Anzeige:

Was Nähanfänger wissen sollten ...

  • Es gibt ja viele Dinge, die für manche Nähanfänger unbekannt aber sehr hilfreich sind.


    Was haltet Ihr davon, wenn wir hier eine Liste zusammenstellen, was man unbedingt beachten sollte? Vielleicht kann man die Antworten dann zusammenfassen und eine Liste in den Download-Bereich stellen.


    Sehr viele wissen etwa die Sache mit der Stoffschere nicht:


    Also ein wichtiger Punkt: Stoffschere nur für Stoffe verwenden. Schneidet man damit andere Materialien, etwa Papier, wird die Schere stumpf!


    Was fällt Euch noch ein?

  • Super Idee. Ganz wichtig, von Anfänger zu Anfänger: Nähfuß hoch beim Einfädeln und Handrad immer zu einem selber drehen.

    Liebe Grüße
    Löwenmama



    Für Rechtschreibfehler ist meine Zwergin verantwortlich, die während des Schreibens immer auf mir rumturnt. Falls sie grade schläft, übernehmen ihre Geschwister die Verantwortung.


    Stolze Mama von der großen Prinzessin ( 10/07), dem Superhelden (01/09) und der kleinen Püppi (06/12).

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wichtig. Unterfaden immer gleichmäßig aufspulen, zur Not umspulen, sonst kann es Fadensalat geben.
    Maschinchen ab und zu ölen.

    :)

    Edited once, last by anonym09 ().

  • registriere dich im richtigen Forum und dir wird geholfen
    kauf kein billiges Garn
    versuch nicht deine stumpf gewordene Schere selber zu schärfen
    nimm nie in ein und dem selben Projekt verschiedene Bandmaße...sie könnten unterschiedlich lang sein

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Nähmaschine: Vor dem Benutzen ölen, nach dem Benutzen reinigen.


    Umbügeln, umbügeln, umbügeln hilft.
    Stecknadeln verwenden. Oder trennen.


    Einen ergonomischen Trenner besorgen.



    Quote


    EDIT: Wegen der zahlreichen berechtigten Kritik: Moderne Nähmas müssen und wollen teilweise gar nicht mehr geölt werden: ANLEITUNG!!

    Dirk - des Teufels nackter KofferNÄHER 2.0 ...

    (Alt und müffelig.)

    Edited 2 times, last by Koffernäher ().

  • Immer an einem Rest aus demselben Material Probenähen, um Fadenspannung etc zu prüfen. Und richtig einfädeln ist immer sehr hilfreich!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich hab lange suchen müssen, bis ich mal irgendwo gelesen hab, dass man das Bügelvlies immer ohne Nahtzugabe zuschneidet.


    Überhaupt fand ich den einen Thread hier mit den ganzen Hinweisen zu den verschiedenen Vlies-Arten sehr hilfreich. (link find ich nur grad auf die Schnelle nicht)


    Gruß Tari

    Lieben Gruß


    Tari


    *** Ich bin keine Signatur! :staubsauger: Ich putz' hier nur! ***

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Gute Idee:applaus:


    Nadeln regelmäßig überprüfen und tauschen, damit es keine Fehlstiche oder Beschädigung der Näma gibt.
    LG Andrea

  • Die Bedienungsanleitung nicht nur angucken sondern auch lesen


    'Den Stoff nicht zerren , nicht schieben, nicht reißen , nicht ziehen
    Gar nichts mit Gewalt bedienen
    1nähma.jpg
    Auch mal unter der Stichplatte den Fuselteppich entfernen


    Auf die richtige Größe der Unterfadenspule achten


    Sitzt der Faden immer im Fadenhebel


    Beim Nadelwechseln, Maschine aus und nicht nur Fuß hoch*autschn!*


    Es ist keine Schande das "Fahren" zuvor auf Papier aufgezeichneten Spuren zu üben.
    Die Nadel für das Papiersticheln NICHT zum Nähen benutzen


    Nadel aus dem Euroshop nur böse angucken nicht kaufen.


