Posts by schnuffilein76

    the socklady ich bin bei Ravelry angemeldet, nutze dort aber nur die Möglichkeit, Strickmuster zu suchen, abzuspeichern, als Inspiration zu nutzen und ggf. auch zu kaufen. Die Community ignoriere ich komplett. Mit unerwünschter Werbung wurde ich noch nie konfrontiert, zu den Umgangsformen kann ich aufgrund mangelnder Erfahrungen kein Urteil abgeben.


    Eure Strickmuster verfolge ich mit Interesse, bin aber aufgrund der Vielzahl meiner bereits angefangenen Projekte momentan nicht in der Position, mitzumachen.

    Den kenne ich bisher auch nur online und ich muss jeden Tag nach Leipzig, früh hin, nachmittags zurück. Allerdings arbeite ich am anderen Ende der Stadt, es liegt in keinster Weise auf meinem Weg und die Öffnungszeiten passen nicht zu meinen Arbeitszeiten. Und an freien Tagen bin ich bisher noch nicht auf die Idee gekommen, in die Stadt zu fahren. Aber vielleicht überleg ich es mir ja mal.

    Heißt das, dass du in Leipzig übernachtest?


    Ich fahre wahrscheinlich schon am Mittwoch oder Donnerstag, so kann ich dich leider nicht mitnehmen.


    Aber von Leipzig kannst du mit dem Zug nach Chemnitz fahren und dort dann in den Zug Richtung Dresden steigen. Der hält direkt in Oederan.


    Problem hierbei ist, dass man in Chemnitz nur fünf Minuten zum umsteigen hat. Bis jetzt habe ich das zwar noch immer geschafft, ich weiß aber auch, wo ich hinrennen muss. Meistens wartet der Anschluss aber.

    Huhu, hier noch meine eigentlichen Pläne für dieses Jahr.

    Die Sockenwollreste vom letzten Jahr müssen weg. In der Familie sind die kleinsten Socken Gr. 39/40. Damit kann man ja nur Restesocken stricken. Das mag ich aber nicht. Da kam mir der Artikel von Anne gerade recht (Adventskalendersöckchen). Hier werde ich versuchen, 24 Söckchen zu stricken und an die Sockenstrickervereinigung zu senden.


    Dieses ist auch beim Joker, ein fertiger Kalender. Damit ich hier in den Regeln bleibe, werde ich immer zwei Socken pro Muster stricken. Ich hoffe, ihr seid mit meinem Plänen einverstanden. Beginnen werde ich aber erst später im Jahr.


    Wenn nicht noch etwas Ungeplantes dazwischen kommt, werde ich hier erstmal als Mitleser dabei sein und dann irgendwann aktiv einsteigen.

    Guten Morgen, ich werde hier mal meinen ersten Beitrag zum Sockenbingo 2020 zeigen.

    Das Anfangsfoto hatte ich in weiser Voraussicht doch gemacht, obwohl ich ja eigentlich nicht mitmachen wollten :pfeifen:

    Aber eine Kollegin bekommt im März ihr Baby und da wollte ich natürlich nicht ohne ein Geschenk dastehen, also habe ich doch zu den Stricknadeln gegriffen.

    Hier das Foto aus der Galerie:

    und da sich Babysocken ja schnell stricken lassen, gibt es auch schon ein Fertigfoto:


    Für meine Bingokarte habe ich gekennzeichnet:

    - mit Liebe verschenkt

    - David und Goliath(aus 50 Gramm vierfädiger Regiawolle bekommt man ja zwei Paar Babysöckchen)

    - zurücklehnen und genießen, es sind Stino-Socken (Schaft, Herzchenferse, Fuß und Sternchenspitze)

    Und dann kommt unten das Bündchen dran, in dem man die 119 Maschen aus dem unteren Teil wieder aufnimmt. Aber warum strickt man nicht gleich weiter, wenn es doch die selbe Richtung ist :denker:

    So richtig verstehe ich das leider nicht. Oder werden da noch mal Maschen abgenommen? Auf dem Bild kann man leider die Strickrichtung der Vorderseite nicht sehen. Aber das Bündchen hat höchstens 8 Reihen, das sind auf keinen Fall 14.

    Schade.

    Werden die Vorderteile von oben nach unten gestrickt?

    Ich denke, dass hier mit Vorderblende die Kante gemeint ist, die vom Hals zur Hüfte geht. Also was bei einer Strickjacke die Knopfleiste ist.

    Ich hab' ein "Strickbuch", einen DIN A 5 Ringordner, gut 30 Jahre alt, in dem alles notiert ist, was ich wie gestrickte habe, meine Bemerkungen dazu, Banderolen und Fadenproben und teilweise auch die Anleitungen. Ich bin bisher nicht auf Idee gekommen, daß ich meine Sammlung mal schön mit Bildern und Texten gestalten könnte, das liegt mir nicht.

    Da habe ich letztens auch mal darüber nachgedacht und finde es im Nachhinein sehr schade, dass ich meine Projekte nicht dokumentiert habe. Aber nun werde ich auch nicht mehr anfangen.


    Ich werde einfach hier bei meinem Blog dran bleiben und alles digital machen.


    Beim Klöppeln habe ich diverse Ordner, einfach aber, weil da die Klöppelbriefe drin sind und dann habe ich die Probe- und Übungsstücke mit dazu gepackt.

    Das klingt für mich schon mal sehr gut! Ich würde noch die Urlauskategorie hinzu fügen und auch das Feld besondere Herausforderung, das wäre für mich in diesem Jahr dann z. B. wirklich 24 Söckchen zu stricken, also das Ziel auch wirklich zu erreichen.

    Tja, das kennt man. Ich sage nur Tür der Arbeitsstätte beim Hinausgehen schließen und damit auch den ganzen Ärger beenden. Der hat nicht das Recht mit nach Hause zu kommen.

    Normalerweise habe ich damit auch keine Probleme, spätestens nach der halben Stunde Autofahrt habe ich das verarbeitet, ggf. noch kurz eine Notiz gemacht und dann ist gut. Aber gestern :motzen::irre: :fail: egal, vorbei.


    Ihr habt mich zum grübeln gebracht, ich wollte ja bei der Adentskalenderaktion mitmachen, um all die Sockenwollreste zu verbraten und außerdem wird heute noch die erste Socke eines Babypaares von der Nadel hüpfen, da eine Kollegin Ende des Monats in Mutterschutz geht. Für den Adventskalender könnte man sich ja mustermäßig richtig austoben...

    Also, ich habe das Heft nicht und kenne auch keine Burdastrickanleitung. Gibt es den keine technische Zeichnung, auf der die einzelnen Teile noch einmal skizziert und bemasst sind?


    Obwohl ich wirklich viel stricke und auch mit vielen verschiedenen Anleitungen, verstehe ich diese so leider auch nicht.

Anzeige: