Anzeige:

Posts by Elisabeth

    Ich bin mir nicht sicher, ob schon alleine über die Aufmachung der Verpackung eine Aussage möglich ist. Ich habe noch Universal- und Jeans-Nadeln aus dem Fundus meiner Mutter, deren Beschriftung mit der Klasse-Nadeln übereinstimmen allerdings ohne den "Klasse"-Schriftzug. Mittlerweile sind die über 20 Jahre alt, da immer noch nicht alle aufgebraucht. Damit wären sie auch unter der Rubrik "history" u. U. noch in Deutschland produziert. Waren bislang brauchbar, aber ob sie heute noch der Qualität anderer Marken vergleichbar sind, keine Ahnung.

    Hallo Ihr Lieben,


    vielleicht könnt ihr mir auf die Sprünge helfen. Ich möchte als Dankeschön kleine Freundschaftskissen nähen.


    Dafür würde ich gerne einen Stoff nehmen, der als Motiv Tänzerinnen einer Tanzgarde in blau-weiß zeigt.
    Ich habe schon gegoogelt, aber leider überhaupt nichts gefunden. Ich könnte mir vorstellen, dass es so etwas gibt, nur ich suche mit den falschen Suchbegriffen oder an den falslchen Orten.


    Oder gibt es bei der vielzahl der Motive bei Patchworkstoffen so etwas nicht?


    Ich freue mich über jeden Tipp, suche aber derweil weiter.


    Liebe Grüße
    Elisabeth

    Danke euch beiden für die Antworten. Ich kenne das von meiner Mutter mit dem von Hand heften, damit das Futter nicht immer im Reißverschluss hängt.


    Ich habe bislang immer die "normalen" Reißverschlüsse wie von dir beschrieben eingenäht, habe mir aber jetzt diesen speziellen Fuß geholt und eben so einen Reißverschluss mitgebracht, der für mich verkehrt herum aussieht, sollte also ein "echter" nahtverdeckter sein. Ich muss mich mal da rantasten.

    Hallo miteinander,


    bislang habe ich noch nie einen nahtverdeckten Reißverschluss eingenäht. Jetzt möchte ich es das erste Mal versuchen und jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich zuerst den Reißverschluss in den Rock nähe und dann das Futter von Hand dort anhefte oder ob es eine Möglichkeit gibt, beides mit geringem Aufwand mit der Maschine zu nähen.


    Zum prinzipiellen Vorgehen habe ich mir schon verschiedene Videos angeschaut. Auch gesehen, dass es möglich ist, zuerst den Reißverschluss einzunähen und dann die Naht zu schließen oder andersherum. Da muss ich mal probieren, was praktikabler ist.


    Liebe Grüße
    Elisabeth

    Das sieht mit einem Stäbchenwebrahmen praktikabel aus, wenn einem kein Webstuhl zur Verfügung stehen hat. Ich habe auch keine Vorstellung, wo man noch an einem Webstuhl arbeiten kann.


    Mitte der 80er Jahre habe ich gemeinsam mit einer Cousine an einem Webstuhl einen Flickenteppich für sie gewebt. Alleine die Stoffstreifen vorzubereiten, muss ein riesiger Zeitaufwand gewesen sein. Abgesehen vom anfänglichen Muskelkater. Aber das fertige Teil mit dem Wiedererkennungswert war super.


    Liebe Grüße
    Elisabeth

    Hallo miteinander,


    für den Sommer möchte ich mir eine leichte Decke nähen. Wenn es sehr warme Sommernächte geben sollte ;) , habe ich das Problem, dass mir mein Deckbett zu warm ist und ein Bettlaken zu wenig.


    Für die Vorder- und Rückseite möchte ich einfach nur einen Baumwollstoff nehmen, keine aufwändige Patchworkarbeit. Welches Vlies bietet sich an, wenn ich einerseits leicht schwitze, aber dann deswegen wiederum dazu neige zu frieren. Das Vlies sollte sich dann allerdings auch problemlos waschen und trocknen lassen.


    Für einen Patchworkläufer habe ich mal ein aufbügelbares Vlies verarbeitet. Ich fand dies sehr angenehm zu verarbeiten, weiß aber nicht, ob so etwas für eine große Decke sich anbietet oder nicht.


    Was würdet ihr nehmen?


    Euch allen einen schönen Sonntag.


    Liebe Grüße
    Elisabeth

    Danke Dir, Du bist ein Goldstück! Dass die Angaben FY 811 die Modellangaben sind, bin ich nicht draufgekommen. Victoria als Suchbegriff hatte ich ausprobiert, aber nicht das Modell gefunden.


    Jetzt kann ich die Maschine mit Bedienungsanleitung meinen Töchtern überlassen ohne ständig daneben stehen zu müssen.


    Liebe Grüße
    Elisabeth

    Hallo ihr Lieben,


    von einem Bekannten habe ich die alte Haushaltsnähmschine seiner Mutter geschenkt bekommen. Ich habe allerdings keine Ahnung woher die Maschine stammt. Es ist eine "Made in China", die von A.I.&E. aus Eindhoven importiert worden ist. Worüber sie vertrieben worden ist, weiß ich nicht. Vielleicht kann mir jemand helfen, um welches Model es sich handeln könnte und ob ich hierzu eine Bedienungsanleitung finden könnte.


    Ansonsten läuft die Maschine. Ich hatte noch nicht die Zeit, mich ausführlicher um die Maschine zu kümmern. Ölen, neue Nadel usw. kommt alles noch. Bedienung erschließt sich eigentlich auch. Mich würde z.B. interessieren, warum CB-Greifer und Plastikspulen, oder ob auch die üblichen Metallspulen gehen.


    Wenn hilfreich mache ich mal ein Foto, wird aber noch etwas dauern, da die Kinder sich gerade einen Virus rundreichen. Wenn wir wieder alle fit sind, gebe ich mich mal intensiver dran.


    Liebe Grüße
    Elisabeth

    Hallo Socklady,


    gefällt mir auch sehr gut, sehr harmonisch und ein wunderbares Erinnerungsstück.


    Herzlich Willkommen im Forum
    und liebe Grüße aus Worm-Wildnis
    Elisabeth

    Hallo miteinander,


    momentan bin ich dabei, mir den Schnitt "Jadela" von Farbenmix auf meine Figur anzupassen. Den Probeschnitt mache ich gerade aus Nessel.


    Ich war heute bei meinem Stoffhändler vor Ort und habe mich mal umgeschaut, welche Stoffe ich dort bekomme und jetzt grübel ich. Welchen Stoff kann ich nehmen? Cord und Köper kann ich dort in verschiedene Optiken bekommen, aber kann ich diese einigermaßen imprägnieren? Oder wonach könnte ich im Netz suchen? Füttern könnte ich mit Fleece. Alles in allem möchte ich den Parka selber waschen können und wieder schnell einsatzfähig haben.


    Irgendwie finde ich nicht die richtigen Suchbegriffe.


    Liebe Grüße
    Elisabeth

    Ich habe das Heft heute hervor gekramt, da ich ab nächste Woche endlich wieder brauchbare Brillen haben werde und loslegen kann. Da ich eine warme Jacke brauche würdemich Modell 15 oder 17 reizen, weiß aber nicht welcher Schnitt günstiger wäre, da ich davon ausgehe noch einiges am Schnitt abändern zu müssen. Meistens muss ich unter anderem die Ärmel weiter und kürzer machen, geht das leichter bei dem bei Modell 17 oder ist das im Grunde bei beiden das gleiche Prozedere.


    Viele Grüße
    Elisabeth

    Mit Backpulver wäre ich vorsichtig. Ich weiß das Backpulver Gerüche nimmt, aber ich brauche es z.B. auch, wenn ich Gardinen wasche, gebe ich zwei Tütchen mit in die Waschmaschine um die Gardinen schön weiß zu bekommen. Irgendwie bleicht Backpulver auch, aber ich weiß nicht, welche Vorgänge da stattfinden und ob sich das mit den Farben von Wolle verträgt. Vielleicht kennt sich damit jemand besser aus.


    Liebe Grüße
    Elisabeth

    Vielleicht hilft auch gemahlener Kaffee. Dafür würde ich diesen in einen Teebeutel - die für losen Tee - geben und diesen zusammen mit der Wolle in einen Beutel rein und dicht verschlossen eine Weile liegen lassen, damit habe ich schon mal einen Wäscheschrank gerettet, in den sich eine Maus verkrochen hatte und dort das zeitliche gesegnet hatte.


    Wenn du die Wolle waschen möchtest, würde ich die vor dem Waschen zu Strängen wickeln, nass lässt sie sich nicht so gut wickeln. Mit Essigwasser ist sicherlich auch sinnvoll. Das wird sicherlich mit mehr Aufwand verbunden sein, dabei zeigt sich aber auf, ob die Wolle noch in Ordnung ist oder sich vielleicht Teppichkäfer daran zu schaffen gemacht haben, ist mir mal mit einer angefangenen Strickjacke passiert, die längere Zeit im Keller zwischengelagert war. Ich habe die Strickjacke damals nur noch entsorgen können, da alles durchlöchert war und die Knäuel zu unzähligen Fadenstücken zerfressen waren.


    Liebe Grüße
    Elisabeth

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]