Posts by Baerle-S

    Schnittmusterprogramme? Gibt´s die auch für Laien? Oder ist das nur was für Profis - wenn man den Preis und die Einarbeitungszeit rechnet.

    Das interessiert mich auch.


    Unter Win 10 können - soweit ich weiß - Teilbereiche mit alten Winversionen, ich glaub sie werden Images genannt - eingerichtet werden, die Win 7 imitieren. D.h. so könnte man alte Programme zum Leben erwecken. Das hat mir mal ein PC-affiner Freund erklärt - nachdem ich Stickmusterdateien gelöscht habe, die unter der neuen Version von WIN nicht mehr liefen. Wie das geht? Keine Ahnung, aber es soll gehen.

    Vielleicht bräuchte es einen Thread mit Onlinekursen allgemein? Obwohl es hier hauptsächlich um die Akademie geht, habe ich doch sehr viele für mich wichtige Informationen auch zu anderen Kursen bekommen.


    ..... ist jetzt nur so ein Gedanke von mir?

    Naja, Garten ist schon im Februar - habe schon fast alle Beeren geschnitten und beim ersten Sonnenstrahl muss ich die Beete (Samenstände bleiben wegen Vogelnahrung stehen) abräumen, Winterschnitt der Obstbäume und Schneeglöckchenstreicheln ..... , ...... Allerdings nicht bei dem heutigen Sauwetter, das ist zum Nähen ideal:tanzen: . Vorziehen von Paprika und Auberginen ...

    So - Ihr seid schuld!


    Jetzt hab ich nicht nur craftsy, sondern auch noch 6 Kurse bei Makerist gebucht!

    :dance::herz:

    Kurz - wer übernimmt jetzt meinen Job, die Hausarbeit kann ja mein Mann erledigen, aber wer übernimmt den Garten????? ... ach ja, schlafen könnte auch noch jemand für mich!


    Ich hab mir den Westenkurs, das Etuikleid, die Jeans, den Oberteilkurs, den Tshirtkurs und den Blaserkurs gegönnt.

    En face.jpgSeite.jpgHallo,


    ich bin gerade dabe,i mir einen Grundschnitt für T- und Sweatshirts zu anzufertigen - hier mit einfachem Rundauschnitt und einem Möbiusschal. Ausgangspunkt war ein Schnitt aus dem Internet, den ich gewählt habe, weil er einen Abnäher enthielt und meinen Maße entsprechend angepasst werden konnte . Ich hab den Abnäher etwas nach unten versetzt, die Schulterbreite etwas gekürzt und die Schnittlänge angepasst. Um die Brust herum habe ich auch die größere Größe gewählt. Er passt - schon. Aber irgendwie bin ich mit der Falte nicht so glücklich. Bin ich da zu pingelig?


    Was mir (nachdem ich zum Schnitt Entwerfen ein Video zum Thema Pullover-Stricken angesehen habe) aufgefallen ist, dass Rückteil und Vorderteil im Schnitt zwar unterschiedlich sind - 50 und 54 cm - meine Maße vorne aber 56 cm und hinten 47 cm sind. Also ein Mal 4 und ein Mal 9 cm Unterschied haben. Eigentlich muss ich doch zumindest die vorderer Mehrweite einbauen oder wird die Falte dann noch größer? Auch der Brustabnäher scheint noch etwas hoch zu liegen. Die Schulter sitzt noch etwas weit außen?


    Ich bin noch nicht zufrieden.

    Hallo,


    gestern bin ich auf dem Weg zu meiner Mama einen Umweg zu fahren, um 3 Bügelböcke zu besichtigen - entdeckt über ebay Kleinanzeigen. Von den Fotos her war ich nicht unbedingt überzeugt, alle wären für mich geeignet. Es stellte sich dann heraus, dass es insgesamt 5 Stück waren, aber für 10 Euro pro Stück und ein Handbügelkissen als Zugabe hab ich erst mal alle mitgenommen, auch wenn ich solche teilweise noch nie gesehen hatte.


    Die Bügelböcke sind riesig - etwa 70 cm lang - eines tailliert, das möchte ich auf alle Fälle behalten, ein ovales, das scheint mir auch praktisch zu sein und ein bohnenförmiges - vielleicht für Ärmel mit Teilnähten zum ausbügeln?


    Auch die Bügelambosse sind riesig und recht breit. Der schmale 5 cm, der breite fast 12 cm. Zum Ausbügeln von Nähten doch eigentlich zu breit oder?


    Nun stellt sich die Frage, welche ich behalten soll. Denn alle könnte ich höchstens im Keller unterbringen, nähen tu ich im ersten Stock

    .Amboss.jpgBogen.jpgOval.jpgTaille.jpg

    Ähem .....


    Microverzahnte Scheren können Spezialisten sehr wohl nachschleifen. Ich hab das (mit Hilfe meines Mannes ) an unserer Tormek selbst mit meiner großen Schneiderschere gemacht. Die Tormek ist ein Nassschleifsystem mit Wasserkühlung und sehr vielen Fixierelementen für spezielles Werkzeug. Eigentlich haben wir es für die Küchen- und Schnitzmesser angeschafft.


    Man muss die Scheren zerlegen - das kann man bei allen guten Scheren und dann die Schneiden extakt im richtigen Winkel nachschleifen (weiß ich jetzt nicht auswendig). Meine Schere schneidet wieder wie Butter. Der ganze Prozess hat aber - sicherlich auch weil es meine erste Schere war fast 40 min gedauert, aber auch Profis werden 20 min benötigen. Und da liegt die Crux.


    Denn auch in Messerfachbetrieben werden die Scheren oft nicht auseinandergenommen und einfach an einer sich drehenden Messer-Schleif-Scheibe nachgeschliffen - Zeitdauer etwa 3 -5 min (Selbst bei uns auf dem Markt beobachtet), das geht tatsächlich nicht mit microverzahnten Scheren.

    Bis jetzt hab ich nur einen Kurs mit integriertem Schnittmuster gefunden, eine dreiviertel lange Hose in zwei Varianten. In einem anderen Kurs wurde auf käufliche Schnittmuster verwiesen, die als Grundlage dienten (Waren denke ich Kleider). Auch für Jersey gibt es Varianten, die man an bekannten Schnittmustern vornehmen kann. Ob das jetzt in der Goldmitgliedschaft anders ist - keine Ahnung, dafür bin ich zu kurz bei Craftsy.


    Das hab ich aber alles nur überflogen, meine zwei intensiv studierten Näh-Kurse bis jetzt:


    Kenneth D. King Nähen von Samt, Satin, Lamee und Organza - einfach klasse

    Nathalie Chanin Kreative Embellishment - ebenfalls genial (aber alles mit der Hand genäht)


    .. und ein Strickkurs. Die Videos dauern ja eh teilweise ziemlich lange und ich schreibe und zeichne alles mit, was nicht in den Unterlagen steht. Da bin ich teilweise dreifach so lange drüber, weil mir beim Schreiben teilweise nur die englischen Bezeichnungen einfallen, ich möchte das ja auch noch übersetzen. Allerdings bias und pin lasse ich jetzt unübersetzt, das ist einfach kürzer;)


    LIebe Grüße Bärle

    Hallo,


    ich hab ja jetzt Craftsy ( dank dieses Formuns hier! Nochmals herzlichen Dank!!!!!!!) und nun eine Mail mit dem Upgrade-Angebot zum Goldstatus für knapp 10 Dollar bekommen. Lohnt sich das - was ist der Unterschied zur Premium-Mitgliedschaft? Ich hab mir jetzt abends immer eine Folge angeschaut :herzen: und es sind faszinierende Lehrvideos dabei, vor allen Dingen wenn man wie ich nicht nur näht, sondern auch strickt, spinnt, stickt, quiltet, mit Holz, Papier und Metall arbeitet. Solange es noch schneit und draußen kalt ist, wird das mein "Fernsehen" abends. :dance: Allerdings tut man gut daran, mitzuschreiben, denn in den Kursunterlagen ist nicht immer alles so gut erklärt wie in den Videos.


    Auch danke schön für die Tipps mit dem Overlockvernähen. Ich war mir immer unsicher, ob eine übernähte Naht auf Dauer hält. Schön zu wissen, dass sie das tut.


    Liebe Grüße Bärle

    Es gibt Kritik und KRITIK - wer hier ist und lernen will, weiß ja, dass er oder sie noch nicht alles beherrscht. D.h. wenn eine Fachfrau/ein Fachmann Kritik oder nennen wir es lieber Verbesserungsvorschläge macht, dann ist es doch super, wenn jemand seine Zeit opfert, sich Mühe macht, Dinge zu erklären und zu helfen. Ich finde das sehr hilfreich.


    KRITIK dagegen von oben herab mit dem Ziel andere nicht auf ein höheres Level kommen zu lassen und/oder herabzusetzen, das ist in meinen Augen etwas ganz anderes, aber gottseidank ist in diesem Forum so ein Umgangston nicht üblich.


    Liebe Grüße Bärle

    Auch ich habe das Gefühl, dass die Qualität nicht optimal ist. Gottseidank hab ich genug Stoff, denn das abgeschnittene Teil beim Begradigen war auf der einen Seite 1 cm, auf der anderen 15 cm, also schon ziemlich schräg.


    Einlagig zuschneiden! Natürlich - darauf hätte ich auch selbst kommen können! Danke für den Tipp!

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]