Anzeige:

Posts by mama123

    Nö - Bettkrank war ich eigentlich noch nie :rofl: Aber wenn sich die Gedanken drehen, da kanns schonmal rund gehen!

    Oh, dass kenne ich auch! Man wird wach und dann fängt man an zu denken und aus der Nummer kommt man auch nicht raus! Nicht mal Schäfchen zählen hilft. Ich hoffe, dir geht es wieder besser, vielleicht war auch noch ein bisschen Jetlag im Spiel. Wenn wir aus China zurückgekommen sind, dann hatte ich mal einen Tag damit zu tun - die sind uns ja auch auch 7 Stunden voraus, aber USA da brauchte ich immer Tage um wieder in den Rhythmus zu kommen.

    So im allgemeinen dürften manche Unterrichtsfächer nicht benotet werden! Ich war zwar gut in Sport, aber bin auch der Meinung ohne Notenbewertung. Bei mir war es Kunstunterricht. Liegt mir einfach nicht irgendwelche Blumenvasen die auf dem Tisch stehen abzumalen oder Bleistiftzeichnungen. Ich glaube, besser als ne 4 gab es nie. Musik ist auch so ein Fach! Da hatte ich auch Glück, dass ich gerne singe. Ich musste mal "Wenn die bunten Fahnen wehen" vorsingen - gab ne 1. Im Fach Hauswirtschaft mussten wir im Prüfungskochen einen Zitronenkuchen backen und eine Porreesuppe kochen. Der Zitronenkuchen ist meiner Meinung nach gelungen, gab aber eine 5, weil der Zucker noch geknirscht hat und ich nicht lange genug gerührt. Ich backe diesen Kuchen heute manchmal noch und ob der Zucker noch knirscht oder nicht - doch egal! Die Porreesuppe ist mir angebrannt. Und wenn meine Handarbeitslehrerin heute sehen würde, dass und was ich nähe, aber die würde mir glaub ich immer noch ne 6 geben. Die war einfach nur schrecklich und hatte so ihre Lieblinge.

    Gut Mathe geht wohl nicht ohne Bewertung. Da hatte ich eine Lehrerin - Elternsprechtag - ich sitz mit meiner Mutter vor ihr und sie säuselt - wenn die Heike im Unterricht etwas nicht verstanden hat, dann kann sie gerne nach der Stunde noch einmal zu mir kommen und wir gehen es noch einmal durch. OK, ich also irgendwann nach der Stunde zu ihr hin und die dumme Kuh meint zu mir, ich sollte mal besser aufpassen, sie hätte keine Zeit jedem Schüler alles noch mal einzeln zu erklären. Hab ich genauso zu meiner Mutter gesagt - Antwort von Mama - da hat sie dann wohl Recht und gemecker gab es auch noch! Ne, manche Fächer hat man schon wegen der Lehrer gehaßt.

    Ohje, Vielleicht bessert der tolle genähte Jogginganzug von der Mama wenigstens etwas den Gesundheitszustand. Ich wünsche der Murmel gute Besserung!

    Ich hatte mal einen Sportlehrer, bei dem mussten wir bei Wind und Wetter, ob warm oder kalt Regen Schnee draußen Sport machen. Meistens joggen! Ich kann mich erinnern - ich musste jeden Tag mit dem Fahrrad zur Schule. Also im Regen zur Schule geradelt, die nassen Klamotten aus, Sportklamotten an, im Regen Sport. Nasse Sportklamotten aus, nasse normalen Klamotten wieder an. Die Jeans wurden irgendwie nie trocken. Mittags im Regen nach Hause. Aber krank war ich eigentlich selten.

    So ein paar schicke Sachen hängen ja auch in meinem Kleiderschrank. Die werden aber so selten getragen - Geburtstage, Hochzeiten und Beerdigungen. Manchmal denke ich auch, die weiße Bluse mit Jeans sieht doch auch ganz nett aus, aber nur zum einkaufen…. Ich kenn es von früher so, wenn ich aus der Schule kam musste ich mich sofort umziehen. Damit die wenigen guten Klamotten geschont werden. So mach ich das heute auch noch. Sobald ich zuhause bin, ziehe ich mich um.
    Meine Oma hatte damals ein einziges schwarzes Kostüm, dass wurde zu Hochzeiten, zu Beerdigungen und sonstige wichtige Veranstaltungen getragen. Meine Mutter hat erzählt, wenn der Stoff vom Kleid etwas dünner wurde, dann wurde mit ganz feinem Garn gestopft.

    Ich bin vor 20 Jahren mal zu WW gegangen und bin von Gr 44 auf Gr 38/40 gekommen. Ich konnte (fast) anziehen was ich wollte und meistens waren auch die gutaussehenden und gutsitzenden Klamotten noch bezahlbar. Ich habe sehr gerne Röcke oder Kleider getragen und mich darin wohl gefühlt. Während der Krankheit und nach dem Tod von meinem Vater vor 9 Jahren habe ich wieder zugenommen und bin wieder bei Gr 44 angekommen. WW hat mittlerweile das Programm bestimmt schon 10 x verändert und ich komme nicht wieder rein. Damals hab ich viel Sport gemacht, auch da tu ich mich schwer. Und jetzt mag ich auch keine Kleider oder Röcke mehr tragen, weil ich meine dass es mir nicht steht. Gutaussende bezahlbare Kleidung in Gr 44 ….. da muss man echt Glück haben. Mittlerweile ertappe ich mich dabei, dass ich selbst in der Jogginghose einkaufen gehe, weil ja im Moment nicht auffällt - ist ja gerade angesagt. Wenn wir weggehen stehe ich vorm Kleiderschrank und frage mich, welcher schwarze oder blaue Pullover passt am besten zur schwarzen oder blauen Jeans. Also richtige Wohlfühlklamotten (außer die Jogginghose) gibt es zur Zeit bei mir nicht. Ich hoffe, dass ich irgendwann den Schweinehund bekämpfen kann und wieder mit viel Sport und gesundem Essen abnehme. Und ja - manchmal denke ich schon (komischerweise) wenn ich z.B Frauen in hautengen Leggins mit kurzem Pullover wild gemustert sehe, wie sieht das aus. Dann aber ganz schnell meine Gedanken dahin lenke - jeder sollte das tragen was gefällt und was man sich leisten kann.

    Und je länger du wartest…..Sind doch erstmal nur die Augen… Und du machst es doch für dich!

    Ich trage seitdem ich 12 Jahre alt bin eine Brille. Die trage ich aber nur, wenn ich unterwegs bin, zum Autofahren muss ich sie tragen. Sobald ich nach Hause komme wird diese abgesetzt. Selbst Nadeln einfädeln ging ohne Brille, hat zwar etwas länger gedauert… Mittlerweile geht nichts mehr ohne Brille und ohne ganz viel Licht.

    Manchmal denkt man, man hat nichts geschafft - aber wenn man dann mal überlegt, war es doch eine ganze Menge - und sei es nur Gedanken machen. Ich Nähe gerade eine Jacke nach dem Schnitt „Macleo“. Die gibt in einer kurzen und langen Version. Ich Nähe die kurze! Ich habe mich fast den ganzen Nachmittag damit beschäftigt, mich zu ärgern, dass Vorderteil länger ist als das Rückenteil - warum nur, das Vorderteil hab ich Dussel natürlich in der langen Version zugeschnitten. Bis ich das gemerkt hatte…. Jetzt passt es😀

    Meine Schwester ist 6 Jahre älter als ich und hat sich von ihrem Geld Schminke gekauft. Ganz heimlich hab ich auch mal ausprobiert. Das fand meine Schwester nicht so gut. Meine Freundin und ich haben uns dann über diese Coupons, die es in manchen Zeitschriften von Yves Rocher gab, Probelippenstifte und Lidschatten bestellt. War ja umsonst. Meine Mutter hat sich noch nie geschminkt. Kein Lippenstift oder Make up usw. Die nimmt so lange ich denken kann Niveacreme, mehr nicht. Ich schminke mich nur, wenn wir mal richtig schick weggehen oder heute Abend haben wir ja Herrn Bond besucht, da gab es auch ein bisschen Make up. Jetzt habe ich wieder ein paar Tage, da sprießen die Pusteln nur so im Gesicht, weil ich es eigentlich nicht vertrage. Hab schon einiges versucht, aber bisher noch nich das richtige gefunden. Muss auch nicht. Bin auch ohne eine hübsche Frau!

    Antwort: Schulterzucken


    Scheiß Phase. Hatten die anderen leider auch. Wird rumgehen. Ich ärger mich trotzdem sehr. Weil es einfach nicht "den Blumenteppich gießen" war, sondern meine persönlichen Sachen.

    Hm, hat ja keinen Sinn, wenn du Sauer bist , sie das wohl merkt aber irgendwann der gleiche Mist wieder passiert. Ich hab ja auch drei Kinder und die haben natürlich auch mal Blödsinn gemacht. Aber nach kurz Böse sein, habe ich erklärt, warum ich Sauer bin und auch gefragt warum sie diesen Blödsinn verzapft haben.

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]