Schnittquelle: für große Größen empfehlenswert?

  • nachdem ich mir gerade bei "Zwischenmass" u.a. einen Jackenschnitt bestellt habe (Probemodell passt, aber für meinen Wollwalk nehm ich den Schnitt doch nicht :o...) bin ich jetzt über "Schnittquelle" gestolpert...


    Hat jemand mit Gr.48 oder größer schon Erfahrungen mit den Schnitten?
    Wie ist die passform?
    ...und sind die Anleitungen hilfreich?




    ...übrigens läuft dort gerade eine 30%-Rabatt-Aktion, falls noch jemand auf de Suche ist ;)...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Meike von crafteln hat einige Schnitte in großen Größen genäht.
    Ich weiß nicht, ob sie auch hier unterwegs ist, sonst kannst du sicher in ihrem Blog Tips finden, oder sie dort anschreiben.

    ~~~~~~~~~~~~~~~
    Liebe Grüße Madeleine


    Mein Blog

  • Ich habe zwar keine Erfahrung mit größeren Größen, aber ich denke es verhält sich bei Schnittaquelle genauso wie bei kleineren Größen. Ich habe mir eine Weste von Schnittquelle genäht, und habe festgestellt, dass die Schnitte sehr eng und Figurbetont geschnitten sind. Ich trage Größe 40 und habe mir nach genauem ausmessen die Gr. 42 bestellt. Auch diese ist mir noch fast zu klein. Ich rate dir dich unbedingt genau auszumessen.
    Zu nähen war sie sehr einfach und schnell. Die Beschreibung war nicht sehr detailliert, aber man konnte sie gut nacharbeiten.

    Viele Grüße
    Sanne





    Der Teufel trägt Prada, die Schneiderin ein Kleid:rolleyes:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallole ,


    ich habe gute Erfahrung mit großen Größen (54) aber nur mit Burdaschnitten . Da muß ich nicht viel ändern . Darf aber auch erwähnen , daß ich eine Schneiderpuppe habe , auf meine Maße eingestellt und danach nähe und ändere ich und es paßt immer . Ich denke Größe 48 ist sicher keine Problem .


    Grüßle Kabama

  • ich schleiche ja auch drumherum, will aber kein Risiko eingehen



    ich habe gute Erfahrung mit großen Größen (54) aber nur mit Burdaschnitten .


    genau das ist der Knackpunkt. Wenn man einen Schnittanbieter hat, der so fast ohne Änderungen passt, möchte man das Risiko nicht eingehen. Dann lieber Detailanregungen auf der Seite abgucken und an einen Schnitt einer passenden Firma dran basteln. Zumal eine Mehrgrößenschnitt besser zu ändern ist, wie der in einer Einzelgröße von Schnittquelle. Da fehlen dann die wichtigsten Anhaltspunkte.


    Wichtig wäre so was wie
    a) große Größe (verhält sich oft anders wie kleine!)
    b) eigene Maße bezüglich der Tabellenmaße; evtl. Körbchengröße
    c) normale Bequemlichkeitszugabe dieser Firma
    d) Markierungspunkte wie Taille, ... Brustpunkt (falls FBA nötig)
    e) direkter Vergleich Burda/Schnittquelle


    ziemlich anspruchsvoll. Ich weiß.

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!



  • Äh, nee. Sinnvoll.


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • gut, wenn ich damit nicht alleine stehe.


    ich habe das Angebot jetzt nochmal durchforstet. es gibt nur körpernah geschnittenes. Alles basiert auf Jersey oder dehnbarem Walkloden. Manche Schnitte werden sogar dann bei letzterem nur ohne Ärmel empfohlen.


    Das heißt für mich, da wo ich ähnliche Schnitte bei anderen Herstellern, die aber dort mit figurumspielt (oder gar weiter) bezeichnet sind, bei Schnittquelle nicht nehmen kann. Eine Nummer größer klappt ja nicht immer. Jedenfalls nicht bei jeder Körperform.


    das ist aber nur Theorie. Meine Theorie.


    Sind noch Schnittquelle-näher hier?

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • ich glaube, ich riskier es trotzdem mal ...


    Die Schnitte Malmedy und Düsseldorf haben es mir angetan :o...


    Ich lass euch dann wissen, wie es funktioniert hat :)!

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Liebe Steffi,
    ich komme mit den Schnitten sehr gut zu recht, allerdings die Mode zur Zeit ist ja eher körperbetont. Da ich es nicht so eng anliegend mag habe ich mir die Schnitte größer bestellt. z. B bei Burda passe ich gut in 48 rein. Bei Schnittquelle nehme ich 50 oder sogar 52. Ich lass auch mal beim Shirt hinten die Abnäher weg, wenn es über den Po lockerer fallen soll. Ist natürlich auch eine persönliche Geschmacksfrage wie eng die Kleidung sitzen soll. Die Schnitte finde ich eher unkompliziert die Anleitung dazu ist es auch. Ich wohne allerdings in der Nähe von Freiburg und kann mir die Modelle auch schon mal fertig genäht im Geschäft anschauen. Mantel habe ich allerdings noch keinen mit diesen Schnitten genäht, da habe ich einen anderen Lieblingsschnitt (Locker fallend) !Die Oberteile finde ich super!
    Grüße aus dem Schwarzwald
    Sabine[/SIZE]

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe auch schon in Größe 48 genäht. Die Schnitte sind zwar sehr körperbetont, aber wenn man sich an die Maßtabelle hält und den Schnitt danach aussucht, gibt es keine Passformprobleme. Da ich sonst nur Kurzgröße trage muss ich sowieso jedes Schnittmuster, egal welche Firma, kürzen. Die Anleitungen finde ich hilfreich.
    viele Grüße
    kalebasse

  • Hallo,


    ich nähe häufig nach Schnittquelle, aber maximal Gr. 44. Wenn ein Schnitt körperbetont sitzen soll, dann steht das auch in der Beschreibung. Falls Du Fragen zur Größe hast, ruf doch einfach dort an oder schreibe eine e-mail. Die Damen sind sehr nett, haben mir bisher immer sofort geantwortet und auf die Aussagen ist Verlass. Die Nähanleitungen empfinde ich als einfach, aber auch ein wenig knapp (mir sagt das ja zu, ich bin aber auch kein Anfänger). Mehr Informationen findet man z.B. in Tutorials auf dem Schnittquelle-Blog. Ich kenne Schnittquelle schon sehr lange und habe den Eindruck, dass man sich mit der sog. Größenerweiterung auf bis zu Gr. 52 große Mühe gibt und sorgfältig vorgeht.
    LG linde

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Sabine & Kalebasse,
    ich danke euch :)!
    nach der Maßtabelle bin ich auch auf Bestellgröße 50 gekommen - nähe Burda auch nach der 48.


    Doro, wie kommst du bei der Jacke Malmedy auf Patchwork :confused:?
    Ich sah die beiden Modelle als aus walk gemacht...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Hallo,


    ich nähe häufig nach Schnittquelle, aber maximal Gr. 44. Wenn ein Schnitt körperbetont sitzen soll, dann steht das auch in der Beschreibung. Falls Du Fragen zur Größe hast, ruf doch einfach dort an oder schreibe eine e-mail. Die Damen sind sehr nett, haben mir bisher immer sofort geantwortet und auf die Aussagen ist Verlass. Die Nähanleitungen empfinde ich als einfach, aber auch ein wenig knapp (mir sagt das ja zu, ich bin aber auch kein Anfänger). Mehr Informationen findet man z.B. in Tutorials auf dem Schnittquelle-Blog. Ich kenne Schnittquelle schon sehr lange und habe den Eindruck, dass man sich mit der sog. Größenerweiterung auf bis zu Gr. 52 große Mühe gibt und sorgfältig vorgeht.
    LG linde


    Ja, das ist wohl ein guter Rat, danke :)!


    Das ist ja kein Großunternehmen, da besteht noch die Chance, einen kompetenten Menschen an die Strippe zu bekommen :D...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe schon ein paar Schnittquelle Sachen (Gr. 52) genäht und muss sagen, dass die Schnitte für mich eine Nummer zu klein ausfallen, auch die die nicht körperbetont sind. Da ich das aber weiss, kann ich entsprechend abändern. Beim Kasack Tunis aus Spitzenstoff habe ich z.B. die Brustabnäher weggelassen und die Nahtzugabe an den Seiten großzügig erweitert. Passt sehr gut. Kommt halt immer auch auf den Stoff an, bei jedem geht es nicht.

    Liebe Grüße


    tschaggi
    Bekennende Nähschülerin- mit Begeisterung dabei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • wie sitzt das an der Brust, wenn du die Abnäher weg lässt? Hast du eine kleine Körbchengröße?


    Bei meiner Figur suche ich immer nach Schnitten, die einen haben, sonst passe ich zwar irgendwie rein, aber es sieht wie ein Sack mit Längsfalten aus.


    Hast du ein Bild in der Galerie?

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Ich habr die Erahrung gemacht, dass die Schnitte sehr klein ausfallen. Besonders die Ärmel. Ich habe einen Schnitt ( älters Pullovermodell, was nicht mehr im Programm ist, als Pullunder genäht) in Gr 42 gekauft. Ich trage im Normalfall 40/42 und musste um zwei Größen vergrößern:rolleyes:

    Liebe Grüße Andrea


    Freundschaft ist wie eine Tür, die niemals zu ist.
    Manchmal klemmt sie, manchmal knarrt sie,
    aber immer ist sie offen.

    Edited once, last by Andrea N.: Link eingefügt ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]