Anzeige:

Mit was Plusmode verschönern?

  • Was sieht bei Plusmode gut aus? 109

    1. Rüschen/Volants (6) 6%
    2. Raffungen (28) 26%
    3. witzige Taschen und Zipfel (19) 17%
    4. Patches und Stickereien (14) 13%
    5. Bärchendruck oder andere witzige Bildchen (0) 0%
    6. Raubtierdruck (2) 2%
    7. Glitzer und Strass (8) 7%
    8. wenn überhaupt was, dann genau platziert (40) 37%
    9. am liebsten schlicht (67) 61%

    wer selbst näht ist fein raus. Zwar sind diese Details auch auf den Schnitten zu finden, aber man kann sie dann weglassen, geschickt platzieren und es sieht manchmal sogar gut aus. Nur bei Kaufmode, waren die Sachen noch nie an der richtigen Stelle. Liegt wohl alleine schon an der Überlänge, die Frau ja automatisch haben muss, wenn sie größer als 48 trägt.


    Was reitet eigentlich die Hersteller von Plusmode uns so verschandeln?


    Vor Jahren waren es schlichte unansehnliche Säcke. Oft in neutralen Farben. Überblusen und Kleiderröcke. Auch nicht gerade schön. Heute gehe ich in die Läden. Finde zwar Plussachen, aber im Moment vorzugsweise in Knallfarben, die mir nicht stehen. Und wenn die Farbe passt, dann prangt irgendwas schreckliches direkt auf meiner Brust. Geht’s noch? Dann doch gleich der Aufdruck „hier dicke Brust“.

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

    Edited once, last by Doro-macht-mit: Schriftgröße ().

  • Ich finde gar nichts in PLusgrößen ....Die sind für so große Frauen gedacht , daß ich locker darin Zelten könnte selbst wenn ich meine Größe wählte.


    Ich mußte jetzt lachen Doro. Das erinnert mich an mein erste schwangerschaft 1989 .Ich durfte mir ein Kleid kaufen ..Irgendwann habe ich dann der Armen Verkäuferin gesagt,daß ich weder als osterei unterwegs bin(Dicke Schleifen auf dem Bauch), noch als Weihnachtskugel, noch ICH das Kind bin und mich lieber erschießen lasse, als mit Bärchen oder Entchen auf den zur Auswahl stehenden fünfmannzelten rum zu laufen.


    Ich frage mich gerade, ob den nicht leicht abgewandelte Mittelalterschnitte was hergeben würden. Irgendwie sehen die immer gut aus fand ich...hmm! vielleicht mache ich mal ein Selbstversuch


    Ich muß immernoch gackern .Kleidung mit Wegweisern :Hier Dicke Brust- Achtung Linke Pohälfte usw.

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Warum versuchst du es nicht einfach mit einer normalen Größe ohne Plus.

    Liebe Grüsse
    Silvia
    :kaffee:

  • Ich trag ja auch größere Größen, was mich immer wahnsinnig macht: Die Oberteile haben keine Taillierung mehr. Die meisten sind komplett gerade geschnitten, oder haben auch noch extra Luft am Bauch.
    Hallo?! Bloß weil ich kein Zweiglein bin, heißt das noch lange nicht, dass ich nur aus dickem Bauch bestehe oder gar keine Taille mehr habe!
    Abgesehen davon sieht man in solchen Teilen dann erst richtig dick aus, selbst wenn man eigentlich nur etwas kräftiger ist (was ich nicht bin, aber ich bin halt auch in vorteilhafter Kleidung dick ;) ). Meine Mam hat immer gesagt "Schau doch mal bei Ulla P..." und ich hab mich immer gewehrt, weil ich keine wild geblümelten Säcke anziehen wollte - mittlerweile war sie dann mal in einem der Läden und musste mir Recht geben :D


    Am besten finde ich aber weiße (!) Hosen, darin seh ich wirklich aus wie ne wandelnde Litfasssäule. Und weiß trägt ja auch so überhaupt nicht auf, gelle... Na, zum Glück hab ich keinen Beruf im medizinischen Bereich, da würd ich mit meiner derzeitigen Kleidergröße ziemlich unter mir selbst leiden.

    Vorläufige To-Sew-Liste:


    Babykleidung in Größe 50 für 2 kleine Winter-Babymänner...

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich frage mich auch immer, wer so etwas entwirft.


    Ich bin nur 152,5 cm groß und brauche auch große Größen, aber nicht in der Länge. Nur in der Beinlänge ist das irgendwie komisch, mein Göttergatte ist knapp 180 und wir können die Hosen tauschen, ohne dass es zu sehr in der Länge der Hosenbeine auffällt. Er hat recht kurze Beine und ich bin dem entsprechend kurz obenrum.


    Schlimm finde ich immer die Taschen auf dem Po, die die volle Breite betonen, möglichst auffällig.


    Obenrum kann ich eigentlich nur unförmige Teile im Laden finden, weil bei Kleidungsstücken, die auf Figur gearbeitet sind, die Taille bei mir auf der Hüfte sitzt und meine Oberweite auch nicht die Form ausfüllt. Und große T-shirts sind dann entweder die einfachen labbrigen oder mit Aufdruck/Motiv vorne drauf, ist überhaupt nicht mein Fall. Die stören mich schon bei den Kindershirts.

  • Elisabeth?? Ob wir gemeisame Gene haben :D


    Lg
    Anouk

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ...MUSS man denn "verschönern" :confused:...?


    ICH bin schön - dem darf sich meine Kleidung gerne unterordnen ;)!


    OT: ich war am vergangenen WE mit meiner künftigen Schwiegertochter in HH auf dem Stoffmarkt - sie hat sich als Nähanfängerin ganz interessiert umgeschaut und auch flugs entdeckt, wer alles Selbstgenähtes trug.


    Beim Kaffeepäuschen meinte sie dann, man sähe es doch, was selbst genäht sei, aber das meiste sähe doch eher schrill bis gruselig aus.
    Sie sagte, wenn sie schon, selbst nähe, wolle sie was besseres als im Kaufhaus erhältlich und nicht so'n überdekoriertes Zeug :D!


    Ich bin stolz auf "mein" Mädel ;)!

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Ich bin schwer und etwas größer als der Durchschnitt - nicht viel, aber genug, dass mir Kaufhosen oft zu kurz sind - besonders die in großen Größen.
    Warum nur? GEfällt mir eine Hose, ist die etweder in Kurzgröße oder normale und zu kurz. 50/52 und Langgröße finde ich nur im Versandhandel.


    Die plusmode aus den Heften gefällt mir selten.
    Lieber nehme ich ein normales Modell und ziehe es für mich auf, in den ich es neu konstruiere über meinen Grundschnitt.


    Dabei mag ich es eher schlicht. Dann darf der Stoff auch schon mal poppig sein.
    Was ich nicht so mag sind gemusterte Shirts. Und Bilder vorne drauf, das geht gar nicht!


    Troz allem kleide ich mich bunt: blaue Jeans, gelbdes Shirt, grüne Weste - eines meiner Liebllings-Outfits, heute braune Hose, Shirt in beige und grüne Bluse.
    50

    50 - ja, so jung war ich mal

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ...MUSS man denn "verschönern" :confused:...?


    wenn's nach mir ginge bestimmt nicht.


    Falls ich nachher Zeit habe, erzähle ich euch von einer Modestrecke für Plus, bei der ich fast demletzt den Kaffee in die Tastatur gekippt hätte. Ich rief dann meine (Näh-)Freundin an und erzählte ihr was von %&$§*# :zensiert:

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • :rofl::rofl:

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ich saaaach nur "Glöööööööööckler by **"


    wenn ich den sehe bekomme ich Hirnschlag

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Tja, ich finde es für mich nach wie vor schwierig etwas zu finden, das weder nach Sack noch nach "Wurstpelle" aussieht.
    Bei mir ist es nämlich so, dass ich keine Taille habe und reichlich Bauch. Was nutzt mir also ein taillierter Schnitt?
    Was ist in so einem Fall ein "guter Sitz"? Ich bin noch nicht so ganz dahinter gestiegen.


    Verschönerungen? Hm .... ich weiß nicht so recht. Rüschen und Raffungen kann ich mir an mir so gar nicht vorstellen. Aber so ganz schlicht? Also so laufe ich ja seit Jahren herum und will das mal ein wenig ändern. Aber ist eine Zipfelkapuze schon eine Verschönerung? Oder ist das einfach nur mein "Stil" oder meine Art mich irgendwie auszudrücken? Ich weiß es gerade nicht so ganz.


    Was ich so gar nicht mag sind solche "Zusätze". Halstücher beispielsweise. Ich hab zwar ein paar und trage die manchmal auf der Arbeit. Aber nur, damit die liebe Seele Ruh hat. Da hör ich halt immer wieder: trag doch einfach mal ein Halstuch. Dann bist du gleich viel adretter angezogen.
    Aber aus innerer Überzeugung mache ich das nicht. Die Dinger stören mich einfach und wenn ich an Tagen wie heute Menschen mit kurzen Hosen und Spaghettiträgertop sehe UND HALSTUCH!!!! ........... da weiß ich gar nicht wo ich hingucken soll, so sehr verwirrt mich das.

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Also ich finde schon, dass man auch bei Plusmode die "besten Stellen" mit Verschönerungen betonen darf... eine farbige Paspel an Rock oder Kleid kann horizontal eine schmalere Taille betonen oder vertikal die Figur optisch strecken. Oder eine schöne (dezente!) Stickerei an einem Hosenbein von einem "stärkeren" Oberteil ablenken. Mit ein paar Biesen oder einer schmalen Rüsche am Blusenausschnitt entlang kann frau auch den Blick von der breiten Reithose auf ein schönes Dekollete lenken... Also immer nur ganz schlicht muss es nicht sein.


    Allerdings: bei Kaufkleidung... da frage ich mich schon ab und zu, was sich der "Designer" dabei gedacht hat :confused:


    Schöne Grüße,
    Petra

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ...das das auch ins Auge gehen kann habe ich noch gut im Gedächtnis. Auf einem Stoffmarkt , damals noch in Hannover. Eine rundliche Dame, etwas kleiner als ich(bedeutet so um die 1,50)drängelte sich an mir vorbei in einem selbstgenähten wild gemusterten T-Shirt. Aus welchem Grund ich mir den so genau angeschaut habe, kann ich im Rückblick nicht mehr sagen, jedenfalls war es ein auffällig mit unterschiedlichen Farbflächen und Geschriebenem gemustertes Shirt....wahrscheinlich fand ich es so grauslig das ich ihr tatsächlich hinterherschaue . Und da lese ich quer über dem Rücken in Hiroglyphen "Big fat Bitch":rolleyes:...das werde ich im Leben nicht mehr vergessen.:)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich mag gerne gerafftes und gewickeltes, aber nicht weil ich finde das steht allen Frauen mit mehr Figur sondern es steht mir. Und es macht weiblicher als viele eher Unisex gehaltenen Schnitte. Abnäher oder Taillierungen da wo es Sinn macht, jede starke Statur ist anders.
    Gemusterte Stoffe mag ich auch gerne, muss aber zum Typ passen, sowohl farblich als auch vom Muster her. So manches gemusterte Kleidungsstück mogelt unerwünschte Rundungen weg.


    Bitte keine Perlen, Pailletten, Glitzer oder so - da gruselt es mich immer! Dasselbe gilt für Bärchenstickerei oder anderes Verniedlichendes. Raubtierdruck mochte ich auch noch nie, aber das ist evtl. auch eine Altersfrage (meine Mutter mit 65 J. mag es) Verzierungen allgemein eher dezent, aber das mochte ich noch nie, auch nicht als Schlanke.


    Halstücher oder Schals mag ich nicht, mag es noch so kaschierend wirken oder bei langem Schal optisch längere Silhouette zaubern - ich hasse die Dinger (außer ich hab Halsschmerzen) Ich mag auch keine Rollis, also generell nix warmes am Hals, außer halsferne Halsketten.


    LG


    Ulrike

  • Thema Halstücher und Schals - ich habe schon seit Urzeiten immer Verwendung dafür. Ich bringe es selbst bei diesen Temperaturen, mir ständig etwas um Hals und Nacken zu wickeln, brauche ich, sonst fühle ich mich unwohl und habe ganz fix Probleme mit Halsweh oder steifem Nacken. Wenn ich mit irgendetwas gut ausgestattet bin, dann mit Halstüchern und gestrickten Tüchern. Wäre ich nur bei der übrigen Garderobe so ausgestattet :rolleyes: .


    Liebe Grüße
    Elisabeth

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ...
    Halstücher oder Schals mag ich nicht, mag es noch so kaschierend wirken oder bei langem Schal optisch längere Silhouette zaubern - ich hasse die Dinger (außer ich hab Halsschmerzen) Ich mag auch keine Rollis, also generell nix warmes am Hals, außer halsferne Halsketten.


    LG


    Ulrike


    Siehst, Ulrike, das geht mir auch so :)!


    Ich liebe Schals und Halstücher, weil ich draußen arbeite, manchmal in einer kalten Kirche stehe zum Singen und überhaupt eher fröstelig veranlagt bin - aber ich würde mir nie irgendwas zur "Verschönerung" um den Hals wickeln :rolleyes:...


    Ich hab vor einiger Zeit mal bei einer Talkshow im Fernsehen reingeschaut - o.k., es war im Winter - aber warum zum Teufel trägt man in einem mit Sicherheit sehr warmen Fernsehstudio einen dicken, fetten Woll-Loop um den Hals und auf dem Busen :confused: ?


    Das bleibt mir ein Rätsel ....

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Ich hab vor einiger Zeit mal bei einer Talkshow im Fernsehen reingeschaut - o.k., es war im Winter - aber warum zum Teufel trägt man in einem mit Sicherheit sehr warmen Fernsehstudio einen dicken, fetten Woll-Loop um den Hals und auf dem Busen :confused: ?


    Das bleibt mir ein Rätsel ....


    Gestern gesehen auf der Straße ..... das Mädel trug ansonsten kurze Hosen.

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]