Anzeige:

Over/Cover/Kombi?

  • ideenwelt

    Hier mal ein Vergleich.


    Ich hatte bis vor einem Jahr die L450. Einfädeln ist bei Beiden einfach. Hab auf die L460 gewechselt. Hatte aber in keinster Weise mit Unzufriedenheit zu tun.


    Ja, es stimmt was Aline schreibt. Die L450 ist schon leise (wenn man geräuschempfindlich ist, so wie ich). Die L460 hat hald auch einen Kniehebel und den mag ich ehrlich nicht mehr missen.

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI H60

    Hallo Guest, ideal für Nähanfänger und Fortgeschittene! Das Einsteigermodell der HZL-H-Serie jetzt für 469,00 Euro statt für 489,00 Euro (unverbindlichen Preisempfehlung des Herstellers!).
    Test- und Erfahrungsbericht I |Test- und Erfahrungsbericht II | Informationen und Kaufmöglichkeit

  • Ich mag die L460 auch sehr, hat bis jetzt noch nicht rumgezickt, näht leise und sauber und macht superschöne Rollsäume auch bei schwierigeren Stoffen wie Organza. Und der Kniehebel ist Gold wert.

    Das Leben ist bunt….

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Von der Geräuschentwicklung fand ich die 450 auch schon angenehm leise. Im direkten Vergleich mit zwei anderen Geräten, die beide nicht laut, aber doch deutlich lauter als die 450 waren.


    Den Kniehebel, ob ich den brauche? Ich werde mir die anderen Unterschiede mal ansehen.


    Eine Freundin hat mir von ihrer Kombi berichtet. Sie benutzt beides. Wenn sie gerade Stiche zum Zusammennähen braucht, bleibt die normale Nähmaschine im Schrank. Ich muss mal schauen, ob ich bei ihr über die Schulter gucken kann.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich staune, dass hier Babylock keine Rolle spielt. Die sind meiner Meinung nach schon echte Spezialisten im Thema Overlock/Coverlock

    Nach ersten Erfahrungen mit Pfaff und Brother bin ich schnell bei BL gelandet und stelle jedes Mal fest, dass ich nie zufriedener war. Da ich viel elastische Stoffe nähe, kam für mich nur die Kombimaschine in Frage. Wie schon erwähnt, ist die aber eigentlich nicht nötig, wenn Du eh keinen Jersey nähst.

    Ich hab jedenfalls ausgiebig getestet, lange überlegt, was mir wichtig ist und dann auch die für mich perfekte Maschine gefunden.

  • Die Babys sind einfach so verdammt teuer - und die TE hatte am Anfang einen Preisrahmen genannt:

    so zwischen 400 und 1.400 Euro auszugeben.


    Da passt das schlichteste Babylöckchen grad rein... (Inspire, grad für knapp 1100 gesehen. Alles andere aus der Schmiede geht bei 1700 los.)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Noch ein Unterschied zwischen Bernina L450 und L460:

    Mit der L460 kann man stichweise nähen.

    Das kriegt man zwar mit viel Feingefühl sicher auch mit manch anderer Overlock hin, Notfall mit dem Handrad, aber bei der L460 ist das eine zusätzliche Funktion.


    Über praktische Erfahrungen damit kann ich leider nicht dienen, ich denke aber es sollte erwähnt werden.

  • Die Beiträge machen die Wahl der richtigen Maschine nicht leichter :) .

    Nächste Woche suche ich einen anderen Laden auf. Gestern war es schon ziemlich hilfreich, die Geräte in Natura zu sehen und zu hören.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Noch ein Unterschied zwischen Bernina L450 und L460:

    Mit der L460 kann man stichweise nähen.

    Und das hängt ursächlich mit dem besseren Motor zusammen, den die L460 hat.


    Die L450 hat einen einfachen Universalmotor, wie er zu Hauf in Nähmaschinen verbaut wurde und wird, während die L460 einen Gleichstrommotor hat.

    Komischerweise ist der Ersatzmotor für die L450 teurer (€ 70 zu € 46) als der Motor der L460. Dann dürfte die Ansteuerungselektronik für den Gleichstrommotor aufwendiger und teurer sein.

    Gruß
    Detlef


    Die Pfaff meiner Mutter hat damals zwei Monatsgehälter gekostet und näht nach über 60 Jahren immer noch. Dann müsste eine Nähmaschine, die nur einen Tageslohn kostet, umgerechnet ein Jahr halten - tatsächlich, die meisten Maschinen dieser Preisklasse schaffen das sogar.

  • meiner Meinung nach macht der Motor der 460 DEN Unterschied!!! lohnt sich!!!

    was wär´ das Leben ohne Naht??? es wäre öd´und blöd´und fad!!!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich finde die 460 auch sehr schön leise und laufruhig. Durch den DC-Motor näht sie sich mehr wie eine moderne Nähmaschine und weniger wie eine Overlock.

    Das hat mich auch bei den Babylocks abgeschreckt. Ich habe mal eine ausprobiert, die war der reinste Trecker :mad:

  • Das hat mich auch bei den Babylocks abgeschreckt. Ich habe mal eine ausprobiert, die war der reinste Trecker :mad:

    ... ach komm, meine Enlighten ist ein Schätzchen :herz: !

    ... macht IMMER, was sie soll, zickt nie herum.


    ... und BabyLock war, als ich die Maschine gekauft habe, der Zeit weit voraus.


    Das AirThread-System haben so oder ähnlich jetzt (!) auch andere Marken.
    ... und die Bernina mit dem Gleichstrommotor gibt es auch noch nicht sooo lange.
    ... und die Bernina mit dem Lufteinfädelsystem kostet mal eben das Doppelte von der Enlighten.


