Anzeige:

Posts by schnuffilein76

    Auch ich nähe nur noch mit Alterfil. Ich habe ein Display mit vielen Farben, die Farben, die ich für meine Projekte nicht benötige, nehme ich als Nadelfaden für die Overlock, wenn ich Stoffe vor dem Waschen versäubere.


    Ich habe noch Restbestände von Buttinettegarn, damit habe ich gestern zwei Kissenhüllen genäht. Das Gefusel hat mich wahnsinnig gemacht, das passiert bei Alterfil nicht. Das Garn werde ich jetzt auch durch die Overlock jagen, da kommt es ja auf ein paar Fusel mehr oder weniger nicht an.


    Und bei mir ist es auch noch ein bißchen Heimatliebe, ich bin in der Nähe von Oederan groß geworden und freue mich, wenn ich ansässige Betriebe voller Überzeugung unterstützen kann. Nicht weil sie aus der Heimat kommen, sondern weil die Qualität einfach stimmt.


    Mit den von dir genannten Marken habe ich noch nie genäht. Manchmal hatte ich noch Gütermann, weil man das in einem Nähladen bekommt, den ich zu Fuß in meiner Mittagspause erreichen kann.


    Nur in meiner Overlock für die Greifer nutze ich bisher Konen von Madeira, weil es die in dem Laden auch gibt und ich da vier Stück als Erstausstattung geholt habe. Ich werde aber auch da auf Alterfil zurückgreifen, wenn ich irgendwann mal mal neue brauche.


    Und folgendes muss ich mir noch mal anschauen, ich habe eine Bekannte, die näht alles mit grauem Garn. Sie hat da wohl fünf unterschiedliche Grautöne und einer von denen denen soll zu jedem Stoff passen. Sagt sie, aber persönlich habe ich das noch nicht überprüft.

    Also im Grunde genommen, ist es nur kreuzen und drehen. Du hast vier Fäden, je zwei in einer Hand.

    Drehen ist jeweils den rechten Faden = Klöppel über den linken Faden = Klöppel in der gleichen Hand.

    Kreuzen ist den rechten Klöppel der linken Hand über den linken Klöppel in der rechten Hand.


    So fängt man an zu üben. Einmal um den Klöppelsack rum, immer schön abwechselnd, kreuzen, drehen, kreuzen, drehen, kreuzen, drehen, usw.,schon ist ein sogenannter Flechter fertig und im Prinzip baut alles darauf auf.


    Flechter Klöppel


    Wenn mir einer verrät, wie ich YouTube-Videos direkt verlinken kann, mache ich das beim nächsten Mal auch richtig.

    Das sind wirklich tolle Sachen!


    Bei mir ruht das Klöppeln ja gerade mal wieder, die Klöppelsäcke sind zwar bestückt, aber der richtige Kick fehlt zur Zeit.


    Aber, wie eben geschrieben, zum Glück ist das wie Fahrrad fahren. Man kommt ganz schnell wieder rein.

    Angefangen hab ich gestern den Netzschlag zu üben . Ich hab leider auch keine Klöppelbücher 😅, aber in meinem alten Handarbeitsbuch steht einiges darüber drin .

    Da hast du dir ja gleich den schwierigsten rausgesucht. Versuch mal, die alte Klöppelfibel aus DDR Zeiten zu kriegen, da steht es wirklich gut erklärt drin.

    Vielleicht hast du ja auch eine VHS mit entsprechenden Angebot in der Nähe. Das hat mir wirklich sehr geholfen.

    Ich habe schon sooo lange keine Socken aus sechsfädiger Wolle mehr gestrickt, dass ich keine Ahnung habe, wie weit so ein 150-Gramm-Knäuel wirklich reicht. Mir kommt es reichlich vor (und ich meine, dass ich auch bei sechsfädiger Sockenwolle nicht mehr als 100 Gramm gebraucht habe).

    Nur: helfen dir gestrickte Fäustlinge auf dem Fahrrad? (Da zieht doch die Kaltluft voll durch!)

    Ich auch nicht. Ich werde probieren. Zur Not werden es nur halbe Handschuhe.


    Die Handschuhe sind mehr für die anderen, ich bin da nicht wirklich empfindlich. Mich beneiden die meisten, weil ich fast immer warme Hände und Füße habe.

    Dafür, dass ich ja gar nicht mitspielen wollte, habe ich doch nun doch das sechste Paar angefangen, obwohl Nr. 5 noch nicht fertig ist. Ich habe aber keine Lust, mit fünf Farben im Auto und auf dem Campingplatz zu jonglieren.


    Also gibt es dafür Stinos für mich mit einem Rechts - Links - Muster (Minecraft) und damit hier einmal ein paar Felder auf der Karte durchgestrichen werden können, habe ich mich für 6-fädiges Garn entschieden, welches auf den tollen Namen "Reiselust" hört. Nach Paraguay werde ich wohl mein Leben lang nicht kommen, aber die Farben finde ich toll. Hoffentlich reicht es am Ende noch für ein Paar Fausthandschuhe, damit ich im Winter auf dem Weg zum Bahnhof auf dem Fahrrad nicht frieren muss.


    Aber eine Reise in Deutschland zählt doch auch für das Weltenbummerfeld, oder?


    So, die Lunchbag ist einmal im Original entstanden und von der Größe absolut ausreichend.


    Dann wollte ich ja noch einen Reißverschluss reinbasteln, das ist gerade ein TfT geworden. AMD Ende gab es einen riesigen Wirrwarr und Wachstuch trennt sich eher schlecht.


    Mal sehen, ob es die Zeit noch gibt für einen nächsten Versuch reicht.


    Sonst bleibt es erst einmal dabei, so ein anklammer Haken ran und gut ist. Aufhänger hatte ich hübsch vorbereitet, hätte ihn aber spätestens beide Schließen der Wendeöffnung auch mit annähen müssen. :devildance::tomatenaugen:

    Die Tasche von funfabric und auch die von Elbmarie sind toll, mir aber zu groß. Ich habe fast keine Kosmetik, ich brauche Shampoo, Duschbad, Zahncreme und Zahnpasta sowie ein Deo und einen Kamm und Haargummi.


    Zuhause bin ich ja nur mit festem Shampoo, Duschbad und Deo unterwegs, da bin ich mir aber nicht sicher, ob ich immer den Platz habe, um diese Sachen zu trocknen und habe Angst, dass mir die Dinge kaputt gehen.


    Und für die paar Tage tut es ja auch eine Reisegröße, auch wenn es mir mülltechnisch ein wenig missfällt.

    Hallo und guten Abend, vielen Dank für eure Anregungen. Heute bin ich endlich dazu gekommen, mir alle Beiträge und alle Links anzusehen.


    Ich werde wohl eine größere Tasche nehmen (Hier eigentlich für den Sport genäht) und wahrscheinlich das Lunchbag aus dem ersten Beitrag ein wenig ummodeln. Also vorn eine Art Klappe einbauen, ich muss nun doch noch zwei Reißverschlüsse kaufen, dann oben noch mindestens einen Haken anbringen und Wachstuch innen und außen einen festeren Baumwollstoff.


    Wenn ich später noch mal Zeit habe, werde ich die Strandtasche evtl. noch mal wasserdicht nähen.


    Zum Glück ist mir auch jetzt der Zeitdruck abhanden gekommen, da wir beim Aufräumen zwei Hängeutensilos gefunden haben, zwar mit Werbung, aber der Zweck ist erstmal erfüllt.


    Ich werde meine Nähergebnisse dann in meinem Blog vorstellen.


    Ihr seid die Besten :herz:

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]