Anzeige:

Mundmaske / Behelfsmaske nähen

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich hab auch weder regelmäßig Kochwäsche noch Hygienespüler.

    Du kannst sie auch einfach in einem Kochtopf auskochen.


    Quote

    Bevor ich wieder 5 Ladungen mit Waschmaschinenreiniger durch jagen muss, nutze ich lieber das 90 Grad Program

    So sehe ich das auch. Vor allem ist es so alles Augenwischerei. Ich habe hier schon einmal geschrieben, dass das 60 Grad Eco-Programm zumindest bei mir und auch Bekannten bei fast allen keinerlei Strom sparte und bei denen, die etwas weniger Verbrauch hatten, war das marginal. Wir haben alle einmal Strommessgeräte dazwischen geschaltet.

    Falls Wasser eingespart werden sollte, auch Blödsinn, die Kläranlagen müssen heute schon Massen an Wasser zusetzen, weil eben die heutigen Abwässer viel zu konzentriert sind.

    Und ehrlich gesagt Leibwäsche und Handtücher, Küchentücher, etc. bei unter 60 Grad finde ich ekelig. Einfach einmal die frisch gewaschene Wäsche 3 Tage nicht aus der Maschine nehmen. Stinkt gut, wenn sich die ganzen Bakterien da vermehren. Dann dasselbe einmal nach einer 60 Grad Wäsche machen. Riecht immer noch frisch.


    Und diese Hygienereiniger. Bio, Öko, etc. schreien und dann Chemie statt etwas höhere Waschtemperatur nehmen.:motzen:

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • das mit dem Strommessgerät hab ich auch Mal gemacht und dazu parallel einen externen Temperatursensor an die Trommel geklemmt (hat Vorteile, wenn man im Lab arbeitet).

    60Grad Wäsche, max Temperatur ca 40 Grad,

    Leistungsaufnahme doppelt so hoch, wie bei 30Grad Wäsche.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • add on

    gibt's eig. noch Immi auf dem Markt?

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Hab mich mal durch alle Beiträge und Links gearbeitet, Vielen Dank! Sehr informativ, ich hoffe der Ärztebrief auf NDR.de ist ein Scherz! Ist dass schon so schlimm? Bei den Verteilplattformen bin ich skeptisch, ob da nicht auch Betrüger was bestellen, um es weiter zu verkaufen. Ich werde hier vor Ort schauen und helfen.


    Es müsste 60 Grad Wäsche reichen laut Drosten, aber auf genügend Waschmittel achten würde ich sagen, ich hab das jetzt schon mal gelesen, dann noch Putztipps vom WDR: die Hülle vom Virus wird durch Spüli, Seifenlauge zerstört. Hat eine Lipid Hülle, also Fett, die wird damit aufgelöst. Es reicht auch laut RKI einfaches Desinfektionsmittel gegen Corona, nicht speziell Viren abtötend. Der Virus der Magen- und Darmgrippe, ist da wesentlich hartnäckiger zu vernichten, da muss das Desinfektionsmittel auch Viren abtöten können weiß ich von befreundeter Apothekerin.


    Nachdem jetzt schon beim Drosten Podcast und bei Markus Lanz das offen diskutiert wurde, dämmert einem langsam wie verzweifelt die Lage gerade ist bzw. noch werden könnte.

    Jeder braucht Masken weltweit, da kann die Produktion nicht plötzlich unendlich hochgefahren werden, leuchtet ja ein.

    Meine Schwester in der Dialyse arbeitet schon seit Wochen nur noch mit OP-Mundschutz, um halt die Patienten nicht anzustecken.


    Ich hab mich jetzt erstmal an das Essener Modell gehalten. Aber eher 20x40, statt 18,5x34 cm.

    Die Breite sollte man aber an die Stoffbreite anpassen, um wenig Verschnitt und möglichst viele Masken zu haben.

    So erkläre ich mir die 18,5cm. Man würde 20cm nehmen, aber wenn die Stoffbreite zwischen 140 und 160 liegt: cm in Taschenrechner eingeben und durch 7 teilen oder ab 160cm : 8, dann hat man die optimale Breite für geringsten Verschnitt, aber krumme 19 cm evtl. statt 20.

    So morgen Prototyp und mich mal umhören wen man glücklich machen kann. Genügend alte Stoffkaufsünden hat ja jeder im Schrank. Gerade den leichten Baumwollstoff verwendet man doch nicht für Kleidung.


    Bindebänder und Schrägbandformer: besser im schrägen Verlauf zuschneiden, oder macht ihr das im Fadenlauf? Schräg läuft ja besser durch, aber ist auch schwieriger zuzuschneiden.