    Ich denke, alle Marken haben ihre Stärken und Schwächen - wir müssen uns die Maschinen nicht gegenseitig madig machen :cool:, oder?

    Beste Grüße aus Schleswig-Holstein
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ... ach komm, meine Enlighten ist ein Schätzchen :herz: !

    ... macht IMMER, was sie soll, zickt nie herum.

    Das tut ein Trecker auch :devildance:

    Ich sag ja nicht, dass sie nicht schön nähen (das tun sie mit Sicherheit), sie sind nur vergleichsweise laut.

    Ich denke, alle Marken haben ihre Stärken und Schwächen - wir müssen uns die Maschinen nicht gegenseitig madig machen :cool:, oder?

    Ich wollt nix madig machen, ich habe damit Bezug genommen auf die Bemerkung weiter oben, warum niemand Babylock empfiehlt (hätte ich besser zitiert).

  • Ich hab die Enlighten nicht empfohlen, weil sie mittlerweile 1.800 € kostet und damit das Budget der TE sprengt.


    Die Enspire kenne ich nicht "persönlich".


    Ansonsten würde ich BL jederzeit empfehlen - ich liebe meine beide (die Euphoria auch)

    Beste Grüße aus Schleswig-Holstein
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Es kommt immer drauf an was man als laut oder unangenehm empfindet.


    Ich persönlich empfinde Babylock nicht als unangenehm laut. Ich mag das Geräusch, Vollgas nähe ich sowieso NIE ! Vor Allem liebe ich das "schwere Gefühl" beim nähen mit der Babylock. Aber wie Steffi schon sagt passt die Baby eigentlich nicht zum vorgegebenen Preis der TE.


    Ich hatte die die Bernina L 450. Genäht hat sie super und einfach zu bedienen fand ich sie auch. Aber warm geworden bin ich mit der Maschine nie wirklich.

    Ich kam von einer Pfaff 4860. Da hat mich das Einfädeln genervt und der Stichplattenwechsel für einen Rollsaum, abgegeben habe ich sie aber weil das Fußpedal defekt war. Hätte ich sicher bekommen, reparieren ging nämlich nicht, aber ich hatte mir damals überlegt das die Maschine ja auch schon ihr Alter hat und das nächste defekte Teil auch nicht einfach mal eben so zu bekommen ist.

    Ich habe sie aber sowas von vermisst.... der satte Ton beim Nähen und der sichere Stand der Maschine waren einfach grandios!


    Beim Budget der TE würde ich dennoch momentan zur L 450 oder L 460 tendieren. Die kleinen Jukis sind auch nicht schlecht, daran stört mich aber die "Enge" zwischen Greifern und Messer, weil das Messer von oben kommt und ich das Einfädeln bei dieser Konstruktion als schwieriger empfinde.

    Liebe Grüße Gabi

  • Meine Wahl ist tatsächlich mehr eine Bernina 450 oder 460. Bin aber noch sehr am Anfang der Suche. Eine Kombi wäre natürlich nicht schlecht, weil ich den Kettenstich doch gern hätte.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Eine Kombi wäre natürlich nicht schlecht, weil ich den Kettenstich doch gern hätte.

    Ich glaube, der Kettenstich wird überschätzt :o ...
    Ich dachte auch, ich müsste den haben - benutzt habe ich ihn einmal, mehr so zur Probe ...
    Man denkt vielleicht, zum Heften vor der Anprobe wäre er praktisch, weil er sich so easy auftrennen lässt.
    Wenn ich das mal mache, nehme ich lieber den 6mm-Geradstich mit leicht gelöster Fadenspannung.
    Da ist der Unterfaden auch ganz leicht herauszuziehen :cool: ...

    Beste Grüße aus Schleswig-Holstein
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Ich benutze den Kettstich schon, aber mehr aus Faulheit, bzw Mittel zum Zweck.

    Nämlich eigentlich nur dann, wenn ich keine Lust habe Nähmaschine und Overlock mit zum Nähkurs zu schleppen. Dann nehme ich nur die Ovi mit und wenn ich einen Geradstich brauche baue ich auf Cover um und nutze den Kettstich.


    Zuhause bin ich da mit der normalen Nähmaschine schneller und besser bedient, die Naht ist sauberer, ich muss nix umbauen und keine Probenaht wegen der Spannung nähen.


    Wo ich allerdings den Kettstich lieben gelernt habe war beim nähen von Strickwaren. Ich habe da vor dem Nähen nach dem Zuschnitt die Stoffränder mit Kettstich durchgezählt, dann erübrigt sich das aufbügeln eines Nahtbandes.

    Liebe Grüße Gabi

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Bei Webware ist der Kettstich doch überflüssig. Einzig beim Jeansnähen könnte er genützt werden, aber muß nicht. Ich persönlich mache es nicht, obwohl ich die Möglichkeit habe.

    Als Zierstich wird er doch bei Strickware benützt, bei Webware eher seltener.

    Und zum Heften ist die Nähmaschine viel besser, da kann man viel genauer nähen, beim Covern kann man nicht mal schnell beim Heften das Füßchen zum besseren positionieren heben. Dann löst sich die Naht schon vorher auf.


    Falls Du wirklich eine Kombi haben willst, mußt Du meiner Meinung nach Dein Budget erhöhen. Denn wirklich zuverlässig auch beim Covern, fängt bei einer Babylock Desiree an. Die Maschine hat allerdings Einschränkungen beim Zubehör und wenig Durchgangsraum, ob Dir das wichtig ist, mußt Du selber rausfinden.

    Ich habe viele Kombis probiert und habe immer wieder festgestellt, dass der Coverbereich bei allen leidet, nur bei Babylock nicht. Die rattern ohne Probleme auch über schwierige Stellen hinweg.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]