Mundmaske / Behelfsmaske nähen

  • Max. Einen Tag getragen werden denn irgendwann sind sie feucht von innen und dann eigentlich auch nur noch eine Virenschleuder, ähnlich wie bei Taschentüchern


    Das Durchfeuchten ist schon lange bevor ein Tag rum ist ein Problem, zumal eine reine Stoffmaske sowieso super ineffektiv ist. Das ist der Grund warum wenn man schon selbst genähte Masken nutzen will, diese Platz haben sollte für eine regelmäßig wechselbare Filterschicht.

  • Ich habe fast geweint als er anfing wie bllde zu husten. Gott sei dank hatten das Futter nicht und ich bin einfach rausgerannt. Mit meinem Immunsystem werde lch durch solche Ignorranten sterben.

    Liebe akobu,


    ich kann deine Angst verstehen, die haben wir wohl ziemlich alle zur Zeit.


    Wenn jemand sich nicht an die Etikette hält ist das auch alles andere als schön.


    AAaaaaber : wir alle tragen ein Lebensrisiko, können jederzeit krank werden, oder anderweitig versterben. Halte dir das bitte vor Augen, niemand von uns möchte sterben, aber irgendwann tut es jeder.


    Versuche also bitte ruhig zu bleiben, es sind alle Menschen in der gleichen Situation, auch wenn einige versuchen das zu ignorieren oder zu überspielen.


    Bleib gesund!:knuddel:









    h

    Liebe Grüße Gabi

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das ist der Grund warum wenn man schon selbst genähte Masken nutzen will, diese Platz haben sollte für eine regelmäßig wechselbare Filterschicht.

    Und davon halte ich überhaupt nichts!


    Es verleitet dazu die Maske länger aufzulassen und ständig anzufassen und genau das sollte man nicht tun!


    Lieber mehr Masken parat haben und dann die komplette Maske wechseln.

    Liebe Grüße Gabi

  • Die Masken die ich nähe haben zwar eine Möglichkeit Filtervlies einzulegen - mache ich aber eigentlich nicht . Trotzdem finde ich diese Masken besser als die einfachen , weil sie statt aus einer Lage Stoff aus drei Lagen bestehen 😷

    LG Bianca


    Wenn du stark bist, dann beginne, wo du stark bist.
    Wenn nicht, beginne dort , wo du deine Niederlage am leichtesten verschmerzen kannst.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich bin jetzt auch in die Masken-Produktion eingestiegen. Und zwar habe ich die beiden Varianten aus dem verlinkten PDF von smett5. Wobei ich bei der zweiten genannten Maske die Variante mit dem Abnäher gemacht habe. Die geht wirklich sehr flott von der Hand und sitzt relativ gut, wobei sie mir mit den angegebenen Maßen nicht weit genug ums Gesicht geht.


    Bei der ersten (Modell "Maulkorb") habe ich statt der Bindebänder auch Ohrgummis verwendet und weil es da dann an den Seiten nicht anlag, jeweils noch einen Abnäher eingebaut. Die Größe M ist mir zu straff (da krieg ich ja Beklemmungen drunter. L ist wiederum oben zu hoch. Ich werde den Schnitt da noch anpassen.


    Ich bin mir noch nicht schlüssig, mit welchem Modell ich weitermachen soll. Ich habe den Eindruck, dass es doch ein bisschen Anpassung braucht, damit die Teile gut abschließen aber auch noch bequem sind.


    Heute beim Einkaufen haben bei mir längerem Tragen die Gummis hinter den Ohren gedrückt.


    Wie sind eure Trageerfahrungen?

  • Ich habe bei dem Schnitt den ich nähe jetzt oben 1cm tiefer ausgeschnitten damit es besser anliegt . Die Seite die zum Ohr hinzeigt könnte vermutlich noch etwas schmaler sein . Ich denke wenn die Seite der Maske nur so breit ist wie das Ohr hoch ist 😊 dann steht da nix ab . Je schmaler und weicher das Gummi umso tragefreundlicher .

    Gummikordel wäre evtl. noch eine Option 🤔

    Oder man macht die Gummis länger und näht nicht jede Seite oben und unten fest sondern rechts und links , so daß das das Gummi hinter dem Kopf verläuft 🤷‍♀️

    LG Bianca


    Wenn du stark bist, dann beginne, wo du stark bist.
    Wenn nicht, beginne dort , wo du deine Niederlage am leichtesten verschmerzen kannst.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Und davon halte ich überhaupt nichts!


    Es verleitet dazu die Maske länger aufzulassen und ständig anzufassen und genau das sollte man nicht tun!


    Lieber mehr Masken parat haben und dann die komplette Maske wechseln.

    Eine einfache Stoffmaske ist total ineffektiv, oder wie es in einer Studie heißt: "We also showed that filtration was extremely poor (almost 0%) for the cloth masks."


