Neue Overlock von W6 - generelle Fragen einer nicht so Overlockbegeisterten

  • Wenn du auseinanderbügelst, versäuberst du die Ränder auch vor dem Festnähen der auseinandergebügelten NZen?


    LG


    Schnibbl

    die Frage verstehe ich nicht :confused::o ...

    Wo soll ich die auseinandergebügelten NZ festnähen ?

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • @Devil's Dance Danke für die Erklärung zum linken Nähfaden.


    Also bei der Babyhose in Webware von mir, da hab ich bei den meisten Nähten die NZ auseinandergebügelt und dann links und rechts von der eigentlichen Naht festgesteppt.

    Leider und peinlicherweise hab ich nicht versäubert, so dass sich auch diese Nähte inzwischen ganz schön auflösen. :o


    Entschuldigung für die schlechte Bildqualität, aber hier Fotos dazu. (Von rechts und von links.)


    2019_06_27_Hobbys_NZG_auseinand1.jpg2019_06_27_Hobbys_NZG_auseinand2.jpg

    [HR][/HR] Auch Umwege erweitern unseren Horizont.
    - Ernst Ferstl

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Die Steppnähte, mit denen die Nahtzugaben festgeseppt sind, auftrennen, dann die nahtzugaben evtl. vorsichtig glattschneiden und versäubern: Mit der Ovi (das könnte arg friemelig werden), mit der Nähma im Zickzack (auch friemelig, aber immerhin kein Risiko, das Du irgendwo ein Loch reinschneidest) oder per hand.

    Ach, noch 'ne Möglichkeit, mit der Nähma: die Steppung rechts und links der Naht lösen, 1 Nahtzugabe schmal zurückschneiden (5 mm ca.) , die 2 NZ rüberbügeln und um die zurückgeschnittene NZ legen, dann knapp neben der Bruchlinie alles feststeppen (Kappnaht, nachträgliche...)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich versäubere vor dem Zusammennähen bei Webware. Der Ovifuß ist relativ klobig und ich habe immer Angst, dass mir ein Stück Stoff unters Messer gerät. Wenn ich nicht weiß, ob es passt, nähe ich mit Reihstichen oder dem Kettenstich der Cover zusammen, trenne die Naht auf und versäubere die Kanten mit der 3-Faden Overlocknaht .So wird es auch schön gleichmäßig und ich produziere keine Wellenlinie. Meine Nahtzugabe ist allerdings auch max. 0,75 cm. Bei Jersey und Sweat nähe und veräubere ich meisten in einem Rutsch. Bei Jeans und locker gewebten oder dicken Stoffen veräubere ich mit der 4-fach Overlock-Naht die beiden Lagen gemeinsam und da ich eine Kombimaschine habe, setzte ich bei Jeansstoffen noch die Kettenstichnaht in einem Rutsch daneben.

  • Ich würde ehrlich gesagt niemals auf die Idee kommen, erst zusammenzunähen und dann die NZ unter den Ovifuß zu packen und zu versäubern. Entweder unversäubert direkt mit der Ovi zusammennähen oder aber vorher alles versäubern mit der Ovi und dann mit der Nähmaschine zusammennähen, wenn einem die zusammengefasste NZ sonst nicht passt, so dass man auseinanderbügeln kann.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wenn Du die Babyhose retten willst, würde ich die Steppnähte auftrennen, die Kanten versäubern (vermutlich am einfachsten mit der Nähmaschine und Zick-Zackstich) und dann wieder von rechts über die alten Steppnähte erneut absteppen. Eine Kappnaht wäre zwar auch eine Lösung aber Du wirst vermutlich die alte Steppnaht immer sehen können. Wenn ich das richtig erkenne, hast Du einen bedruckten Baumwollstoff genommen und der bleicht aus. Unter der Naht hat er dann noch die Originalfarbe und diese Linie bleibt sichtbar, egal wie oft Du die Hose in die Wäsche steckst.

    Versäubern mit der Ovi geht auch, dabei würden dann auch die ausgefransten Ränder abgeschnitten aber als Neuling an der Overlockmaschine würde ich das nicht versuchen, da hast Du ganz schnell schief geschnitten oder ein Stückchen Stoff unter dem Messer, das nicht abgeschnitten werden soll. Passiert so etwas mit der Nähmaschine, kannst Du leicht wieder trennen aber Schnitt ist Schnitt! Das ist mir letztens beim Einnähen der Ärmel passiert. Zum Glück hatte die Maschine nur den Stoff mitgefasst und nicht hineingeschnitten, aber nach dem Trennen hatte ich ein kleines Loch. Das konnte ich aber zum Glück "wegschneiden", da es direkt an der Naht lag. Jersey verzeiht es schon, wenn man einige Millimeter mehr abschneidet.

  • Ich danke euch für die Tipps zur Rettung der Babyhose.

    Ist mir leider alles zu aufwendig, hab nicht so viel Zeit. Und wenn das Baby schreit, steche ich ein Loch mit dem Nahttrenner... (Alles schon passiert.)


    An einer Stelle im Schritt ist die NZ sogar schon "weg", da ist ein Loch.


    Frage: Und wenn ich ein Baumwollripsband auf der linken Seite mit einem breiten Versäuberungs- oder Zierstich über alle Nähe drüber nähe ? Vielleicht könnte ich damit auch das Loch noch schließen...


    Hab leider noch keine Ovi und die neue von W6 ist ja jetzt wieder 60 Euro teurer... :(:doh:

    [HR][/HR] Auch Umwege erweitern unseren Horizont.
    - Ernst Ferstl

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Dafür wird das vorhergehende Modell der W6 Ovi vielfach gebraucht günstig angeboten,ich habe sie schon ein paar Jahre u. bin sehr mit der Leistung zufrieden.Das neue Modell hat natürlich ein paar Verbesserungen, aber bis jetzt brauche ich es nicht. Nähe auch viel Kinder- u. Babykleidung, für die elastischen Stoffe ist die OVI unschlagbar u. es macht Spaß.

  • Ich würde ehrlich gesagt niemals auf die Idee kommen, erst zusammenzunähen und dann die NZ unter den Ovifuß zu packen und zu versäubern. Entweder unversäubert direkt mit der Ovi zusammennähen oder aber vorher alles versäubern mit der Ovi und dann mit der Nähmaschine zusammennähen, wenn einem die zusammengefasste NZ sonst nicht passt, so dass man auseinanderbügeln kann.

    Reine Gewohnheitssache, ich würde niemals auf die Idee kommen, einen Stoff vor dem Zusammennähen zu versäubern. Beim Zurückschneiden der Nahtzugabe würde man die Versäuberungen ja wieder abschneiden.


    Ich habe schon immer erst genäht, dann gebügelt, dann wieder anprobiert und danach die NZ eingekürzt und einzeln versäubert (bei Webstoffen, Wirkstoffe nähe ich manchmal auch komplett mit der Overlock).

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • An den Stellen, an denen ich die Nahtzugaben zurückschneide, setze ich auch keine Versäuberungsnaht. Am Halsausschnitt steppe ich die Nahtzugaben auf den Beleg und schneide später bis zu dieser Naht ab. Da passiert nichts. eine Versäuberungsnaht würde hier nur knubbeln. Versäuberungsnähte auf einfacher Stofflage setze ich nur an den Nähten, die später auseinander gebügelt werden und da schneidet man ja die NZ nicht zurück.

  • Ich schneide ausnahmslos alle Nahtzugaben zurück, 1,5cm sind dauerhaft an fast allen Stellen unpraktisch.


    Weniger Nahtzugabe beim Zuschnitt ist unpraktisch, weil man keinen Spielraum für Anpassungen hat.


    Bei Kleidern mit Rückseitiger Querteilung wachsen mir die 1,5 cm NZ beim Zuschnitt meist auf reale 3-5 cm (Hohlkreuzanpassung).... alles was ich vorher versäubert hätte, würde ich also hinterher abschneiden.....

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Da ich entweder ein Probemodell nähe oder bewährte Schnitte benutze, schneide ich mit 1- 1,2 cm Nahtzugabe zu. Zusammengenähte Nähte mit den heutzutage üblichen Füßchen bei den 9mm Maschinen zu versäubern wäre mir viel zu umständlich. Selbst der Overlockfuß, den ich bei ganz dünnen Stoffen auch für die Versäuberung mit Zick-Zack-Stichen benutzen würde, ist viel breiter als früher. Mir persönlich gefällt eine 3 Faden Overlocknaht auch viel besser als die Zick-Zack-Naht der Nähmaschine und sie ist wesentlich schneller genäht. Ich glaube aber, dass diese ganze Diskussion niemanden überzeugen wird, der eigentlich eine Overlockmaschine ablehnt. Eine Ovi war vor 30/35 Jahren mein absoluter Traum, bei 3 Kindern und den damaligen Preisen von über 3000 DM aber unbezahlbar.

  • Reine Gewohnheitssache, ich würde niemals auf die Idee kommen, einen Stoff vor dem Zusammennähen zu versäubern. Beim Zurückschneiden der Nahtzugabe würde man die Versäuberungen ja wieder abschneiden.


    Ich habe schon immer erst genäht, dann gebügelt, dann wieder anprobiert und danach die NZ eingekürzt und einzeln versäubert (bei Webstoffen, Wirkstoffe nähe ich manchmal auch komplett mit der Overlock).

    Nähen, zurückschneiden, versäubern verstehe ich. Aber tust Du das dann tatsächlich mit der Overlock? Das war nämlich der Punkt, den ich als "niemals würde ich" verstanden wissen wollte. Ich hätte viel zu große Bedenken, mitten in ein fertiges, gutes Kleidungsstück hineinzusäbeln. Zickzack mit der Nähmaschine ist da etwas ganz Anderes.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Nähen, zurückschneiden, versäubern verstehe ich. Aber tust Du das dann tatsächlich mit der Overlock? Das war nämlich der Punkt, den ich als "niemals würde ich" verstanden wissen wollte. Ich hätte viel zu große Bedenken, mitten in ein fertiges, gutes Kleidungsstück hineinzusäbeln. Zickzack mit der Nähmaschine ist da etwas ganz Anderes.

    Wenn ich mit der Overlock versäubere, lasse ich diese die NZ zurück schneiden. Durch das Ausbügeln der Naht vorher geht das prima, und ich habe noch nie irgendwo hinein geschnitten. Nutze die Ovi jetzt ca. 17 Jahre.


    Puppenmutti :


    Ich nähe an einer 9mm Maschine, und der Standard Gradstichfuß mit dem ich Webware nähe ist rechts der Nadel 0,75cm breit und insgesamt genauso breit wie die alten Maschinenfüße von früher.


    Derweil bringt einem ein Probemodell nur einen groben Überblick, denn da jeder Stoff anders fällt und sich anders weitet, sind immer Feinanpassungen nötig.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Gerade Werbe-Mail von W6 erhalten, mit dem Betreff, dass die Overlock im Angebot sei.

    Hab mich erst gefreut, aber der Mailinhalt verrät, dass leider nur das alte Modell reduziert ist. :(


    Glaubt ihr, das neue Modell wird auch noch mal günstiger angeboten werden oder war das wirklich nur zur Einführung?


    Ich will auch die neue, denn wie sagt man: Wenn schon, denn schon. ;)

    [HR][/HR] Auch Umwege erweitern unseren Horizont.
    - Ernst Ferstl

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ...hm, für unter 200 Ocken tät ich die "alte" nehmen.

    Das ist ein ganz bewährtes Modell (ich hatte mal eine baugleiche von Janome), und sie macht, was sie soll (meine ehemalige übrigens immer noch, hab sie in der Familie weitergegeben, weil ich mir die BL enlighten kaufen wollte)

    Für die 60 €, die du sparst, kannst du allerhand Stoffe kaufen ...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Das entspricht irgendwie nicht so ganz meiner Persönlichkeit... :o:doh:


    Bzw. bin ich da durch eine Erfahrung geprägt:


    Also bei meiner Nähmaschine wollte ich erst sparen und nahm ein günstigeres Modell. Zum Glück konnte ich das zurückgeben... Danke heute noch tausendmal dem Himmel dafür, da ich mit den (erst jetzt so recht verstandenen) Zusatzmöglichkeiten meiner 3300 viiiiel glücklicher bin. :herzen:


    Aber ich denke darüber nach, danke. Auf der W6 Seite waren doch irgendwo alte und neue Funktionen gegenüber gestellt... Ob ich die neuen brauche, könnte ich wahrscheinlich erst einschätzen, wenn ich eine Weile overgelockt habe, wie das immer so ist. :biggrin:

    [HR][/HR] Auch Umwege erweitern unseren Horizont.
    - Ernst Ferstl

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Also ich denke, man sollte auch immer daran denken, dass bei der neuen Overlock der Abfallbehälter dabei ist, bei der alten für 199.- muss man ihn dazu kaufen. Das sind noch einmal knapp 25 Euro.


    Somit ist der Preisunterschied schon nur noch 35 Euro. Selbst bei 60 Euro verkneife ich mir lieber die 2-3 Meter Stoff und kaufe die aktuelle. Zumal die irgendwie auch etwas robuster, professioneller aussieht und es hinsichtlich der Fäden wohl auch ist. Die neue kann zwei- bis vierfädige Stiche. Klar, ob man das braucht, ist wieder eine andere Sache.

    Außerdem gibt es für die 656 einen Anschiebetisch.


    Wenn da nun 100 Euro Preisunterschied zwischen die Modellen wären, würde ich grübeln, aber bei 35 Euro, nein.


    Mit kommt das eher so vor, als würde man nun versuchen möglichst viele kleine Overlock zu verkaufen, weil es wohl bald wieder die größere gibt und dann vielleicht nur noch selten die kleinere gekauft wird.

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • ...wenn man meint, man braucht den Abfallbehälter ;) ...


    Die Enlighten hat einen dabei, der liegt irgentwo rum ...

    Ich wisch das Zeug immer gleich vom Tisch in den großen Abfallbehälter, das erspart den Frust, sich mit dem danebengefallenen Zeug trotzdem befassen zu müssen.

    Anschiebetisch bei der Ovi :confused:?

    ...m.E. auch entbehrlich...

    Aber okay, ich brauch sie eigentlich auch nur zum Versäubern - nur ganz selten nähe ich Kinderklamöttchen ...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]