Anzeige:

Rollschneider: Prym, Olfa oder Fiskars?

  • Hallo, ihr Lieben!


    Nun soll es ein Rollschneider werden - Prym, Olfa, Clover oder Fiskars?


    Habt ihr mit bestimmten Marken besonders gute oder schlechte Erfahrungen gemacht?


    Welche Klingengröße ist für "Einsteiger" empfehlenswert?


    Im Voraus vielen Dank für eure Ratschläge :)!

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Also ich habe zwei Rollschneider von Olfa.
    Den einen in 45cm , den andern in 28cm .
    Komme mit beiden gut zurecht. Die Klingen habe ich schon einige Male ausgetauscht, da die Rollschneider bei mit ständig im Gebrauch sind.
    An meinem kleinen Rollschneider habe ich auch den Abstandshalter dran.

    LG Bianca


    Wenn du stark bist, dann beginne, wo du stark bist.
    Wenn nicht, beginne dort , wo du deine Niederlage am leichtesten verschmerzen kannst.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich hatte mal einen großen gelben Olfa geliehen, benutze selbe aber lieber einen kleinen grünen Clover. Der Griff ist ergonomischer - soweit es meine Hände betrifft - und hat so eine anti-Rutsch-Zone.

    Dirk - des Teufels nackter KofferNÄHER 2.0 ...

    (Alt und müffelig.)

    Edited once, last by Koffernäher ().

  • Ich habe einen OLFA-Prym in gelb, 45mm steht auf der Klinge. Ich komme mit ihm gut zurecht obwohl ich einen ergonomischen Handgriff doch vermisse :weinen: Ich hatte ihn damals im Quiltfachhandel gekauft und 6€ mehr als OVP bezahlt. Allerdings gabs nette beratung:D

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Nun soll es ein Rollschneider werden - Prym, Olfa, Clover oder Fiskars?


    Habt ihr mit bestimmten Marken besonders gute oder schlechte Erfahrungen gemacht?


    Ich habe schon mehrere ausprobiert, und würde Dir keine bestimmte Marke empfehlen, sondern einen mit ergonomischem Griff. Ausserdem sollte sich die Klinge beim Loslassen von selbst sichern, denn ich sehe auch hier im Forum immer wieder vergessene ungesicherte Klingen, und das ist richtig gefährlich. Ratet mal woher ich das weiß.:rolleyes:
    Das geht tausendmal gut, aber irgendwann ist es soweit.


    Quote

    Welche Klingengröße ist für "Einsteiger" empfehlenswert?


    Das kommt natürlich ein bischen darauf an was Du damit machen möchtest.
    Ich verwende ihn für meine Wäsche und Jerseystoffe und bin viele Jahre mit der 45mm Klinge ausgekommen. Jetzt habe ich mir für enge Rungungen noch den 18mm zugelegt. Wenn Du Patchwork machen möchtest und viele lange gerade Bahnen schneiden mußt würde sich ein 60mm anbieten.
    Auf Dauer ist die Anschaffung des Rollschneiders übrigens die geringere Investition, was ich schon an Klingen verschlissen habe...
    Da lohnt sich die Suche nach einer guten und preiswerten Quelle.

    Liebe Grüße
    Anja


    Mit dem Nähen ist es ein bisschen wie mit dem Sex, aus Spaß an der Freude ist es eine tolle Sache, aber für Geld möchte ich es nicht machen.:D

  • mmh, mein Olfaschneider hat so einen ergonomischen Handgriff ....
    War glaube ich der Premium oder wie die das nennen.
    Außerdem fährt die Klinge nur aus wenn man den schwarzen Griff betätigt und dieser Griff ist in beiden Positionen feststellbar.


    039.jpg

    LG Bianca


    Wenn du stark bist, dann beginne, wo du stark bist.
    Wenn nicht, beginne dort , wo du deine Niederlage am leichtesten verschmerzen kannst.

    Edited 2 times, last by Lanora ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ich verwende zwei Marken zum einen den Prym und zum anderen den Clover. Bei beiden Marken verwende ich 45 mm und 18 mm.
    Mir persönlich sind die Clover durch den ergonomischen Griff symphatischer. Beide Marken schneiden gleich gut. Bei den Prym Rollern habe ich jetzt die Messer getauscht, das ging ganz einfach und ist wieder perfekt.

    Liebe Grüße
    Lotusblume

  • erst mal danke für eure Antworten :)!


    Patchwork mache ich nicht, ich wollte ihn eigentlich für Bekleidungsstoffe nutzen - also werde ich wohl erst mal den 45 mm nehmen, oder?


    Hat noch niemand den Fiskars-Rollschneider ausprobiert?


    Ich hab von denen geniale Spaltäxte, Küchenmesser und Scheren - deshalb könnte ich mir vorstellen, dass die auch Rollschneider "können", oder :confused:?

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    doch!
    Ich persönlich schwöre auf die (grauen) Rollschneider von Fiskars! Mein ältester davon ist bestimmt schon 15 Jahre alt.
    Und ich habe mehrere in der gängigen 45 mm Größe und noch einen kleineren.
    Den von Olfa nehme ich nur, wenn ich unbedingt mit dem Abstandshalter arbeiten will, weil der nicht an die anderen Rollschneider passt.


    Grüße, Sabine

  • Ich mochte den Rollschneider von Kai immer sehr gerne. Der lag bei mir gut in der Hand. Leider hab ich den nicht mehr.

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Guten Morgen, ich habe sie alle in der Hand gehabt und auch Menschen beobachtet, die das Handling ausprobieren. Und ich kann aus meiner Erfahrung sagen, dass es zwei Aspekte gibt, die entscheidend sind bei der Wahl. Gibt es Kinder oder Haustiere, die einen sehr schnell fordern können und man plötzlich den Rollschneider aus der Hand legen muss.... dann ist ein Modell wichtig, dass die Klinge automatisch sichert. Gibt es diese Aufmerksamkeitsprobleme nicht, kann man einen Rollschneider nehmen, den man manuell sichert.
    Das ist die preisgünstigste Variante (mit der glatten Klinge). Der zweite Aspekt ist rein subjektiv.... wie fühlt sich der Griff in der eigenen Hand an. Dicker, schmaler, glatt oder gebogen - das ist von Anwender zu Anwender unterschiedlich.
    Manchmal ist es wichtig, zu schauen mit welchem Rollschneider ein Linkshänder klar kommt. Oder ob man den Multi nehmen möchte, weil der als Kombi mit den beiden anderen Klingen dann ein Sparangebot ist.


    45 mm Klingen sind Standard für Kleidung. Viel Freude beim Auswählen!

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Ich habe den Foskars Rollenschneider in groß und einen von Prym in klein.
    Bin mit beiden sehr zufrieden.
    Den kleinen habe ich mir erst ein Jahr nach Nähbeginn zugelegt und dachte dann....den hätte ich mir viel eher anschaffen sollen :D

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich hab zwei von Olfa (die ganz schlichten, welche auch meist bei so Einsteigersets dabei sind - 45er und der ganz kleine) und einen von Clover (45er).


    Mir sind die von Olfa vieeel lieber, sie liegen viel besser in meiner Hand und der Clover kommt mir irgendwie sehr wackelig vor.

  • dann ist ein Modell wichtig, dass die Klinge automatisch sichert. Gibt es diese Aufmerksamkeitsprobleme nicht, kann man einen Rollschneider nehmen, den man manuell sichert.


    Ja, aber auch wenn man das Aufmerksamkeitsproblem nicht hat, ist es total gefährlich, wenn man irgendwann mal unaufmerksam ist. Im Forum habe ich auf den Bildern der Anleitungen schon ganz oft nicht gesicherte Klingen gesehen, und mich gefragt wie lange das wohl noch gut geht...

    Liebe Grüße
    Anja


    Mit dem Nähen ist es ein bisschen wie mit dem Sex, aus Spaß an der Freude ist es eine tolle Sache, aber für Geld möchte ich es nicht machen.:D

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ja, aber auch wenn man das Aufmerksamkeitsproblem nicht hat, ist es total gefährlich, wenn man irgendwann mal unaufmerksam ist. Im Forum habe ich auf den Bildern der Anleitungen schon ganz oft nicht gesicherte Klingen gesehen, und mich gefragt wie lange das wohl noch gut geht...


    Da hast Du völlig recht.... aber man lernt ja aus Fehlern ;).

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Da hast Du völlig recht.... aber man lernt ja aus Fehlern ;).


    Ja genau, meine Narbe am Finger werde ich bestimmt nicht vergessen.;)

    Liebe Grüße
    Anja


    Mit dem Nähen ist es ein bisschen wie mit dem Sex, aus Spaß an der Freude ist es eine tolle Sache, aber für Geld möchte ich es nicht machen.:D

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Noch einmal vielen Dank für euren Input!


    Ich werde mich dann mal für das Fiskars-Modell mit dem ergonomischen Griff und der automatischen Klingensicherung entscheiden...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • so, nun ist es doch der Olfa Comford 45 mm geworden, die 60 x 90 cm-Schneidmatte hab ich gleich dazubestellt.
    Wenn ich mit dem "Prinzip Rollschneider" klarkomme, kann ich mir den 28 mm ja noch mal nachbestellen :)

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • so, nun ist es doch der Olfa Comford 45 mm geworden, die 60 x 90 cm-Schneidmatte hab ich gleich dazubestellt.
    Wenn ich mit dem "Prinzip Rollschneider" klarkomme, kann ich mir den 28 mm ja noch mal nachbestellen :)


    Nachbestellen geht ja immer! ;)

    Dirk - des Teufels nackter KofferNÄHER 2.0 ...

    (Alt und müffelig.)

  • Erfahrungswert:


    Mit den einfachen von Prym habe ich mich noch nie geschnitten weil sie rumlagen oder runterflogen. Damit passe ich richtig auf, weil sie offensichtlich gefährlich sind.


    Von dem ergonomischen mit einfahrender Klinge habe ich 2 fette Narben am Bein und ein Loch in einer Hose: wenn der runterfällt und auf Widerstand trifft weicht der Klingenschutz zurück... Jeans kaputt und Narbe am Schienbein :-(


    Grundsätzlich würde ich vor dem Kauf testen mit welchen Schneider man klar kommt, und nur einen kaufen für den ich vor Ort gut Ersatzklingen gibt.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]