Anzeige:

Mundmaske / Behelfsmaske nähen

  • Hallo


    also, ich gebe ja zu - bis heute Morgen war ich vehementer Gegner davon, diese Dinger zu nähen und zu verkaufen eh. Und ich habe es wirklich mehrfach abgelehnt!


    Aber ich hab mich eines besseren belehren lassen. Ich habe den ganzen Tag jetzt mit Kollegen zusammen recherchiert, wurde von der Sozialstation angesprochen ob ich nicht könnte und wollte..... nach Gesprächen habe ich beschlossen: ich will und kann die ja nicht hängen lassen.


    Ich nähe also ab Morgen dann auch Mundschutz. Nach mit medizinischem Personal abgesprochenem Schnitt (Uniklinik Essen) und mit Stoffen, die vom Großhändler empfohlen wurden (hab ich GsD auf Lager) und die von den Leuten in Klinik, Altenheim und Sozialstation abgesegnet wurden. In 2 Versionen - mit Gummi (da wohl bequemer) und mit Bindeband (da wohl langlebiger).


    Puh, okay. Durchatmen. Aber erstmal nur für Bekannte, die hier in der Gegend auf der Sozialstation und im Altenheim arbeiten und die halt garnix mehr haben. Und die alle darum bitten. Und die sagen: besser genäht als garnix!


    Ich nähe morgen Prototypen und gebe die dann auch in die Kochwäsche, damit ich sie guten Gewissens weitergeben kann. Dann sehe ich mal....


    Und auch mit Absprache: ich lege eine Art "Beipackzettel" bei auf dem ausdrücklich vermerkt ist, dass sie nicht gegen Viren wirken und wie sie gewaschen und gepflegt werden müssen.

    Ganz liebe Grüße, Jennifer



    Ich bin Herrscherin über das kreative Chaos im Kreativatelier mit 3 Helferelfen, Mama von 4en, Hundedompteurin und wenn mir dann noch Zeit bleibt, benähe ich die Murmel (6). Im Moment bloggen (manchmal) die CharmingQuilts.


    "If you can dream it, you can do it!"


    Walt Disney

  • Dann nähen wir als Clübchen... okay, ich bin nicht mehr gewerblich, aber diese Art Anfragen werden mich heute und morgen erstmal an die Nähma tackern.

    Auf Wunsch der Träger aber 2 cm breiter als im Original... also 19 x 34 cm Zuschnitt. Reicht dann weiter an die Ohren ran.

    Und nur die Bindebänderversion...

    Edited once, last by Aline: Tippfehler korrigiert - da fehlten auf einmal 10 cm Höhe... ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ..mein Mann hat bei der Anprobe gemoppert, also habe ich 20 x 40 geschnitten und genäht...Paßt besser in unser Sicherheitsschema......

  • Hallo,

    hier noch zwei wie ich meine interessante Seiten dazu:

    https://drive.google.com/file/…6N9RwY-IK-k6HygnaPjo/view

    u.a. mit einem Hinweis, wo man die selbstgenähten Masken spenden kann! Die werden anscheinend wirklich gebraucht und gerne genommen. Ansonsten Hinweise zu Material und zwei unterschiedlichen Schnittmustern. Gerade die gefaltete Maske (da verlinken die Autoren ein youtube-video mit dem Hinweis, dass die Anleitung so super schnell geht - und da haben sie Recht, die macht das echt gut). Beide Masken sind zum Einlegen eines Filter/Vliesmaterials.

    Und hier eine Studie, die die unterschiedlichen Materialien getestet haben mit Filtrationsraten - auch sehr interessant.

    https://smartairfilters.com/en…iy-face-mask-virus/?rel=1

    Ich finde das wirklich spannend, wie überall auf der Welt anscheinend (Spanien, Kuba, Tchechien, ganz Asien sowieso...) jetzt Masken genäht werden von privat, aber wie bei Trigema auch von Firmen, die sonst was anderes machen. Trauriger Hintergrund ist natürlich der Bedarf, der nicht gedeckt ist, aber für mich hat das auch was Positives, dass die Leute aktiv werden und versuchen zu helfen.

    Liebe Grüße

    Kersten

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich war bisher auch vehement gegen diese Masken weil die keinen Virenschutz bieten. Nach Euren Beiträgen hier, werde ich mal schaun, ob ich nicht doch mal einen Prototyp mache.

