Anzeige:

Posts by Tiane

    Genau, bei weiteren Hosen passiert das nicht so. Meine gebeuelten Hosen sind Kaufhosen, aber egal. Ohne Beulen waren sie recht schick, doch jetzt...

    ...nur noch für drinnen und bequem, aber dafür nun hemmungslos im Schneidersitz :biggrin:

    Knieabnäher kannte ich gar nicht, gibt es auch nicht beim Hofenbitzer, hab dann mal entsprechende Hosen gegoogelt. Stimmt, elegant sind die nicht. Also doch lieber etwas weitere Schnitte...


    Dank Euch allen für die Ideen und Anregungen!

    Ich habe Jerseyhosen, die aber keine klass. Leggins sind, also umspielend, aber nicht anliegend. Ein bischen hochziehen kann man die, aber daran denke ich nicht bei jedem neuen Beinüberschlag.


    Ich habe auch eine alte, weiße Jeans mit etwas Elastan, die ich nach der Wäsche nicht mehr in eins glatt in die Bügelpresse bekomme, weil ich in der Kniebeule sont Falten einbügeln würde.


    Aber, ich sehe schon, Vlies scheint schon mal keine so gute Idee zu sein....

    Diese unschönen, ausgebeuelten Hosenknie kennen bestimmt einige von Euch. Besonders schlimm bei Jersey. Ich habe überlegt, von innen ganz dünnen Vlies aufzubügeln. Ob das hilft?:confused:

    Was macht Ihr dagegen?

    Ich habe so ähnliche wie in der ersten Abbildung, außerden 2 Quiltlineale mit 40 und 60 cm Länge, Geo natürlich und einen rechten Winkel vom Baumarkt. Alle Teile habe ich regelmäßig in Benutzung und möchte nicht mehr darauf verzichten. Aber ich konstruiere ja meist selber, dafür brauche ich die Lineale.

    Naja, ich dachte mir allerdings auch, für meine Plussizefigur ist der Karohemd-2Teiler gewiss nicht tragbar, egal wieviel Hemden ich dafür benötigen würde! :(

    Die zerschnibbelt so wild drauf los, scheinbar ohne Anpassung oder Schnitteil. So mutig muss ich erst noch werden... Aber die Teile funktionieren. Faszinierend!

    Geht mir ähnlich: Ich gebe mir auch immer suuuper viel Mühe gaaanz exakt zu arbeiten und nehme mir auch viiiel Zeit z. B. für das Zuschneiden, Messen, ect. ... Und doch gelingt mir das saubere Arbeiten eher weniger. Es ist zum Mäuse melken!!!! :motzen:Wie bekommen die Exakten das nur hin????

    Interessant. Mein Tischbein ist 35 cm von der Nadel entfernt. Ich hab gerade mal so getan, als wäre das Bein der Hebel und komme zu der Annahme, dass 30 cm eigentlich auch noch locker funktionieren sollten, allerdings nur, wenn ich den Hebel nicht km-weit zur Seite schieben muss, ehe der Nähfuß reagiert. Den Hebel braucht man ja zudem auch nur für die wenigen kniffligen Stellen, ansonsten kann frau das Bein ja positionieren, wie sie gerade mag.


    Nur die Hebel-Position von der W6 scheint mir dagegen eher wie eine Fehlkonstruktion, weil das fürchterlich beengend wirkt und der Hebel stört ja dann immer, auch bei nicht kniffligen Arbeiten.

    Gute Idee mit dem Foto, Rufie! Bei der W6 sieht das aber echt beklemmend aus mit dem Hebel. Der Hebel meiner Elna passt perfekt. Es gibt da auch noch eine Schraube, mit der ich den Kniehebel scheinbar etwas verstellen könnte.

Anzeige: