Namensuche "Nähcafe" "Nähwerkstatt" - oder wie soll ich es nennen?

  • Liebe Hobbyschneiderer-/innen,


    schon seit langem grübeln meine Bekannten, Freunde, Familie und ich über die richtige Begriffsdefinition für meine geplante offene Nähwerkstatt / Nähcafe / Co-Sewing nach. Zu den Näharbeitsplätzen mit reichhaltigem Equipment, die man sich stunden-/tage-/monatsweise mieten kann, werden auch nach Wunsch Nähworkshops angeboten.
    Außerdem soll noch Stoff (überwiegend "Bio"stoffe mit GOTS Zertfizierung) und ein kleines Sortiment an passenden Kurzwaren angeboten werden. Evtl. kommen noch genähte Einzelstücke dazu, dies ist bis jetzt nur Zukunftsplanung. Eine Sitzecke mit professioneller Kaffeemaschine und div. Getränken (Bio und/oder Fairtrade) sowie einem reichhaltigen Bücher-/Zeitschriftenregal zum Schmökern ist auch geplant.


    Gestern hatten wir wieder eine lange Diskussion über den Namen, weil wir zwar viele Ideen dazu haben, aber nichts so richtig 100%ig passt. Wichtig ist nicht nur die passende, sondern auch eine positive Assoziation zu der Bezeichnung.


    Meine Frage an euch: wenn ihr den Begriff Nähcafe lest, geht ihr davon aus, dass es dort außer Kaffee, Tee und div. Getränken immer Kuchen / Torte o.ä. gibt? Oder welche Assoziation habt ihr mit diesem Begriff? (Es soll keinen Kuchen geben, passt dann Nähcafe?)


    Was würdet ihr unter einer Nähwerkstatt verstehen?


    Oder wer hat eine gute Idee für einen Namen, der richtig zutreffend ist?


    Mein letzter "Beschluss" im Bezug auf den Namen lautet: Nähcafe ...... (dann folgt ein Eigenname) und darunter noch eine Unterzeile mit: offene Nähwerkstatt, Workshops & Stoffe (GOTS zertifiziert). Die Unterzeile dient zur Erklärung / Defintion, denn ich kann nicht alles in den Namen packen.


    Über eure Rückmeldungen wäre ich froh, denn auch der Begriff Nähcafe finde ich auch nicht 100%ig passend, da es keinen regulären Cafebereich gibt (mit Kuchen usw.) sondern nur eine Sitzecke wie oben beschrieben.


    Viele Grüße


    Ulrike

    Edited once, last by zwirni ().

  • Sewinglounge ?^^ Persönlich bekomme ich ja langsam Pickel von den ständigen Anglizismen...Näh-bistro klingt zwar nach "mit was zu trinken" aber nicht zu essen :D


    und nicht ganz ernst gemeint :Näh-Mall ^^

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Nähcafe klingt für mich nach quatschen und klönen, nicht nach nähen... wobei ich Nähcafe nicht mit Kuchen in Verbindung bringe. Nähbistro finde ich völlig "daneben, das beinhaltet für mich nichts nähen sondern essen.


    Offene Nähwerkstatt finde ich gut. Da geh ich hin, wenn ich nähen will. Das es dort auch Getränke gibt, ist ein positiver Nebeneffekt.
    Deine Idee "Nähcafe.... (Unterzeile: offene Näwerkstatt, Workshops, Stoffe)" finde ich :applaus: gut. Da würde ich (neugierig wie ich bin) gern vorbeischauen und mich überraschen lassen.
    Wo ensteht dein Nähcafe?

    LG Anja


    "Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt." - Aus Uganda

  • Das Bistro ist ein kleines, gemütliches Lokal – ursprünglich im französischen Stil. Man trinkt hier seinen Wein, sein Bier, seinen Kaffee oder Cappuccino. Meist sind die klassischen Bistros einfach möbliert, ohne übertriebenes Dekor. Vielmehr kultivieren sie Einfachheit und die französische Lebensart. Die Speisekarte, wenn es überhaupt eine gibt, ist meist klein.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bistro


    Das ne pizzafirma den ausdruck für sich gepachtet hat macht es nicht zum fresslokal:D nur ma so
    gut mach es trozdem nicht wirklich passend


    Ciege hat recht lass es so wie du vorhattest

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Anouk: Ich weiß, dass du Recht hast :) aber.... da ich von Frankreich so weit weg wohn, habe ich von der Originalversion Bistro sooooo gar keine Assoziation .... leider. :o

    LG Anja


    "Die beste Zeit, einen Baum zu pflanzen, war vor zwanzig Jahren. Die nächstbeste Zeit ist jetzt." - Aus Uganda

  • Nähtreff, Näh-Point, DIY-Point - wenn es denn englisch sein darf/soll ;-)
    Davor dann noch Dein Name

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • bei uns in Lünen gibt es
    Silkes Nähcafe, dort bin ich sehr oft und gerne, mit Cafe hat das aber nichts zu tun, nur die Damen vom Altenheim neben an,
    kommen ab und an auf einen Cafe vorbei, weil es so gemütlich und doch turbulent ist ;)
    und das Lüner Nähcentrum, da war ich allerdings noch nicht drin, aber darum geht es ja auch gar nicht.
    In Essen gibt es auch ein Nähcetrum ;)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • hallo ulrike,
    da der begriff "nähcafe" schon bekannt ist, denke ich nicht, dass erwartet wird, dass ihr kuchen anbietet.
    nähtreffpunkt mit deinem untertitel würde mir auch gefallen.
    bei nähwerkstatt wäre mir nicht wirklich klar, dass da jeder kommen kann.
    ein englischer name würde mich total abschrecken und ich würde sicher nicht kommen - auch nicht, um stoffe zu kaufen.
    ich mag sowas gar nicht und meide solche läden aus prinzip.:D
    gruß marion

  • bei uns in Lünen gibt es
    Silkes Nähcafe, dort bin ich sehr oft und gerne, mit Cafe hat das aber nichts zu tun, nur die Damen vom Altenheim neben an,
    kommen ab und an auf einen Cafe vorbei, weil es so gemütlich und doch turbulent ist ;)
    und das Lüner Nähcentrum, da war ich allerdings noch nicht drin, aber darum geht es ja auch gar nicht.
    In Essen gibt es auch ein Nähcetrum ;)


    Ja, in Silkes Nähcafe kaufe ich nun auch öfter ein (ist ja auch schön nah).


    Den Namen finde ich gut, ich glaube nicht dass dort jemand Kuchen erwartet.


    Kirsten, was ist denn das Lüner Nähzentrum, darunter kann ich mir gar nicht vorstellen?

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Also ich würde es auch Nähcafe mit Untertitel nennen. Hier in Frankfurt gibt es auch eines, war noch nicht dort, würde aber keinen Kuchen dort erwarten, sondern höchstens einen Kaffee oder Tee ggf. was kaltes zum Trinken. Aber in erster Linie würde ich da zum Nähen hingehen.

    Liebe Grüße Gabi :)8

  • Nähtreff, Nähecke,

    Liebe Grüße
    Christa


    Das einzige Tier was in Deutschland nicht vorkommt, ist die Katze unterm Sofa wenn man sie ruft

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Darf es denn Englisch sein? Dann finde ich ja SewAlong nicht schlecht. Im Deutschen... Nähkollektiv?

    Aus "gilowyn" wird Gila... man soll das Kind ja beim Namen nennen.

  • Ich finde, der Name sollte definitiv etwas Persönliches sein. Hier können noch so viele Vorschläge kommen, du musst dich damit identifizieren und ggf. auch von ähnlichen Angeboten abgrenzen können.

    LG,
    thimble

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Danke für eure Antworten!


    Zu viele Anglizismen möchte ich nicht, das zu Extreme versteht hier keiner (ok, nur wenige) und bevor es jemanden abschreckt - meine Zielgruppe ist nicht durchwegs jugendlich :) Wobei ich z.B. das Co-Working in Nürnberg kenne und auch die Bezeichnung gut finde, jedoch ist das auch eine Zielgruppe, die durchwegs mit Anglizismen vertraut ist (bzw. Englisch als Sprache häufig nutzt).


    Den Artikel von Swantje aus Berlin (Nadelwald) kenne ich, ich habe mich mit ihr darüber auch schon mal unterhalten als ich in Berlin war. Aber Berlin ist nicht Nürnberg, das kann man einfach nicht alles genauso umsetzen (ich finde den Nadelwald toll!)


    Es ist klar, dass der Begriff persönlich sein muss, ich wollte aber nicht den Eigennamen an sich kreieren - der steht ja schon, und es ist nicht mein Name - sondern nur die Bezeichnung für diese Art von Werkstatt / Treffpunkt oder wie auch immer.


    So wird es wohl doch Nähcafe ............ bleiben, ich finde auch, dass es ein schon nicht mehr ganz so unbekannter Begriff ist - und es wird immer eine Keksdose o.ä. dastehen, damit niemand verhungert (gekaufte Kekse, damit es den Vorschriften entspricht).


    Lieben Dank an alle, die sich Gedanken machten


    Ulrike

  • ..."Mein letzter "Beschluss" im Bezug auf den Namen lautet: Nähcafe ...... (dann folgt ein Eigenname) und darunter noch eine Unterzeile mit: offene Nähwerkstatt, Workshops & Stoffe (GOTS zertifiziert). Die Unterzeile dient zur Erklärung / Defintion, denn ich kann nicht alles in den Namen packen."...


    Hallo Ulrike, mir würde obiges am besten gefallen, da kann ich mir am besten vorstellen, was Sache ist.


    Darf man fragen, wo genau in Nürnberg dein Nähcafe sein wird? Da ich ab und zu in Nürnberg bin, könnte ich ja mal dort aufschlagen (wenn es nicht zu umständlich zu erreichen ist).

    Liebe Grüße, weggeline :paketliebe:


    Ordnung ist das halbe Leben, die andere Hälfte - meine ist mehr oder weniger kreatives Chaos.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Ulrike,


    mir ist noch „Nähplatz“ eingefallen. Das ist irgendwie das, woran es bei vielen in erster Linie und am deutlichsten erkennbar hapert / die eigene Nähsituation als ungenügend empfunden wird.
    Ich kann aber schlecht einschätzen, ob nicht „Platz“ beim Zielpublikum als ziemlich banal wahrgenommen wird. „Nähcafé“ hat den Vorteil, dass es sich allmählich als Begriff etabliert.


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Bedenke, dass du bei einer Webseite später alles was mit Näh... ist mit naeh umschreiben musst. Ich persönlich finde das immer nicht so gut.


    Um dir einen brauchbaren Tipp zu geben, müsste man ein wenig über deine Zielgruppe wissen, denn für junge Leute wirst du sicher einen anderen Namen verwenden als für ältere Menschen. Ich weiß jedoch nicht, ob du das alles hier offen legen möchtest. Wenn du Lust hast, unterhalten wir uns am Samstag mal drüber (bist du da?)

    LG,
    Vanilia

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Ulrike,
    das mit den Umlauten bei Domains fürs Internet ist schon seit fast drei Jahren kein Thema mehr. Solange Du bei .de/.com/.net etc. im europäischen Raum zuhause bleibst, scheidet eigentlich nur .co.uk aus, sonst nehmen alle bereits Umlaute, deshalb spricht meines Erachtens nichts gegen Nähcafe.
    Dass die bisherige Nähcafes im Internet sich Naehcafe schreiben, liegt wohl daran, dass es die schon länger gibt oder die das bewusst so wollten.
    Orientier Dich nicht zu viel am Internet, sondern für diese Namenswahl zu 99% an Deinem Bauch, denn der Name musst einfach "Du" sein, dann klappt das auch.
    Ich finde Nähcafe einen schönen Begriff, bei dem ich mich freuen würde, wenn ich dort während oder nach dem Arbeiten auch einen leckeren Cappuccino kriegen würde, aber ich würde kein "normales" Café mit Kuchen-/Tortenbar drunter verstehen und das wirklich nicht erwarten.
    Ich würde allerdings den Eigennamen voranstellen und nicht hintendran, also (nur theoretisch, ich weiß, dass es nicht Dein Name wird) "Ullis Nähcafe" und nicht "Nähcafe Ulrike" und ich würde unbedingt einen Vornamen wählen und keine Nachnamenabbildung, (also z.B. Nähcafe Schießl) denn das klingt extrem förmlich.
    Egal, wie es heißen wird, Hauptsache, Du fühlst Dich gut damit, dann passt's.

    Liebe Grüße


    Die Tigger-Nähmaus;)

  • Hallo Ulrike,
    das mit den Umlauten bei Domains fürs Internet ist schon seit fast drei Jahren kein Thema mehr. Solange Du bei .de/.com/.net etc. im europäischen Raum zuhause bleibst, scheidet eigentlich nur .co.uk aus, sonst nehmen alle bereits Umlaute, deshalb spricht meines Erachtens nichts gegen Nähcafe.


    Meines Wissens nach beherrschen ältere Browser das IDN-System nicht, und gerade bei Silversurfern habe ich die Erfahrung gemacht, dass die eben gerne mal mit älteren Browsern surfen. Ich habe aber mit Onlinegeschichten nur am Rande zutun und kann nur meine Erfahrungen widerspiegeln.


    Ich bin übrigens der Meinung, dass der Name genau widerspiegeln sollte, was Programm ist und dabei sollte er frisch klingen... und das finde ich bei XYZ Nähcafé leider irgendwie nicht... :o

    LG,
    Vanilia

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]