    Ich gugge mal ob ich ein gutes Filtervlies bekommen kann.

    Liebe Grüße

    Walter


    Bist Du wütend zähl bis vier, hilft das nicht dann explodier! Wilhelm Busch


  • Hallo Wolfgang,

    Schau dir auf alle Fälle mal den ersten link im Posteingang über dir an. Darin steht sehr viel wissenswertes, welches Material man verwenden sollte und warum, was man nicht nehmen sollte und warum, was nur bedingt geeignet ist.


    Dort steht auch, dass diese Masken einen Schutz von 85 % erreichen können. Das finde ich für eine solche Maske schon relativ viel.


    Ich habe welche für die Feuerwehr genäht und für meine Familie und nachher werde ich einfach weitergäben, wer weiß wo die in nächster Zeit gebraucht werden können.


    LG Gabi

    Liebe Grüße Gabi

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • der Nachbar vom Norbert

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Entschuldige Wolfgang, äh Walter :herzen:

    Juhu, ich bin nicht die Einzige. :S

    Hm, also jetzt komm ich ins Grübeln. :confused:

    Vielleicht doch Wolfgang? Muss doch was dran sein!

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe jetzt 2m M12 von Freudenberg und 2x Prym Baby Elastik erworben.


    Danke fûr die informativen Links!!!


    akobu ... gar nicht so verkehrt Dein Thread! :applaus:


    Patchworkstoffe sollen auch gut geeignet sein... davon hab ich da... Küchenhandtücher auch... davon hab ich sogar zuviel :rofl:


    Benutzt einer von Euch spezielle Stoffe zBsp von Aktivstoffe?

    Ich bin da gestern mal durch aber was soll man nehmen?

    Winddicht? Wasserabweisend?

    Atmungsaktiv?


    Die Frage ist ja auch wie gut man damit noch atmen kann.


    LG, Steffi

    was wär´ das Leben ohne Naht??? es wäre öd´und blöd´und fad!!!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Nix.

    Außer das

    • auch bei der Bügelsterilisation Zeit ein wichtiger Faktor ist (wie beim Vlieseline aufbügeln...)
    • es reichlich Haushalte ohne Bügeleisen gibt.
    • es Bügeleisen gibt, die nicht mehr wirklich "heiß!" können.
  • Ich habe da mal eine Frage: Wäre heiß bügeln nicht auch eine Möglichkeit der Desinfektion? Oder was spricht dagegen?

    Nix 🙂


    Wenn man davon ausgeht das 20sec Hände waschen mit Kernseife die Aussenhülle des Virus zerstört , bin ich der Meinung das man den Mundschutz nicht zwingend in die Kochwäsche geben muß (zumindest nicht bei Eigenbedarf) , sondern das einweichen mit Kernseife in heißem Wasser aus der Leitung für 10-15 Min plus heißes Bügeln nach dem trocknen ausreichen sollte 🤷‍♀️

    LG Bianca


    Wenn du stark bist, dann beginne, wo du stark bist.
    Wenn nicht, beginne dort , wo du deine Niederlage am leichtesten verschmerzen kannst.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • *grins* Stoffmasken ohne Metall (der Nasenbügel...) könnte man auch kurz mikrowellisieren.

    Gut durchgestrahlt lebt da auch nix mehr drin...

  • Hab mal geforscht:

    Sterilisieren in der Microwelle:


    Es ist Wasser von Nöten! Die Wellen alleine töten erstmal niemandem ;-)


    Nass und 2 Minuten volle Power.


    Es gibt Sterilisationsbeutel von Avent u.a. für Babyutensilien für die Microwelle, das klingt auch gut.

    was wär´ das Leben ohne Naht??? es wäre öd´und blöd´und fad!!!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Direkt nach Gebrauch müsste eigentlich die Atemfeuchte im Stoff reichen.

    (Vorsicht. Mikrowellisierte Stofftücher müffeln meist... die sind dann zwar rein, aber trotzdem gefühlt fies.)


    Kurz kochen geht übrigens immer. Notfalls auch ohne Strom, was für die Möglichkeiten Mikrowelle und Bügeleisen ja doch so nicht gilt.

  • Anleitung für Behelf-Mund-Nasen-Schutz vom Hausärzteverband

    Liebe Grüße aus Ostfriesland

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


Anzeige: