Meine Zuschneidesituation - Wie könnte ich da etwas verbessern?

  • Meine Lieben!


    Zwar ist es so, dass meine Nähmaschine einen festen Platz hat, aber wenn ich etwas zuschneiden will, dann bleibt mir nichts anderes als mein Küchentisch.

    Dass der ein wenig klein ist, finde ich jetzt nicht weiter bedenklich. Damit kann ich mich ganz gut arrangieren.

    Allerdings ist er mir zu niedrig. Wenn man dran sitzt, so wie es für einen Esstisch vorgesehen ist, passt alles. Aber wenn ich daran stehe, um etwas zuzuschneiden, dann geht mir das ganz schön ins Kreuz.


    Hab ich da irgendeine Chance, die Situation zu verbessern, irgendwelche Aufbauten, die ich leicht montieren und demontieren kann oder sowas in der Art?

    Mir fehlen da ein bisschen die Ideen :(

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI HZL-NX7 Kirei

    2018 war die Maschine erstmals auf der H+H zu sehen, im Sommer war die JUKI NX7 Kirei dann endlich erhältlich. Die große Schwester der DX7 punkten mit vielen Features aus der Industrie. Im Forum gibt es einen lesenswerten ausführlichen Test- und Erfahrungsbericht.
     

    technische Daten | Produktseite Hersteller | Händlersuche

  • ich hab einen Tapeziertisch...wenn er stört, kommt er weg

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Da muss ich mal ausmessen, wo ich dafür Platz hätte. Also nicht dauerhaft sondern temporär

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Könnte es mit Dosen drunterstellen, oder mit Kantholz funktionieren?

    Kommt natürlich auf die Schwere des Tisches und die Form der Tischbeine drauf an und um wieviele cm du ihn erhöhen musst.

    Ich schneide ja weiterhin auf meinem Esszimmtertisch zu, weil so schön groß, aber es kommt ja dazu, dass ich eher mit 1,59 m nicht gerade groß bin.

    Daher klappt das ganz gut.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hast du die Möglichkeit, ein kleines Expedit Regal auf Rollen unterzubringen?


    Ich hatte hier ein 4er Expedit und habe darauf eine kleine Arbeitsplatte (auch von Ikea) montiert. Da ging eine Schneidematte mit 80x100 drauf. Untendrunter hatte ich Rollen. In die 4 Fächer kann man entweder Körbe stellen (praktisch für Kleinkram, muss ja nicht unbedingt Nähzeug sein) oder halt auch Ordner (für Schnitte o.a.).


    Mit den Rollen war das Ding flexibel - und wenn du es auch mal für was anderes verwenden kannst, erst Recht. Könnte man auch mal in die Küche als mobile zusätzliche Kücheninsel schieben oder als Büffet benutzen wenn Gäste da sind, etc. pp.


    Wenn du magst, mach ich dir mal ein Bild davon.... ah, Moment, gefunden:


    Hier ist der eine: da steht die große Stickmaschine drauf:


    und hier ist der andere als "Zuschneideinsel":

    Ganz liebe Grüße, Jennifer



    Ich bin Herrscherin über das kreative Chaos im Kreativatelier mit 3 Helferelfen, Mama von 4en, Hundedompteurin und wenn mir dann noch Zeit bleibt, benähe ich die Murmel (6). Im Moment bloggen (manchmal) die CharmingQuilts.


    "If you can dream it, you can do it!"


    Walt Disney

  • Ich hatte hier ein 4er Expedit und habe darauf eine kleine Arbeitsplatte (auch von Ikea) montiert. Da ging eine Schneidematte mit 80x100 drauf. Untendrunter hatte ich Rollen. In die 4 Fächer kann man entweder Körbe stellen (praktisch für Kleinkram, muss ja nicht unbedingt Nähzeug sein) oder halt auch Ordner (für Schnitte o.a.).

    Das klingt ganz gut. Ist die Arbeitsplatte fest montiert oder kann man die bei Bedarf auch abnehmen? Wenn ja, dann hätte ich dafür Platz.

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    nein, die hat mein Mann mit Kleber festgemacht. Sonst verrutscht sie auch beim Zuschneiden, das macht keinen Sinn. Die Platte ist ja größer als das Regal.


    Aber man könnte halt auch mal Barhocker dranstellen, wenn man sie z.Bsp. in der Küche benutzen möchte, wenn man Gäste hat. Die Schneidematte ist lose und die kann runter. Dann hat man eine weiße Platte, die man für Vieles nutzen kann.

    Ganz liebe Grüße, Jennifer



    Ich bin Herrscherin über das kreative Chaos im Kreativatelier mit 3 Helferelfen, Mama von 4en, Hundedompteurin und wenn mir dann noch Zeit bleibt, benähe ich die Murmel (6). Im Moment bloggen (manchmal) die CharmingQuilts.


    "If you can dream it, you can do it!"


    Walt Disney

  • ...du könntest die Platte mit Klettverschluss, den du aufklebst, fixieren.


    Müsstest halt das Regalchen abdecken, wenn du die Platte runternimmst ...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe über meiner Gästecouch den Zuschneidetisch. Rechts und hinten liegt die Platte auf 4x4cm Kanthölzern die an die Wand gemacht wurden. Links ist das Kantholz an einem Schrank fest. Vorne habe ich 2 Kanthölzer als Beine. Die Platte nehme ich einfach runter und Stelle sie hinter die Tür. wenn ich schweres darauf legen muss stehen Ikeakisten in der Mtte drunter.

    In der Nähschule hatte ich die Platte mit Klavierband auf dem hinteren Kantholz fest um sie bei Bedarf an die Wand zu klappen. Dafür hatte ich Haken in der Decke mit Ketten und Karabinern und am Tisch 2 Ösen dafür.

    Liebe Grüße aus Ostfriesland

  • Hallo,


    die Lösung von Jennifer mit dem Expedit-Regal finde ich super.


    Als Lösung mit der Tisch- bzw. Zuschneideplatte könnte ich anbieten:


    Die Platte mit Tesa "Powerstrips" fest kleben.

    Das hält erstens "bombenfest", läßt sich aber trotzdem superleicht wieder ablösen.

    Man zieht nur etwas an dem einen Ende und schon löst sich der Streifen ab. Ich liebe inzwischen diese Dinger und habe immer welche griffbereit im Haus.;)


    Wir haben sogar draußen unsere Granit-Tischplatte am schweren Metalluntergestell damit festgeklebt und der Tisch hält ein Versetzen (mehrere Meter tragen durch den Garten) durch Anheben nur an der Tischplatte, trotzdem aus. :)


    Das Entfernen der Zuschneideplatte würde zwar dann jedesmal ein paar solcher Strips kosten, aber ist vieleicht doch eine Lösung.


    Grüße, Sabine

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe ein altes Bügelbrett, auf das ich eine Platte klemme. Beides lässt sich getrennt sehr platzsparend verstauen und das Bügelbrett auch für mich passend flexibel in der Höhe verstellen.

  • Es gibt doch so Klapptische, z.B für die Küche, die an einer Seite klappbar an der Wand befest sind und an der anderen Seiten zwei Beine haben, also so ähnlich, wie akobu das oben beschrieben hat, nur ohne seitliche Kanthölzer.

    Könnte man so einen Tisch vielleicht mit längeren Beinen versehen und höher an der Wand befestigen?


    VG MissPiggy

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • In meinem Umfeld benutzen die Meisten die Konservendosenmethode am Esstisch wenn sie keinen Platz für einen extra Zuschneidetisch haben.


    Im Netz sieht man immer wieder den Tisch Norden von Ikea, erhöht durch Rollen und evtl. Beinverlängerung. Der nimmt zwar kaum Platz weg, aber mir ist das zu wackelig (eine Freundin hatte das Mal, hat es aber schnell verworfen.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Wir hatten früher eine Eisenbahnanlage, die auf einer Platte war. Rundrum waren Leisten angebracht, die Rückseite der Platte war mit einem schönen Landschaftposter tapeziert. Die Leisten fungierten als Umrandung für die Anlage und als Abstandhalter an der Wand, damit die Kabel dazwischen paßten. Bei Nichtnutzung hing das Bild im Wohnzimmer an der Wand, wenn gespielt wurde, wurde die Platte mit der Bildseite auf eine Decke auf den Tisch oder auf den Boden gelegt.


    Umgemünzt auf Deine Situation: eine Platte, so groß wie Dein Küchentisch mit drei Leisten der Länge nach darunter, die Du auf den Tisch legen kannst. Die Leisten so dick, wie Du die Erhöhung brauchst und der Länge nach unter das Holz geschraubt oder geklebt. Kleine Gummipuffer bzw -füßchen auf den Leisten verhindert das Wegrutschen. Leider ist das aus Holz ggfs. relativ schwer.


    Wenn Du etwas Leichtes möchtest, dann käme ggfs. eine große Platte oder mehrere kleine Platten (zusammenkleben oder mit geköpften Stecknadeln verbinden) aus Styrorpor in Frage. Da kann man prima mit Nadeln reinpieksen und der Stoff bleibt gut liegen. Als Leisten kannst Du Styrorporreste in gewünschte Höhe drunter kleben. Nur drauf aufstützen ist da nicht empfehlenwert.


    Die Platte, egal ob Holz oder Styrorpor kannst Du mit hübschen Stoff (der die Zuschneidearbeit auf Styrorpor erleichtert) oder mit einem Poster beziehen und als Wandbild nutzen.

    ... egal wo ich mich verstecke, das Chaos findet mich zielsicher ... :pfeifen:
    Was aus Stoff entsteht, ist nur durch die Fähigkeit derer begrenzt, die mit ihm arbeiten.

    Mode hat eine praktische Funktion: uns großartig :biggrin: aussehen zu lassen (Donatella Versace)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ...du könntest die Platte mit Klettverschluss, den du aufklebst, fixieren.


    Müsstest halt das Regalchen abdecken, wenn du die Platte runternimmst ...

    Das ist eine geniale Idee! :herz:

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Umgemünzt auf Deine Situation: eine Platte, so groß wie Dein Küchentisch mit drei Leisten der Länge nach darunter, die Du auf den Tisch legen kannst. Die Leisten so dick, wie Du die Erhöhung brauchst und der Länge nach unter das Holz geschraubt oder geklebt. Kleine Gummipuffer bzw -füßchen auf den Leisten verhindert das Wegrutschen. Leider ist das aus Holz ggfs. relativ schwer.

    Das klingt auch sehr brauchbar.

    Schwer ist da, wie ich glaube, wirklich relativ und hängt von der Platte ab, die man da nimmt. Ich mache mich da mal schlau, was es alles gibt.

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wie sieht es in Deiner Küche denn mit Arbeitsfläche aus?

    Also sowohl Tiefe als auch freie Fläche in der Länge.

    Ist halt dann nur von einer Seite zugänglich...

  • Einen zusammen geklappten Tapeziertisch auf den Küchentisch legen, die Höhe wäre gut, aber ob der Platz zum zuschneiden reicht?

    Ich habe einen Tapeziertisch auf Kunststoffboxen liegen. Am Ende noch dicke Bücher und eine Platte damit dieses Tapeziertischding etwas länger ist. Ich nähe auch darauf. Ist alles nur Behelf.

    Liebe Grüsse, Doris



    Man kann`s anziehen

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • aber der hat doch Beine, warum nutzt du die nicht?

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Um das Thema Zuschneiden schleiche ich schon eine Weile.

    Nähtisch im Bedarfsfall erhöhen wird nix, ich brauche mindestens 20 cm mehr Höhe (besser noch mehr) und ds mein Nähtisch an einer Wand in einer Ecke steht würde das eine ziemliche Krabbelei.


    Platte an Wand befestigen ist extrem schwierig bei unseren Wänden (wir haben deshalb keine Wandregale)


    Meine Idee war ein Klapptisch in der Art wie der genannte Norden von Ikea, plus Rollen mit Brett darunter, um etwas Höhe zu erreichen. Und Beinverlängerung. Ich hatte früher einen solchen Klapptisch, das war stabil.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]