Posts by smett5

    Hallo,

    weil ich die 240 habe und mir das Garnset oben dazu bestellt habe eine Anmerkung und eine Frage: in dem Garnset fehlen Farben, die man für die Disney-Muster braucht - vor allem die Gesichtsfarbe (für Mickey z.B.) Das Garn ist kein 40er, sondern dünner (bin grad nicht in dem Zimmer wo ich es habe - glaube 50er). Ich habe mich dann im Netz auf die Suche gemacht nach Alternativen und bin in Bezug auf die Gesichtsfarbe nicht fündig geworden. Hatte Garnmappen von Madeira, von Amann Isacord und Robison Anton (das allerdings auch schwer zu kriegen ist). Gütermann sulky und Brildor sind mir zu glänzend, aber zumindest bei Gütermann habe ich auch nichts entsprechendes gefunden. Letztlich habe ich mir alle wichtigen Farben für die Disney-Muster, wo ich wusste, die will ich öfters sticken, aus UK bestellt, da ich die Brother Garne in D nirgends gefunden habe und USA vermeiden wollte. Weiß jemand, warum es die hier nicht gibt? Oder war ich nur zu doof sie zu finden? Gefunden habe ich nur die Sets (wo eben Farben fehlen). Und die zweite Frage: kann man denn eigentlich dieses Garn mit anderen Garnen (40er) kombinieren, oder fällt das dann auf (bin Stick-Neuling...). Wenn nicht, dann ist das Garn-Set im Angebot oben nämlich bißchen blöd. Ist mir ein Rätsel, warum sie nicht wenigstens die Gesichtsfarbe dazu getan haben...

    Liebe Grüße
    Kersten

    (Hoffe mein Beitrag ist hier nicht völlig falsch, sonst bitte verschieben :))

    Hallo, also ich finde die Idee wirklich süß.... gehe aber davon aus, dass der Mann bereits im Besitz von Rucksäcken ist (die meisten haben irgendeinen eastpack oder Nachbauten zu Hause, jedenfalls dürfte ihm dieses Teil nicht unbekannt sein - selbst wenn er 80 + sein sollte). Ich würde daher denken, dass er seine Gründe hat, warum er die Tasche so um den Hals trägt und wenn, dann würde ich eher so etwas Ähnliches nähen, was dann eine Verbesserung darstellt - siehe post von Do-it oben...

    Liebe Grüße

    Kersten

    Hallo,

    Garnanhäufung auf der Unterseite kann auf eine falsch eingestellte Fadenspannung hindeuten. Sich darüber Kenntnisse anzueignen, wie die Spannung korrekt sein soll und wie man diese am besten einstellt, ist nicht schwer und es erleichtert einem das Arbeiten sehr. Auch eine Computergesteuerte macht nicht alles alleine. Die Stichlänge muss man trotzdem passend zum Projekt wählen. Ich würde mal bei W6 die N 5000 anschauen. Ich glaube die liegt (vor allem wenn im Angebot) noch in dem Preissegment und bietet auch die Möglichkeit später ein Stickmodul nachzukaufen.

    Liebe Grüße

    Kersten

    Hallo, das klingt eigentlich nach zu fester Oberfadenspannung. Wenn da nichts festhängt (z.B. unter der Ablaufscheibe) und auch richtig eingefädelt ist und die Spannung schon recht locker gestellt ist, dann kann das alternativ aber auch an der Unterfadenspannung liegen (dass diese viel zu locker ist und das kann z.B. passieren, wenn die Spule nicht richtig eingelegt ist).

    Liebe Grüße

    Kersten

    Hallo, hab mir jetzt die Bedienungsanleitung der Oekaki angesehen - und tatsächlich! Ist ja schon auch cool.... über das Fußpedal hat man beide Hände frei und ist ja vielleicht auch eher gewohnt die Geschwindigkeit (hier dann die Breite) zu dosieren... Komisch... ich habe immer wieder Erfahrungsberichte über die Oekaki gelesen, aber das ist komplett untergegangen, da ich viele gesehen habe, die einfach das Nähmalen (mit Geradstich) gemacht haben. Und ich hab mich schon gewundert, warum das bei der Maschine dann immer so angepriesen wird ^^ Jetzt weiß ich es..Mhm...das ist dann eigentlich schon eine schöne, kleine Maschine :/

    Liebe Grüße

    Kersten

    Hallo, kledet : wobei die Toyota Oekaki das aber nicht kann....meine ich... die hat doch noch nicht mal Kniehebel... Tanja geht es ja nicht um Freihandstickerei (oder nähmalen), sondern um eine spezielle handgeführte Stickerei, bei der du mit Zickzackstich stickst, den du in der Breite per Kniehebel veränderst (also bei der der Kniehebel nicht den Nähfuß hebt, sondern die Breite des Stichs im Sinne eines Taperings verändert). Ich habe das schon auch irgendwo mal gesehen, wo der Stich statt per Kniehebel am Stichrad verändert wurde, aber dann fehlt dir die dritte Hand, um das Werkstück gut zu führen....

    Liebe Grüße

    Kersten

    Hallo Tanja, vielleicht findest du unter "Handgeführte Maschinenstickerei" was?. Unter dem Stichwort findest du Firmen, die Fahnen auf diese Art besticken. Ich meine auch so ein Video zu kennen (das ich natürlich auch nicht finde), wo der Mann die Breite des Zickzacks mit dem Kniehebel verändert. Kann das die Janome M7 wirklich?

