Anzeige:

Posts by blaue_elise

    Es wird langsam, am Wochenende habe ich ein wenig gestöbert und schon ein paar Basisschnitte gefunden, die ich gerne nähen möchte. Es fehlen aber noch Stoffe. Danach kann ich erst nach Weihnachten schauen, wenn ich frei habe.


    Das Schnittmuster für das Wickelkleid ist auch noch in der Druckerei. Ich lasse es auf A0 plotten, weil ich keine Lust auf Stückelkram und Kleberei habe. Und preiswerter als der Papierschnitt aus den USA ist es auch.


    Ich werde die gesamte Garderobe in weiß / blau / rot anlegen, damit ich möglichst viel kombinieren kann.


    Und vielleicht nähe ich doch noch zwei oder drei leichte Stoffhosen. Vielleicht nach einem Schnitt von Pech&Schwefel. Mal sehen..


    [Blocked Image: http://up.picr.de/31274082cz.jpg]

    Das Verstauen in der Kabine ist nicht das Problem. Unsere großen Koffer passen beide bequem unters Bett - wir haben das Spiel ja schon einige Mal durch. Wäre der Flug lang, würde ich sogar ein Upgrade bezahlen, wir starten die Reise allerdings auf Gran Canaria - da verballer ich das Geld für ein Upgrade lieber in sinnvollere Sachen. Schmuck oder so....


    Ich ärgere mich gerade darüber, dass ich mein Knip Abo mal gekündigt habe und jetzt nur Zugriff auf ältere Hefte habe, in denen meine aktuelle Moppelgrösse leider kaum vorkommt. Also muss ich am Wochenende mal intensiv Google nutzen und mich durch die verschiedenen Anbieter durchsuchen. Dummerweise ist ja vieles in Plus-Size als Lagenlook konzipiert. Und sowas trage ich aus Geschmacksgründen nicht.


    Bisher habe ich ein Kleid gefunden, das ich leiden mag. Damit wäre mein Bedarf fast gedeckt, wenn ich es zweimal nähe. Dann brauche ich halt noch Oberteile. Kurze Hosen, Chinos und Jeans habe ich genug im Schrank. Leinenhosen habe ich schon lange nicht mehr im Koffer, weil ich die nach dem ersten Tragen zu zerknittert finde (und nein - für mich ist das nicht edel, sondern einfach zerknautscht). Ich mache mich also erstmal auf die Suche nach Schnitten für Shirts und nach Stoffen, die ich anfassen mag. Also ab zum Großhändler, wenn ich denn weiß, was ich nähen will....

    Wenn einer eine Reise tut, dann kann er ganz schon was ein- und wieder auspacken. So oder so ähnlich kennen wir das ja alle. Und wenn man sich dann auch noch beschränken muss, weil man zwar vor Ort viel Platz hätte, im Flugzeug aber leider nur 23 Kilo dabei haben darf, muss frau zu allem Überfluss auch noch darüber nachdenken, was denn nun wirklich dabei sein soll.


    Der beste Mann von allen und ich planen in 4 Monaten unsere nächste Seereise. :urlaub:

    Nachdem ich mich die letzten Male geärgert habe, dass ich meine Lieblingssachen (also die bequemen, die es auch verzeihen, wenn man 24 Stunden am Tag isst , am Pool liegt oder an der Bar sitzt) jeweils nur einmal vorhanden sind, habe ich einen Plan: ich nähe mir einfach neue gemütliche Lieblingsteile, die ich dann in unterschiedlichen Stoff klone.


    Ich habe bisher noch keine Idee, was ich alles brauche, darüber muss ich mir heute Abend mal Gedanken machen.

    Etwas habe ich aber schon fest im Kopf: für tagsüber soll es einen maritimen Touch bekommen ohne wie ein Besatzungsmitglied auszusehen. Und für Abends möchte ich Wickelkleider. Hach ja... Wickelkleider sind der beste Freund der Frau. Und vor allem passen sie auch noch nach 5 Tagen an Bord :saint:


    Mein Plan sieht aus wie folgt:


    ich mache in etwas zwei Stunden Feierabend, düse heim und blättere mich dann durch meine Knips auf der Suche nach Inspiration *ommmmmmmmmmm*, danach erstelle ich mir ein Moodboard mit Schnitten und werde mich im Anschluß auf die Suche nach Stöffchen machen.


    Klingt in meinen Ohren gerade ziemlich gut :cool:

    Ich übernehm' das mal so. Hinzu kommt, dass bei Konfektion die Ärmel immer, immer, immer zu kurz sind. Gerade bei Blazern fehlen oftmals schnell 10 cm. Irgendwann war ich dann nicht mehr bereit, den Maßschneider zu bezahlen....

    Meine erste Maschine war ein No-Name-Teil von einem Discounter. Genäht hat sie zunächst super, dann wurde die Greiferspitze stumpf und ich hatte dauernd Fehlstiche. Ein Händler vor Ort erklärte mir, dass man das nicht reparieren könne (damals war ich noch klein, dumm und naiv - jetzt bin ich nur noch naiv). Also gab es meine erste Janome.

    Ich würde keine No-Name mehr wiederkaufen, aber um mit dem Hobby zu beginnen, war sie damals ausreichend. Man hat schon den Unterschied gemerkt zur den Pfaffmaschinchen in der VHS, aber außer gerade Nähte hätte ich als Anfänger kaum Ansprüche. Und um ein Hobby zu testen, wollte ich wirklich keine hohe Summe investieren. Man muss ja auch noch den ganzen anderen Plumpatsch einkaufen. Und wenn man Nähen dann doch doof findet, steht viel Geld rum.

    Nachdem ich mich entschieden habe, wieder die Knip zu abonnieren, ist die Novemberausgabe in den letzten Tagen bei mir eingetrudelt. Die Kleidung stehen schon sehr unter dem Thema "bald ist wieder Weihnachten". Lässt man aber die Stoffe mal aussen vor, finde ich auf Anhieb tatsächlich wieder etwas, was ich gerne nähen möchte.


    Letztens habe ich in Holland einen tollen Strickmantel gesehen, der mir aber einfach zu teuer war. Und jetzt gibt es einen ähnlichen Schnitt in der Knip, das freut mich sehr (Model 25). Dann gibt es noch einen Schnitt für eine militärisch angehauchte Jacke mit viiiieln Knöpfen :thumbup::thumbup: (Model 5) - leider dreieinhalb Punkte, also schon etwas aufwändiger. Da werde ich Unterstützung im Kurs brauchen. Und genausoviele Punkte hat auch der Jumpsuit (Model 19). Aber ob ich den wirklich brauche.... Da kommen dann Kleidergröße und die Angst, nicht Pipi machen zu können wieder mal zusammen...


    Hat jemand Erfahrung mit Jumpsuits im Plus Size Segment? :saint:

    Mein altes Papier ist leise gestorben und daher habe ich vor vier Wochen neue Bögen gekauft. Eine Packung weiß/gelb und eine rot/blau. Ich hatte auch Angst, dass es ein Desaster wird. Aber oh Wunder - ich kann die Feststellungen von Vintoria und Sphinxx gar nicht teilen.


    Das neue Kopierpapier funktioniert super, die Oberfläche ist fühlt sich wieder wächsern an und ist so stabil, dass da nichts krümelt. Benutzt habe ich jetzt weiß und blau und bin mit beiden zufrieden.

    .......Wenn man den schmalen grauen Rock sieht und wie verrenkt das Model dasteht, dann weiß man schon, wenn man normal dasteht, wirkt das übel.....

    So steht man halt, wenn einem ein Kleidungsteil so dermaßen zu eng ist, dass es beinahe platzt. Die Falten im Vorderteil sprechen ja für sich. Haben die etwa nach ihren eigenen Größenangaben genäht und dann festgestellt, dass das Mädel da gar nicht reinpasst?

    Steghose? Echt jetzt?


    Mir gefallen tatsächlich zwei Sachen: der blaue Mantel und die Bluse mit dem Reißverschluß und den dreifarbigen Ärmel. Ähnliche Schnitte habe ich allerdings schon ewig liegen und die Bluse wird es bestimmt auch wieder nicht in meiner Größe geben....

    Ich habe nach einigen Jahren Pause wieder intensiver mit dem Nähen angefangen und bin diesen Monat mit einem Blazer aus der Knip beschäftigt. Der Außenstoff ist ein Traum in Grau, fusselt aber an den Schnitträndern aus wie S** (und ich will ihn nicht ketteln, weil das so aufträgt). Außen ist er soweit fertig. Jetzt nähe ich die knallpinken Futterteile zusammen. Und hoffentlich schaffe ich es dann bis zum Ende der Woche, beides miteinander zu verbinden....

    dann geb ich hier jetzt auch mal meinen senf ab. und bevor mich jemand anquakt: ich arbeite täglich mit medienfuzzis und habe in den letzten jahren ein gewissen fachwissen aufgebaut....



    irgendwie scheint die halbe welt zu denken *kamera druff und fertig* - dem ist mitnicht so. um 8 minuten sendefähiges material zu bekommen, muss man schon ein oder zwei drehtage einplanen.


    in diesem fall wird mit sicherheit an dem einen tag vermessen etc. dann geht das ganze in die produktion und am zweiten tag wird dann mit der fertigen büste gedreht.


    komparsen und kleindarsteller werden nach zeitaufwand und text bezahlt. komparsen bei gzsz (mal so als beispiel, das viele kennen), bekommen 50-60 euro pro tag.
    damit sind dann ALLE stunden abgegolten, egal wie lange der dreh dann wirklich dauert.


    kann dann ja jeder für sich selbst entscheiden, ob man sich auf den deal mit bali büsten einlassen will und was man bereit wäre, dann noch für die fertige büste zu zahlen.

    @ schnuebbelcken: auf die idee mit youtube bin ich natürlich nicht gekommen... das naheliegendste übersieht man ja immer...


    meine kursleiterin hats mit heute abend aber genauso erklärt. jetzt hab ich schöne ärmelschlitze und muss die ärmel noch einsetzen und dann den halsausschnitt zuende bauen.

    ich sitze gerade an der bohemian und werde aus der anleitung für die armschlitze nicht schlau. einschneiden, übereinanderlegen und wieder zusammennähen??? jetzt komm ich deswegen nicht weiter. und dabei flutschte es gerade so schön

    für die, die sich in meiner gegend nicht so auskennen - nähprofi ist der ehemalige singer laden in der elbgaustrasse. die haben aber nicht einfach nur zu und wieder aufgemacht, sondern auch einen neuen eigner und ein neues konzept. ich will da morgen früh mach rüberrutschen (weils nur 500 meter sind) und mal schauen, ob ich dort auch so guten service bekomme wie beim stammhändler

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]