    Wünsche euch alles Gute und hoffentlich bleiben alle gesund!

    Dass die Welt Atombomben, Weltraumraketen, Millionen teures medizinisches Gerät und exorbitantes LuxusSpielzeug hat, aber am Ende gibt es eine Pandemie und es fehlt in der ach so hoch zivilisierten Welt im Kampf gegen den Virus an Schutzausrüstung im Centbereich, und man muss mit DIY und der in unserem Bildungssystem so verpönte Handarbeiten ran, ist irgendwie an Zynismus der Weltgeschichte nicht zu überbieten, wenn es nicht so traurig wäre und Leben dranhängen würden.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Es müsste 60 Grad Wäsche reichen laut Drosten, aber auf genügend Waschmittel achten würde ich sagen, ich hab das jetzt schon mal gelesen, dann noch Putztipps vom WDR: die Hülle vom Virus wird durch Spüli, Seifenlauge zerstört.

    Das Problem ist, dass viele Waschmaschinen bei einem gewählten 60°C Programm, die Temperatur von 60° C gar nicht erst erreichen bzw. nicht lange genug halten um die Bakterien / Viren abzuöten. (Siehe Beitrag #50 in diesem Thread)

    Manche Maschinen erreichen statt der gewählten 60°C gerade mal 31°C.

    Das finden Bakterien / Viren natürlich super! :ironie:

    Da viele Verbraucher auf solche Informationen nicht achten bzw. die Waschmittelindustrie und glaubhaft machen möchte, dass 15° - 20°C mit irgendwelchen Zusätzen reichen - könnte das in der aktuellen Situation nicht gerade hilfreich sein.

    Generell bleibt in jeder Waschmaschine im Bodenbereich immer Schmutzwasser stehen, was normal schon das Paradies für Erreger ist. Deshalb soll man ab und an eine Kochwäsche anstellen um diese Erreger abzutöten (ohne die Chemiekeule zu schwingen)!)

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Nun ja, egal ob die Waschlauge 60°C hat oder ein bißchen darunter, das Waschmittel bekommt den Viren nicht. Das Coronavirus ist ein behülltes Virus und als solches sehr empfindlich gegenüber Tensiden (Seife und Waschmittel). Heißer gewaschen macht es sicherlich noch etwas sicherer aber da läßt sich im Zweifelsfall auch noch eine Runde Bügeln hinzufügen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich weiche meine Mundschutz in heißem Wasser mit Kernseife so 10-15 Minuten ein 😅

    LG Bianca


    Wenn du stark bist, dann beginne, wo du stark bist.
    Wenn nicht, beginne dort , wo du deine Niederlage am leichtesten verschmerzen kannst.

  • ich zitiere mal aus einem Facebook Post :


    Zum Thema Mundschutzmasken möchten wir gerne einen Kommentar von Frau Pipina ergänzen, die selbst als Krankenschwester tätig ist:


    "Diese einfachen Masken oder auch MundNasenschutz genannt fallen unter die Kategorie FFP1 und verhindern ein übertragen wenn ich potentieller Träger des Virus bin, denn beim tragen sammelt sich das „Zeugs“ in der Maske und es wird verhindert dass es auf andere übergeht und infiziert.

    Die FFP2 Masken: sind deutlich dicker aus einem Vlies hergestellt und sind nur dafür da wenn man direkt mit Patienten arbeitet da sie auf beiden Seiten schützen, mich vor einer Ansteckung aber auch den Patienten dass ich etwas übertrage...

    Die FFP3 Masken, sind diese die von außen sichtbar einen Filter drauf haben ( sieht ähnlich aus wie der Verschluss von einem Tetrapack) werden auf den Isolationsstationen vom Personal getragen um im Falle einer Freisetzung von Sekret geschützt zu sein, z.b wenn der Patient hustet oder abgesaugt wird.

    Generell macht es Sinn eine Maske der Kategorie FFP1 zu tragen, ob selbst genäht oder die aus den Kliniken. Da aber in letzter Zeit viel aus den Kliniken „verschwunden“ ist herrscht nahezu überall eine Knappheit und es muß mit dem was noch da ist sparsam umgegangen werden. Daher habe auch ich angefangen Masken zu nähen und trage sie auf der Arbeit ( Klinik) um andere zu schützen. Die Masken sollten bei 60 grad waschbar sein und Max. Einen Tag getragen werden denn irgendwann sind sie feucht von innen und dann eigentlich auch nur noch eine Virenschleuder, ähnlich wie bei Taschentüchern

    Ich hoffe es hat ein wenig geholfen, möchte nicht klugscheissen, bin froh und dankbar über jede Maske die genäht wird und an „Mitarbeiter“ egal ob Praxis, Klinik, ambulante Pflegedienste, Zahnärzte etc. verteilt werden"


    Die liebe Frau Muscheids Nähstunde hat sich die Mühe gemacht und noch einmal ein ausführliches Video-Tutorial zum Thema Mundschutz gemacht und dabei außerdem mit der Frage nach der Vlies-Einlage befasst.


    Tausend Dank für all Eure Mühen und den selbstlosen Einsatz.


    Es gibt viele Einsatzbereiche, in denen Eure selbstgenähten Mundschutzmasken gerade stark gefragt sind.

    LG Bianca


    Wenn du stark bist, dann beginne, wo du stark bist.
    Wenn nicht, beginne dort , wo du deine Niederlage am leichtesten verschmerzen kannst.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • (Die gute sollte noch mal ein paar Details nacherforschen. Z.B. was die max. Tragezeit angeht...)


    Von Deinem Seifenlaugeneimer halt ich auch nicht so richtig viel - jeder sammelt in den Masken beim Tragen nicht nur diese SARS-CoV2-Viren. Bzw. die eher am wenigsten...

    Sondern auch alles andere. Stäube, Viren aller Arten - und die wenigsten sind so empfindlich wie dieses spezielle Corona-Virus, Bakterien, Pilze...

    Und da sind reichlich Sachen bei, die uns ebenfalls krank machen können und über ein warmes Seifenlaugenbad nur müde lächeln.

    Und eine wohlgepflegte Pilz- und Bakterienzucht... ist jetzt nicht das, was wir obendrauf packen möchten, oder?

  • wenn du unbedingt sammeln willst, dann in Chlorbleiche, aber danach trotzdem auskochen

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich war vorhin draußen zum Einkaufen. Also ich sehe auch auf Entfernung gut, aber ich habe hier keinen Einzigen mit so einer Maske gesehen.

    Wobei ich auch sagen muss, mich würden teilweise Wirksamkeiten einiger sehr kreativer Behelfslösungen interessieren. Verkäuferinnen praktisch unter einem Plastikhüllenschirm, aber wnen jemand bar zahlt, wird das in ein Schälchen gelegt, das die Verkäuterin herausstellt und sich dann wieder abholt, dasselbe dann noch einmal beim Wechselgeldopprozess.


    Andere haben wirklich dies Glasschalter wie eben früher jede Bank.

    Aber niemand, wirklich niemand trug eine Maske.


    Wir haben hier im Ort auch zwei Alteneinrichtungen. Eines ist so ein so ein Erwerb einer Wohnung, bei dem man dann Leistungen und Pflegeleistungen dazubuchen kann, das andere ein Seniorenheim 4.0 (allen Ernstes, vor 1 1/2 Jahren war es noch ein Seniorenheitm 3.0) - was auch immer das heißt, außer dass es 700 Euro monatlich mehr kostet als dieselbe Einrichtung desselben Trägers im Franken. Ich habe da einmal so eine mittlere Pflegestufe vergleichen, nach oben geht die Kluft natürlich noch weiter auseinander.


    Es liefen auch mehrere alte Leute herum - da sind dann eher immer die jüngeren auf Tauschstation gegangen, um genügend Abstand herzustellen.


    War heute echt ein seltsames Gefühl.

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • Leistungsaufnahme doppelt so hoch, wie bei 30Grad Wäsche.

    Ja, ich hatte nun auch nur Eco-Programm und normale 60! Wäsche verglichen. Vor allem wenn das dann auch noch stimmt, dass die Eco-60° nicht annähernd auf 60° kommt, dann kann es nur die unendlich lange Dauer des Programms sein, dass es dieselbe Strommenge verbraucht.


    Mir ist es vollkommen egal, wenn die Leistungsaufnahme bei 60° doppelt so hoch ist. Es geht mir da um die Hygiene und die geht bei Unterwäsche, Bettwäsche, die nachts auch massig Feuchtigkeit aufnimmt und abtrocknet, sowie Handtüchern und Sachen aus der Küche vor.


    Das Einzige, was ich schade finde, dass sich bei unserem gekauften Haus die Nachrüstung in ein Brauch- und Trinkwassersystem nicht lohnt, oder sagen wir besser, da bekommen wir in manchen Oberteilen Frankens dann schon ein Einfamilienhaus dafür. Denn das finde ich sinnvoll. Bei Neubauten sollte das Pflicht werden. So kann man dann die Abwasserrohre und Kläranlagen schonen, weil man nicht mehr immer mehr aufs Wasser schaut, sondern nimmt einfach das Regenwasser, das gefiltert aus der Zisterne kommt. Ich wusst auch lange nicht, dass z. B. die Waschmaschine mit dem Wasser umgehen kann.

    Das finde ich sinnvoller als manche andere geförderte Maßnahme.

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Meine Freundin ist in der Altenpflege tätig und hat Maskenverknappung. Dabei muß sie noch ständig erklären, warum SIE Masken hat, aber die ihre alten Leutchen nicht. Gar nicht so einfach, wenn man begreiflich machen muß, daß SIE die hat, um die SENIOREN zu schützen, so daß sie gar keine Masken brauchen. Totale Hysterie allenthalben.

    Ich habe keine Wespentaille. - Ich habe eine Hummelhüfte.

  • Ja, aber das mag im Heim schon richtig sein, aber auch alte Leute sind sicher nicht davor gefeit sich mit ihren Händen durchs Gesicht zu fahren. Das macht jeder Mensch und da sind die Masken eben auch ein gewisser Schutz.

    Es nützt nichts, wenn die Leute zu Hause ihre Hände Waschen, sich aber vorher draußen die Augen gerieben haben, über den Mund gelangt haben, etc.


    Natürlich bein Knappheit, geht die Pflegerin vor. Aber ich habe das Gefühl, es gibt gerade einen riesigen positiven Hype und ganz viele nähen Atemschutzmasken, wo dann auch immer welche für einen selbst abfallen.

    Deshalb war ich heute so überrascht, niemanden mit einer zu sehen.

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Mein Mann hat Maskenträger gesehen beim Einkaufen. Ich lass grad ein Probestück doch noch gefundene gewebte Baumwolle und ein Stück Schrägband auf Kochwäsche laufen, falls er jetzt doch eine haben will.

  • wir musten vorhin mal raus ( Hauskoller) wir waren in Norddeich keiner von ca. 20 Menschen trug eine Maske. Rückweg für Bolle einkaufen. Am Eingang steht ein großes Schuld ein Tisch Spray alles perfekt. An der Kasse vor uns ein altes Paar;, was ist das denn mit der Plastikplatte für ein Unsinn.und als er uns mit Maske sah.! Ich habe fast geweint als er anfing wie bllde zu husten. Gott sei dank hatten das Futter nicht und ich bin einfach rausgerannt. Mit meinem Immunsystem werde lch durch solche Ignorranten sterben.

    Liebe Grüße aus Ostfriesland

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das Einzige, was ich schade finde, dass sich bei unserem gekauften Haus die Nachrüstung in ein Brauch- und Trinkwassersystem nicht lohnt, oder sagen wir besser, da bekommen wir in manchen Oberteilen Frankens dann schon ein Einfamilienhaus dafür. Denn das finde ich sinnvoll. Bei Neubauten sollte das Pflicht werden. So kann man dann die Abwasserrohre und Kläranlagen schonen, weil man nicht mehr immer mehr aufs Wasser schaut, sondern nimmt einfach das Regenwasser, das gefiltert aus der Zisterne kommt. Ich wusst auch lange nicht, dass z. B. die Waschmaschine mit dem Wasser umgehen kann.

    Das finde ich sinnvoller als manche andere geförderte Maßnahme.

    Die Umlegung von Regenleitungen in Wassertanks ist billig und geht schnell.


    Man spart dadurch nur nicht einen einzigen Pfennig, denn die Abwassergebühren müssen auch fürs Regenwasser gezahlt werden.


    Und da stehendes Wasser binnen 48 Stunden eine hohe Zahl von Bakterien und Keimen entwickelt, müsste man entweder chemisch reinigen, bevor das Wasser in der Waschmaschine landet, oder es nur für die Toilette nutzen (und selbst durch die Toilette möchte ich kein stinkendes Brackwasser laufen haben).


    Wenn man wirklich Leitungswasser einsparen möchte, bohrt man einen Brunnen, schließ an den eine Wasseruhr an, und leitet dieses Wasser gen Waschmaschine und Toilette (vorher prüfen ob eine Enteisenungsanlage nötig ist).

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • akobu, ich kann vollkommen verstehen, dass man einmal an die frische Luft will, aber musst du in Geschäfte?


    Es gibt leider einfach viele, die nicht wissen, was bei dir dahinter steckt und die natürlich auch generell absolut ignorant sind.

    Du schreibst "als er uns mit Maske sah". Wenn es möglich ist, bleib du doch draußen stehen und die andere Person geht ins Geschäft.Bei uns hier in Bayern machen es sowieso viele Geschäfte so, dass nur immer einer aus der Familie herein darf. Das finde ich absolut in Ordnung und hilft allen. Weniger Leute im Geschäft, sicherer für die Kassiererinnen.

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


Anzeige: