Posts by noiram

    Jetzt sind wir schon in der Vorweihnachtszeit angekommen und haben schon den 1. Advent hinter uns.

    Immerhin habe ich gestern endlich die Zeit gefunden, etwas Grün zu besorgen und einen Adventskranz und einen Adventsstrauß zu machen

    • unser Adventskranz ist immer auf einem großen weinroten Metallteller:
      dieses Jahr wieder ein kleiner Kreis gestecktes Grün mit vergoldeten Tannenzapfen, kleinen goldenen Kügelchen aus ineinander verschlungenen Metalldrähten verteilt auf dem Kranz,
      in der Mitte eine größere Drahtkugel mit goldenen "Pfeifenreinigern" drin und einer weinroten kleinen Schleife,
      letztes Jahr gab es weiße Kerzen, die sehr schnell abbrannten, dieses Jahr ist es Ton-in-Ton mit weinroten Kerzen, die heute auch schon bewiesen haben, dass wir viel davon haben werden - obwohl die Kerze mehr als eine halbe Stunde brannte, war mal gerade ein cm Durchmesser weich
    • unser Adventsstrauß ist wie letztes Jahr in einer in einem alten Fass versteckten Vase untergebracht und mit den Anhängern aus Plauener Spitze dekoriert, die ich letztes Jahr als Mitbringsel vom Dresdener Weihnachtsmarkt erstanden habe. Ganz zufrieden bin ich damit noch nicht - das Grün ist mir zu mickerig ausgefallen und die kleine Lichterkette fehlt auch noch (keine Batterien mehr im Haus!). Das wird sich morgen noch ändern: neben Einkaufen und Arbeit steht das Besorgen von längerem natürlichen Hintergrund-Material auf der Liste (Pijünt z.B. - ich weiß gar nicht, wie das auf Hochdeutsch heißt).

    Die nächsten Tage stehen unter dem Motto "Wegräumen - Dekorieren - Platz schaffen" - denn wir werden mal wieder volles Haus haben rund um Weihnachten.


    Heute Abend wird der Esszimmertisch von seiner Last befreit:

    ich hatte die ganzen alten Messingschalen, -kessel und andere dekorativen Teile aus dem alten Haus geholt, mein Mann hat sie schon mal grob geputzt, heute kommt das Feintuning und dann kommen sie oben auf die Schränke im Esszimmer - das sieht bestimmt gut aus mit der Hintergrundbeleuchtung.


    Dann müssen wir noch irgendwann bohren:

    das String-Regal soll an die Wand, unsere alte Pendeluhr und eine kleine Bahnhofsuhr (dafür brauche ich aber noch ein dekoratives Holzbrett für unten drunter an der Wand) - jetzt, wo ich das schreibe, fällt mir auf, dass dann zwei Uhren hier im Esszimmer hängen ……. hmmm


    Kann ich ja noch etwas drüber grübeln - ich muss sowieso vorher noch den üblichen Papierkrieg machen und einige Psychologie-Zeitschriften durchforsten, die ich am Samstag abgeben möchte, ….

    Also wieder genug zu tun …. naja, eher etwas viel ….


    Ob ich heute wohl noch zum Handarbeiten komme????

    Hallihallo, ich bin´s wieder.


    Nun geht´s so langsam auf die Zielgerade.


    Ihr habt nun noch einen ganzen Monat Zeit, euer Bingo zu vervollständigen oder aufzustocken;

    vergesst also nicht, am 31.12.2019 hier upzudaten, ob ihr ein Bingo oder vielleicht sogar mehrere habt (und mir eure Adresse per PN zukommen zu lassen, sonst kann ja der Jahrespreis nicht auf die Reise gehen).

    Am 01.01.2020 wird dann ausgelost.


    Ich wünsche allen hier viel Glück!

    Ach ja, ….

    noch ein kleiner Nachtrag:


    meine alte Ovi hatte ja ihren Geist nach ganz vielen Alterswehwehchen endgültig aufgegeben ….

    jetzt ist eine Nachfolgerin bei mir eingezogen ….


    also ganz grundsätzlich kann es mit Shirts wieder losgehen.

    Wenn die Figur man schon stimmen würde ….

    Meine To-Do-Liste für morgen:

    • Ehrenamt (Fahrdienst)
    • Winterpullover aussortieren
      viel weg, weil ab - wenig SecondHand (Torhaus) - noch weniger behalten
    • Vorhänge vor das Klamottenregal zaubern
      (hoffentlich habe ich genug Gleiter)
    • (mit Chance) Blusen aussortieren
      nichts weg - einiges Torhaus - einiges behalten
    • bügeln
    • und das leidige Büro - Papierkrieg

    und abends darf ich mich freuen

    • auf meine Büchertasche aus der Bibliothek -
      lauter neue Ideen
    • meine Ideen-Kladde
      "Wie soll meine Kleidung aussehen?"
      insbesondere werde ich wohl immer darauf achten müssen, im Bauchraum viel Spiel zu haben (durch meine Medikamente kann es zu einem sehr schnellen temporären Zuwachs des Umfangs von etwa 20 - 25 cm zusätzlich kommen - das muss Kleidung erst mal mitmachen und trotzdem noch gut aussehen; ist sie zu eng, geht der Druck nach oben unter die Rippen auf die dort befindlichen Organe .... gar nicht gut!) ..... und nein, nur Hängerchen mag ich nicht!

    Tja, da mir jetzt das Meiste eh zu groß ist, ich aber noch auf dem Weg bin, ist meine Auswahl jetzt eher klein, was überhaupt noch akzeptabel aussieht. Morgen ist die nächste Ausmist-Aktion dran: Winterpullover, denn es wird langsam kühl.

