Anzeige:

Posts by Baerle-S

    Als Stofflexikon vielleicht interessant ist "Stofflexikon" Lusise Dasberg Logos-Verlag.


    1. Hat es eine Bindung, die das Einkleben von Stoffmuster erlaubt.

    2. Ist diese Bindung nur mit einem Bändchen zusammengehalten, man könnte als extra Seiten einbringen.

    3. Auch recht unbekannte Stoff-/Herstellungsarten sind drin

    Aber:

    1. Die Auswahl der Begriffe wie Webarten, Materialien usw. ist streng alfabetisch, es geht also durcheinander.

    2. Außerdem fehlt ein Verzeichnis - so sieht man nicht welcher Begriff wo ist und erst nach dem Blättern ob er überhaupt da ist. Vliseline ist erwähnt, aber es gibt da inzwischen viel mehr. Rosshaar z.B. nicht.


    Ich leg einfach alle Musterkarten, die ich so ansammle ins Buch und wenn ich viel Zeit habe, klebe ich auch Proben ein.

    Vielen Dank für die Antworten! Da ich gerne Moosgummistempel entwerfe suche ich nach einer Möglichkeit, diese zu schneiden. Mit dem Lasercutter im FABLAB geht es nicht, aber erst durch diese Diskussion bin ich darauf gekommen, mich mal bei den Plottern umzuschauen.


    Hm ...... Noch ein Gerät? Aber reizen tät's mich jetzt schon.:/ Im FABLAB sind zwar auch Plotter, aber die sind auf Folienschnitt eingestellt. Und das Lab ist seit ewigen Zeiten zu. Hm ... Mal sehen:/?

    Diese Inks kenne ich nicht, aber es dürfte sich um die Stiftform der altbekannten Transferfarben handeln. Die trägt man als Wachsstifte bzw. flüssige Farben, dann mit Pinsel, Schwamm usw. auf Papier auf und bügelt sie dann ganz einfach mit dem Bügeleisen auf. Genau wie die Inks haften sie nicht auf reiner Baumwolle, spektakulär sehen sie auf Pannesamt aus.


    Was möchtest du denn machen? Malen auf Baumwolle mit anschließendem Waschen?

    Habe mir am Sonntag auch schon viel von der CD "Schnittmuster anpassen" angeschaut und ich finde das, was ich gesehen habe sehr anschaulich. Vor allen Dingen, da sie nicht nur eine Art Schnittmuster bespricht. Mit und ohne seitliche Abnäher, aber auch die Prinzess-/Wienernaht wird besprochen. Für mich deren Hauptmaße Brust-Taille-Hüfte von fast 42 bis fast 36 gehen war vieles sehr hilfreich. Bin natürlich noch lange nicht durch, aber die 20 Euro waren gut angelegt, da Standartschnitte noch nie gepasst haben. Auch wenn ich mal selbst Schnitte entwerfen werde, wirde ich hier viel zum Finetuning finden.


    Das einzige was ich sehr schade finde, dass alle Zusatzinformation/LIvechats usw. nur über Facebook läuft (jedenfalls soweit ich gesehen habe). Als jemand, der Privatsphäre so wie ich schätzt, bin ich dort nicht angemeldet und werde es auch nie sein.

    Jep, ich hab auch zugeschlagen! Ich bin sehr froh hier neben den Infos zur Akademie, die sehr interessant sind, auch Tipps zu erhalten, auf die man sonst nicht kommt. Alle Newsletter möchte man ja auch nicht haben, es wird sonst einfach zu viel.


    Herzlichen Dank für den Tipp!

    Nach langer Lieferzeit kam endlich der offene Quiltfuß (Stickfuß), so dass ich viel besser sehen kann, wo ich genau arbeite. Letztes Wochenende habe ihn ausprobiert.


    Alle verwendeten Stoffe sind selbst gefärbt.Paisley.jpgFisch.jpg



    Herbstblatt.jpg


    Alle Probestücke sind auf Walk genäht, durch die raue OberflächeBlatt-mit-Spitze.jpg


    Als Unterlage für alle Probestücke dient Wollwalk. Dessen raue Oberfläche hat es erlaubt, die Oberflächenstoffe einfach aufzulegen und festzusticken. Das ging wirklich gut. Ich hab auch keinen Rahmen verwendet, die Probestücke Walk waren zu klein.


    Bei den drei blauen Proben habe ich Samt als Applikation verwendet, beim Blatt mit der Spitze ist in der Mitte noch Plauner Spitze verarbeitet. Die ist sehr dicht gestickt, da hat die Maschine manchmal lauter gearbeitet. Das Herbstblatt besteht aus gefalteten Mull, der an einigen Stellen auch noch auseinandergezogen wurde. Als Fäden habe ich verschiedene Baumwollstick- und Quiltgarne benutzt, das Besticken mit Perlen bzw. Handstickgarnen fehlt noch.


    Da ich Walk sehr liebe überlege ich mir individuell gestaltete Stulpen und Haarbänder oder auch eine Weste mit Applikationen. Oder?? Auf alle Fälle erst mal noch viel Ausprobieren, die kleinen Flächen sind relativ schnell fertig und machen mir wirklich Spaß.

    Schnittmusterprogramme? Gibt´s die auch für Laien? Oder ist das nur was für Profis - wenn man den Preis und die Einarbeitungszeit rechnet.

    Das interessiert mich auch.


    Unter Win 10 können - soweit ich weiß - Teilbereiche mit alten Winversionen, ich glaub sie werden Images genannt - eingerichtet werden, die Win 7 imitieren. D.h. so könnte man alte Programme zum Leben erwecken. Das hat mir mal ein PC-affiner Freund erklärt - nachdem ich Stickmusterdateien gelöscht habe, die unter der neuen Version von WIN nicht mehr liefen. Wie das geht? Keine Ahnung, aber es soll gehen.

    Vielleicht bräuchte es einen Thread mit Onlinekursen allgemein? Obwohl es hier hauptsächlich um die Akademie geht, habe ich doch sehr viele für mich wichtige Informationen auch zu anderen Kursen bekommen.


    ..... ist jetzt nur so ein Gedanke von mir?

    Naja, Garten ist schon im Februar - habe schon fast alle Beeren geschnitten und beim ersten Sonnenstrahl muss ich die Beete (Samenstände bleiben wegen Vogelnahrung stehen) abräumen, Winterschnitt der Obstbäume und Schneeglöckchenstreicheln ..... , ...... Allerdings nicht bei dem heutigen Sauwetter, das ist zum Nähen ideal:tanzen: . Vorziehen von Paprika und Auberginen ...

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]