Anzeige:

Posts by schnuffilein76

    Bei mir geht es auch mit Socken weiter. Hier das Anfängerfoto für die Socken 03/2021 für das jüngere Kind. Kleines Kind kann ich nicht mehr sagen, ich muss jetzt immer nach oben schauen, wenn ich mit ihr spreche.

    Alle weiteren Infos gibt es in der Galerie.

    Ich gehöre zur ehrfürchtig staunenden Menge und glaube nicht, dass ich es jemals vollständig verstehen werde. Ich wünsche dir den offensichtlich notwendigen langen Atem und würde mich freuen, wenn ich hier weitere Ergebnisse sehen kann. Vielleicht brauche ich es ja mal, wenn ich irgendwann in Rente gehen werde und dann Zeit habe. Bis dahin kaufe ich Hosen oder ziehe einfach einen Rock an.

    Regia von Schachenmayr fällt mir da als großer Anbieter auch noch ein. Die haben meine Kinder gerne. Bei Junghanswolle gibt es auch immer wieder mal bunte Pakete im Sale, zur Qualität kann ich da aber nix sagen.


    Ich persönlich kaufe auch sehr gerne Pinta und Forest von Pascuali, das ist aber einfarbig und auch eher im hochpreisigen Sortiment. Bei farbiger Wolle für mich ist Opal mein Anlaufpunkt.

    Hallo, einen Beilauffaden (also z. B. den dünnen Faden, der bei der Jawoll von Lang Yarns mit dabei ist) stricke ich einfach mit dem richtigen Faden zusammen ab. Ohne Einweben oder anderen Zauber, zwei Fäden wie einen und ich bleibe auch bei meiner Nadelstärke.


    Welche Anleitung hast du denn vor Dir liegen? Ich komme bald zu meiner Ferse und hätte auch einen Beilauffaden da, da könnte ich dir ein paar Bilder machen.


    Aber normalerweise stricke ich eine verstärkte Ferse so, wie es hier bei Sockshype beschrieben ist und zwar die zweite Variante, das Waffelmuster. Meine bevorzugte Fersenvariante ist ja die Herzchenferse, wie sie the socklady hier beschrieben hat.

    Deine Socke sieht toll aus. :daumen:


    Ich ganz persönlich bin aber gerade gnadenlos überfordert (das hat aber nichts mit dem Stricken der Osterbingosocken zu tun, sondern mit dem realen Leben), deshalb habe ich für mich entschieden, das erste Muster im Schaft beizubehalten und dafür Verzopfungen ohne Zopfnadel als einziges neues Element einzusetzen.


    Die Blumen finde ich aber grandios und werde diese sicher einmal für ein anderes Sockenpaar verwenden, wenn du nichts dagegen hast. Zur Zeit hätte ich auch nicht die entsprechenden Farben und ich möchte einfach nichts neues kaufen, bis ich halbwegs Land in meinen Sockenwollresten sehe.

    So, ich zeige hier mal meine antisymetrischen Yogasocken:



    Das sind nach der Anleitung von Tanja Steinbach gestrickt, nur andersherum, also ich habe am Fuß angefangen. Es war ja nur ein Rest meiner Sockenwolle von meinem Paar 06/2020, den Minecraft-Socken, und ich wusste nicht, ob es reicht. Und lieber einen kürzeren Schaft als am Fuß zu kurz :pfeifen:.


    Und ich habe hier auch extra die Knäuel abgewickelt mit der Waage und dann ist es passiert :tomatenaugen:, die Reihenfolge der Farben ist irgendwie gegenläufig geworden.



    Zum Glück bin ich ja kein Symmetriefan und ich finde das sogar ganz witzig. Nur sieht es leider keiner, wird Zeit, dass man wieder mal in die Turnhalle kann. Yoga alleine im Keller ist jetzt auf Dauer auch nicht so erfüllend, der Tratsch nebenbei fehlt dann doch. Das rundet so einen Sportabend doch erst richtig ab.


    Ich habe folgende Felder auf meiner Sockenbingokarte angekreuzt:

    - natürlich "Für mich"

    - auch "Ufo's Restefest", weil ein Sockenpaar für Erwachsene wäre es nicht mehr geworden, das 150g-Knäuel ist restlos aufgebraucht

    - und "rund um die Welt", der Name der Wolle "Reiselust" spricht hier meiner Meinung nach für sich

    Das sind alles tolle Osterkörbchen mit Eiern geworden. Faszinierend, wie sich manche Dinge entwickeln.

    Danke rufie, dass du uns hier so toll und abwechslungsreich und mit so viel Arbeit und Energie an deiner Kreativität teilhaben lässt.

    Ich würde nie im Leben auf solche Ideen kommen.

    Hier noch mein Foto, bei dem Wetter hätte ich auch gestern Abend noch fotografieren können:

    So gefällt es mir schon, auch mit dem beschriebenen klitzekleinen Manko. Aber was mich wirklich nervt, ist, dass das weiße Garn dünner ist als die anderen Sockengarne. Und das sind ja schon mal drei verschiedene Firmen und vier verschiedene Farben.

    Jawoll von Lang Yarns werde ich wohl in der Zukunft meiden, das gefällt mir auch so nicht so gut, was die Strickeigenschaften angeht. Beim Tragegefühl passt es eigentlich, ich habe ja mindestens ein komplettes Paar daraus.


    Aber ich bin ja da auch nicht so anspruchsvoll, wie ich hier gelernt habe.

    Ich habe auch fertig, für ein Foto ist es jetzt leider schon zu dunkel. Das reiche ich morgen nach.


    rufie Ich scheine dann ja zur Fraktion "lockerer stricken" zu gehören, denn Passformprobleme sind mir noch nie wirklich aufgefallen. Aber ich stricke ja eher selten solche ausgeprägten Muster bei Socken, das Gemehre (wie wir Sachsen sagen) mit der Zopfnadel ist so auf Dauer nichts für mich. Deshalb bin ich auch bei meiner Nadelstärke geblieben.


    the socklady sehr gern geschehen. Deine gefallen mir sogar noch besser als meine, mein Rapport ist definitiv zu lang. Ich habe erst eine Farbe pro Socke und da ich ja nur 30 g insgesamt hatte, habe ich gewogen und neu gewickelt. Im Großen und Ganzen ist es ein Rapport pro Miniknäuel geworden, aber eben nicht hundertprozentig genau.

    Zum Glück bin ich kein Symetriefan, was ihr bald im Sockenbingothread noch in verschärfter Form sehen werdet.

    Aber dennoch stellt sich mir die Frage (ich mag ja auch was Neues lernen, was von Anderen übernehmen), ob bei so kurzen Wechseln das Vernähen eines Anfangs- und Endfadens gut zu bewerkstelligen ist.

    Mich nervt das vernähen der Fäden, deswegen nehme ich ein Farbverlaufsgarn, allerdings mit relativ langem Rapport und weiß. Und auch die ersten fünf Reihen werden in einer Farbe gestrickt.

    Nicht ganz die Antwort auf deine Frage, aber meine Sicht der Dinge.

    Ich habe noch mal eine Frage, ich stricke immer und alle Socken mit 2,5. Ich wechsle nie die Nadeln, also bisher habe ich das noch nie gemacht.

    Bei dickeren Nadeln habe ich gar keine zwei Nadelspiele. Ist es schlimm, wenn ich nur eine Nadelstärke nehme? Ich bin da ja auch absolut unkreativ, was die Vorstellungskraft angeht und bin da auch komplett anspruchslos.

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]