    Für meine ehrenamtliche Arbeit auf dem Reiterhof/FaW ist noch genug da, was leidlich geht, aber für schick …., naja.

    Wenn ich dann den Gewichtsbereich erreicht habe, den ich haben will (gesundheitlich erforderlich), und der Körperumbau beendet ist, dann geht es los mit einem systematischen Aufbau der Garderobe - im Moment passiert das im Kopf …. und für mich Sinnvolles halte ich in meiner kleinen Ideen-Kladde fest.


    Wobei ich gestehen muss, dass ich dein Prinzip, Anne, nicht wirklich durchschaut habe - muss ich vielleicht beim Ausmisten einmal durchspielen.

    Die Bananenkartons sind abgearbeitet, Schätze gefunden und behalten, verschiedene Kisten für verschiedene Empfänger gemacht, "Müll" entsorgt und alles an die Empfänger verteilt.


    Jetzt könnte ich theoretisch durchstarten …. ja, wenn das kleine Wörtchen "wenn" nicht wäre.

    Unverhofft kommt halt oft …. siehe Beitragsstrang "Wochenende 19./20.10."


    Ich könnt grad ….

    Ja, danke für die lieben Worte!


    Mein Büro ist soweit klar - die Heizung ist auf klein an und ich sitze hier am PC, solange, bis Barnaby ruft. Mein Lebenslauf ist auf den neuesten Stand gebracht und …

    ich habe den schönen alten Nähmaschinentisch von der Großmutter meines Mannes dort auch drin stehen. Im Moment noch als Sortierablage, aber im Esszimmer warten schon meine "Mal-Schnell"-Nähmaschine und meine Nähbox auf ihren Umzug (sie dürfen nämlich mit einziehen, damit kleine Reparaturen direkt erledigt werden können). Jetzt fehlt nur noch in der Ecke hinter der Tür ein Regal 40x40 Grundfläche (flöööt) ….

    Bis Freitag will ich noch ein paar Schnitte kopieren, ich habe nämlich einen schwarzen leicht stretchigen Stoff (so kuschelig warm), den ich unbedingt zu neuen Shirts (langärmelig! Mir wird es kalt!) verarbeiten will.

    Aber vor dem Spaß liegt bekanntlich viel Arbeit …. in meinem Fall 2 Bananenkartons voll Bücher und Zeitschriften, die ich aussortieren muss (behalten? wenn ja, wohin? wenn nein, für wen dann? oder Wichtiges rausrupfen und den Rest in den Müll? - beim letzten Mal Altpapier haben wir uns die Mülltonne unseres Nachbarn ausgeliehen und diese auch noch nahezu gefüllt …. naja, irgendwann kann alles mal weg)

    Ich trage auch schwarz.


    Nicht, weil ich einen traurigen Grund hätte,

    nicht, dass ich Metal-Fan wäre,

    nicht, dass ich eine Depression hätte,

    nicht, dass ich einen Beruf hätte, der das vorschreibt,


    nein, einfach, weil ich dann gut 10 Jahre jünger wirke.

    Dazu meine Lieblingsfarbe hell-Wasser-Türkis,

    oder auch mal die Kombi hellgrau und helles klares gelb,

    eben alles, was man so als "Winter-Typ" tragen kann.

    Lange Zeit war ich die Einzige in der Familie, die diese Farbe tragen konnte, jetzt habe ich zwei Töchter mit diesem speziellen Hautfarbton, der auch immer dafür sorgt, dass wir auf Bildern mit Blitzlicht immer weiß wirken.


    Und genau deshalb ist es mir auch wurscht, was gerade als Farbe "in" ist,

    relevant ist es nur für mich insofern, dass ich in manchen Jahren leichter an meine Lieblingsfarbe komme als in anderen.

    Leute, Leute, Leute ….


    ich habe mich ja mal wieder sträflich rar gemacht …. Asche auf mein Haupt!


    Entwarnung …. meinem Onkel geht es besser, meinem Schwiegervater auch, nur mein Mann kränkelte in der letzten Zeit (es sah sehr nach Herz aus) - heute war er vor der Scheibenwelt-Con noch eben zum Zahnarzt … tja, das war´s mit der Con … ganz böse Entzündung im Kiefer, massiv Antibiotika, um die Entzündung und ihre Verursacher schnellstmöglich zu eliminieren, damit dann der Zahn gezogen werden kann (im Moment wäre das zu gefährlich …. Bakterien im Blutkreislauf, schwaches Herz ….).


    Tja, und außerdem mache ich noch eine Ausbildung (ich habe ja auch sonst nichts zu tun) …. eine Freundin von mir ist Pflegemutter von einem sehr schwer erziehbaren Kind, zu dem ich einen guten Draht habe. Damit ich sie unterstützen kann, muss ich aber "Fachkraft" sein - also werde ich jetzt "Fachkraft" - dauert 2,5 bis 4 Jahre und kostet natürlich auch wieder eine Menge Geld. Musste lange drüber nachdenken, habe mich jetzt aber durchgerungen … bringt vielleicht auch noch ein paar Rentenpunkte.

    Deshalb habe ich jetzt auch wieder mein altes Büro reaktiviert - war lange Zeit nur Rummel-Abstell-Bude, ich hoffe, dass ich morgen den Tag so nutzen kann, dass ich mit dem Zimmer fertig werde (noch kann ich die Heizung nicht anstellen, weil was davor und drüber steht) und ein wenig kreativ werden kann, bevor wieder der Papierkrieg ruft.


    Alles in Allem ist meine Zeit zum Nähen jetzt noch knapper als knapp.

    Und mein Kleiderschrank ist nahezu nur mit Dingen gefüllt, die nicht mehr wirklich passen!

    Ich glaube, ich brauche feste Dates mit meiner Nähma.

Anzeige: