Anzeige:

Posts by andrea59

  • Anleitung zum Nähen einer Behelfsmaske

    Anleitung zum Nähen einer Behelfsmaske
  • Fragen zur Nutzung der Seite

    Wo und wie?

    Fragen zur Nutzung der Seite
  • Merkbefreit mit Attest

    MBMA. Das Original bei der Hobbyschneiderin.

    Merkbefreit mit Attest

    Ich könnte mir so eine Stoffparty auch ganz gut vorstellen. Allerdings nur, wenn man vorher bespricht, was für Arten von Stoffen gewünscht werden. Und klar, wäre es schön, wenn man dann gleich vom Ballen kaufen könnte, aber zumindestens ein großes Stück zum Anfassen hat.


    Auch ich bin jemand, der Preise sieht und nicht gleich schaut, ob es 1 m oder nur 50 cm ist. Das gehört geregelt, dass der Preis sich immer auf einen Meter bezieht.


    LG Andrea

    Ähm, das sind Hundehalsbänder, keine Armbänder:rolleyes:


    Ich male mir das auf ein Papier vor und lege es auf den Filz, dann mache ich erst die Umrandungen mit Geradstich und fülle mit Zickzackstich aus. Dabei verändere ich den Zickzack in der Breite beim Sticken. NAchteil: man hält das Objekt nur mit einer Hand und dreht langsam den Zickzack größer oder kleiner. Ist am Anfang gar nicht einfach, weil es auch wegrutschen will. Vorteil: es wird fließend kleiner und größer im Motiv. Bei geraden Linien ist das nicht so schwer, aber wenn man die Rundungen macht ist es eine ganz schöne Arbeit. Das PApier reiße ich entweder nach dem Geradstich wieder weg( meistens) oder wenn alles fertig ist. Also das Papier bleibt beim Sticken drauf.


    Ich habe die Bernina 750QE und den 9mm Stickfuß; den Transporteur trotzden unten. Stickgarn oben, normales Nähgarn in der gleichen Farbe unten.
    Ist eine Übungssache und dauert recht lange:D


    LG Andrea

    Ayurra: ich war da auch sehr skeptisch, aber diese Firma gibt es wohl schon sehr lange und auch gute Qualität. Die aus dem Hundeforum haben ihre zum Teil schon ca 15 Jahre. Man kann dort auch anrufen und sich beraten lassen. die wären sehr hilfsbereit.
    Sag bitte Bescheid was daraus geworden ist, würde mich brennend interessieren, denn auch ich muss mich wieder darum kümmern, sonst hab auch ich Blasen an den Fingern;)


    LG Andrea

    Ich habe mich bei sowas auch schon umgeschaut, wollte es aber in erster Linie für Strassnieten. In einem Hundeforum wurden mir solche von dieser Firma empfohlen. Man bekäme sehr viel verschiedene Einsätze und sie wäre sehr gut und langlebig( auch die günstigen für ca 40,00€.). Die Press wird vorallem für Hundehalsbänder aus verschiedenen Materialien benutz.
    Ich habe mich nicht weiter darum gekümmert, deswegen schau dich mal durch :D


    http://www.ösen-knopf-presse.de/


    LG Andrea

    Ich denke, Meinungen sollte man äußern können, ohne dass es gleich Krach gibt und sich jeder falsch verstanden fühlt. Jeder hat doch eine andere Meinung zu den Dingen.


    Ich habe ein bisschen geschaut, und da ich der absolute Anfänger bin, finde ich manches ganz gut, aber auch einiges viel zu verworren und unklar. Also ich habe es und werde auch rein schauen, und wenn ich es nicht verstehe hier einfach nachfragen ;)


    LG Andrea

    Ich habe mir das Lexikon auch runter geladen. Rein geschaut hab ich allerdings nur kurz, nachdem meine Zeit mit dem Video drauf ging. Sorry, aber das ist nur langwierig. Dass sie so ein Lexikon macht finde ich gut, aber die Kurse wären mir auch zu teuer.


    MAl schauen, wie ich es finde :D


    LG Andrea

    Ich habe in meinem Nähkurs gelernt( für ein Baumwolljersey T-Shirt):
    Den Halsausschnitt messen, wenn er zusammen genäht ist; dann diese Länge abzüglich 20%. Nähen mit verminderten Fußdruck und etwas verminderter Fadenspannung. Aber vorher das Band an die hintere Mitte stecken, dann leicht gedehnt( das Band) an den Schultern, dann diesen Bereich stecken und dann die vordere Mitte stecken und danach von der Schulter bis zur Mitte stecken und dabei das BAnd relativ stark ziehen. Das Ganze erst mal heften um zu sehen, ob es soweit passt, dann nähen, oder wenn es zu weit ist das GAnze vermitteln , ebenso , wenn es zu eng ist, dann am Hinterteil das Band stärker ziehen.
    Wenn es dann noch gebügelt wird, gehn Falten bzw. Wellen weg.


    War das irgendwie verständlich ???


    LG Andrea

    Für die Nähma brauch ich den Einfädler eigentlich nicht( die Bernina hat einen eingebauten Einfädler), nur bei einer Zwillingsnadel. Und da benutze auch ich dies Alueinfädler. Geht super. Ja, kaputt bekomme ich die auch, wenn man einen dicken Faden zum Perlen auf sticken in eine sehr dünne NAdel einfädeln will :eek:
    Ich habe mir die im Großpaket bei einer Firma bestellt und da sind die spot billig.
    http://www.e-stoklasa.de/nadeleinfadler-x114743


    Ich hoffe, ich darf das posten.


    LG Andrea

    Ich habe mich da auch etwas blöde ausgedrückt. Ich denke nur so für den Anfang ist es recht schwer. Das soll dich aber nicht davon abhalten es doch zu probieren. Ich dachte halt, Satin und dann gleich eine Abendtasche:confused:für einen Anfänger.


    Matratzenstich benutze ich sehr oft und der ist auch ganz einfach. Dazu gibt es einige Youtube Videos( Matratzen oder Leiterstich)


    Jetzt noch ne Idee: schau doch mal, ob du irgendwas hast aus Satin, das du nicht mehr brauchst; oder geh auf den Flohmarkt und hol die was für 1,-€ und damit probier die Tasche zu machen. Wenn es schief geht ist nix verlohren und wenn es gut klappt kannst du dir deinen Stoff holen und die TAsche machen:)


    LG Andrea

    Ich würde da eher von abraten. Auch ich bin Anfänger und finde Jersey nicht so schwer zu verarbeiten. Ich habe schon ein paar Regenmäntel für Hunde genäht und dieser Regenstoff ist auch recht rutschig. Lässt sich nicht wirklich gut verarbeiten. Gibt beim Stecken Löcher, also muss sehr knappkantig gestochen werden, dass das dann in der Nahtzugabe ist( die Löcher), rutsch unter der Maschine gerne in alle Richtungen( wurde schon beschrieben). Gibt gertne Falten( kleine, aber die stören eben auch).


    LG Andrea

    Danke Stefan für deine Erklärung.
    Auch ich habe gesagt bekommen, bei der Bernina 750QE ist eine Haushaltsmaschine und da darf man nicht längere Zeit am Stück nähen. Gut, ich nähe keine 2 Stunden am Stück, also da denke ich, die müsste das aushalten. Insbesondere, da man sie auch als Stickmaschine nutzen kann.


    Bei den Küchengeräten ist das aber schon saublöde,; ich wollte mir ein neues Handrührgerät kaufen, aber die darf man nur 3 min laufen lassen und dann 10 min abkühlen. Mein Altes läuft länger als 30 min und da wird auch nix heiß( z.B. Eischnee)
    Wo steht das mit der % Angabe??????


    LG Andrea

    Ich habe mich falsch ausgedrückt.
    Ja, Knoten am Anfang und Ende will ich( deshalb benutze ich die Verknotefunktion), aber bei mir gibt es immer Fadensalat, entweder oben oder unten. Das sieht man bei Tanja auf dem Bild auch( Sticherückseite). Teils ist das so heftig, dass sich der FAden unten rein zieht und ich alles auseinander nehmen muss.
    Wer hat denn die 750 noch?


    LG Andrea

    Du httest ja die Maschine in einem anderen Forum auch vorgestellt. So allgemein möchte ich dazu nix sagen.
    Du hast oben in deinem Beitrag die Vordeseite und Rückseite von Stichen gezeigt. Da ist mir aufgefallen, dass auf der Rückseite der Faden auch 2x verknotet ist( weißer und gelber). Ist dir aufgefallen, ob das immer Knoten gibt, oder wann siehst du sie?
    Bei meiner 750er ist es am Anfang immer, egal ob ich den FAden halte( dann ist es auf der Vorderseite), oder den Faden nicht halte( dann ist es auf der Rückseite). Ich benutze immer den Fadenabschneider mit Verknotefunktion.


    Kannst du es mal ausprobieren, bitte.


    LG Andrea

    Also ein Rollschneider mit scharfer Klinge schneidet saubere Kanten. Ich schneide mit meinem auch ganz verschiedene Stoffe und Kunststoffe( z.B. Kunstleder). Aber die Klinge muss scharf sein und wird von solchen Sachen auch sehr schnell stumpf. Ich schneide auch sehr langsam, vllt. liegt es bei dir daran.


    LG Andrea

Anzeige: