Anzeige:

Was das Handmaß alles kann

  • Eines meiner ersten Nähutensilien war ein Handmaß (Gütermann). Überall stand (und manche sprachen auch davon), dass es einem das Nähleben leichter machen kann. Ich nutze es aber seither irgendwie nur als Lineal zum Anzeichnen von Nahtzugaben (also die glatte Seite). Die Zackenseite und das Loch in der Mitte weiß ich überhaupt nicht zu nutzen. Mir ist klar, dass man damit irgendetwas anzeichnen, verlängern oder sonstwas kann, aber die Frage ist: Wie? Und vor allem: Was?
    Deshalb meine Frage: Wofür und wie nutzt ihr ein Handmaß?
    Bin gespannt auf eure Antworten! :)

    Liebe Grüße
    Mieze

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe gar kein Handmaß, nutze schon seit Jahrzehnten ein Lineal. Bis jetzt habe ich das nicht vermisst .


    Vielleicht habe ich auch was verpasst.

    :herz:lichst Andrea





    Faulheit ist die Kunst sich auszuruhen bevor man müde wird.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • es steckt sich schon ganz anders quer, wenn man den gezackten Rand dazu nutzt und nicht ein Lineal nimmt.

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Hallo Mieze,
    ich habe eins aus Metall von Stoff und Stil, das ist kürzer und somit wirklich handlich, misst aber auch nur bis 6cm, aber das reicht mir meistens. Für länger habe ich auch noch das 20cm lange...
    Ich benutze es hauptsächlich beim Saum stecken, da überprüfe ich immer wieder mein Augenmaß, und da finde ich das kleine toll. Da kann man rundherum sich das passende raussuchen und hat es meistens dann sofort im Blick.
    Viele Grüße von kreativ Barbara

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich hab' auch so ein Ding aus Metall, mal aus Kopenhagen mitgebracht. Das lege ich sogar in den Saum und bügel dann drüber. Da es aus Metall ist, hält es das aus.
    (Und irgendwann hab' ich das im Tran auch mal mit dem Saummaß meiner Mutter gemacht. Das musste ich ersetzen.)

  • Als ich an anfing zu nähen, sagte mir die Schneiderin im Nähkurs auch, dass ein Handmaß unverzichtbar sei. Also eines gekauft. Ich habe es sehr zügig durch ein normales Geodreieck ersetzt. Hiermit kann ich die Nahtzugaben von 1,5 cm problemlos anzeichnen und ich muss nicht alle 4,5 cm neu ansetzen. Seitdem ist mein Handmaß zusammen mit meiner ursprünglichen Nähmaschine ein Exponat in meinem persönlichen Nähmuseum :D!

    Liebe Grüße
    Lioness


    Ich bin ein Wintertyp und liebe leuchtend-farbige Accessoires


    Lebe schön, kleide dich besser, schneidere selbst! (Im I-Net gefunden)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    Anne hatte im 8. Wort zum Mittwoch auch dieses Thema schon mal genommen.


    Ich habe mehrere davon und nutze sie alle immer irgendwie und gerne. In früheren Diskussionen zu diesen Handmaßen kamen noch viel mehr an Ideen zur Handhabung. Sehr vielseitig, sehr interessant - aber halt in einer anderen Welt. Wäre ergibt sich ja jetzt die Gelegenheit nochmal alle Ideen und Nutzungen neu zusammen zu tragen.


    Ich fang an: ich nutze diese Handmaße sehr häufig auch in nicht-Nähtechnischen-Bereichen, um Schraub-/oder Nagel-Positionen in Bereichen wo der Zollstock nicht hinkommt zu markieren. Um eine Abschnittkante z.B. eines Brettes zu markieren, wie es ein Handwerker mit dem Zollstock macht.
    Mir gefällt auch, dass diese Handmaße deutlich flacher liegen, als ein Lineal (siehe Doro und Basti) und deshalb setze ich es oft ein.

    Liebe Grüße
    Viola210


    (die eigentlich seit dem 7. November 2001 dabei ist)

  • Anouk, kauf Dir auch jeden Falle ....nicht eines, sondern gleich 2. Von Prym gibt es ein 20 cm und ein 10 cm große Handmaß. Beides sind nicht sehr teuer und haben einen großen Nutzen. Und falls Du schon mal eines vergräbst, hast Du Reserve.

    Liebe Grüße
    Viola210


    (die eigentlich seit dem 7. November 2001 dabei ist)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Anouk, kauf Dir auch jeden Falle ....nicht eines, sondern gleich 2. Von Prym gibt es ein 20 cm und ein 10 cm große Handmaß. Beides sind nicht sehr teuer und haben einen großen Nutzen. Und falls Du schon mal eines vergräbst, hast Du Reserve.


    Hier wird nichts vergraben ,Hier wird verschleppt :D mein Nadelmaß habe ich gestern in der Spielzeugkiste wiedergefunden .Danke für den Tip


    Lg
    Anouk

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

  • Hier wird nichts vergraben ,Hier wird verschleppt :D mein Nadelmaß habe ich gestern in der Spielzeugkiste wiedergefunden .Danke für den Tip


    Lg
    Anouk


    Anouk, was ist denn ein Nadelmaß :confused: (Ich könnte die Antwort googeln, aber vielleicht wissen es andere ja auch nicht)?

    Liebe Grüße
    Lioness


    Ich bin ein Wintertyp und liebe leuchtend-farbige Accessoires


    Lebe schön, kleide dich besser, schneidere selbst! (Im I-Net gefunden)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Britta,


    Nadelmaß ist im Strickbereich, damit man die Nadelstärke seiner Stricknadeln prüfen kann.
    Da es inzwischen ganz viele Varianten davon gibt, suche mit dem Wort mal in Goggle.

    Liebe Grüße
    Viola210


    (die eigentlich seit dem 7. November 2001 dabei ist)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe ein 'Zoom maatje'. Darf ich das auch als Handmass bezeichnen?
    Nutze dieses hauptsächlich zum Säumen, zumal man drüberbügeln kann...

    Liebste Grüße
    kade

  • Ich habe auch so ein kleines Handmaß, wurde oben schon erwähnt, ein "Zoommaatje" (übersetzt Saummaß :-)). Ich nutze es fast immer als Führung und Abstandhalter beim zuschneiden mit dem Rollschneider. Ohne bin ich echt aufgeschmissen. Bei einfachen und bekannten Schnitten zeichne ich weder Nahtlinie noch Nahtzugabe an, sondern schneide sehr genau eine NZ von einem cm zu.
    Zur Verdeutlichung: ich halte dann das Handmaß mit der linken Hand (die brauchte ich jetzt fürs Foto :-))und führe Handmaß am Schnittmusterrand lang und gleichzeitig den Rollschneider am Handmaß.


    20130330_235313.jpg


    20130330_235835.jpg


    Für die Saumzugaben nutze ich entsprechend die 2, 3 oder 4 cm Markierungen...

    LG emmatje

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich hoffe, dass jetzt keine Missverständnisse aufkommen. Ich habe die Threads zum Thema " Abnäher" separiert und hierhin geschoben

    Liebe Grüße Andrea


    Freundschaft ist wie eine Tür, die niemals zu ist.
    Manchmal klemmt sie, manchmal knarrt sie,
    aber immer ist sie offen.

  • Danke für die tolle Bildererklärung, emmatje. Und natürlich auch danke an alle anderen Beitragenden. Die gerade Linie der Zacken leuchtet mir nun ein. Das erklärt nun auch, dass man mit der Schneiderkreide NICHT in die Zacken muss. :trinken:
    Wieso gibt es dann aber noch die schrägen Linien innerhalb der Zackeseite? Auf der Rückseite habe ich dann auch noch den Hinweis "Stich-Zähler" (pro cm) gelesen...was ist denn das nun schon wieder und wie kann ich das nutzen? So langsam glaube ich, dass das Ding doch noch mehr kann, als nur als Lineal zu dienen. ;)
    Generell würde ich mich übrigens sehr über Bilder freuen, in denen das Handmaß in Aktion zu sehen ist. So kann man sich viel besser vorstellen, wie es bei verschiedensten Arbeiten angelegt werden muss und was es dann für einen Nutzen hat.

    Liebe Grüße
    Mieze

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]