nur konfektioniert waschen

  • für einen sagenhaften Messepreis (Ersparnis von ganzen 20 Cent :irre: bei anderthalb Metern Stoff) erstand ich einen dünnen Sweatshirtstoff der Firma Hilco (hamburgerliebe), den ich eigentlich einfach so vor dem vernähen in die Waschmaschine werfen wollte. Wie immer halt.


    cool.JPG


    Sagt mir doch der Verkäufer beim Bezahlen, ich solle den nur konfektioniert waschen. ... Wie? Was? wie bitte? das kann doch eingehen? ... ja schon, Baumwolle geht ein .... ja dann wäre das vorher waschen doch sinnvoll ... Nein, ich würde ja auch Sweatshirts im Laden anziehen und dann kaufen, wenn es passt (nicht nach der Größenangabe) .... irritierend


    Kaufe ich ernsthaft ein Kleidungsstück von dem ich nicht weiß, ob es nach dem waschen noch passt?


    Aus meiner Kindheit kenne ich noch Einkäufe, bei dem gesagt wurde, das geht noch soundso ein und dann doch lieber diese Größe. Aber in den letzten Jahren? Heute?


    Ich tendiere zum Vorwaschen, da ich meinen Arbeitspulli so nähen will, wie ich ihn nachher auch tragen kann. Eine Nummer größer zum Reinwachsen (wie bei Kinderkleidung) ist ja doof.


    Was sagt ihr?


    Grüße Doro

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI HZL-NX7 Kirei

    2018 war die Maschine erstmals auf der H+H zu sehen, im Sommer war die JUKI NX7 Kirei dann endlich erhältlich. Die große Schwester der DX7 punkten mit vielen Features aus der Industrie. Im Forum gibt es einen lesenswerten ausführlichen Test- und Erfahrungsbericht.
     

    technische Daten | Produktseite Hersteller | Händlersuche

  • Das war bestimmt ein Schlauschnacker der mit dem Wort "Konfektionieren" beeindrucken wollte

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

    Edited once, last by Anouk ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das ist schon eine seltsame Aussage von diesem Verkäufer! Ich wasche meine Stoffe grundsätzlich VOR dem Nähen, aber mir ist es schon einige Male passiert, dass manche Sachen trotzdem auch nach dem Vorwaschen und Nähen eingelaufen sind. Dabei wasche ich die Stoffe meistens mit etwas höherer Temperatur als nachher das fertige Kleidungsstück.

    Liebe Grüße,
    Angi

  • er meinte, dass der Stoff sich auch verziehen könnte. Ich sagte. man könne ihn auch an den Seiten zusammennähenn und dann waschen. Aber ich denke, das verstand er nicht.


    Wobei ich mir ja echt nicht vorstellen kann, dass dieser Stoff so schwächelt.

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Der Verkäufer hatte wahrscheinlich ein neues Fremdwort gelernt ... :D
    Ich wasche meine Stoffe eigentlich alle vor und vor kurzen auch einen Sweat. Hat sich definitiv nix verzogen. Ab einem gewissen Preis kann man das sicher auch erwarten. Zartere Stöffchen wandern beim Waschen ins Wäschenetz. Ich mag ganz sicher nicht stundenlange Arbeit in die Tonne hauen, nur weil dann nach der 1. Wäsche die Ärmel und auch sonst alles 5 cm kürzer sind.

    LG
    Veronika
    (die Nähbücher nur noch für sich selber liest)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • stimmt .... irgendwie war es peinlich so was anhören zu müssen. .... und auch die sagenhafte Ersparnis aufgrund meiner Nachfrage.


    so .... das landet jetzt in der Maschine, denn mein Kollege fragte heute nach einem neuen Muster für mich. Den Jungs wird es langweilig :party:

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Witzigerweise findest du den Hinweis auch bei Hilco-Stoffen in Online-Shops. Frag doch mal bei Hilco direkt, was es damit auf sich hat.

    LG,
    thimble

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ich würde sagen: sie wollen nicht das Risiko eingehen, dass da jemand reklamieren kann.


    Meine Hilco-Cordhosen dürfte ich auch nie auf 40° waschen (mache ich immer). .... 30° Schonwäsche bei Kinderkleidung halte ich für einen Witz. Und Hilco macht Reklame damit, dass es Kinderstoffe sind. Bei Kinderstoffen denke ich jedenfalls an Klettern, rutschen und rumtoben. Nicht an still sitzen und das schöner Händchen geben.

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Ich denke, er wollte sich absichern damit Du nicht reklamierst, wenn sich was verzieht!
    Schon sehr komisch.
    Ich wasche auch alle neu gekauften Sachen vor dem ersten Tragen, Schadstoffe brauche ich nicht an meinen Körper.
    Bisher haben sich Kaufklamotten aber äußerst selten beim Waschen verändert.

    Liebe Grüße
    Marion


    Leben ist das, was passiert, während du andere Dinge im Kopf hast.‘
    John Lennon

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Spricht eigentlich gegen die Stoffe, wenn der Hersteller meint man müsse sie vorsichtig baden wie einen Säugling. Ein bißchen was sollten Kinderstoffe tatsächlich durchhalten! Und ich würde auf jeden Fall vor dem Nähen waschen, woher sollst Du sonst wissen, ob es nach dem ersten Waschen paßt? Und außerdem besteht ja auch die Gefahr, dass sich was verzieht, der Stoff geht doch nicht in alle Richtungen gleich ein, und wenn man mit einem anderen kombiniert,...... Nein, das würde ich nicht riskieren!

    Liebe Grüße von Schokolaaade!


    Ich nähe auf einer W6 n3300 und einer W6 Overlock.


    Auf meinem Blog könnt Ihr die Ergebnisse begutachten.

  • Bisher haben sich Kaufklamotten aber äußerst selten beim Waschen verändert.


    Ebendrum, und weil ich bevorzugt in Stoff-Lagerverkäufen Überhänge aus der Konfektion kaufe, habe ich mich oft gefragt, ob das Vorwaschen denn tatsächlich so ein "Must" ist.
    Aber natürlich mach' ich es jetzt. 7 Jahre HS hinterlassen Spuren. :D Aber es spricht ja auch nichts dagegen, schon vor der Verarbeitung zu wissen, wie sich ein Stoff in der Wäsche verhält.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ebendrum, und weil ich bevorzugt in Stoff-Lagerverkäufen Überhänge aus der Konfektion kaufe, habe ich mich oft gefragt, ob das Vorwaschen denn tatsächlich so ein "Must" ist.
    Aber natürlich mach' ich es jetzt. 7 Jahre HS hinterlassen Spuren. :D Aber es spricht ja auch nichts dagegen, schon vor der Verarbeitung zu wissen, wie sich ein Stoff in der Wäsche verhält.


    Ich wasche gekaufte Klamotten auch gerne vor dem Tragen. Anprobiert von Menschen mit Krankheiten, staubige Lagerhallen, Produktionsrückstände... Urks und igitt.


    Von Oberbekleidung für die Reinigung jetzt vielleicht mal abgesehen..

    Dirk - des Teufels nackter KofferNÄHER 2.0 ...

    (Alt und müffelig.)

  • Darüber hab ich auch schon gegrübelt, und ja, ich wasche alle Kaufklamotten vor dem Tragen - nur anprobiert habe/n ich/wir sie ungewaschen.


    Warum passen sie dann nach dem Waschen noch? - Bzw. kann das Einlaufen NICHT das Argument für Waschen vorm Vernähen sein

    Freundliche Grüße
    Karla


    Was heißt modern? Betonen Sie das Wort mal anders!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ich würde sagen: sie wollen nicht das Risiko eingehen, dass da jemand reklamieren kann.


    Meine Hilco-Cordhosen dürfte ich auch nie auf 40° waschen (mache ich immer). .... 30° Schonwäsche bei Kinderkleidung halte ich für einen Witz. Und Hilco macht Reklame damit, dass es Kinderstoffe sind. Bei Kinderstoffen denke ich jedenfalls an Klettern, rutschen und rumtoben. Nicht an still sitzen und das schöner Händchen geben.


    ach1 ja die tollen hilco Kinderstoffe..Ich durfte sie für ein Bekannte vernähen. Das hat mir denn auch gereicht


    Mal ganz davon ab,daß das Wort hier vermutlich noch nicht einmal richtig gebraucht wurde oder hast Du solche Mengen erstanden ,daß man den Eindruck gewinnen konnte du gingest in Serie?
    LG
    Anouk

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

    Edited once, last by Anouk ().

  • Guten Morgen,


    dem Verziehen der Stoffe beim Waschen kann man etwas entgegenwirken, indem man die Stoffbahn im Stoffbruch faltet und zusammennäht. Das mache ich seit Jahren bei allen Stoffen, die ich vorwasche. Wenn man auch noch die rechte Seite nach innen nimmt, gibt es auch kaum noch weiße Streifen auf Jeans- und ähnlichen Stoffen.


    LG
    Sabine

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Guten Morgen!
    Tilli: könntest Du das "kaum noch" quantifizieren? ( wir hatten das Problem erst gerade in einem anderen Fred. Und kamen auf die theoretischen Lösung, den neuen Stoff rechts auf rechts zusammenzunähen, um Streifen zu vermeiden. Aber keine hatte schon mal gemacht)


    Doro: für Deinen sensiblen Schatz könntest Du das so machen, theoretsch ;) sollte er sich dann weder verziehen (?) noch Streifen bekommen :)
    LiLo

    Nix neues im Blog :confused:

  • ich würde sagen: sie wollen nicht das Risiko eingehen, dass da jemand reklamieren kann.


    Meine Hilco-Cordhosen dürfte ich auch nie auf 40° waschen (mache ich immer). .... 30° Schonwäsche bei Kinderkleidung halte ich für einen Witz. Und Hilco macht Reklame damit, dass es Kinderstoffe sind. Bei Kinderstoffen denke ich jedenfalls an Klettern, rutschen und rumtoben. Nicht an still sitzen und das schöner Händchen geben.


    Bei der Bezeichnung Kinderstoffe, gehe ich auch davon aus, das sei den Kinderalltag überleben und nicht nur ein Kindermuster haben.
    Ich kann mich daran erinnern, dass letztes Jahr einige über Hilco-Stoffe gemeckert haben. Was mich in dieser Preisklasse sehr ärgern würde. :motz:


    Bei mir landet jeder Stoff direkt nach dem Einkauf vor bzw. in der Waschmaschine und meistens auch im Trockner. Meine Kinder nehmen auf Kleidung keine Rücksicht. warum sollten sie auch ;)

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • @ Li Lo


    Ich selber hatte noch keine Streifen, wenn ich den Stoff zusammen nähe, aber eine Bekannte, die die Methode auch anwendet, erzählte, daß ihre Stoffe nicht streifenfrei bleiben. Für mich scheint es die beste Methode zu sein, Stoffe vorzubehandeln.


    LG
    Sabine

  • Hallochen


    zum einlaufen- also beagte Hilco Stoffe und auch die von Michas Stoffecke - wenn da - wie meist BW drinne ist- laufen die ein-


    Meine Stoffe kommen alle ( einfach so) in die Waschmaschine bei 30C und dananch in den Trockner- so wie sie dann auch als fertiges Kleidungsstück behandelt werden.


    bei besagten Stoffen passiert es schon das von 101 cm länge plötzlich nur noch 95 oder 96 cm da sind


    wäre bei langen Ärmeln schon blöd - gerade frisch von der Nadel - und schon zu kurz nach dem waschen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]