei den kleinen Scheren aber durch die Bank stört sind die kleinen Grifflöcher. Ich weiß ja auch nicht - aber wenn man etwas mit einer kleinen Schere schneiden möchte, bedeutet das doch nicht auch gleichzeitig, dass man kleine Finger hat. Besonders bei den winzigen Stickscheren ärgere ich mich da jedes Mal.

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo


    Da mußte ich erst mal schauen welche Scheren ich habe. Ich habe eine große Schere, jetzt weiß ich das ist eine Kai, Stickschere habe ich ebenfalls davon. Sonst habe ich noch einige No name Scheren. Für mich hat die Stickschere genügend grosse Löcher für die Finger .


    Mein Chef lauert immer darauf das ich mal nicht auf meine Scheren aufpasse , der Mann ist unglaublich schnell für seine 80 Jahre und er schneidet liebend gerne Papier oder noch schlimmer Plastik damit.


    Doris


  • Die ist ja gar nicht sooo teuer, wie man so sieht... Da könnte sich sogar noch eine 2. lohnen, wenn man mal eine verlegt ;)


    Ich habe ein Erbstück von der Oma meines Mannes, die Stoffschere wurde von einem Messerschmied damals aus der Familie gefertigt. Sie liegt sehr schwer in der Hand, schneidet aber alles wie Butter.
    Dazu habe ich noch 2-3 andere Scheren.
    1 Zickzack (von Ikea) die schneidet naja... aber ich will mit der ja nur Kleinigkeiten schneiden, dafür reichts erstmal
    1 Papierschere
    2 Stickscheren (1 war bei der Maschine bei) und eine von Stoff und Stil, die ist wirklich toll, man erwischt auch die kleinsten Fäden :)


    lg, chrissi

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das erinnert mich daran, dass ich mir mal eine neue zulegen müsste.
    Ich habe meine Schere vor ca 30 Jahren auf der Kirmes an einem Messer/Scherenstand für 18 (!) DM gekauft. Fand ich damals viiiel Geld - für 'ne Schere. Heute weiß ich, wie teuer Scheren sein können.
    Trotzdem hat sie mir lange gute Dienste geleistet, aber inzwischen drückt sie manchen Stoff doch weg statt ihn ordentlich zu schneiden.
    Ich lese also gespannt mit, welche Modelle hier für gut befunden werden.


    Schon fast "Gute Nacht"

    --------
    Sieht gut aus wenn die Naht nicht wär.


    Viele Grüße
    sikibo

  • Hallo,


    die von Anne beschriebene Schere gehört zu meinen zweitliebsten - noch besser bis unübertroffen finde ich die Scheren von Gingher.


    Leider hier in Deutschland nur begrenzt erhältlich, aber in den USA auch über ebay.
    Am meisten nutze ich die gebogene Stickschere und die kleine 5 inch Schere.


    Grüße, Sabine

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ebenso wichtig, wie die Frage, welche Schere, ist für mich die Frage nach einem guten Scherenschleifer.
    Bei uns kam immer ein mobiler durch die Strasse, der konnte sogar eine Schliffkante neu aufbauen!
    Jetzt kommt er leider nicht mehr.
    Eine Markenschere kann man vllt zum Hersteller schicken...meine kommen beide aus Japan und sind sooo schwer.
    Bis jetzt ist mir noch nichts gescheites eingefallen.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

    Edited 2 times, last by Nanne ().

  • Die Xact habe ich auch und die ist echt klasse:daumen:, außerdem noch´n paar billige die tw aber auch gut sind, diverse billige Papierscheren sowie ne Applikationsschere und 4 Stickscheren, eine davon ist die schräge von Prym. Ich würde mir noch eine kleine Applischere wünschen, nur wenig größer als eine Stickschere um bei ith Stickereien besser ranzukommen.

    Liebe Grüße Ingrid ;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo, eine gute Schere absolut wichtig. Ich habe zwei Scheren von Robuso. Ein Weihnachtsgeschenk meiner Kinder. :herz: Wie ich zu den zwei Scheren gekommen bin: Meine Kinder haben die erste Schere mit Gravur versehen lassen. Echt Toll. Leider löste sich sofort die Beschichtung der Griffe. So wollten sie mir die Schere nicht schenken. Das wurde reklamiert. Und so kam eine neue Schere noch rechtzeitig zu Weihnachten. Die Beschichtung löste sich allerdings auch nach kurzer Zeit. Wieder reklamiert. Und es dauerte und dauerte bis ich Nachricht bekam, dass der Hersteller eine andere Firma mit den Beschichtungen beauftragen musste. Da diese Beschichtung nicht mehr schwarz / rot meliert, wie im ursprünglichen Zustand möglich war, sondern nur noch einfach rot, bot man mir als " Trostpflaster " die erste reklamierte Schere zusätzlich an. Ob rot/schwarzer Griff oder nur einfach rot, macht für den Schneidkomfort nicht aus. So bin ich glückliche Besitzerin von zwei Rubuso Scheren:wolke7:

    Liebe Grüße Andrea


    Freundschaft ist wie eine Tür, die niemals zu ist.
    Manchmal klemmt sie, manchmal knarrt sie,
    aber immer ist sie offen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Jetzt habe ich grad mal gegoogelt: ich habe auch eine Xact-Schere und gebe sie nie mehr her! Sie wird von mir wie ein Schiesshund bewacht, weil die Kinder sie zu gerne für Papier, Bastelkram oder Sonstiges benutzen würden! Sie ist seit Jahren ewig scharf und liegt mir gut in der Hand! Meine Zackenschere ist mir zu schwer und wird so gut wie gar nicht benutzt!