    Mit einer Filterschicht kommt man auf deutlich bessere Filtrationsraten. Es spricht ja nichts dagegen, mehrere Masken zu benutzen wenn man meint selbst gebastelte Masken nutzen zu müssen und sie auszutauschen. Wenn man welche näht und aufsetzt, sollten sie doch wenigstens nicht gänzlich unsinnig sein sein, oder?

  • Ganz allgemein verstehe ich nicht, woher der Gummi-Wahn kommt. Ohne Masken genäht zu haben, nehme ich doch stark an, mit Bindebändern sind sie einfacher zu nähen. Mit Bindebändern sind sie einfacher heiß zu reinigen, denn das greift ja die meisten Gummisorten an. Bequemer zu tragen sind Mund-Nasen-Schutze mit Bindebändern auch, die Mehrzahl wird mit Bindebändern statt mit Gummis angeboten, weshalb sollte es bei selbst genähten Masken anders sein.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe meine erste Maske genäht. 19*35cm geschnitten, zur Hälfte auf links gefaltet und unten zusammengenäht. Oben an der Faltung eine Naht gesetzt um einen Draht einzuschieben. Dann gewendet, eine Kellerfalte gemacht und mit je 90cm langem Schrägband als Bindeband zusammengenäht. Sitzt auch ohne Draht wenn die Bindung richtig ist -- oberes waagerecht hinter dem Kopf und unteres nach oben auf dem Kopf.

    Die nächsten werde ich mit einem Einschub in der Kellerfalte für ein Vlies machen.

    Liebe Grüße

    Walter


    Bist Du wütend zähl bis vier, hilft das nicht dann explodier! Wilhelm Busch


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe ein Filtervlies für die Aquaristik genommen.

    Liebe Grüße

    Walter


    Bist Du wütend zähl bis vier, hilft das nicht dann explodier! Wilhelm Busch


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Walter,

    gibt es da unterschiedliche (für Aquaristik?) - gute Idee auf alle Fälle.

    Ich bin in einem asiatischen Video drauf gestoßen, dass es auch Filter zu kaufen gibt für waschbare Masken. Gleich bei amazon nachgesehen - sind natürlich ausverkauft, was sonst... aber irgendwann gibt es sie ja vielleicht wieder und vermutlich auch verschiedene Varianten. In Asien werden Masken offenbar auch bei Pollenallergien getragen. Pollen sind ja ungleich größer als ein Virus und dadurch leichter abzufangen, denke ich. Falls das hier bei uns mit den Masken auch in Mode kommt und bleibt, dann ist das vielleicht später für Allergiker auch eine Hilfe (zumindest, dass die Pollen nicht eingeatmet werden - Augen tränen dann natürlich weiterhin). In Asien ist das mit den Masken auch erst nach Sars so richtig aufgekommen. Mal sehen.

    Bei Minute 0:22 sind u.a. die Filter zu sehen.


    Liebe Grüße

    Kersten

  • sisue, deinem Link entnehme ich, dass sogar einfaches Küchenpapier als Filter genutzt werden kann. ... Die Filterfrage beschäftigte mich nämlich auch.


    Danke.

    Ich habe häufiger gelesen, dass Kaffeefilter sehr viel filtern.


    Auf jeden Fall sind die feiner als Küchenpapier.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Was ist mit Molton als Filter? hab was hier. Reicht es, wenn ich getragene und gewaschene Tshirts jetzt nähe und anschließend mit 60 Grad Wasser übergieße oder soll ich sie vorher bei 60 Grad waschen?

  • Da doch während der Verabeitung das Material wieder „belastet“ wird würde ich die Masken erst nach der Fertigstellung waschen/kochen/desinfizieren. Ich verstehe aktuell ohnehin nicht warum so viele die Stoffe für die Masken schon vor dem Nähen durch kochendes Wasser ziehen, was soll es bewirken?

    Liebe Grüße aus der Mitte vom Pott
    Thomas

       

    „Die Nähmaschine ist eines der nützlichsten Dinge, die der Mensch erfunden hat“, sagte schon Mahatma Ghandi
    ... meint Toyota ;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • […] warum so viele die Stoffe für die Masken schon vor dem Nähen durch kochendes Wasser ziehen, was soll es bewirken?

    Falls es neue Stoffe sind: Eingehen.

    Besser, der Stoff geht vor dem Nähen ein, als er bedeckt hinterher selbst die Nase nur noch halb.


    Herzliche Grüße

    Schnägge

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,

    die Frage mit dem Filter in den Masken war zwar schon da.

    Aber ich frage nochmal.

    Gibt es keinen zuverlässigen und für die Gesundheit unbedenkliches Vliess oder Vliess Stoff ?

    Ich habe genug BW Stoff aber ohne richtiges Vliess ist das nicht gut. ( Ich weiß, es ist besser als nichts), aber auch nicht richtig gut. Die Leute atmen dadurch möglicherweise auch noch andere Partikel ein.

    Ich möchte sie kostenlos an ein Pflegeheim geben. Und bei einem Preis von 5 - 6 € pro Meter komme ich nicht weit. Und sicherer sind die wohl auch nicht.

    Bin schon am verzweifeln 😥

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


Anzeige: