Charmante Quilts 2021 - ein Langzeit-UWYH

  • Hallo,


    ich möchte in diesem Jahr wieder ordentlich Patchworken und Quilten. Ein paar konkrete Projekte stehen schon im Raum und ich habe außerdem auch noch unzählige fertige Quilt-Tops, die nur noch auf das Quilten warten.


    Ich brauche ein wenig Motivation, diese Projekte voran zu treiben. Und da ihr mir immer so schön über die Schulter schaut und mich dadurch antreibt und immer wieder Mut macht, die UFOs weiter zu bearbeiten, dachte ich mir, dass ich ein Jahres-Thema für 2021 daraus mache.


    Ich starte heute mit einem neuen Projekt für eine Freundin. Das Bild dazu habe ich schon in mein Quilt-Album geladen.


    Ich habe dafür einen wahren Schatz aus dem Regal gezogen und dieser wird nun verarbeitet. Es ist zwar toll, diese Schätze zu hüten, aber aus lauter Verlustangst sie nicht zu verarbeiten ist ja auch irgendwie echt blöd.


    Also: es geht um die Jelly Roll "Vintage Modern" von Bonnie & Camille. Wer sich ein wenig auskennt: das ist eine der ersten Serien des Duos und heiß begehrt. Die geht teilweise für hohen Sammlerwert bei den Aktionshäusern "übern Tisch".


    Jetzt wird daraus eine tolle Decke. Genäht wird nach dem Tutorial von der Missouri Star Quilt Company, heißt "Tender Hearts" und ich werde es wohl 1:1 so übernehmen. Als Sashing haben wir ein zartes Rosa ausgesucht (Kona Cotton) und der restliche Background wird weiß (Moda Basics).


    So, jetzt gehts auch gleich an die Maschine! Ich hoffe, ihr habt Lust, mich hier ein wenig zu begleiten und über die Schulter zu gucken.

    Ganz liebe Grüße, Jennifer



    Ich bin Herrscherin über das kreative Chaos im Kreativatelier, Mama von 4en, Hundedompteurin und wenn mir dann noch Zeit bleibt, benähe ich die Murmel (7). Im Moment bloggen (manchmal) die CharmingQuilts.


    "If you can dream it, you can do it!"


    Walt Disney

  • Anzeige:
  • Hallo,

    selbst wenn ich mich in der Patchwork- und Quiltmaterie ja so gar nicht auskenne :(, Motivationsschübe hoffe ich doch beisteuern zu können. :knuddel:


    Deine Objekte sind hald einfach wunderschön und ich freu mich schon darauf, was du wieder Tolles daraus zauberst. :daumen:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    schön, dass die ersten Zuschauer schon da sind. Es geht auch gleich los:


    Immer 4 Strips aussuchen: nach Möglichkeit schön abwechseln, damit es nicht zu fade, aber auch nicht zu wüst wird.


    Ich habe die ersten 2 Sets schon genäht, zum Starten und gleich auch zum ausprobieren der Herzen.


    IMG_8117.jpg

    Ganz liebe Grüße, Jennifer



    Ich bin Herrscherin über das kreative Chaos im Kreativatelier, Mama von 4en, Hundedompteurin und wenn mir dann noch Zeit bleibt, benähe ich die Murmel (7). Im Moment bloggen (manchmal) die CharmingQuilts.


    "If you can dream it, you can do it!"


    Walt Disney

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Dann werden laut Anleitung aus diesen Strip-Sets immer 5inch breite Stücke geschnitten.


    IMG_8118.jpg


    Das geht ja dann relativ flott. Für die Herzform werden dann noch pro Teil 2 Quadrate mit 2,5 inch und 1 Quadrat mit 5 inch benötigt.


    Diese habe ich auch schon geschnitten (vom Ballen, Moda Basic in weiß, hab ich immer da) und gebügelt. Man kann auch mit Bleistift eine Markierung machen - das mache ich je nach Laune mal so und mal so. Hier habe ich mich fürs bügeln entschieden, ganz einfach nur, weil ich eh am Brett stand.

    Ganz liebe Grüße, Jennifer



    Ich bin Herrscherin über das kreative Chaos im Kreativatelier, Mama von 4en, Hundedompteurin und wenn mir dann noch Zeit bleibt, benähe ich die Murmel (7). Im Moment bloggen (manchmal) die CharmingQuilts.


    "If you can dream it, you can do it!"


    Walt Disney

  • Dann werden die Quadrate angenäht.


    Darauf achten, dass man sie auch richtig dran tackert :rofl: Entscheiden, was oben und was unten ist und dann auch beibehalten. Oben werden die 2,5 inch Quadrate auf der gebügelten Linie aufgenäht - jeweils links und rechts, die dann die obere "Rundung" des Herzens ergeben. Dann abschneiden.


    Dann die unteren großen 5 inch Quadrate. Hier auch auf der gebügelten Linie aufnähen. Hier ist es jetzt wichtig, dass man sie auf die richtige Seite näht - sonst hat man am Schluss entweder 2 linke oder 2 rechte Herzhälften. ;)


    Und dann gehts auch schon los mit der endgültigen Gestaltungsfrage: mischen oder nicht?


    IMG_8120.jpg


    Im Original ist vorgesehen, dass man die Herzen munter untereinander mischt. Das ist von Vorteil, wenn man mal die untere Seite falsch genäht hat, kann man beim mixen aussuchen. Aber auch da sollte man drauf achten, dass man nicht nur linke Seiten produziert ;)


    IMG_8119.jpg


    Jenny macht aber am Ende des Tutorials noch Vorschläge, wie man die Herzen auch noch anders mixen kann (u.a. auch mit uni Stoffen oder sogar mit 4-patches oder Restemixen). Und die Idee, beide Seiten aus dem gleichen Stoff zu machen, fand ich ganz reizvoll.


    So wird es zum Einen nicht so unruhig und zum anderen kommen die tollen Stoffe so besser zur Geltung. Find ich jetzt.


    Ich muss die Freundin fragen, was ihr besser gefällt. Meine Tendenz ist klar, aber es ist ja ihre Decke und es muss ihr gefallen.


    Ich geh dann mal weiter nähen. Für die Decke brauche ich 30 Herzen - 5 in einer Reihe und 6 Reihen. Damit dürfte ich ein wenig beschäftigt sein.

    Ganz liebe Grüße, Jennifer



    Ich bin Herrscherin über das kreative Chaos im Kreativatelier, Mama von 4en, Hundedompteurin und wenn mir dann noch Zeit bleibt, benähe ich die Murmel (7). Im Moment bloggen (manchmal) die CharmingQuilts.


    "If you can dream it, you can do it!"


    Walt Disney

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich setz mich mal dazu. Von Dir kann ich viel lernen :)

  • Sehr gerne.


    Und wenn ihr mehr Infos haben wollt oder Fragen habt, dann meldet euch bitte! Ich hoffe ja immer, dass ich andere mit dem Patchworken anstecken kann.


    Wir haben uns entschieden. Und ich hab sie auch nicht beeinflusst. War sofort klar, die Entscheidung ;) Es wird also die "gleiche Seiten" Variante werden und so sind die ersten 2 Herzen jetzt auch schon fertig:


    IMG_8121.jpg

    Ganz liebe Grüße, Jennifer



    Ich bin Herrscherin über das kreative Chaos im Kreativatelier, Mama von 4en, Hundedompteurin und wenn mir dann noch Zeit bleibt, benähe ich die Murmel (7). Im Moment bloggen (manchmal) die CharmingQuilts.


    "If you can dream it, you can do it!"


    Walt Disney

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • :knuddel: ihr seid süß!


    Dann hab ich gleich auch noch einen Tipp für euch :)

    Ganz liebe Grüße, Jennifer



    Ich bin Herrscherin über das kreative Chaos im Kreativatelier, Mama von 4en, Hundedompteurin und wenn mir dann noch Zeit bleibt, benähe ich die Murmel (7). Im Moment bloggen (manchmal) die CharmingQuilts.


    "If you can dream it, you can do it!"


    Walt Disney

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Uih, da hast du ja wirklich einen wunderschönen Schatz aus dem Regal gezogen, da schaue ich dir beim verarbeiten gerne zu.

    Die fertigen Herzen sehen schon mal wunderhübsch aus.

    Ich habe dafür einen wahren Schatz aus dem Regal gezogen und dieser wird nun verarbeitet. Es ist zwar toll, diese Schätze zu hüten, aber aus lauter Verlustangst sie nicht zu verarbeiten ist ja auch irgendwie echt blöd.

    Tja, manchmal ist man schon ein bisschen bekloppt. :irre:

    Mir ist schon passiert dass ich einen tollen Stoff, den ich für ein bestimmtes Projekt gekauft habe, am Ende aber zu schade zum zerschneiden war, ich habe ihn schön sorgsam in die Schatzkiste gelegt und bin wieder los um einen anderen zukaufen. :rofl:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Tja, manchmal ist man schon ein bisschen bekloppt. :irre:

    Mir ist schon passiert dass ich einen tollen Stoff, den ich für ein bestimmtes Projekt gekauft habe, am Ende aber zu schade zum zerschneiden war, ich habe ihn schön sorgsam in die Schatzkiste gelegt und bin wieder los um einen anderen zukaufen.

    Da bist du nicht allein. :knuddel:


    Habe mir vor (:denker: vor zwei Jahren) einen total schönen Stoff gekauft.

    Ursprungsgedanke war einen schicken Rock daraus zu nähen (obwohl ich ja gar kein Rockträger bin :doh:). Hatte auch schon das passende Schnittmuster gefunden.

    Aber er liegt jetzt da immer noch, weil ich mittlerweile zweifle ob es wirklich ein Rock werden soll. Nun schau ich ihn hald immer an und irgendwann, glaube ich bin ich bereit ihn zu zerschneiden.


    Oh Mann, manchmal ist man schon sehr verrückt. :herz:

  • Jaaaa, kenn ich. Die Rolle liegt auch schon ein paar Jahre. Also: genug gestreichelt ;)


    So, wie versprochen: hier noch einen Tipp für euch! Was macht man mit den klitzekleinsten Schnipseln eines Schatzes?


    Richtig! Wegschmeissen! Jaaa - ehrlich!


    Also - die abgeschnittenen Dreiecke der oberen Rundung die fliegen in den Müll. Man kanns nämlich auch übertreiben mit dem Scraps-Sammeln :rofl: Aber: die großen von unten, die heben wir schön auf.


    Und damit die nicht in Einzelteilen irgendwo rumfliegen, werden die sofort und an Ort und Stelle direkt zu HST vernäht. HST=Half Square Triangel


    IMG_8122.jpg


    Während man also für das Herz auf der Linie schön abgenäht hat, bliebe ja ein großer Rest. Also direkt neben der Naht nochmal abnähen. Achtung! Auf der richtigen Seite ;)


    Ich nähe hier einfach 0,5 inch, also ein Füßchen breit. Wie breit man das macht, ist einem selbst überlassen, man sollte den Abstand aber grob beibehalten im ganzen Projekt.


    IMG_8123.jpg


    Beim Abschneiden dann genau zwischen diesen 2 Nähten durchschneiden und beide Nähte nicht erwischen. Je breiter der Abstand, desto einfacher ist das. Ich bin da schon geübt, deswegen reicht mir da der halbe Inch.


    IMG_8124.jpg


    Übrig bleiben dann insgesamt 60 HST am Schluss. Diese müssen dann noch begradigt bzw auf Größe zugeschnitten werden. Aber das ist dann ein komplett neues Projekt. Daher lasse ich die HST erstmal so - ich bügel sie auch noch nicht. Habe hier nur 2 fürs Foto gebügelt, damit ihr seht, was da raus kommt.


    Und was ich damit mache, weiß ich noch nicht so genau. Ich weiß nur: die 60 HST könnten für einen Babyquilt reichen, also fliegt das definitiv nicht in den Müll :daumen:

    Ganz liebe Grüße, Jennifer



    Ich bin Herrscherin über das kreative Chaos im Kreativatelier, Mama von 4en, Hundedompteurin und wenn mir dann noch Zeit bleibt, benähe ich die Murmel (7). Im Moment bloggen (manchmal) die CharmingQuilts.


    "If you can dream it, you can do it!"


    Walt Disney

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Oh Prima, hier guck ich mit, ich finde die Tutorials von der Missouri Quilt Company toll - obwohl ich nicht alles verstehe, was sie sagt, aber bei den Bildern ist es dann meist offensichtlich.

    "Ich interessiere mich nicht dafür, was andere von mir denken. Es sei denn, sie denken, ich sei großartig, dann haben sie natürlich recht." Miss Piggy ;)

  • Über diesen Herzchenquilt bin ich beim Surfen auch schon gestolpert. Jennifer, ich freu mich sehr über Deinen Thread und hoffe, gaaaanz viele Tips aufsaugen zu können.

    Danke, dass Du uns auf Deiner Reise mit nimmst.

    Viele Grüße,

    Margit

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Huhu, ich gucke auch ... Ich wollte ja eigentlich nicht wieder .... oder vielleicht doch? Gucken schadet ja nicht und ich kann noch viel lernen.

    Die Landschaft erobert man mit den Schuhsohlen, nicht mit den Autoreifen.

    George Duhamel (1884-1966)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Darauf bin ich auch sehr gespannt.


    Ich mag Herzen und ich mag Vintagestoffe, nur vom quilten bin ich leider kein Fan. Warum kann ich gar nicht so genau sagen. Bei mir wurden bisher nur Nahtschatten und schräge Linien gequiltet.


    2018 im Sommer hat meine Tochter geheiratet, der habe ich auch einen Herzquilt aus Vintagestoffen gefertigt Hochzeitsquilttop.


    Leider habe ich heute beim googlen festgestellt, dass es den Laden auf Texel, wo ich die Stoffe dafür gekauft hatte, nicht mehr gibt ;(. Das macht mich ganz wehmütig. Ich habe sogar noch eine Stoffkollektion aus dem Laden hier liegen nebst Anleitung der Ladeninhaberin und bin bisher fest davon ausgegangen ihr den fertigen Quilt in ihrem Laden präsentieren zu können, wenn Corona mal Geschichte ist.


    Jetzt freue ich mich aber erstmal darauf deine Fortschritte hier zu bewundern :herz:

    Liebe Grüße Gabi

  • Ich nähe hier einfach 0,5 inch, also ein Füßchen breit. Wie breit man das macht, ist einem selbst überlassen, man sollte den Abstand aber grob beibehalten im ganzen Projekt.

    Füßchenbreit wäre bei mir 1/4" :confused:


    Aber du meinst bestimmt den Abstand zwischen beiden Linien oder?

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]