Posts by smett5

  • Anleitung zum Nähen einer Behelfsmaske

    Anleitung zum Nähen einer Behelfsmaske
  • Fragen zur Nutzung der Seite

    Wo und wie?

    Fragen zur Nutzung der Seite
  • Merkbefreit mit Attest

    MBMA. Das Original bei der Hobbyschneiderin.

    Merkbefreit mit Attest

    In Tschechien wurde quasi über Nacht das Tragen des Mundschutzes (irgendeines Mundschutzes) zur Pflicht (wie in China auch). Da nähen deshalb auch super viele Menschen (den youtube videos nach zu urteilen - da findet man vermehrt außer asiatischen und südamerikanischen auch tschechische videos). Schon deshalb möchte ich wenigstens für mich und meine Familie sowas haben, damit ich dann nicht unvorbereitet bin, wenn so eine Verordnung - vielleicht, wenn die Beschränkung wieder gelockert wird - auch bei uns kommen sollte.

    In Österreich ist jetzt beim Einkaufen Mundschutz Pflicht und Bayern "denkt drüber nach".... wie ich es mir dachte!

    Liebe Grüße

    Kersten

    Klar... das war vor allem vor ein paar Jahren richtig "in". Die Totenschädel waren immer schon im Zusammenhang mit Fasching und Piratenkostüm auch bei Kindern beliebt. Biker, Gothic, Emo etc. haben auch ein Faible dafür (bei den Bikern z.B. Ringe mit Totenschädel) und nicht zuletzt durch Halloween ist das immer wieder mal in Mode. Das ist sozusagen nicht ernstgemeint und nimmt sich gerade bei Babykleidung selbst auf die Schippe, da ein niedliches Baby und ein gruseliger Totenkopf halt einen Widerspruch darstellen.

    Gerade als Mundschutz in dem aktuellen Zusammenhang wäre es mir aber irgendwie auch zuviel...stell mir grade vor, wie das rüberkommt, wenn die Altenpflegerin so einen Mundschutz tragen würde...:skeptisch:.

    Wäre Aludraht nicht besser als Kupfer oder Messing? Der läuft doch nicht an und es gibt ihn auch als Flachdraht (sollte man aber nach dem Schneiden die Ränder glatt feilen). Gut fände ich den Plastikummantelten Flachdraht, den es (allerdings meistens in recht dünn) oft als Kabelbinder gibt (der dann die Kabel zusammenhält z.b. am neuen Drucker, Fußanlasser etc.). Ab und zu sind die dann auch breiter und genau solche fände ich am besten - ca. 3 mm breit oder wenigstens 2. Leider finde ich die nirgends in der Breite.

    Liebe Grüße

    Kersten

    Hallo,

    abgesehen vom Weitergeben der Masken und die oben diskutierten Aspekte, die es zu beachten gilt... hier noch ein link.. Ärztekammerpräsident empfiehlt Masken im öffentlichen Raum zu tragen (einfache oder selbst gemachte).

    https://www.presseportal.de/pm/58964/4557433

    Ähnlich hat sich der Virologe Kekule auch schon geäußert und Drosten ebenfalls (ist auch in dem link weiter oben der Bundesregierung zu finden)... wenn alle Mundschutz tragen würden, dann wäre die Ansteckung definitiv geringer.

    Hier bei uns sind zum einen viel weniger Menschen seit der Ausgangsbeschränkung auf der Straße oder beim Einkaufen, und wenn doch, dann sieht man immer häufiger Mundschutz.

    In Tschechien wurde quasi über Nacht das Tragen des Mundschutzes (irgendeines Mundschutzes) zur Pflicht (wie in China auch). Da nähen deshalb auch super viele Menschen (den youtube videos nach zu urteilen - da findet man vermehrt außer asiatischen und südamerikanischen auch tschechische videos). Schon deshalb möchte ich wenigstens für mich und meine Familie sowas haben, damit ich dann nicht unvorbereitet bin, wenn so eine Verordnung - vielleicht, wenn die Beschränkung wieder gelockert wird - auch bei uns kommen sollte.

    Zur Zeit ändert sich offenbar auch die Meinung der Mediziner dahingehend, dass einfache Masken doch auch in gewissem Umfang vor Ansteckung schützen:

    https://www.mdr.de/nachrichten…e-standard-werden100.html

    Liebe Grüße

    Kersten

    Hallo Walter,

    gibt es da unterschiedliche (für Aquaristik?) - gute Idee auf alle Fälle.

    Ich bin in einem asiatischen Video drauf gestoßen, dass es auch Filter zu kaufen gibt für waschbare Masken. Gleich bei amazon nachgesehen - sind natürlich ausverkauft, was sonst... aber irgendwann gibt es sie ja vielleicht wieder und vermutlich auch verschiedene Varianten. In Asien werden Masken offenbar auch bei Pollenallergien getragen. Pollen sind ja ungleich größer als ein Virus und dadurch leichter abzufangen, denke ich. Falls das hier bei uns mit den Masken auch in Mode kommt und bleibt, dann ist das vielleicht später für Allergiker auch eine Hilfe (zumindest, dass die Pollen nicht eingeatmet werden - Augen tränen dann natürlich weiterhin). In Asien ist das mit den Masken auch erst nach Sars so richtig aufgekommen. Mal sehen.

    Bei Minute 0:22 sind u.a. die Filter zu sehen.


    Liebe Grüße

    Kersten

    Oh je... das ist echt schwierig mit den Pferden. Habe das hier (Bayern) auch schon gehört von einer Reitschule, die nun alle Pferde selbst ausreiten müssen. Halt nicht mehr jedes Pferd jeden Tag.

    Sonst höre ich von vielen Firmen, die ihre Belegschaften in Teams aufteilen, die sich nie begegnen dürfen, damit im Erkrankungsfall nur ein Team ausfällt und nicht die ganze Belegschaft.

    Ich drück dir die Daumen, dass die Einsteller weiter kommen dürfen. Hieß es nicht (bei uns in Bayern zumindest), dass Tiere weiter versorgt werden dürfen? Bei 30 Pferden (und dem Verbot neue Arbeitskräfte zu rekrutieren) ist doch klar, dass die nicht mit zwei drei Leuten versorgt werden können.

    Liebe Grüße

    Kersten

    Hallo,

    hier noch zwei wie ich meine interessante Seiten dazu:

    https://drive.google.com/file/…6N9RwY-IK-k6HygnaPjo/view

    u.a. mit einem Hinweis, wo man die selbstgenähten Masken spenden kann! Die werden anscheinend wirklich gebraucht und gerne genommen. Ansonsten Hinweise zu Material und zwei unterschiedlichen Schnittmustern. Gerade die gefaltete Maske (da verlinken die Autoren ein youtube-video mit dem Hinweis, dass die Anleitung so super schnell geht - und da haben sie Recht, die macht das echt gut). Beide Masken sind zum Einlegen eines Filter/Vliesmaterials.

    Und hier eine Studie, die die unterschiedlichen Materialien getestet haben mit Filtrationsraten - auch sehr interessant.

    https://smartairfilters.com/en…iy-face-mask-virus/?rel=1

    Ich finde das wirklich spannend, wie überall auf der Welt anscheinend (Spanien, Kuba, Tchechien, ganz Asien sowieso...) jetzt Masken genäht werden von privat, aber wie bei Trigema auch von Firmen, die sonst was anderes machen. Trauriger Hintergrund ist natürlich der Bedarf, der nicht gedeckt ist, aber für mich hat das auch was Positives, dass die Leute aktiv werden und versuchen zu helfen.

    Liebe Grüße

    Kersten

    mhm... hab mir die Mundschutze (schütze?) mal im online-shop angeschaut. Ich find die optisch jetzt nicht so liebevoll hergestellt - Falten nur angedeutet - eher gerafft an der Seite - aber evtl. sehen die so aus, als würden sie etwas besser schließen (an der Seite) und haben einen integrierten "Nasenbügel" zum anmodelieren eingearbeitet. Was mir nicht klar wird, aus welchem Material das ist. Ein Mischgewebe ja, aber gewirkt oder gewebt? Und doppellagig, aber ohne Filter. Man kann den übrigens als Privatperson momentan nicht bestellen, da vorrangig medizinisches Personal etc. bedient wird. Das fand ich insofern interessant, da ja eigentlich davon auszugehen ist, dass der Schutz nur wenig vorhanden ist (gerade ohne zusätzliches Filtermaterial in der Mitte). Darauf weist die Firma auch hin, dass nicht zertifiziert und nicht geprüft. Daran kann man evtl. auch sehen, dass die Lage allmählich etwas verzweifelt ist.

    Liebe Grüße und bleibt gesund!

    Kersten

    Hallo,

    es gibt auch in anderen Foren z.T. längere threads dazu, wo Vor und Nachteile bzw. Risiken diskutiert werden. Eure Warnungen sind natürlich völlig korrekt. Die Stadt Essen hat aber auch z.B. eine Anleitung rausgegeben, die ich als sicher nicht schützend identifizieren würde (einlagig, dünner stoff). In diesem Zusammenhang ist mir aufgefallen, dass es im asiatischen Raum viele Anleitungen (youtube) gibt. Diese sind meist zweilagig mit einem "Filter" (irgendein Vlies) dazwischen, der gewechselt wird und der Mundschutz waschbar.

    Zu beachten ist einfach, dass so ein Schutz (genau wie die einfachen Op-Masken!) nicht vor einer Ansteckung schützt, sondern (eher) davor, dass Andere durch mich wegen Tröpfcheninfektion angesteckt werden. Und dann - wie schon oben geschrieben - dass man sich nicht so oft ins Gesicht fasst bzw. da dann auf den Schutz trifft.

    Insofern signalisiert das Tragen eines Mundschutzes auch anderen Menschen, dass man sie schützen will und den Abstand wahren möchte. Dies könnte auch der Grund sein, warum sich das im asiatischen Raum so durchgesetzt hat - eher als Akt einer nach außen sichtbaren Höflichkeit.

    Liebe Grüße

    Kersten

    Hallo, ne auch bei Ausgangssperre darfst du ja bestimmte Dinge tun: notwendige Besorgungen (Lebensmittel, Medikamente), notwendige Arbeit und natürlich auch auf direktem Weg von einer Klinik nach Hause fahren. Das wäre ja sonst völlig absurd - zumal ihr ja im Auto sicher seid und gemeinsam in eure gemeinsame Wohnung fahrt.

    Liebe Grüße und euch eine gute Heimfahrt und bleibt gesund (das letzte wird sich vermutlich über Jahre hinaus als neue Grußformel auf der gesamten Welt etablieren:S)

    :D das kann ich mir vorstellen, dass dein Mann da zittert...

    Ich mag meine Ruby übrigens sehr und würde sie eh nicht hergeben... nur wundern tuts mich halt. Und es ist schon genau das: die rasante Entwicklung find ich so erstaunlich. Früher war der Nähmaschinensektor recht behäbig im Vergleich.

    Liebe Grüße

    Kersten

    P.S.: grad überleg ich, ob das überhaupt stimmt - 80er Jahre Differentialtransport bei Ovis und was sich bei Stickmaschinen getan hat war eigentlich auch viel...vielleicht vergeht für mich einfach auch die Zeit schneller:/

    Hallo Tanja,

    hab mir gerade deinen Beitrag und die Beschreibung durchgelesen... find ich gut, dass Husqvarna jetzt offenbar den IDT von Pfaff mitnimmt (ist ja eigentlich auch ein Unternehmen). Der sieht jedenfalls auch genauso (soweit ich das auf den Bildern sehen kann) aus. Schon eine schöne Maschine, wobei das Altrosa Geschmacksache ist und meinen Geschmack jetzt gar nicht trifft.

    Aber was mir bei der Gelegenheit mal wieder auffällt - bzw. hier ganz besonders: kann das sein, dass die High End Maschinen jetzt nicht nur die Preise eines Kleinwagens haben, sondern auch den Wertverlust, den Autos erleiden? Mich würde das definitiv davon abhalten eine Maschine für 12000 Euro zu kaufen, wenn die dann nach wenigen Jahren (2,3?) nur noch die Hälfte Wert ist (neu wohlgemerkt, wenn ich dann die gebrauchte Maschine verkaufen wollte, dann wäre das ja noch wesentlich weniger). Also auch, wenn Geld keine Rolle spielen würde (die Maschinen scheinen ohnehin nur eine bestimmte Käufergruppe anzusprechen), fände ich das unglaublich schnelllebig. Mich hat das bei meiner Ruby schon so erschüttert, dass die - kaum dass sie auf dem Markt war - so schnell wieder verschwunden ist. Und das kann man auch in keiner Weise mit den früheren Preisen für Nähmaschinen vergleichen ("früher haben Maschinen soundsoviel Monatsgehälter gekostet...."). Die haben nämlich lange nicht so schnell an Wert verloren.

    Liebe Grüße

    Kersten

    Hallo, vor dem Nähe wieder Fäden ordnen - ich drehe gegebenenfalls ein paar Runden wieder auf die Konen auf- und dann zur Sicherheit erstmal auf ein Probeläppchen, dann passt alles. Nachdem es ja für die Ovis auch diese durchsichtige Plastikhauben zu kaufen gibt, bzw. dabei sind, ist das wohl auch so gedacht, dass man sie abdecken kann und soll.

    Liebe Grüße

    Kersten

    Hallo, diesen manuellen Einfädler kenne ich von anderen Maschinen und der ist leider kein Vergleich mit dem automatischen Einfädler, weil ich dieses Häkchen oft irgendwo nicht treffe und sich das auch leicht verstellt oder verbiegt.

    Ansonsten gibt es noch so Einfädler wie diesen, den du vielleicht auch an deiner Nähmaschine mal probieren kannst. Der ist mir persönlich an meinen Maschinen, die keinen automatischen Einfädler haben, noch am liebsten.

    Liebe Grüße

    Kersten

    P.S.: bei diesem Einfädler fühlt man mehr als dass man sehen muss. Wenn man es raus hat, dann klappt das auch gut. Die gibt es von verschiedenen Herstellern und sich sich sehr ähnlich...

Anzeige: