Anzeige:

Barfußschuhe - welche trägt man wozu, welche sind empfehlenswert?

  • Nachdem es in noiram s Thread eine lebendige Diskussion zu Barfußschuhen gibt und ich noch die ein oder andere Frage dazu habe, hab ich mal dieses Thema aufgemacht.

    Ich würde sehr gerne etwas (bzw. noch etwas mehr) für meine Knochengesundheit tun.
    Ich fühle mich zwar recht stabil, aber ich weiß, dass das der schwache Punkt in unserer Sippe ist.

    ... und Vorbeugen ist ja bekanntermaßen besser als hinten runter fallen ;) ...

    Mein Problem ist, dass ich schon mal "Problemfüße" habe :o: Gr. 42 und Weite H oder K, weil der linke Fuß nach einem Arbeitsunfall etwas breiter ist als der auch schon nicht schmale rechte.

    Dazu kommt, dass ich schon durchaus gerne mal etwas schickere und edlere Kleidung trage, auch Kleider und Röcke (wozu näht man schließlich :pfeifen:?) und nicht so recht weiß, ob man die Pumps überhaupt noch tragen kann, wenn die Füße erst mal "umkonditioniert" sind :confused:? (...und: nein ich trage nicht, wie von Sporchi empfohlen 5-8 cm Absätze, kann ich leider nicht mehr, bei 4 cm ist für mich Schluss :o)
    Dann: welche Marken sind empfehlenswert - welche nicht ...

    ..usw. usf. ...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Ich habe bisher nur zwei Paar von Leguano. Ich hasse es, wenn man den Schuhen ansieht, dass es Barfußschuhe sind.


    Scio und Lady Loop


    Wichtig ist, dass die Schuhe passen. Man also weder eingeengt wird, noch das man beim Laufen dann hinten "rausschlappt". Breite Füße habe ich auch, da habe ich hier aber keine Probleme gehabt, in die Schuhe zu kommen.


    Ich ziehe normale Sneakers, Croqs, Birkenstocks und die Barfußschuhe und auch Wanderschuhe quer durch einander an. Ich habe damit keine Probleme. Ich laufe aber auch so viel barfuss bzw. nur mit Socken.


    Die schwarzen Schuhe ziehe ich auch zu Röcken an, wobei ich nur schmale, knielange Röcke trage (aus Jersey, Jeans oder Kord). Meistens trifft man mich in Jeans oder Wanderhosen an :pfeifen:.


    Die Absatzschuhe ziehe ich jetzt nicht deswegen nicht mehr an, sondern weil in den letzten Jahren einfach die Gelegenheit fehlte und ich mir es irgendwie nicht mehr zu traue. Ich habe aber auch nur ganz hoch oder ohne Absatz. Dazwischen fehlt in meinem Schrank.


    Über andere Marken kann ich nichts sagen, ich habe da noch nie weiter geschaut. Ich hasse einkaufen und habe mich bei beiden Paaren in einer Urlaubseinkaufslaune kurzfristig entschieden. Im Urlaub lass ich mich da ja manchmal breit schlagen, einen Einkaufsbummel zu unternehmen.

    Ich bin der Meinung, dass alles besser gehen würde, wenn man mehr ginge…

    Johann Gottfried Seume

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Also, ich bin über Leguano an das Thema grundsätzlich herangekommen. Größe hier auch 42, aber sehr schmale Füße. Leguano wird mit breiten Füßen bei den meisten Modellen eher schwierig werden, ausprobieren kann man ja dennoch, was hier gut geht, da die Vor-Ort-Laden-Dichte für diese Marke im Vergleich wirklich sehr gut ist. Für mich persönlich ist es die Marke, die am genialsten ist. Solch ein Laufgefühl habe ich in keinem anderen Schuh.

    Wildlinge: Für breitere Füße sehr gut, sehr bequem (habe einen Winterschuh davon laufe ich gerne drin, aber geht bei mir nur wegen der hohen Schnürung, sonst würde ich in der Breite rausschlappen). Aber für schick nicht so wirklich geeignet.

    Zaqq: Finde ich auch echt sehr cool, sehr bequem und dem Schickheitsfaktor auch bei vielen Modellen sehr zuträglich. Nachteil: Keine Ladengeschäfte, aber sehr guter Online-Shop mit unkomplizierter Retoure

    Vivobarefoot: Ist so der Hybrid aus Barefoot und Outdoor. Für mich Barfußschuhverwöhnte nicht genug Barfußschuh, aber im Grundsatz für Outdoorfetischisten, die leichteres Schuhwerk suchen, sehr zu empfehlen. Auch eher breit geschnitten.

    Groundies: Urban Footwear, habe mir vor zwei Wochen mein erstes Paar gekauft und bin bisher sehr zufrieden. Ist aus Leder, daher auch bei Regen ok, was bei Leguano immer so ein Punkt ist... Außerdem in unterschiedlichen Weiten erhältlich.

    Joe Nimble: Mal im Laden anprobiert, für mich viiiiiiel zu weit, daher keine weiteren Erfahrungen.

  • ciao,

    Barfusschuhe u. Barfusslaufen, da gehen die Orthopädieansichten weit auseinander

    Ich habe am rechten Fuss "Hallux Valgus" und folgende Erfahrung mit Barfusschuh gemacht:

    Zuerst den Vibramschuh für rund 60,--Euro bei Amazon gekauft u. ausprobiert.

    Diesen Schuh vor allem als Hausschuh indoor getragen, im Spätwinter.


    Für das Frühjahr dann erneut einen Barfusser bestellt, günstig zum ausprobieren, weil jetzt wollte ich damit mich auf trockene Wanderwege auf der Hunderunde trauen.

    Somit den günstigen "Saguaro" made in China bei Amonzon bestellt und äusserst skeptisch mit los gelaufen. Das 1. Mal das ich mit lang anhaltenden !warmen! Füssen zu Hause ankam.

    Die Füsse sind deutlich besser durchblutet, als mit den herkömmlichen Outdoorschuhen, mit dickem, schockabsorbierendem Fussbett.

    Die Hunderunden mit den Barfüsslingen langsam vergrössert. Gehe jetzt damit über Schotter und Stock & Stein, trage sie sogar zum Radeln und

    ich bin bei den Billigschuhen von Saguaro geblieben, weil sie sind erstaunlich haltbar und mein Fuss fühlt sich sauwohl darin.

    Ziehe in den Chinaschuh handgestrickte Socken an, Füsse muffeln nicht, angenehmes Fussklima.

    Ich habe schon immer hochwertige Schuhe gekauft aber jetzt achte ich darauf das die Fussspitze gute Zehenbreite hat und vor allem die Sohle dünn u. hart ist.

    Somit scheidet der "Croc" Schaumstoffschuh für mich aus.

    Ja, ich habe Crocs als Hausschuh bei Schlechtwetter für mal eben rund um`s Haus aber bei langem Tragen tut mir der rechte Vorderfuss weh. Ein wechsel auf dünne Barfüsslinge sorgt sofort für Besserung.

    Insgesamt ist seit dem nutzen von Barfüsslingen mein Zehenschiefstand etwas besser geworden, mittlerweile ebenso die Auswölbung am Ballen geringer geworden, die Schmerzen im Fussgelenk treten nur noch auf bei langem Tragen von stossgedämpften Schuhen.

    Absatzhöhe trage ich nur noch bei Westernboots, weil diese finden nur noch kurzzeitig Verwendung.

    Der Alltagsschuh für Wanderungen und Boots-u.Radtouren ist der Barfüssling.

    Im Sommer trage ich sogar Zehentrennersandalen, mit ganz dünner Sohle ( Teva), natürlich mit Stricksocken (auch bei 30 Grad, ich kann nicht ohne meine Socken).

    Barfüsslinge sind derzeit im Trend, da wird auch viel Hype gemacht,

    es kann durchaus gutgehen mit günstigen Barfuss"latschen",

    es kommt auf die persl. Anforderungen und orthop. Beschwerden an und

    ein bisschen muss man/frau sich auch trauen...

    gruss Dolce vita

    Die besten Pausen sind nicht lila, sondern italienische Momente!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Eigentlich habe ich mich ja schon von der Idee mit den Barfußschuhen verabschiedet, wegen der spitzen Steine und solcher Sachen.


    Aber ich lese hier trotzdem gerne mal mit. Vielleicht gehe ich ja dann doch mal todesmutig in so einen Barfußschuhladen und probiere das mal aus.


    Problematisch sind meine Füße allemal, kurz und breit und so einiges andere. Gesundes Laufen wäre mir also schon wichtig.


    Barfuß laufe ich gerne daheim in der Wohnung. Aber da gibt es auch keine spitzen Steine. ;)

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Danke für eure Erfahrungen!

    Ein Leguano-Laden ist in Rostock - da werde ich demnächst mal vorbeischauen ...
    Saguaro hab ich überhaupt noch nicht gehört - werde ich gleich mal schauen :herz:.
    Zaqq hab ich vorhin mal durchgeschaut - aber 140 Ocken wil ich erst ausgeben, wenn ich weiß, dass das Prinzip Barfußschuh bei mir funktioniert.
    Schicke Dinger haben die :herzen: ...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich trag seit drei Jahren (fast) nur noch Barfußschuhe. Neben Gewichtsabnahme und gezielter Gymnastik bestimmt mit ein Grund, dass meine Knie trotz schwerer Arthrose nicht mehr schmerzen. Ich war zu Besuch in Berlin und hab mich damals bei Vivabarefoot beraten lassen. Die Schuhe sind teuer, aber ich kauf eigentlich nur noch im Sonderverkauf und dann geht es. Es gibt Outdoormodelle - da hab ich Joggingschuhe - aber auch elegantere Modelle. Da ich die Schuhe immer im Internet bestelle gefällt mir an der Marke, dass meine Größe einfach passt. Sie sind qualitativ sehr hochwertig ubd halten lange.


    Wo ich zuerst extrem skeptsch war, war die Wärme. Aber wie schon erwähnt, trotz dünner Sohle habe ich wunderbar warme Füße, auch im Winter.


    Aber duch die breiten Zehenbereiche sind sie zugegebenermaßen nie hochelegant. Ich kann ohne Probleme andere Schuhe tragen, aber bis auf Spezialschuhe wie Gummistiefel, Wanderschuhe usw. hab ich Lauf der letzten drei Jahre fast alle anderen Schuhe aussortiert, weil ich sie einfach nicht mehr abgezogen hab.

    Brave Mädchen kommen in den Himmel, freche überall hin ....;)

  • (...) ich schon durchaus gerne mal etwas schickere und edlere Kleidung trage, auch Kleider und Röcke (wozu näht man schließlich :pfeifen:?) (...) (...und: nein ich trage nicht, wie von Sporchi empfohlen 5-8 cm Absätze(...)

    :motzen: ich hab nichts empfohlen, ich hab' nur gesagt, was mir gefällt.


    Unabhängig davon, für welche Art von Schuhen Du Dich entscheidest, sind Fußgymnastik und Fußmassage prima Alternativen um die Füße fit zu halten. Unser Fuß hat 30 Knochen, knapp 30 Gelenke, 200 Sehnen, 4 Bänder und 60 Muskeln, die gut harmonieren sollten.


    Einfache Fußübungen können nebenbei beim Stricken, Fernsehen oder am Schreibtisch sitzen gemacht werden. Für die komplexeren braucht's ein bißchen Zeit und evtl. auch ein paar kleine Geräte (lassen sich in den Haushaltsutensilien, Kinder- oder Hundespielzeug finden).


    Falls Interesse besteht, kann ich einem gesonderten Thread Fuß- und Zehengymnastik beschreiben.

    ... egal wo ich mich verstecke, das Chaos findet mich zielsicher ... :pfeifen:
    Was aus Stoff entsteht, ist nur durch die Fähigkeit derer begrenzt, die mit ihm arbeiten.

    Mode hat eine praktische Funktion: uns großartig :biggrin: aussehen zu lassen (Donatella Versace)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Sporcherin sehr gerne :herz:


    Einen Vivabarefoot Laden gibt's ja auch in Leipzig, vielleicht kann ich mich aufraffen, nach der Arbeit vorbei zuschauen, falls ich mal wieder ins Büro komme :headset:

    Ich bin der Meinung, dass alles besser gehen würde, wenn man mehr ginge…

    Johann Gottfried Seume

  • Ich habe mir Anfang Juli ein Paar von Saguaro bestellt.

    Ich fand die Größenbestimmung etwas schwer. Es gibt Damenmodelle und Herrenmodelle. Die Größentabellen weichen deutlich von einander ab.

    Bestellt hatte ich 42.


    Meine Motivation war allerdings etwas unkonventionell.

    Ich suchte ein Paar Straßenschuhe, was im Motorradgepäck flexibel verstaubar war.

    Ausprobiert habe ich Sie an einem Nähwochenende und war begeistert.


    Vielleicht gönne ich mir noch ein teures Paar in "chic"

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ciao,

    nur mal eine Grundsatzüberlegung: Je mehr ich vom Normalgewicht abweiche, also Hüftgold mit mir rumtrage, desto mehr müssen alle Gelenke, abwärts der Hüften leisten.

    Die Fussohle, samt Zehenknöchelchen usw. sind die letzten im Glied, die alles ausbaden bzw. tragen müssen, darüber sollte man/frau sich klar sein.

    Ich brauche keinen Barfussladen mit überteuerten Barfüsslingen, für solche Grundsatzüberlegungen.

    Allerdings sollte man/frau um die eigenen orthopäd. Defizite wissen, sprich Senk-Spreiz-wasweisichfuss.

    Meine ersten Gehversuche mit den Barfüsslingen habe ich stundenweise in der Wohnung gemacht und dann langsam auch die Outdoorregion immer erweitert/erlaufen.

    Auf Schotterlaufen ist bei dünner Sohle wirklich eine Herausforderung aber wie mit jeder

    Herausforderung --- man/frau nimmt sie an und kneift die Ar...backen zusammen oder man/frau zieht den Schwanz ein und feuert die Barfüsslinge in die Ecke, auf nimmer Wiedersehen.

    Für Wohlstandsfüsse jahrzehnte im Designer-od. Diskounterschuh (beide können ungesund sein) ist die Umstellung auf "Natur" ein langsamer, wohldosierter Prozess, je nach persl. Fussleiden.

    Unbestritten sind die warmen Füsse, durch die verbesserte Durchblutung beim Laufen auf dünner Sohle und gerade über Bodenunebenheiten wie z.B. Schotter. Eine Fussmassage pur und nun könnte man noch über Fussohlendruckpunkte und Grundgesundheit spekulieren, es wäre ein umfangreiches Thema.....


    gruss Dolce vita

    Die besten Pausen sind nicht lila, sondern italienische Momente!

  • bene,

    ich habe meine "Chinaschlappen" mal fotografiert,

    so sehen sie nach fast 3jährigem Härteeinsatz aus,

    alle Klebestellen intakt, die Sohle tadellos,

    Kaufpreis vor 3 Jahren keine 35,-- Euronen.

    IMG_3033.JPG

    Ich trage Gr. 42 und habe die Füsslinge in Gr. 43 bestellt, da ich Handstricksocken darin tragen wollte und DAS tue ich immer noch hat sich bewährt.

    Im Zehenbereich ist gemütlich viel Platz, damit sich die Zehen beim Auftreten spreitzen und gut abrollen können.

    Die Saguaro würde ich jederzeit wieder kaufen, sind pflegeleicht (abspritzen mit dem Wasserschlauch falls schwer verdreckt beim Radl) schnell trocknend und wie man sieht

    sehr haltbar.

    gruss Dolce vita

    Die besten Pausen sind nicht lila, sondern italienische Momente!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • nur mal eine Grundsatzüberlegung: Je mehr ich vom Normalgewicht abweiche, also Hüftgold mit mir rumtrage, desto mehr müssen alle Gelenke, abwärts der Hüften leisten.

    Du musst mich jetzt nicht über mein Übergewicht aufklären.

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Darum ging es, glaub ich, dabei nicht.

    (Zumal Dolce Vita jetzt auch nicht wirklich Model-Maße hat, wenn ich das richtig im Kopf hab...)


    Die Füße, die ewig in festem Schuhwerk gesteckt haben, müssen langsam an den freien Bodenkontakt gewöhnt werden. Da muss erstmal so einiges an Muskulatur zurückgewonnen werden.

    Danach können die Muskeln im Zusammenspiel mit den Sehnen auch den Fuß wieder richtig stellen (da geht enorm viel), und wenn das passiert, dann geht's den Gelenken weiter oben auch besser.

    Das ist erstmal völlig unabhängig vom Gewicht.


    Aber je mehr Masse da ist, desto mehr müssen auch die Füße leisten. Diese Mehrleistung fällt leichter, wenn da funktionierende Muskeln sind...

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wir sind hier über Umwege zu Barfußschuhen gekommen.

    Junior hat so breite Füße, dass er in die normale Kinderschuhkonfektion nicht rein passte.🙄

    Wir sind dann bei Sole Runner gelandet.

    Da mein Mann auch immer irgendwie zu enge Schuhe hatte, habe ich ihm dann auch ein paar Sole Runner geschenkt.

    Für die beiden Männer der ideale Schuh.


    Für mich war ich lange Zeit zu geizig....

    Im Winter habe ich mir dann ein paar Stiefel von Groundies gegönnt.

    Was soll ich sagen? Eine gute Entscheidung.

    Mir haben immer die Füße weh getan, wenn ich mit Schuhen unterwegs war und

    Knieschmerzen hatte ich auch immer.


    Mit den Groundies war dann alles weg😊

    Sogar rodeln gehen war ich mit warmen Füßen.

    Im Schlussverkauf gab es dann noch einen langen Stiefel für Röcke.

    Leider waren mir Groundies Ballerina zu breit.

    Auf ein Geschäft hatte ich bisher noch keine Lust und somit noch auf der Suche.


    Ich freue mich über die Erfahrung der Saguaro.

    Junior braucht für die Schule Hallen und sportplatzschuhe, da sind mir Sole Runner echt zu teuer.

    Für mich würde ich sie auch gern probieren.



    Liebe Grüße

    Viola

  • Darum ging es, glaub ich, dabei nicht.

    (Zumal Dolce Vita jetzt auch nicht wirklich Model-Maße hat, wenn ich das richtig im Kopf hab...)

    Das mag sein. Aber ihre Ausführungen kamen, nachdem sie mich zitiert hat. Das war in diesem Zusammenhang unnötig. Sie hätte es auch schreiben können, ohne hier jemanden zuvor zu zitieren. Ich fand das einfach unangemessen und dann sage ich das auch.

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das mag sein. Aber ihre Ausführungen kamen, nachdem sie mich zitiert hat. Das war in diesem Zusammenhang unnötig. Sie hätte es auch schreiben können, ohne hier jemanden zuvor zu zitieren. Ich fand das einfach unangemessen und dann sage ich das auch.

    ciao,

    woher soll ich wissen ob Du Übergewicht hast???


    Alle Diejenigen die nicht im Normalgewichtbereich sind (so besser?) sollten *Aline*`s

    Post-Nr. 14 gründlich lesen und überdenken.

    Viele Sprung-Knie-Hüft-Rückenschmerzen lassen sich mit gesunden Füssen vermeiden/lindern.

    Wer an einen Dresscode z.B. im Job gebunden ist wird es deutlich schwerer haben !preiswerte - schicke ! Barfüsslinge zu finden.

    Wer sich an Modevorgaben von Gurus am Laufsteg in Paris hält, DEM ist sowieso nicht zu helfen....

    und wer (wie z.B. Ich) jenseit von Gut & Böse der pfeifft auf "Das trägt man/frau nicht",

    ich trage die Chinaschlappen sogar zu meinen Krachledernen, meine Socken stellen jeden Chinaflair in den Schatten, ;)8o

    nein, meine Füsse sind mir mittlerweile wichtiger als Modenormen, da bin ich schon lange drüber weg.

    Ich lege Wert drauf, die Saguaros nach dem Tragen gut durch zu lüften, also nicht gleich in den Schuhschrank (falls vorhanden) und ziehe auch schon mal am Nachmittag das 2. Paar grundsätzlich an. Ob man/frau DAS so handhaben muss ???? Ich mache es halt so.

    Bei einem teuren Leder-Barfüssling sind solche Massnahmen sicher unnötig.

    Eine Alternative die ich auch noch hätte: Bei Anlässen wo Designerschuhwerk nötig ist, statt Gesundem, kann man/frau die Barfüsslinge griffbereit ins Auto legen zum schnellen Wechseln oder sie lassen sich auch in Beuteltaschen rein"knautschen".

    Die Saguaros (ebenso Vibram) sind unempfindlich-vielseitig und es wird eine grosse Farbvariante angeboten, guckt mal bei Amazon rein....

    gruss Dolce vita

    Die besten Pausen sind nicht lila, sondern italienische Momente!

    Edited once, last by Dolce vita: Rechtschr. ().

  • ich habe meine "Chinaschlappen" mal fotografiert,

    so sehen sie nach fast 3jährigem Härteeinsatz aus,

    alle Klebestellen intakt, die Sohle tadellos,

    Kaufpreis vor 3 Jahren keine 35,-- Euronen.

    Meine wären am linken Fuß einseitig ganz schief gelaufen. Trotz Schuheinlagen wegen Hallux.

    Es ist schwierig Schuhe für Schuheinlagen zu bekommen und dann sollen sie auch zu Kleidern gut aussehen. Man bekommt fast nur Schnürschuhe.


    Ich habe Schuhe gefunden vorn breit genug für den Hallux. Passen zu Röcken und Kleidern. Sie bestehen aus dehnbarem Stoffmaterial. Die Marke weiß ich leider nicht, steht nicht dran. Jedenfalls kann ich damit den ganzen Tag ohne Schmerzen laufen und stehen.

    Liebe Grüsse, Doris



    Man kann`s anziehen

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Meine wären am linken Fuß einseitig ganz schief gelaufen. Trotz Schuheinlagen wegen Hallux.

    Es ist schwierig Schuhe für Schuheinlagen zu bekommen und dann sollen sie auch zu Kleidern gut aussehen. Man bekommt fast nur Schnürschuhe.


    Ich habe Schuhe gefunden vorn breit genug für den Hallux. Passen zu Röcken und Kleidern. Sie bestehen aus dehnbarem Stoffmaterial. Die Marke weiß ich leider nicht, steht nicht dran. Jedenfalls kann ich damit den ganzen Tag ohne Schmerzen laufen und stehen.

    ciao,

    hast Du das Laufen auch mal ohne Einlagen probiert?

    Ich benutze keine Orthop.-Einlagen mehr seit ich auf Barfüsslinge umgestiegen bin.

    Aber wie bereits angemerkt: Das "Einlaufen" ist ein kurzzeitiger, langsam ständig erweiterter Prozess.

    Egal welches Orthop.-Problem der Fuss hat, der Fuss muss sich an "die neue Freiheit" erst gewöhnen, neu ausrichten, alle Muskeln u. Sehnen werden anders belastet.

    Barfüsslinge kaufen, anziehen und Joggen gehen wäre Leichtsinn,

    es braucht ein wenig Geduld & Augenmass...

    gruss Dolce vita


    Ps. alle hochwertigen Lederschuhe sind bei mir nach 2 Jahren am rechten Fuss in der Sohle (Ballenbereich) durch gelaufen. Kommt beim Saguaro bisher nicht vor, der hält!

    Die besten Pausen sind nicht lila, sondern italienische Momente!

  • hast Du das Laufen auch mal ohne Einlagen probiert?

    Ohne Einlagen kann ich ncht laufen. Ist keine Einbildung. Den Fuß habe ich operieren lassen weil die Zehen übereinander lagen. Der Hallux ist leider wieder gekommen. Die
    OP war vielleicht zu spät. So ein Fuß braucht Platz.

    füssem.jpg


    Als Kind bin ich Zuhause immer Barfuß gelaufen.


    Jedes kleinste Steinchen auf das ich trete verursacht Schmerzen. Unterm Fuß hat sich ein Ballen gebildet.

    Ich bin froh das ich die dehnbaren Schuhe gefunden habe, habe die auch gleich nochmal gekauft.

    Worin ich auch gut laufen kann sind Schuhe von Nyala. Sehr breit vorn. Ich glaub, die werden nicht mehr hergestellt, finde ich nicht mehr.


    Ich bin immer Fußläuferin gewesen. Immer sehr weit gelaufen. 20 km würde ich nicht mehr schaffen.

    Liebe Grüsse, Doris



    Man kann`s anziehen

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]