Lidl ab 4.Oktober: Nähmaschinen und Zubehör

  • Heute bei Lidl entdeckt:
    ab Dienstag gibt es zwei verschiedene Nähmaschinen (Singer Tradition 2282 für 89,99€ und Singer Brilliance 6180 für 149€), eine Nähmaschinentasche (19,99€), Nähzubehör, Garnsets, Overlockgarn und Kreativbücher im Angebot.


    Über die Maschinen kann man streiten, aber ich denke bei der Tasche und den Büchern etc. findet sich für manch einen was.


    Ich durfte gestern erleben, daß eine super teure Maschine evtl. auch nicht zu einem passt. Ich durfte an einer Bernina 580 nähen und wußte sofort - wir passen nicht zusammen.


    Man kann die Maschinen ja testen und im Zweifelsfall auch zurück geben...wie gesagt, der eine mag sie der andere nicht. Ich wollte Euch nur vom neuen prospekt erzählen.


    Ich hatte auf eine Ovi im Angebot gehofft - leider nichts...

    Liebe Grüße Tomtenisse


    Unter hundert Menschen liebe ich einen, unter hundert Hunden neunundneunzig

  • Anzeige:
  • Lass die Finger von Singer.

    Quote

    Man kann die Maschinen ja testen und im Zweifelsfall auch zurück geben...


    Testen und mit großer Wahrscheinlichkeit zurückgeben, ist zwiespältig, da die Maschinen vielleicht entsorgt werden, also auf den Müll landen. Der Müllberg ist schon groß genug.


    Quote

    (Singer Tradition 2282 für 89,99€ und Singer Brilliance 6180 für 149€),


    Quote

    Ich durfte gestern erleben, daß eine super teure Maschine evtl. auch nicht zu einem passt. Ich durfte an einer Bernina 580 nähen und wußte sofort - wir passen nicht zusammen.


    Das ist wie mit den berühmten Äpfeln und Birnen.




    Quote

    Nähzubehör, Garnsets, Overlockgarn


    Sind von minderwertiger Qualität.


    Quote

    Ich hatte auf eine Ovi im Angebot gehofft - leider nichts...


    Schau mal bei W6 ( 240 € ) und Gritzner ( 270 €)

    Liebe Grüße Andrea


    Freundschaft ist wie eine Tür, die niemals zu ist.
    Manchmal klemmt sie, manchmal knarrt sie,
    aber immer ist sie offen.

    Edited 4 times, last by Andrea N. ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ohne Dir zu nahe treten zu wollen (und ohne deinen Hinweis schlecht zu machen). Die Nähmaschinen und Garnsets sind hier im Forum schon zu Hauf besprochen und dementsprechend bewertet worden. Da bleibt nix gutes bei hängen, würd ich also die Finger von lassen. Du kannst gerne mal die Forensuche mit dem Stichwort Lidl füttern.


    Bei den Büchern kann man ja zumindest mal reinschauen (sofern diese nicht eingeschweisst sind....)

    liebe Grüße

    Bettina :herz:

  • Hallo,
    ich würde, zumindest die Garnsets, nicht kaufen. Vor ein paar Jahren hab ich es mir gekauft und wieder entsorgt. Mit dem Garn kann man nicht nähen, meine Maschine es hat nicht angenommen. Die Pfaff und auch die Bernina mochten es nicht. Sicherheitsnadeln waren in einem Set dabei, die durfte man nicht mal anschauen, da sind die schon durchgebogen. Scheren taugen nicht mal zum Papier schneiden.
    LG Heike

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich hab mich schon gefreut. Aldi Nord hat ab Dienstag auch Nähsachen im Programm.
    Immer wieder eine Garantie dafür, dass es zu entsprechenden Fragen hier im Forum kommt. :D

    Dirk - des Teufels nackter KofferNÄHER 2.0 ...

    (Alt und müffelig.)

  • Ich will auch keine der Nähmaschinen...ich habe eine Lidl Maschine von Silver Crest und die liebe ich heiß und innig und würde sie gegen kein anderes Modell eintauschen wollen...das wird mir immer wieder bewußt. Auch wenn ein elektr. Nadeleinfädler nett wäre, dennoch nicht. Ich liebe meine Gemüseladen Maschine und auch Nählehrerinnen (Schneidermeisterinnen) fanden sie schon nicht schlecht...


    Ich schreib halt dazu einfach nix mehr, wenn nicht gewünscht. Dachte nur es interessiert jemanden...

    Liebe Grüße Tomtenisse


    Unter hundert Menschen liebe ich einen, unter hundert Hunden neunundneunzig

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich durfte gestern erleben, daß eine super teure Maschine evtl. auch nicht zu einem passt. Ich durfte an einer Bernina 580 nähen und wußte sofort - wir passen nicht zusammen.


    Genau. Eine Nähmaschine sollte man mal ausprobiert haben. Man kauft ja auch kein Auto ohne Probefahrt.
    Und manche schwören auf Bernina, andere nutzen lieber ander Marken. Das beginnt ja manchmal schon mit der Anordnung der Schalter und Hebel.


    Denn die beste Nähmaschine für mich, ist die Nähmaschine, an und mit der ich gerne arbeite. Das ist eine subjektive Sache.
    Wobei ich jetzt eine gewisse technische Qualität mal voraussetze.

    Dirk - des Teufels nackter KofferNÄHER 2.0 ...

    (Alt und müffelig.)

  • Denn die beste Nähmaschine für mich, ist die Nähmaschine, an und mit der ich gerne arbeite. Das ist eine subjektive Sache.
    Wobei ich jetzt eine gewisse technische Qualität mal voraussetze.


    Danke, danke, danke. Und für Tomtenisse und meinereins ist das dann eben die so geschmähte SilverCrest, die brav ihren Dienst versieht und für unsere Bedürfnisse völlig ausreichend ist. Pflegt nur alle Euren Discounter-Snobismus. Dann bleibt mehr für uns. Die Garnsets bekomme ich übrigens immer von wohlmeinenden Nichtnähern geschenkt und 80% des Garnes habe ich bisher immer problemlos mit der Gemüsemaschine vernäht. Vielleicht ist das ja wie mit Rennpferden? Je höher gezüchtet, desto empfindlicher? :p

    Ich habe keine Wespentaille. - Ich habe eine Hummelhüfte.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ....
    für unsere Bedürfnisse völlig ausreichend ist. Pflegt nur alle Euren Discounter-Snobismus.
    .......
    Vielleicht ist das ja wie mit Rennpferden? Je höher gezüchtet, desto empfindlicher? :p


    Reit-Anfänger setzt man auch nicht gleich auf ein Rennpferd, denen geht sofort der Gaul durch.


    Wenn man jahrelang näht, anfangs auch auf einer günstigen Maschine, und sich hochgearbeitet hat, weil es einfach kein vorübergehendes Hobby sondern Leidenschaft ist,
    weil man vielleicht verschiedene Maschinen ausprobiert hat,
    könnte das eventuell auch Erfahrung sein, die man Anfängern vermitteln will,
    ganz zu schweigen von den Damen und Herren, die solche Maschinn auch zerlegt begutachtet.


    Sorry, den Snobismus konnte ich jetzt irgendwie nicht auf mir sitzen lassen :)

  • Heute bei Lidl entdeckt: Nähzubehör, Garnsets, Overlockgarn und Kreativbücher im Angebot.


    Sind von minderwertiger Qualität.


    Die Garnsets von Lidl kenne ich nicht aber das Overlockgarn von Lidl ist nicht besser od. schlechter als Overlockgarn vom Stoffmarkt od. von Jajasio o.ä. Händlern.
    Ich vernähe dieses Lidl-Overlockgarn seit Jahren problemlos, gemeinsam mit dem von anderen Händlern.


    Das schlechteste Overlockgarn, dass ich je hatte war übrigens von Gütermann u. im Verhältnis zu Stoffmarkt-, Lidl- od. Jajasio- Garn, schweineteuer.
    Das ist natürlich nur meine ganz eigene persönliche Erfahrung u. nicht allgemeingültig.
    Jeder macht halt so seine eigenen Erfahrungen u. ein generelles Schlechtreden finde ich nicht in Ordnung.


    Ich hatte auf eine Ovi im Angebot gehofft - leider nichts...


    Im Onlineshop von Lidl gibt es aucch eine Ovi im Angebot.


    VG
    Benzinchen

    Alle Menschen werden als Unikat geboren, doch die meisten sterben als Kopie.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe vor mir die Tageslichtleuchte zu kaufen und wenn ich schon mal da bin, dann gucke ich auch das Nähzubehör und die Nähmaschinen an.


    Mit dem Gummibandset vom letzten Jahr war ich zufrieden und da werde ich evtl. auch wieder eins mitnehmen. Beim Nähgarn habe ich keine guten Erfahrungen gemacht, wenige Farben liefen prima, die meisten Rollen waren Mist. Das kaufe ich mir nicht mehr. Was prima und günstig war, war der transparente Nähfaden mit dem ich gefühlte Kilometer von Pailetten per Hand aufgenäht habe, den würd' ich sofort wieder kaufen.


    Die Nähmaschinen betrachte ich auch jedes Mal. Die Farben und das Design der Gehäuse spricht mich durchaus an, da könnte sich so mancher Markenhersteller gerne etwas abgucken. Auch wenn ich gar keine weitere Nähmaschine brauche. Gucken ist einfach schön.


    Wenn's beim Discounter Handarbeits- und Nähangebote gibt, gehe ich hin. Da bin ich einfach neugierig, egal ob 700g-Wollknäuel oder Nähmaschine, da muß ich einfach gucken, auch wenn mir bewußt ist, daß die Qualität eventuell nicht so toll ist, hüpft das ein oder andere Teil in den Einkaufswagen. Bei einigen Artikeln gab's nämlich schon sehr positive Überraschungen (Strickwolle) und bei anderen eben die Ernüchterung. Ich seh' das relativ locker.

    ... egal wo ich mich verstecke, das Chaos findet mich zielsicher ... :pfeifen:
    Mode hat eine praktische Funktion: uns großartig :biggrin: aussehen zu lassen (Donatella Versace)

  • Ich schreib halt dazu einfach nix mehr, wenn nicht gewünscht. Dachte nur es interessiert jemanden...


    Das musst du sportlich sehen. Das war jetzt einfach neuralgischer Punkt. Und die Reaktionen sind sicher gar nicht böse gemeint.
    Und hättest du es nicht getan, hätte jemand anderes von den Discounterangeboten geschrieben. Irgendwer tut es immer. Erfahrungswerte eines Forums.


    Das Problem bei den Discountermaschinen ist die Streuung in der Qualität. Manchmal funktioniert es. Manchmal gar nicht.
    Weswegen hier so engagiert abgeraten wird: dieses Risiko lässt sich ohne Preisaufschlag ausschließen.


    Es gibt Anbieter, die nicht teurer sind, aber nur oder hauptsächlich Nähmaschinen verkaufen und entsprechend andere Qualitätssicherungsmechanismen haben.


    Was das Garn angeht: man weiß nicht wo es herkommt. Das schwankt. Entsprechend ist da die Qualität auch unberechenbar.
    Dazu kommt, dass manche Nähmaschinen nicht mit jedem Garn arbeiten.


    Das engagierte "Oh nein! Tus nicht! Kauf keine Nähma bei Lidl!" soll ja nur vor Frust und negativen Erfahrungen bewahren.

    Dirk - des Teufels nackter KofferNÄHER 2.0 ...

    (Alt und müffelig.)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Nur nebenbei...ich nähe seit Kindertagen und mit der Nähmaschine seit der 7.Klasse (dürfte so 26 jahre her sein)... Seit 18 Jahren bin ich glücklich mit meinen Lidl Maschinen und ich habe auch null das Gefühl mich hocharbeiten zu wollen (bis auf den Nadeleinfädler, weil meine Augen so schlecht sind...ist dennoch kein Grund eine neue zu wollen). Die derzeitige hält seit 4 Jahren und näht brav alles (ich nähe Patchwork, Kleidung, Accessoires, etc. ). Die von davor verrichtet bei meiner Freundin wöchentlich treue Dienste. Die dürfte nun auch schon 10 Jahre alt sein oder sogar älter. Ich hätte sicher meine erste eigene noch von vor 18 Jahren wenn die nicht ein netter Umzugshelfer dem Nirvana durch schmiss auf Steinplatten zugeführt hätte... Ich habe noch ne Uralte von meinem Opa (einst von Quelle oder so einem Versandhaus) und die besitzt noch nicht mal einen Stofftransport - deswegen kommt sie dennoch regelmäßig zum Einsatz - ja auch mit sowas kann ich saubere schöne Nähte nähen, mag man nicht denken, oder?


    Ich bin durchaus das was man als Näherfahren bezeichnen kann - ich muss nur nicht meine fertigen Werke ständig jedem und allem präsentieren!! Also nix mit Nähanfänger der irgendwann mehr will...so und nun bin ich raus. Sowas nervt mich echt...sorry. Nur weil man eine einfache Maschine hat unterstellen man wäre Anfänger und unerfahren... Ich brauche nicht mehr, denn was nützen einem 1000 Stichvariationen wenn es an Kreativität und Ideen mangelt ? Weniger ist manchmal mehr:)

    Liebe Grüße Tomtenisse


    Unter hundert Menschen liebe ich einen, unter hundert Hunden neunundneunzig

  • Hallo Tomtenisse,


    erfreulich zu lesen, dass auch günstige Maschinen treu ihren Dienst leisten. Das macht ja auch Mut. Denn nicht jeder kann oder will sich so teure Maschinen leisten.


    VG,
    Tiane

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Tomtenisse, Dich habe ich ja gar nicht gemeint :).
    Ich habe mich lediglich gegen die Anschuldigung ein Snobist zu sein gewehrt......

  • Das richtet sich ja überhaupt nicht gegen irgendwen.


    Aber wenn jemand mit dem Nähen anfängt und es nicht funktioniert, denkt er natürlich zuerst, es läge an ihm.
    Die Klassiker sind das gute Garn von Oma (viel zu alt), (ur)alte Nadeln und eben eine Nähmaschine, die nicht funktioniert, was man als Anfänger aber nur schwer einschätzen kann.


    Nach 26 Jahren merkt man das natürlich sofort. Aber wenn man als Anfänger zum ersten Mal vor einer Nähmaschine sitzt, weiß man eben nicht, wer Schuld an Misserfolg und Frust ist.


    Das allerbeste ist die Anleitung von jemandem der nähen kann. Dicht gefolgt von Probenähen der neuen Maschine im Geschäft. Aber wenn das beides nicht möglich ist, dann kauft man doch besser eine Maschine bei W6 (o.ä.) als bei Lidl. Das verringert das Risiko. Meine eigene ist 50 Jahre alt, hat mich 20 Euro gekostet und kann nur geradeaus und zickzack. Aber mir reicht es. Und ich hatte jemand Kompetentes beim Aussuchen und eine nette Hobbyschneiderin, die mir bei den ersten Schritten half. Das ist unbezahlbar. Und dann spielt der Nähmaschinenpreis auch keine Rolle.


    Nochmal: es geht hier nicht um Preise und Snobismus. Es geht um Ratschläge, die man verantworten kann und mit denen unerfahrene Anfänger abseits technischer Problem zu guten und schönen Ergebnissen kommen.

    Dirk - des Teufels nackter KofferNÄHER 2.0 ...

    (Alt und müffelig.)

    Edited once, last by Koffernäher ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!



  • Genau und diese habe ich mir vor einiger Zeit bestellt, sie macht das was sie soll und das nicht schlecht, sogar besser wie meine alte Privileg. Sie ist zwar etwas lauter, aber das stört mich nicht sonderlich. Benutze auch das "Billiggarn" und ich kann nichts negatives darüber sagen.
    Ich denke es kommt auf die Ansprüche an, welche man hat. Ich selber mache mir nie irgendwelche Gedankendarüber, ob Marke oder nicht, wenn der Preis stimmt und alles andere meinen Anforderungen entspricht, ist es für mich o.k. auch "preiswerte" Artikel zu kaufen, egal ob Nähmaschine oder andere Artikel. Ich denke, das gerade bei Nähmaschinen der höheren Preisklasse, die Sensibilität ausgeprägter ist. Sie sind empfindlicher und feinfühliger, wenn ich das mal so ausdrücken darf.

    Liebe Grüße
    Johana

  • Ich hab mich schon gefreut. Aldi Nord hat ab Dienstag auch Nähsachen im Programm.
    Immer wieder eine Garantie dafür, dass es zu entsprechenden Fragen hier im Forum kommt. :D


    genau das habe ich gestern, nach der Werbung im TV, zu meinem Mann gesagt.


    Meine erste eigene Näma war von Aldi, die war für meine Zwecke ausreichend und hat auch mehrere Jahre gut gearbeitet. die nächste war, weil die günstige ja gut war, von Lidl oder Plus, da hab ich mich von der ersten Naht an geärgert. die habe ich dann schnell zurückgegeben - man kann also Glück haben oder nicht.


    Hätte ich aber zuerst die zweite gehabt, hätte ich an meiner Arbeitsweise (als Anfänger) gezweifelt. Insofern ist es wie Koffernäher schrieb gut, wenn man als Anfänger einen "Geübten" als Unterstützung hat. Aber eine "teure Markennähmaschine" garantiert nicht das Können......

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das ist wie mit Kameras. Eine teure vollformat macht nicht automatisch gute Bilder. Im Gegenzug kann man aber auch mit einer 0815- Kamera tolle Aufnahmen machen.


    Mir fallt da ein spruch ein, den ich die Tage bei Facebook gesehen habe (lässt sich bestimmt auch auf Nähmaschinen anwenden):


    "ja, die Kamera macht tolle Bilder. Habe ich ihr mühsam beigebracht" :D


    ich habe im übrigen auch mit einer Aldi-Maschine angefangen. Die war von necci und hat damals 50 DM gekostet. :D

    liebe Grüße

    Bettina :herz:

  • Es kommt ja auch dazu, dass die Qualität immer schlechter wird. Wenn eine 10 Jahre alte Lidl Maschine ihren Dienst tut, gilt das noch lange nicht für die Neue.
    Ich habe mit einer Maschine aus dem Quelle-Katalog begonnen, das steckte eine Brother drin. Das ging auch eine Zeit lang gut, für 179 Mark.


    Ich habe auch einige Konen Ovigarn von Lidl, meine W6 und meine Janome Cover vernähen die gut. Ein Garnset für die Nähma habe ich mal geschenkt bekommen, das ging gar nicht. Aber zum Handnähen ist es okay.


    Problematisch finde ich einfach, dass es hier um Singer Maschinen geht. Singer scheint immer noch einen guten Ruf zu haben, aber die Zeiten sind rum. Selbst die Singer vom Fachhändler für 999 Euro hat mir beim Testen nur Kummer bereitet.


    Aber am wichtigsten: Ich bin weder ein Snob, noch hab ich Geld wie Heu, aber: Ich versuche, so wenig Nonfood wie möglich beim Discounter zu kaufen. Egal, ob Nähmaschine oder Staubsauger.
    Teurer heißt nicht immer bessere Qualität, aber mit ein bisschen Erfahrung und Recherche lässt sich bei fast jedem Artikel noch ein Hersteller finden, mit dem man der Welt ein bisschen mehr Müll ersparen kann.

    Im Allgemeinen schreibe ich nur über Themen, bei denen ich mich auskenne. Aber man lernt ja nie aus.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]