Posts by Dolce vita

    ciao,

    Teil No. uno ist fertig,

    stricke jetzt ein 2. Teil und dann muss ich mir Gedanken machen,

    ob ich einen Lang-od. Kurzpulli daraus fertige, beides ist möglich...

    5 - Kopie.JPG

    keines Falls soll`s eine Kuscheldecke für`s Charlottchen werden...

    6.JPG

    gruss Dolce vita

    ciao,

    ich denke - man/frau muss sich mit dem Gedanken vertraut machen, mit Standardmitteln/Einstellungen hochwertiges Leder verarbeiten zu können wird schwierig.

    Es bleibt ab zu wägen, ob Investitionen für Spezialwerkzeuge/Nähfüsse usw. sich lohnen, denn ohne wird es auf lange Sicht nicht gehen.

    Damit Ledertaschen u. Anderes "wertig" aussehen u. sind braucht es auch das entsprechende Zubehör wie Verschlüsse, Trageriemen u.a., dafür braucht man wieder eventl. eine hochwertige Lochzange, die beim Discounter benutzt Du nur ein paarmal, dann sind sie stumpf und somit zu teuer, von Nachhaltigkeit will ich gar nicht erst schreiben...… gutes Werkzeug macht sich bezahlt aber man muss bereit sein dafür zu zahlen!

    Feines, dünnes Ziegenleder lässt sich meist problemlos auf der Nähma. vernähen und ja die Stichlänge ist deutlich grösser als bei BW-Stoff.

    Grundsätzlich gucke ich schon beim Einkauf vom Leder (hier ist die Lederstärke beim Fachhändler angegeben) ob es Nähma-geeignet ist oder ob ich dickes Leder einkaufe und grundsätzlich mit der Hand nähe. Das hat auch seinen Reiz, ist dann aber aufwendiges "Handwerk" und braucht Einiges an Spezialwerkzeug, weit über 60,-- Euronen.

    gruss Dolce vita

    ciao,

    vielleicht wäre es eine Option die zu kurzen Hosenbeine, am Ende zu raffen und

    ein Bündchen an zu setzten, also wie bei einer Haremshose.

    Hier müsste dann das Bund lose den Knöchel umspielen, damit die Hose beim

    Absteigen wieder nach unten auf den Stiefel rutscht und nicht auf der halben Wade hängen bleibt.

    gruss Dolce vita

    ciao,

    rechtzeitig zum Herbst habe ich das neue Strickprojekt "Irish Moss" begonnen.

    Zweifarbiges Patentmuster (Briochestricken) wie immer ohne Anleitung.

    Für die Fotos konnte ich "Charlottchen" als Model gewinnen.

    Ihre Herkunft etwas unklar, sie ist aus dem Frankfurter Zoo ausgebüchst und

    versteckt sich bei mir aber DAS erzählen wir nicht weiter!

    1.JPG 2 - Kopie.JPG


    3.JPG 4 - Kopie.JPG

    Noch ist nicht ganz klar ob die Strickerei einen Kurzpulli oder Jacke ergibt, also schaunwermal....

    gruss Dolce vita

    ciao,

    die Kniepartie ist aufwendig gearbeitet,

    sieht gut ist!

    Die Waden mit Laminat zu doppeln, würde ich mir sparen, weil

    hier gilt das Selbe, wie bei den Kniekehlen aber

    den Hintern verstärken ist gut, schon bei einer regennassen Sitzbank hat ein

    dickeres Hinterteil Vorteile, also sehr vorausschauend, guter Plan!


    gruss Dolce vita

    ciao,

    habe ich das richtig verstanden?

    Du hattest Laminat auch in die Kniekehle eingelegt -- hmhm,

    brauchst Du da sowieso nicht,

    beim Sturz, setzt die Kniescheibe als erstes auf,

    die Kniekehlen bleiben eigentlich unbeschadet.

    Und da wir nicht dauernd vom Stürzen reden wollen,

    sei noch erwähnt, dass "weiche" Kniekehlen beim Fahren komfortabel sind,

    zumal bei enger Sitzhaltung z.B. auf einem Sportbike und es sich

    deutlich ermüdungsfreier Fahren lässt, wenn nix zwickt & zwackt.

    Gutes Gelingen weiterhin....:)

    gruss Dolce vita

    ciao,

    ich sachmalso: Er ist den Anderen noch unheimlich,

    noch wissen sie nix mit ihm anzufangen und er wird misstrauisch beäugt,

    einzig Leonardo ist zutraulich-optimistisch,


    9a.JPG

    hier sehen wir, der Signore hat schon einen Arm, samt Hand,

    die Augen liegen bereit, die Klebepistole wird angeheizt,

    ich denke, sowie Oscuro Augen hat, wendet sich das Blatt....

    gruss Dolce vita

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]