    Liebe Grüsse in die Runde
    Christine

    Die Füsse sind zum Tanzen da!

  • Meine Singerschere begleitet mich nun seit etwa 30 Jahren. Es ist die, die ich am häufigsten verwende. Allerdings bräuchte sie einmal einen neuen Schliff.

    Grüße
    Susanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe die gleichen Scheren wie Anne.Ich habe sie geschenkt bekommen:herz: erst seit dem weiß ich, daß scheren auch ohne Handbruch schneiden ..ach was sage ich...Überhaupt schneiden können^^.Dann noch eien Papierschere für Schnittmuster und eine für Vlieseline.
    LG
    Anouk

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

  • ich hab eine Gingher und möchte die nie wieder hergeben - einfach klasse ist die...
    Die Zickzachschere hab ich vom IKEA und frag mich was so viele Leute an dem Teil gut finden, da schneidet meine Zacken-Bastelschere besser als dasTeil...

    lg Kristin

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich liebe meine Robuso, die auch diese Micro Serration hat. Sie lebt gut versteckt in ihrer Schachtel, damit der baE niemals nicht (versehentlich) auf die Idee kommt, sie zu mißbrauchen. Ansonsten hab ich noch einen Satz Billigscheren, wovon ich eine aber durchaus schätze, nämlich die ähnlich einer Rosenschere. Sie hat eine Feder, die die Schneiden öffnet, bei dickeren Materialien eine echte Erleichterung.

    LG
    Sylvia


    Ich bin nur verantwortlich für das, was ich sage, nicht für das, was du verstehst.

  • ach ja, ich hab noch eine Fiskars, auch mit so einer Feder - auf die möchte ich auch nie und nimmer verzichten... ist allerdings so eine mittlere Grösse, keine Stoffschere (die gibts auch)

    lg Kristin

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich hab als Zuschneideschere eine Kai 7230 und ich liebe sie :)
    Als ich die damals im Geschäft ausprobieren durfte, wurde ich vorher gewarnt "Wenn Sie die jetzt ausprobieren, wollen keine der anderen mehr"
    LG Himalia

  • Guten Morgen,
    bin noch ziemlicher Anfänger im Nähen, habe für die Enkelkinder T-Shirt's und solche Kleinigkeiten genäht, die habe ich immer mit dem Rollschneider zu geschnitten.
    Mit der Schere stelle ich mich blöd an, immer wenn ich mit der Schere schneide habe ich nicht gerade Schnittflächen.
    Was mache ich dann falsch?

    Liebe Grüße
    Ruth:)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo!


    Ich liebe meine Gingher-Scheren! Ich hatte das Glück, sie nach längerer Beobachtungszeit verhältnismäßig günstig in einem Set über Ebay zu schießen, und ich würde sie nicht mehr missen wollen!
    Zusätzlich habe ich auch noch eine kleine, verdammt spitze Kai-Schere mit schwarzem Kunststoffgriff, die ich sehr gerne mag, wenn ich kleinere, friemeligere Sachen zuschneiden muss. Die hatte ich schon vor dem Gingher-Set, und irgendwie habe ich sie liebgewonnen, so dass sie für diesen Einsatzzweck meine Nr. 1 geblieben ist.
    Für Stoffe, die die "guten Scheren" zu schnell stumpf werden lassen (bspw. Fleece), nehme ich noch immer meine ganz alte Ikea-Schere. Die war damals im Preis-Leistungsverhältnis klasse! Als ich vor einiger Zeit mal ein neues Exemplar besorgen wollte, musste ich allerdings feststellen, dass die aktuellen Ikea-Scheren doch stark davon abweichen und nicht mehr so gut sind. Ich habs dann gelassen und schneide solche Sachen noch immer mit der in die Jahre gekommenen Ikeaschere zu.

    Liebe Grüße,
    Fee


    - Wäre mein Nahttrenner nicht so spitz, nähme ich ihn zum Kuscheln mit ins Bett! -

  • Hallo,


    ne richtig vernünftige habe ich noch gar nicht. Bisher habe ich sie aber auch noch nicht vermisst, aber so langsam keimt in mir der Wunsch nach einer richtig guten Schere. Schreibt fleißig weiter, dann kann ich mich evtl. besser durchringen.


    Eine Ikea-Schere habe ich und die finde ich richtig doof, die ist inzwischen auch vom Nähtisch verbannt und wird in der Küche genutzt, aber auch da mag ich sie eigentlich überhaupt nicht.


    Dann habe ich noch Scheren von Lidl. Ja, voll der Frevel ;-). So ein 4-er Set. Die Schneiderschere nutze ich für Stoff. Aber die normale Schere nutze ich dafür sogar noch lieber. Mit dieser Schere schneide ich alles: Filz, Vlies, Papier, Gummibänder, Kordeln .... tja, und ganz oft hole ich mir die auch zum Stoff schneiden. Irgendwie gefällt sie mir am besten und ich finde sie schneidet auch am besten.

    Schöne Grüße
    Heike

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]