Anzeige:

Socken mit Fake-Zopf

Die Frage danach, wie man dieses Muster wohl stricken würde, war einer meiner ersten Posts im Forum. Ich hatte es in einer Zeitschriftenwerbung von Regia entdeckt. Der Thread ist nicht mit umgezogen und die Bilder auch nicht, da ich damals die Galerie noch nicht entdecket hatte. Daher noch eine Kurzzusammenfassung:

Die Kundenbetreuung von Regia hatte das Geheimnis gelüftet - es handelt sich um Streifen, die an einigen Stellen mit ein paar Stichen zusammengezogen werden. Sind also nur Fake-Zöpfe.

Material: Schwarz von OPAL (4-fach, Pullover und Sockenwolle; 75% Schurwolle, 25% Polyamid), Hellgrau von REGIA (4-fädig, Sockenwolle, 75% Schurwolle, 25% Polyamid).

Größe 40/41, d.h. 64 Maschen angeschlagen, Nadelspiel Stärke 2. Bündchenmuster 2re / 2li über 20 Runden.

Danach 4 Runden rechts in hellgrau, 4 Runden in schwarz kraus rechts (d.h. je eine Runde re – li – re – li).

Bei der Käppchenferse habe ich seitlich je 4 Maschen ebenfalls kraus rechts gestrickt.

Comments 5

  • Also wenn ich das so anschaue, denke ich nicht, dass man da etwas mit verkürzten Reihen oder so machen muss. Ich habe eine Technik im Kopf, die ich mal irgendwo auf Ravelry entdeckt haben für eine Jacke, da dachte ich dann, das könnte man einmal hervorragend für knallbunte Faschingssocken stricken - nur wie ging das und wo habe ich meine Interpretation davon hingepackt? *grübel*


    Da könnte es vielleicht so weit gehen, dass die schwarzen Linien dann wirklich wie Sopfmusterschlingen aussehen.

    Aber wenn man es nur so haben will, wie mit der Hand zusammengenäht, dann muss man doch nur tiefer ins Schwarze stechen.


    Hm, mal schauen, ob man das hinbekommt. Bei diesem Faschingsmuster, wie ich es einfach genannt habe, wurde dann einfach etwas tiefer eingestrickt. Hm, hätte gerade noch eine Idee, dann wäre es wirklich wie ein querliegender Zopf verschlungen.


    Menno, kann man mich bitte einmal klonen - obwohl, dass will ich der Welt besser nicht zumuten ;-)

    Aber dann könnte der eine Klon arbeiten, der andere stricken und der nächste den Bücherregalquilt nähen und danach anderes nähen...

    • Bin gespannt - gerne mit rüber nehmen in den Sockenbingo-Thread. Vielleicht besser als so unter 'nem Bild in der Galerie (das ja "nur" der Auslöser ist).

      Freu mich schon.

      Margit

  • Die Auflösung, worin der Fake besteht, enttäuscht mich jetzt ein bisschen.

    Geht das nicht auch in echt? Oder wenigstens ein bisschen echter? Mit verkürzten Reihen könnte eine doch z.B. mal experimentieren … (ob ich das wirklich einmal mache? Oder welcher Hirnf… mir sonst wieder dazwischen kommt?)


    Herzliche Grüße

    Schnägge

    • Oh, das wäre spannend. Damals (als wir noch nicht wussten, dass das Fake ist) gab es keine wirklich überzeugenden Lösungsansätze. Die richtige Herausforderung für eine Socken-Tüftlerin wie Dich.

      Viele Grüße,

      Margit

    • Ohje, da habe ich ja was angerichtet (mir eingebrockt) mit meinem frechen Kommentar.


      Bitte erinnere mich bei Gelegenheit dran …


      Herzliche Grüße

      Schnägge

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]