    Klickern und klackern nachgehen, nicht ignorieren


    Nichts selber wieder zurechtbiegen


    Es ist keine Schande kleinere Arbeiten mit der Hand auszuführen


    Es ist keine Schande etwas nicht optimal hinzubekommen, kein Meister fällt vom Himmel


    Hab Geduld!


    Im Budget eine Wartung beim Mechaniker einplanen, je nach Häufigkeit der Benutzung-

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

    Edited 2 times, last by Anouk ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • in gutes Licht Geld investiert, spart eine Menge Kopfschmerztabletten und schont den Nahttrenner

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Genauigkeit und Geduld walten lassen, nicht a la "ich will das jetzt noch hinkriegen!" arbeiten, das kann nur schief gehen.
    Etwas klappt nicht? Liegen lassen, Kaffee trinken, noch mal in Ruhe dran setzen.


    Erst heften, dann endgültig nähen.


    Doppelt kontrollieren - liegt rechts wirklich auf rechts?


    Am Anfang habe ich sowohl Nahtlinie als auch Nahtzugabe angezeichnet, half mir auch, genauer zu nähen.


    Bügeln.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ...das mit dem "Maschine ölen" ist aber ein gefährlicher Tip!


    Moderne Maschinen mögen das GAR NICHT!


    Ich würde sagen: *rtfm* (Ausdruck meines Juniors "read the fucking manual!" - "lies das verdammte Handbuch!") - d.h. Kapitel "Maschinenpflege" in der Gebrauchsanleitung nicht nur lesen, sondern BEFOLGEN ;)!

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Nähmaschine: Vor dem Benutzen ölen, nach dem Benutzen reinigen.


    Bist Du sicher, dass dieser Hinweise heute noch generell für ALLE Maschinen gilt? Reinigen - ganz klar. In Sachen "Ölen" würde ich aber vorsichtshalber mal ganz genau nachschauen (Manual), respektive im Zweifel lieber nachfragen. In der Anleitung meiner Maschine steht explizit überhaupt nichts zum Thema Ölen, und ich würde mich hüten, da einfach mal hier und da herum zu experimentieren - das kann u.U. dazu führen, dass man Ansprüche hinsichtlich Garantie verliert.


    LG
    Sabine

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ...das mit dem "Maschine ölen" ist aber ein gefährlicher Tip!


    Moderne Maschinen mögen das GAR NICHT!


    Ich würde sagen: *rtfm* (Ausdruck meines Juniors "read the fucking manual!" - "lies das verdammte Handbuch!") - d.h. Kapitel "Maschinenpflege" in der Gebrauchsanleitung nicht nur lesen, sondern BEFOLGEN ;)!


    Gimme *5* :D

  • Meine goldene Regel lautet:


    Wenn die Nähma nicht so will wie Du, dann sitzt das Problem fast immer (99%) vor der Maschine.:D

    Liebe Grüße
    Anja


    Mit dem Nähen ist es ein bisschen wie mit dem Sex, aus Spaß an der Freude ist es eine tolle Sache, aber für Geld möchte ich es nicht machen.:D

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Mein Tipp: Die Nahtzugaben bei Säumen sind nicht identisch mit den sonstigen Nahtzugaben, d.h. die Säume immer mit deutlich mehr Nahtzugabe zuschneiden (und damit nicht zu knapp umschlagen)

    LG Anja


    "Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt." - Aus Uganda

  • beim Nähen immer murmeln: Du sollst nicht über Stecknadeln nähen, Du sollst nicht über Stecknadeln nähen




    gut gebügelt ist fast genäht




    wähle die richtige Nadel und das richtige Garn für den Stoff

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Passzeichen
    Bei Verwendung eines Schnittmusters Passzeichen beachten. Das sind die kleinen Striche an der Außenkante des Schnittmusterteils, manchmal mit Zahlen dran. Manche Schnittmusterhersteller haben statt kleinen Strichen, kleine Kerben eingezeichnet.


    Fadenlauf
    Der Fadenlauf ist einer der Basics beim Schneidern. Bitte diesen unbedingt beachten.


    Bügeln
    Es kann nicht oft genug erwähnt werden: bügeln gehört zum Nähen genauso wie Nadel und Faden.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]