    Liebe Grüße

    Kersten

    Hallo, oder es waren einfach ein bißchen überwältigend viele Vorschläge/Tips in kurzer Zeit? ;)

    Man merkt halt, dass wir uns gerne mit Nähmaschinen beschäftigen, im Gegensatz zur TE (siehe Eingangspost) - was ja auch völlig ok ist.

    sushi1970 : hier noch eine Stimme für deine Nr. 3. die W6 1235/61.

    Da machst du nix falsch und die ist robust und die Bedienung gut nachvollziehbar.

    Liebe Grüße

    Kersten

    Hallo, geht denn der Nähfuß wieder richtig runter? Wenn nein, dann würde ich die Nadelstange ölen, denn dann könnte das ein Schwergang sein durch fest gewordenes Fett..

    Liebe Grüße

    Kersten

    Edit: natürlich nicht die Nadelstange, sondern das Teil, wo eben das Füßchen dran ist....

    Hallo, ich würde versuchen wenigstens ein oder zwei Probe zu nähen, was vermutlich bei der Pfaff und der Brother am leichtesten ist. Die Maschine muss einem auch liegen. Brother soll angeblich am besten sticken. Allerdings nur mit 10x10 Rahmen. Als Nähmaschine ist die ok, aber sicher nicht besser als die anderen.

    Liebe Grüße

    Kersten

    Hallo, und wenn die obigen tips nicht reichen... würde ich -bevor ich einen neuen Reißverschluss einnähe, dieses kleine Teil unter den Zähnchen (Anfangsteil) sehr vorsichtig mit einer kleinen Zange aufbiegen und dann erstmal das kleine Stoffteil, das so ausgefranst ist, mit einem Stück Schrägband o.ä. wieder stabiler machen bzw. versuchen zu ersetzen und dann das Stück wieder aufstecken und zudrücken (wieder Zange). Gegebenenfalls vorher etwas Kleber dazu. Diese Teile gibt es ja - ebenso wie die Endstücke/Stopper - als Zubehör zu kaufen für Endlosreißverschlüsse. Von daher weiß ich, dass man die einfach so hinklemmt. Mit dem Strohhalm funktioniert sicher auch... würde ich dann aber nach einem farblich passenden Ausschau halten ;)

    Liebe Grüße

    Kersten

    Manchmal machen die vielen Regeln schon alles sehr, sehr kompliziert...da stellt dann die Bürokratie der Umwelt gleich mehrere Beine....

    Liebe Grüße

    Kersten

    Hallo, die Bedienungsanleitung kann man "downloaden", allerdings offenbar wirklich nur auf englisch. Kennst du vielleicht jemand, der dir da helfen kann (mit Englisch meine ich)? Es müsste dort beschrieben stehen, ob die Maschine einen Unterfadenwächter hat. Ich glaube aber ehrlich gesagt nicht. Das haben nicht alle. Oberfaden siehst du ja eigentlich - diese Stickmaschinen (auch die Teureren) kannst du meist nicht alleine lassen, sondern musst dabei bleiben. Normalerweise kannst du wenn z.B. der Faden gerissen ist, eine bestimmte Anzahl der Stiche zurückgehen. Da schaffst du dann - auch wenn du dabei bist - nicht die exakte Anzahl an Stichen, aber immerhin so ungefähr (vor allem, wenn du im Zimmer warst und es relativ bald mitbekommen hast). Das müsste dann ebenfalls im Handbuch beschrieben stehen. Anhalten bei Fadenriss ist glaube ich bei den unteren Preisklassen nicht Standard.

    Ansonsten würde ich auch eher zum zurückgeben tendieren....

    Liebe Grüße

    Kersten

    Hallo, da könnte sich bei dem mit Gewalt am Handrad drehen was verstellt haben. Für die Zukunft: wenn sich so ein Fadenknäuel unter der Stichplatte gebildet hat, dann gibt es keine schnellen Lösungen, dann heißt es vorsichtig mit Pinzette und kleiner Schere ans Werk gehen ;)

    Jetzt würde ich auch erstmal alles sauber machen mit Pinsel und die Spulenkapsel rausnehmen und genau anschauen (ist etwas abgebrochen oder so) und nochmal ordentlich einsetzen. Vielleicht sitzt sie nach der Aktion nicht mehr richtig. Wenn die Spulenkapsel defekt ist, dann kannst du die als Ersatzteil bestellen (bei W6).

    Wenn das nichts hilft bzw. die Ursache irgendwas anderes sein muss, dann vielleicht bei W6 einen Service machen lassen? Die bieten doch ziemlich faire Service-preise. Wenn du keinen Originalkarton hast, dann kannst du ihn dort auch vorher kaufen.

    Liebe Grüße

    Kersten

    Hallo Muriel,

    ich habe ja (u.a. ;-)) eine Janome 6600P. Bei dieser hatte ich bei Zickzack auf Jersey -genau wie du - Stichaussetzer. Deshalb hatte ich wegen dem Stoff gefragt. Ich hatte damals nachgelesen und (vermutlich wie du) gefunden, dass die Maschinen von Janome die Organnadeln lieber mögen sollen. Seitdem habe ich bei der Maschine nur noch die Organ drin und keine Aussetzer mehr gehabt. Ich finde das zwar auch seltsam, habe damals aber die Nadeln verglichen und sie unterscheiden sich tatsächlich minimal (weiß nicht mehr genau an welcher Stelle, aber die Organ waren glaub ich minimal länger). Ich für mich hatte das trotzdem so abgespeichert, dass meine Maschine eben nicht optimal eingestellt ist, sonst würden denke ich solche kleinen Unterschiede kaum was ausmachen. Da ich Jersey aber sehr selten mit der Nähmaschine nähe, hat mich das nicht so gestört - komisch find ich es trotzdem.

    Liebe Grüße
    Kersten

Anzeige: