Blog Articles

    Prolog.

    Norddeutschland, frische Seeluft und frischer Wind in einem bereits auf "neumodisch" umgebauten Supermarkt, der sich seine Bereiche (allerdings nur in Deutschland) in Nord und Süd aufteilt. Hinterm Horizont ähm Bild geht es weiter...


    mbma Brot Stralsund


    Mal abgesehen, dass man nix findet, sondern alles mittlerweile so angeordnet, dass man sich den Einkaufswagen bis zum Rand vollknallt, obwohl man eigentlich nur ´ne Packung Bockwurst braucht, sieht der Laden ja total toll aus. Die Kühlstrecken blasen einem ordentlich kalte Luft ins Gesicht, die Gurken sind in der Tat nicht mehr verpackt, dafür liegen aber sechs in Kunststoff und Pappe abgepackte Pink Lady-Äpfel ziemlich direkt neben loser Ware identischer "Marke". Gratulation, ich mag ja Konsequenz.


    Lange Rede (naja, die kommt erst noch ^^), kurzer Sinn. Wir packen ein, was wir brauchen (und natürlich noch mehr - wir wollen ja keine enttäuschen Gesichter, bei denen, die sich die neue Platzierung ausgedacht haben :*) und ab gehts zur

    Read More


    Rein in den Supermarkt. Gähnende Leere. Eine Kasse geöffnet.


    Fein, ich brauch nur einen Artikel.


    Quer durch den Konsumtempel gejagt, ein Teil für 0,39 Euro in der Hand und auf zur Kasse.


    Letzter Ganz, rechts abgebogen zur Kasse und BÄNG!


    ACHT Kunden vor mir an der einzig offenen Kasse. ACHT. Mit jeweils rappelvollen Einkaufswagen.


    ACHT. Und alle wollten passend zahlen.


    Schönes Wochenende.


    Merktbefreit mit Attest

    Read More


    Eine gelb-rote Markentanke irgendwo in der vorpommernschen Pampa. Mäßiger Betrieb, die Dorfjugend hängt mit chronischem Mauljucken und Energydrinks samt klarem Schnaps Marke Schädelbrecher vor selbiger herum und bestaunt tiefergelegten, mindestens 15-jährigen Sondermüll auf vier Rädern. Ein paar Hupfdohlen mit der Sommermode von 2010 räkeln ihre adipösen Prachtkörper lassziv auf hochglanzpolierten Motorhauben, unter denen das Öl auf das Pflaster jaucht.

    High Noon. Die Hitze flimmert.


    Aufttritt Herr Disaster.


    Ich tanke meinen Hobel für das durchschnittliche Monatsgehalt einer ***-Aushilfe und betrete die heiligen Hallen zum Bezahlen. An Stehtischen der Rest der Meute von draussen, der es nicht mehr schafft, freihändig zu stehen. Das wars. Keine Bedienung, nichts,

    Read More


    …haben die blöde Angewohnheit, sich als 3. Geschäftsführer (mit uneingeschränkter Prokura!) aufzuführen. Zu fühlen. Zu denken, es mal geträumt zu haben. So begab es sich im Sommer diesen Jahres wie in jedem Sommer…


    Intro: Der Eingangsbereich des Supermarktes, in dem sich unser Laden befindet, wird von zwei monströsen Drehtüren dekoriert, die auch meist funktionieren. Die Flügel dieser Türen (quasi die einzelnen Elemente) lassen sich zur Seite klappen, so dass das Kaufvolk nicht in Zeitlupe durch die Tür schleichen muss, sondern in Normalgeschwindigkeit durchhuschen kann. Im Sommer sorgt das Anklappen der Elemente nicht nur für einen ungestörten Käuferstrom, sondern auch für eine angenehme Abkühlung im stickigen Eingangsbereich, in dem sich die Läden der

    Read More


    …die im Supermarkt mit ihrem Einkaufswagen mitten im Gang in Zeitlupe rumlatschen und wenn sie merken, dass sie „überholt“ werden, fast in einen 100-Meter-Sprint verfallen, sind mal komplett ekelhaft!


    BTW: Brain gibt es an der Fleischtheke!


    Schönen Tach noch…


    Merktbefreit mit Attest

    Read More


    Die Post (samt Lotto-Filliale) hat ja nun seit ein paar Tagen geöffnet und alles geht seinen gewohnten Gang. Fast alles…

    12 Uhr. Showdown. Opi (freundlich) betritt den Laden und ballert mir einen Lottoschein auf den Tisch.


    Ich: Lotto können Sie dort drüben bei der Post spielen.


    Opi: Ich habe gewonnen! …und strahlt wie ein Honigkuchenpferd.


    Ich: Da drüben ist die Lotto-Annahmestelle! …und zeige in Richtung Post. Er guckt rüber.


    Opi: Da ist ein Dreier drauf…


    Ich: Soso… Ein Dreier… Sindse dazu nich zu alt?


    Draufhin brachen drei wartende Kundinnen komplett in Gelächter aus…


    Opi: Also in der Zeitung stand…


    Ich: …DA DRÜBEN IST LOTTO!!!


    Opi: Sagensedasdochgleich! Ich höre schon schlecht!


    Gott sei Dank…


    Merktbefreit mit Attest

    Read More

    Kundin: Guten Tag, der Füllhalter ist kaputt.


    Sprachs und knallte (knallte!) mir ein mittelpreisiges Schreibteil eines Markenherstellers auf den Tisch. Die Kappe war gerissen und breit statt rund.


    Ich: Hm, kann es sein, dass jemand auf die Kappe getreten ist?


    Kundin: Hörnsema, die ist in der Sonne gerissen!


    Is klar. Und ich fahre mit´m U-Boot zur Arbeit. Aber für ein 3-Euro-Teil werde ich mich mit einem Taschendrachen nicht streiten und krame eine passende Kappe aus der Ersatzteilkiste.


    Ich: Haben Sie den Kassenzettel dabei?


    Kundin: Wozu? Den habe ich erst am letzten Donnerstag gekauft.


    Ich durchforste also das Kassenjournal und finde das Modell nur in einer anderen Farbe.


    Ich: Hm, ich sehe den hier nur in schwarz. Einen silbernen haben wir am letzten

    Read More

Anzeige: