Anzeige:

Posts by Mieze

    Hallo ihr Lieben,

    ich habe einen Gipsbdruck von meinem Babybauch gemacht und möchte diesen nun mit Stoff beziehen. Am Ende soll dieser 2 Lagen Stoff (erst Jersey, um die Unebenheiten zu verdecken und darüber noch Spitze als schönes Finish) haben.


    Habt ihr Ideen, wie ich das befestigen kann? Da der Stoff dann nicht wie ein T-Shirt aussehen soll, sondern die Konturen abbilden soll (zwischen der Brust auf dem Gips anliegend) fällt mir eigentlich nur Kleben ein. Könnt ihr einen Kleber dafür empfehlen? (Stoff auf Gips und dann nochmal Spitze auf Jersey).


    Oder wie würdet ihr die Sache angehen?


    Über jede Art von Tipp bin ich euch dankbar. Vllt. hat der ein oder andere das ja schonmal gemacht. :/

    Vielen Dank für eure Antworten und Vorschläge.
    Die Variante mit den Maschen zunehmen und abnehmen habe ich auch schon überlegt, erscheint mir dann aber zu kompliziert. Aufsticken und aufhäkeln fällt auch raus. Ich werde die Maschenmarkiervariante probieren. Und wenn das auch nicht funktioniert, werden sie eben 4-eckig mit rundem Logo. :)

    Hallo ihr Lieben,
    ich möchte gern für einen Kollegen einen Topflappen in Form des Logos seines Lieblingsfußballvereins häkeln. Der Topflappen ist am Ende rund und enthält 3 Buchstaben. Der Rest ist einfarbig. Ich würde gern in Kreisrunden arbeiten. Für 4-eckige Stücke ist es ja recht einfach eine Vorlage für den Schriftzug zu erstellen, aber wie mache ich das bei einem runden Stück? Hat das jemand schonmal gemacht? Bin für jeden Tipp dankbar. :)


    Liebe Grüße
    Mieze

    Vielen Dank für eure Anregungen! Aber ich sehe schon...da scheiden sich wohl die Geister. ;)
    Mir wäre es natürlich auch lieber, wenn ich beim Häkeln nicht die ganze Zeit den Schirm auf dem Schoß hätte, von daher würde ich Arianas Version bevorzugen, wobei ich dann nicht weiß, wie das fertig gehäkelte am Lampenschim befestigen soll.


    @ Kreuzschnabel: Danke für die Übersetzung, jetzt wird das Ganze schon etwas klarer. ;)

    Hallo ihr Lieben,
    mittlerweile habe ich mich gut in meiner neuen Wohnung eingelebt. Was noch fehlt, ist ein Lampenschirm über dem Esstisch. Da ich nichts passendes gefunden habe, möchte ich nun versuchen, selbst einen zu häkeln. Das passende Drahtgestell ist bereits vorrätig. Ich habe etwas im Internet gestöbert und bin dabei auf das Folgende gestoßen: http://solgrim.blogspot.de/2012/03/lampeskjerm-del-2.html
    Dies möchte ich nun nacharbeiten. Mein hier liegendes Drahtgestell sieht ähnlich aus. Vielleicht kommt es von den Maßen sogar hin. Nur wie fang ich sowas an? Auf der Seite gibt es ein paar Hilfestellungen, aber ich glaube, die gelten erst ab der 2. Reihe, oder?
    "Started with 9 tr in every fan, so 7 tr in every fan for 4 rounds..."


    Das heißt für mich: Ich habe mit 9 Doppelstäbchen in jeden Fächer angefangen, also 7 Doppelstäbchen in jeden Fächer für 4 Runden :confused: ???? :confused: Das ergibt für mich irgendwie überhaupt keinen Sinn.


    Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr mir weiterhelfen könntet. :)

    Gerade ist mein diesjähriger fertig geworden.
    Ich habe dazu runde weiße Boxen, die ineinander passen, mit grünen Servietten a là Serviettentechnik mit Tapetenkleister bekleistert. Anschließend habe ich die Deckel mit verschiedenen Bändern, Holzfiguren mit Nummern und verschiedenen Schneeflocken und Sternen aus dem Bastelbedarf beklebt. Jede Box ist noch mit Ostergras und Watte gefüllt. So kommt es zu einem schönen Schneeeffekt. :)
    Da ich nur 12 passende Boxen gefunden habe, sind in den größeren Boxen mehrere Päckchen verstaut. Aber die Boxen sind so groß, dass es kein Problem darstellt. :)


    CIMG3020.jpg

    Du kannst den Innenstoff mit einer Paspel auf das gleiche Maß bringen wie die Grannys. Seitlich kannst Du eine französische Naht machen. Dann nähst du innen oberhalb der Paspel das Futter mit der Hand ein.


    Das mit der Paspel kann ich mir gerade von meinem Auge überhaupt nicht vorstellen. Habe ich bei deiner Version eine oder zwei Stofflagen?



    Noch eine Alternative wäre ein verstürztes Futter, dann sieht man auch keine Stoffrückseite (falls das stören sollte)
    Die Grannys würde ich auch per Hand annähen, ganz eng an der Häkelkante.


    Ja, die Stoffrückseite würde mich stören. Ich hatte irgendwie an zwei ganz normale Stoffteile gedacht, eine als Außenstoff, auf dem ich irgendwie die Grannys anbringe und einen Innenstoff, quasi als Futter. Ist das realisierbar?
    Wie meinst du das mit dem Schrägband? Darunter kann ich mir leider auch nichts vorstellen (also unter einem Schrägband schon, nur nicht, wie ich es in deiner Vorstellung anbringen soll). ;)

    Hallo ihr Lieben,


    ich möchte mir ein Schlampermäppchen nähen. Innen soll es aus Stoff sein und außen aus zusammengehäkelten Granny Squares, à la diesem. Die Grannys sollen übrigens auf der Vorder- und Rückseite sein. Verschlossen wird es oben über einen Reißverschluss.


    Nun bin ich ein wenig ratlos. :confused: Wie bringe ich denn die beiden Materialien zusammen? Die Grannys haben ja keine Nahtzugabe. Zudem möchte ich durch die Grannys nicht die linke Seite des Innenstoffes sehen.


    Über Umsetzungsideen würde ich mich sehr freuen. :)

    Ich finde den Kindermantel und das Kinderkleidchen ganz süß. Mit den obermodischen, abgespaceten Sachen kann ich irgendwie nichts anfangen. Für mich muss alles was ich nähe auch alltagstauglich sein. Um etwas nur ganz selten anzuziehen, ist mir die Zeit, die ich zum nähen aufwende, viel zu schade.

    Oh das hört sich alles toll an. Stricken habe ich schon mehrmals probiert, aber irgendwie komme ich damit nicht klar. Vielleicht liegt es an den beiden Nadeln und/oder daran, dass ihnen ein Haken fehlt. Ich werde es auf jeden Fall in den nächsten Monaten mal ausprobieren. :)

    Soeben hat mich der Gewinn für den 2. Platz erreicht. :paketliebe:


    gewinn.jpg


    Ich hätte gedacht, ich erhalte einen Preis...stattdessen :eek: enthielt das Päckchen ein ganzes Potpourri an lauter nützlichen Dingen, die ich als nahezu Anfängerin allesamt sehr gut gebrauchen kann. Am meisten bin ich auf die Bügeldecke gespannt, da ich mit soetwas bisher noch nicht gearbeitet habe. Über die Challange habe ich neue Arbeitstechniken kennengelernt. Die Applikation war übrigens meine erste Applikation überhaupt. Umso stolzer bin ich, dass sie mir so gut gelungen ist. :)
    Somit bleibt mir nur nochmal zu sagen: Vielen, vielen Dank an alle, die diese Challange möglich gemacht und an die, die die Preise zugesteuert haben. Ich freue mich auf die nächste Challange und bin gespannt, was es sein wird. :)

    Auch ich möchte mich bei allen bedanken, die mir den 2. Platz ermöglicht und so herzlich gratuliert haben. Ich hätte niemals gedacht, dass ich es mit diesem Klammerbeutel so weit nach vorn schaffen würde. Trotzdem freue ich mich natürlich riesig darüber! :party:
    Ich finde es schön, dass jeder ein Gewinner ist, da sich alle sehr viel Mühe gegeben haben.
    Herzlichen Glückwunsch an alle anderen Gewinner und nochmals vielen Dank an alle, die diese Challange möglich gemacht haben. :)

    Danke für all eure Tipps. Mal schauen...derzeit reicht er mir auch noch so für zuhause. Zudem war ich froh, dass ich den Saum überhaupt irgendwie genäht bekommen habe, da sich durch die Rundung immer sehr schnell kleine Falten gebildet hatten. Das alles wieder aufzutrennen und neu zu machen wäre keine Freude. Vielleicht ist mir ja irgendwann mal sooooo langweilig, dann werde ich die Sache nochmal angehen. ;)

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]