Anzeige:

Mal ne ganz blöde Frage

Days
Hours
Minutes
Seconds

  • Kann ich mit Stickgarn auch nähen?

    Warum sind die meisten angebotenen Garnrollen so klein?
    100m oder 200m, das lohnt ja nicht, einmal den Unterfaden spulen ist das Röllchen so gut wie leer.

    Upps, das sind schon 2 blöde Fragen.:o

    Liebe Grüße

    Walter


    Bist Du wütend zähl bis vier, hilft das nicht dann explodier! Wilhelm Busch


  • Anzeige:
  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Walter, blöde Fragen gibt es nicht ;).

    Theoretisch ja - aber:

    Stickgarn ist glatter und dünner. Die Fadenspannung müsste angepasst werden bzw. Du musst wenn Du das nicht machen möchtest den Unterfaden in der gleichen Qualität nehmen.

    Stickgarn hat i.d.R. einen Glanz, den Nähgarn nicht hat und es soll dünner sein, damit man damit auch Feinheiten wie Schattierungen sticken kann.

    Kurze Lauflängen hat man, weil man manchmal nur ganz wenige Meter von einer Farbe benötigt um bspw. eine andere Blattfarbe zu sticken oder die erwähnten Schattierungen etc. Manche Farben werden dann gaaaaanz alt, bevor man sie verbraucht hat, es sei denn man arbeitet gewerblich und braucht viel Garn. I.d.R. arbeitet man ja mit einem speziellen Unterfaden und braucht nur das farbige Garn oben.


    Deshalb gibt es kurze Lauflängen von 100, 200 und 400 m (was schon viel wäre).

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Ja, weiß ich, da muss man aber schon was für suchen. Das meiste was angeboten wird, wenn bei den Händlern "Garn" oder "Nähgarn" in die Suche eingegeben wird, ist auf der 100m oder 200m Rolle. Wenn ich mehr haben will - ich kaufe selten unter 1000m - muss ich schon feiner suchen.

    Liebe Grüße

    Walter


    Bist Du wütend zähl bis vier, hilft das nicht dann explodier! Wilhelm Busch


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Disaster - ja, aber das macht nur Sinn, wenn man davon wirklich viele Meter braucht. Man kann und sollte Grundfarben: weiß, schwarz, rot in größerer Lauflänge nehmen, bei allen Farben mit Hell- und Dunkel wird es schon eine persönliche Entscheidung sein, wie viel man perspektivisch pro Farbe brauchen wird.

    Stickmusterbilder leben von Farbunterschieden und da werden mitunter 2-4 Meter benötigt. Das ist nicht viel...

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Ja, weiß ich, da muss man aber schon was für suchen. Das meiste was angeboten wird, wenn bei den Händlern "Garn" oder "Nähgarn" in die Suche eingegeben wird, ist auf der 100m oder 200m Rolle. Wenn ich mehr haben will - ich kaufe selten unter 1000m - muss ich schon feiner suchen.

    Wir haben 2 Werbepartner, die genau das anbieten. :)

    Viele Grüße
    Anne


    5. Mose 26 V.17

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Anne Liebler Das mit den kurzen Lauflängen beim Stickgarn versteh ich ja, aber die gänigen Nähfäden in schwarz, weiss, rot, blau, grün, gelb findet man ja auch meist als 200m Rolle.

    Liebe Grüße

    Walter


    Bist Du wütend zähl bis vier, hilft das nicht dann explodier! Wilhelm Busch


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Der Nähparklink ist klasse, endlich mal eine Box mit mehreren Farben in langer Lauflänge.

    Danke Anne.

    Bei Alterfil war ich schon, die 9er Boxen haben alle nur 200m Lauflänge. Nur bei den einzelfarben gibt es die großen Rollen/Konen.

    Liebe Grüße

    Walter


    Bist Du wütend zähl bis vier, hilft das nicht dann explodier! Wilhelm Busch


  • Wenn du direkt beim Hersteller (z.B. Alterfil, Oederan)kaufst, dann bekommst du 1.000m-Rollen Nähgarn ohne Probleme.

    Was Stickgarn angeht: mein Maschinen-Stickgarn hab ich auch in 1.000m-Konen gekauft.
    Zum Nähen hab ich es noch nicht verwendet, aber für Knopflöcher sieht es manchmal ganz nett aus ....

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • findest du solche Boxen denn erstrebenswert?

    Ich bin mehr der Grundfarben-Typ.

    Bei einer gut eingestellten Maschine sieht man eigentlich NIX vom Nähfaden.

    Absteppen, Knopflöcher und Knöpfe annähen: da sollte es passen ...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Quote

    Wenn ich mehr haben will - ich kaufe selten unter 1000m - muss ich schon feiner suchen.

    Deshalb näh ich nur noch mit Overlock-Konen.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Man braucht doch nu seltenst für ein Kleidungsstück 200 m Nähgarn. Soviele Nähte hat so'ne Klamotte nu auch nicht... selbst mit versäubern (einfacher Zickzack) reicht zumeist 1 Röllchen à 200 m je Kleidungsstück.

    (Wenn man jetzt unbedingt 10 Hemden aus dem selben Stoff nähen möchte *schmunzelt* dann wär der Kilometer oder 2 Garn direkt dazugekauft gewiss sparsam und clever. Aber wann näht der durchschnittliche Hobbyschneider denn bitte 'nen kompletten Ballen Stoff leer?)


    Wenn man weiß, das man z.B. viel olivgrün und beige näht, dann kann man sich genau diese Farben in "größer" zulegen. 400 m oder 1000 m. In jeweils 2 oder 3 Helligkeitsstufen...

    Und für farbgenaues Absteppen auf der rechten Seite könnte dann auch mal das passende Stickgarn herhalten - dafür reicht dann aber auch meist ein 50 m Röllchen.


    Sobald man anfängt, beim versäubern die Overlock einzusetzen, sinkt der Verbrauch an reinem Nähgarn für die Nähma. Für eine Tunika reichen dann oft schon 50 m...

    und beim Ovigarn gibt's die Konen ab 2500 m... aber da braucht man auch nur wenige Farben. Vorzugsweise Töne, die sich farblich anpassen. Ein mittleres grau, ein helles beige, ein rauchblau...



    (Ich mach um diese Kombipackungen schon sehr lange einen sehr großen Bogen. An Überraschungstüten und ähnlichem hab ich genauso viel Freude...

    Da sind nie die Farben drin, die ich brauche. Ganz unabhängig von der Röllchenlauflänge...

    Garn, das hier dann nur rumliegt, ist immer zu teuer.)

  • ich kaufe Stickgarn bei Silkes nähshop. Dort git es Einzelrollen oder Sortimente. Was ich liebe sind die kleinen Sortimente 5 rollen

    In einer Farbrichtung damit bin ich bis jetzt gut durch alles gekommen und der Preis passt auch im Gegensatz zu vielen anderen Stickern nehme ich passendes farbiges Stickgarn unten. Dafür habe ich ein Sortiment bei ebay gekauft.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Ich sticke mit Madeira Rayon und habe die beliebtesten Farben als 100m Rolle, ansonsten ein großes Sortiment 200er Rollen (100 Farben, oder so).


    Das Sortiment wird mir noch Jahrzehnte reichen, die beliebtesten Farben als 100er Rolle halten auch ewig. Sticken braucht ja wirklich wenig Garn.


    Wie Anne schon schreibt, sind als Nähgarn die 100er Rollen von Alterfil super. Die benutze ich auch in den Nadeln der Overlock, und selbst damit komme ich mit den „bunten“ Farben sehr lange hin.


    Als Sortimente Nähgarn kaufe ich nur die Alterfil Tüten auf der Creativa. Da ist jede Tüte anders, meist in einer Farbgruppe, und man kann auch mal eine austauschen.

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Walter, ich kaufe das Alterfil Garn gern bei Amazon. Da gibt es ein Berliner Unternehmen „Möbel Bär“ die bieten das klassische Nähgarn von Alterfil über Amazon auch online an.

    Sind 1000m Rollen. Auch hier fallen Versandkosten an, aber wenn Du schon einen Amazonaccount haben solltest, ist es unkompliziert und fix bestellt.


    Ich finde an Alterfil gut, dass es das einzige Garn ist was noch in Deutschland produziert wird!


    LG, Steffi

    was wär´ das Leben ohne Naht??? es wäre öd´und blöd´und fad!!!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Mein bevorzugtes Stickgarn ist aus Rayon.

    Das verwende ich auf der Nähmaschine für Ziernähte, die nichts aushalten müssen.

    Es ist (nur) zweifach gezwirnt, nicht besonders stark verdreht, neigt etwas zum Aufdröseln und m.E. nicht tauglich, um Kleidungsstücke dauerhaft belastbar zusammenzuhalten.


    Ich habe auch schon irgendwo gelesen, dass man Stickgran nicht zum Nähen nehmen soll.


    Das mag mit Polyesterfaden vielleicht anders sein?


    Umgekehrt benutze ich Nähgarn schon zum Sticken, wenn es mir aus welchen Gründen auch immer gerade passt.


    Und dann habe ich noch einige Rollen Gütermann Ne50 (Baumwolle) in meinen Lieblingsfarben in der 800m - Aufmachung. Die nutze ich ich für "Alles", Nähen, Sticken, Maschinenquilten.

  • Also ich bin etwas überrascht. Wenn ich Bekleidung nähe, beispielsweise einen Blazer oder Mantel mit der Farbe als Ober- und Unterfaden, dann reichen mir die 200 m meist nicht oder es geht knapp aus. Gut, ich bin eine der alten Schule, die die Teile noch zäckelt.

    Ich habe noch ein paar Nähgarnrollen mit der Lauflänge.


    Ich habe immer mindestens 1000er da, Grundfarben Schwarz, Weiß, Grau, Dunkelblau und bei mir natürlich Rot 8) sind dann noch größer.

    Stickgarn von W6, also Aman Isacord. Ich sticke nicht oft und da ist das Preis-Leistungsverhältnis einfach unschlagbar.

    Nähgarn bekomme ich von der oberfänkischen Textilindustrie. Es wird gesagt, wird hier hergestellt, könnte aber auch gut aus Sachsen sein, also dann Alterfil, denn in der Textilindustrie bestand da schon immer eine Zusammenarbeit und nach dem Mauerfall als sich dann alles langsam wieder berappelte, lebte das wieder auf.

    Aber wie gesagt, das ist nun eine Vermutung, denn einen Garnhersteller direkt in Oberfranken kenne ich nicht.


    W.R.Mehring

    Da halte ich es mit meinem einen Lehrer: Eine dumme Frage gibt es nicht, nur diejenigen, die einem glauben machen wollen, man hätte eine dumme Frage gestellt, sind dumm. Denn nicht wenige von denen wüssten auch keine Antwort und sind froh, dass jemand anders die Frage stellt, weil sie dann, obwohl sie zu feige waren, die Frage zu stellen, selbst eine Antwort bekommen.


    Der Satz hat mich damals sehr beeindruckt. - Sieht man auch daran, dass ich ihn bis
    heute noch weiß. :)



    LG rufie

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

  • Hallo, ich möchte noch ergänzend auf deine Frage antworten, ob du Stickgarn zum Nähen hernehmen kannst: ich würde sagen Rayon "nein"; Polyesterstickgarn "ja" (außer der Glanz stört dich).

    Anzumerken ist, dass für die, die eine W6 Maschine (Nähmaschine +Stickmodul) haben, die Firma ihr Stickgarn (Amann Isacord = Polyestergarn) auch zum Nähen ausdrücklich empfiehlt. Offenbar sind die Maschinen auf das Garn eingestellt worden.

    Liebe Grüße

    Kersten

  • uihhhh wie spannend...ich finde die Frage übrigens nicht blöd.


    Durch unsere Schwarmintelligenz bekomme ich noch eine Info hier und da mehr, die ich vorher nicht hatte. Danke an alle Mitglieder!!!

    Ich arbeite übrigens hauptsächlich nur noch mit Grundfarben und bin von dem es muss Ton in Ton sein fast weg, seit sich meine Vorräte meiner Omi jetzt langsam aufbrauchen...


    Bei Jogginghosen sehe nur ich das und nachts ist es dunkel (Pyfanten- Schlafanzüge), bei T-Shirts und Oberbekleidung achte ich natürlich drauf. 8o

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!

Anzeige: