Posts by Dolce vita

    ciao,

    eigentlich wollte ich nur eine Zeichenübung machen, um locker im Handgelenk zu bleiben;) und habe dabei bei Keltenmotive herum gestöbert.

    Da sind Drachen & Schwerter häufig als Wappen gedacht, als Ausdruck von Kraft & Stärke, muss also nicht gleich Blut fliessen....

    hier der aktuelle Stand, habe den Knauf vom Schwert nicht ganz drauf, macht nix, greife jetzt in die Farbtöpfe...

    6.JPG

    gruss Dolce vita

    ciao, hier die Fortschritte vom planlosen Lederbrand.

    Planlos - weil noch nix geplant, WAS ich dann damit anfange aber

    eines weiss ich jetzt schon,

    mit dem Schwert gibt es auf dem Leder Platzprobleme....

    gruss Dolce vita

    4.JPG


    5.JPG

    und Italien ist voll von diesen Gegenden, Du würdest staunen!8|

    gruss Dolce vita

    ciao,

    Du wirst mit beiden Versionen verstanden,

    mille grazie - wird in einigen Italo-Landesteilen still belächelt, "achja diese Deutschen", kann aber zu sehr netten Gesprächen führen mit den Eingeborenen...

    grazie mille, - löst meist ein freundliches-respektvolles Nicken aus,

    wenn man bedenkt, dass in Italien erst in den 60zigern eine einheitliche Rechtschreibung eingeführt wurde und die Sarden u. Sizilianer sowieso machen was sie wollen, wie viele andere Landesteile auch...

    soooogesehen, mach doch was Du willst8o

    gruss Dolce vita


    und immer daran denken, Sizilianer sind KEINE Italiener:evil:,

    es sei denn -- Italien--- wird Fussballweltmeister8)

    ciao,

    ich möchte vor allem die Lederarbeiten von diesem Rock erhalten und dachte so einfach wie möglich.

    Ich schneide das Lederteil, mit einer grosszügigen Nahtzugabe aus und nähe es dann an eines der Patchworkteile komplett an.

    Somit muss ich es nicht vom alten Stoff trennen und erneut mit Sattlernaht, per Hand, aufnähen.

    Ich habe mir DAS so gedacht:

    hb.JPG

    die nächste "Stoffbahn" muss ich nun gegengleich zuschneiden, damit die Bogennähte mit der O-lok,

    gut zusammen passen:

    hc.JPG

    so fertige ich jetzt mehrere "Bahnen" und dann sollte ein schwingender Rock draus werden, schaunwermal....

    gruss Dolce vita

    ciao,

    es gibt Probleme und zwar mit dem "Anlass" dieses Threads.

    teller3.PNG

    leider hatte ich diesen Rock an, als ich (mal eben schnell) bei GG in der Werkstatt mit anfassen sollt und

    nun hat er einen Schmierölfleck, der sich nicht mehr entfernen lässt.

    Es hilft nix, ich habe überlegt: Kaufe etwas Stoff dazu und schneide diesen Rock neu zu, also praktisch den Fleck raus????

    DAS müsste ich dann allerdings SO machen, dass ich den Lederaufsatz wiederverwenden kann...

    Hier mal ein erster Entwurf aus Packpapier....

    gruss Dolce vita

    h.JPG


    ha.JPG

    ciao,

    es ist geschafft!

    Hier nun eine Zusammenfassung und das finale Fotoshooting.

    Dafür habe ich den "seriösen Chorrock" gewählt und die weniger seriöse Fellmütze:

    gruss Dolce vita

    ciao,

    die Beinkleider: Die 1. Probehose war deutlich zu klein, ging nicht gut über die dicken Pobacken und hatten zu wenig Kniefreiheit.

    Hier der aktuelle Schnitt, BW-Stoff dient als Futter, weil schön glatt und das Knie schön im Futter gleitet.

    Die Rückseite vom Zottelfell ist eher grobmaschig und sieht auf Dauer nicht so haltbar aus. Da macht Futterstoff schon Sinn, weil bei dieser Marionette das Augenmerk auf den aktiven Beinen liegt.

    Ich mache es mir total einfach lege den BW-Zuschnitt auf die linke Seite vom ´Zottelfell und nähe ihn mit Steppstich fest und erst dann schneide ich das Zottelfell bis auf die Nahtzugabe zurück. Mit dem Staubsauger, sofort nach dem Zuschneiden alle Schnittkanten abgesaugt, kann ja nix mehr verrutschen, weil festgenäht und dann alles unter die O-lok. Deutlich weniger Fusselei rundum.

    Jetzt mal die Beinkleider zusammen nähen und gucken wie das Knie funktioniert....

    gruss Dolce vita


    bo31.JPG



    bo31a.JPG

    ciao,

    ich habe bei Mr. BoJangles das Becken und die Beinaufhängung erneut überarbeitet. Der Tüdelskram mit Abstandshalter usw. hat mich geärgert, DAS kann ich besser!

    IMG_9529.JPG

    Jetzt hat Mr. Bo mehr Beckenbreite, die Füsse steppen schön auf,

    ohne das er sich auf die Zehen tritt und

    IMG_9532.JPG

    IMG_9533.JPG

    aus dem alten Becken habe ich noch zwei Pobacken geformt und aufgeklebt.

    IMG_9535 - Kopie.JPG

    GG hat mir Lüsterklemmen spendiert (aus dem Elektrozubehör), somit sind alle Stricknadelsplinte verschraubt und jederzeit lösbar.

    Jetzt bin ich zufrieden und kann mir seinen "Showdress" überlegen....

    gruss Dolce vita

    ciao,

    hier die aktuelle Beinkonstruktion,

    als Trägerachse dient eine Stricknadel, 2,5mm, die Enden werden, mit der Zange, umgebogen und abgekniffen,

    die Holzoberschenkel sind schön frei beweglich und damit die Beine nicht zu dicht aneinander rutschen (dann tritt er sich auf die Zehen) habe ich Korkstücke passend als Abstandshalter zurecht geschnitten.

    Die Füsse werden unterhalb des Knies angehoben, hier ein starker Wollfaden, der später mit dem dünnen Nylonfaden ersetzt wird,

    Das Knie hat einen Sollanschlag, damit sich das Bein nicht in die falsche Richtung abwinkelt und "durchtrittig" wird.

    Jetzt begucke ich mir alles nochmal in Ruhe und dann füge ich Becken/Beine mit dem Oberkörper zusammen...

    gruss Dolce vita

    bo28.JPG

    bo29.JPG

    bo29a.JPG

    ciao,

    es gibt Probleme!

    Die Füsse von Mr. BoJangles haben sich als zu unhandlich erwiesen.

    Sie sind einfach zu gross!

    bo27.JPG

    da ich keine völlig neuen Füsse machen will, habe ich Diese gekürzt.

    Knapp hinter der 1. Speckwulst schnöde durchgeschnitten,

    das Zehenteil ebenfalls gekürzt und dann wieder erneut an den

    Fussstummel angenäht, mit der Hand und die Ansätze an Sohle und Spann mit der Filznadel über gefilzt.

    bo27a.JPG

    Jetzt ist der Fuss fast die Hälte kürzer, allerdings trampelt er sich auf die eigenen, dicken grossen Zehen und

    somit kommt die Stepplatte an der Fusssohle nicht richtig zum Aufschlag.


    Also habe ich zum flotten Addi gegriffen und die Fussinnenkanten, samt grossen Zeh benadelt, damit Alles

    noch ein wenig schrumpft.

    Jetzt muss ich bei der Fixierung der Beine am Becken für Abstandshalter sorgen, damit er sich nicht auf die

    Zehen tritt und die Stepplatte sauber aufschlägt....

    So jagt ein Problem, dass Nächste, achja......

    gruss Dolce vita

Anzeige: