Anzeige:

Rollschneider oder Zick-zackschere

  • Zick-Zackschere oder Rollschneider 13

    1. Zick-Zackschere (7) 54%
    2. Rollschneider (6) 46%

    Poll ends on Jul 8th 2022, 5:32 am

    Hallo ich brauche Eure Erfahrungswerte. Meine alte ( 50 Jahre) Zickzackschere ist hin. Nun stelle ich fest das ich sie vermehrt nutze und eine neue muß her . Die Frage ist Schere oder Rollschneider? Wenn Rollschneider dann welcher?

    ebay

    prym

    Liebe Grüße aus Ostfriesland

    Edited once, last by akobu ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wenn Du so fragst, müsste es ja dann der Rollschneider mit gewellter Klinge sein.

    Hab ich tatsächlich nicht da, obwohl ich den Rollschneider viel und gern nutze.

    Für den Fall, dass ich Stoffe schon mitgemacht Zuschnitt vor dem Ausfransen Sichern muss, nehme ich die Zackenschere. Theoretisch wäre es ja einfach nur notwendig die gewellten Klingen zu kaufen, aber mich würde die Wechselei wohl nerven.

    Versäubere auch viel und gern mit der Overlock und nutze Zackenschere mit Sicherheit viel seltener, als Du es tust. Einen guten Rat kann ich Dir wohl nicht geben.

  • Das sind zwei Paar Schuhe...


    Und selbst wenn Du den Rollschneider mit Wellenklinge (es gibt da unterschiedliche Wellungen, von beinahe Zick-Zack bis sanfte Dünung, Du hast ja auf die zackigste Version der Klinge schon gelinkt) nimmst: Die Zackenschere liefert ein zackigeres Zickzack am Stoffrand.

    Und: Diese Klingen halten nicht sooo lange, müssen also regelmäßig ersetzt werden.


    Der Rollschneider aus dem Ebay-Link .... ich find es nervig, wenn beim schneiden immer der Griff zusammengedrückt werden muss.

    Und, je billiger die Cutter, desto eher neigt die Schraube, die die Klinge hält meiner Erfahrung nach zum lösen bei Gebrauch.

    Um's mal auszuprobieren (und wenn Du Glück hast, und eine gute Schraube/Mutter-Kombi erwischst) ist der aber schön.


    Klingen sind in der Regel eh frei tauschbar - nur der Durchmesser muss passen.


    Große Schneideunterlage hast Du?

    Und Du kannst auch jetzt schon freihand rollschneiden? Mit der Zackenklinge ist da noch mal etwas mehr Stoffwiderstand, als mit der glatten Klinge.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich würde tatsächlich nur Jersey damit schneiden.ich habe jetzt schon mehrfach festgestellt das sich kettelnähte aufribbeln wenn ich Bündchenmaterial damit versäubere.

    Es geht darum das ich mir Bauchbandagen nähen möchte und da reicht! Zickzack. Der Billigrollschneider war als Testversion gedacht. Über Freihand habe ich gar nicht nachgedacht. Da ich unter jeder Näma Schneidunterlagen liegen habe kann ich auch das Freihand ersetzen.

    Liebe Grüße aus Ostfriesland

  • Freihand beim Rollschneider heißt nur, das keine Lineal auf dem Stoff liegt, an dem der Rollschneider langgeführt wird - also keine Kante "zum anlehnen" da ist.


    Und dieses freihändige rollern ist gar nicht soooo einfach.


    Ob Dir der Zickzack - egal ob Schere oder Rollschneider - bei ribbelwütiger Bündchenstrickware wirklich das auflösen verhindert, möcht ich nicht garantieren.

    Das wäre meiner Einschätzung nach eher was für genähten Zickzack und breitem 4-Faden-Ketteln...

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ohne Zackenschere geht's bei mir nicht, da ich damit oft Nahtzugaben in Rundungen zurückschneide. Aber für deine Aufgabe würde ich das mal mit dem Rollschneider probieren. Ich persönlich finde das freihändige Schneiden damit einfach.

    -----------------------------
    LG
    Karin

  • Hallo,


    ich nutze mittlerweile zu 98% nur noch den Rollschneider. Ich arbeite mit Olfa und original Olfa klingen. Ich habe 3 Größen - den kleinen mit 28mm, den mittleren und den Jumbo. Am Meisten verwende ich den Kleinen.


    Ich mache damit alles - Patchwork, Zuschnitt von Baumwolle und auch mittlerweile alles von der Murmel. Ich habe aber auch eine entsprechend große Zuschneidematte.


    Ich schneide damit akurater zu als mit der Schere. Ist aber Übungssache - wenn man am Tag im Schnitt 50+ Taschen zugeschnitten hat - dann hat man den Bogen irgendwann raus. Und dann ist der Schritt zum Jersey für Kleidung auch nicht mehr weit. Erst Recht, wenn der Rollschneider auf der Matte liegt und die Schere sich mal wieder im Nähzimmer-Nirvana rumtreibt....

    Ganz liebe Grüße, Jennifer



    Ich bin Herrscherin über das kreative Chaos, Mama von 4en, Hundedompteurin und wenn mir dann noch Zeit bleibt, benähe ich die Murmel (8). Im Moment bloggen (manchmal) die CharmingQuilts und bei Insta gibts Murmel-Bilder.


    "If you can dream it, you can do it!"


    Walt Disney

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ja genau da man die Kante von außen nicht sieht ist das"zuschneiden" und versäuvern dann ein Arbeitsgang.

    Liebe Grüße aus Ostfriesland

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich auch, aber ich hab auch schon ganz viele da kläglichst scheitern sehen.

    mich...ich kann mit Rollschneidern nicht umgehen

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Falls Du Dir eine neue Zickzack Schere kaufen willst, die von Buttinette Eigenmarke kann ich empfehlen… besser als die Prym

    was wär´ das Leben ohne Naht??? es wäre öd´und blöd´und fad!!!

  • Ich nehme meistens den Rollschneider, weil man damit genauer schneiden kann als mit der Zickzackschere. Schneller geht es auch.

    Außerdem braucht man nicht so viel Kraft dafür, mit der Zickzackschere schmerzt mir die Hand.


    Ich empfehle den Rollschneider von Prym (meine Zickzackschere ist ebenfalls von Prym).

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Zickzackschere nehme ich, wenn ich nachträglich Nahtzugaben beschneide.

    Meine ist nach 35 Jahren nicht mehr gut. Als ich neulich Kurzwaren online einkaufen musste, habe ich automatisch nachgeschaut, was reduziert ist. Da waren Scheren der Firma Kleiber dabei und so durfte eine Zackenschere mit. Liegt besser in der Hand als meine alte.

    LG Inge

  • Ermal darf jetzt ein Rollschneider bei mir einziehen ob ich dann noch eine Zickzackschere brauche bezweifle ich aber mal sehen. Ich habe 40 Jahre keine zi-za-schere genutzt die restlichen Jahre gehen auch ohne

    Liebe Grüße aus Ostfriesland

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,habe zwei verschiedene Zickzackscheren in verschiedenen größen der Zacken und habe sie wie die anderen Scheren in Solingen gekauft,die für gute Qualität bekannt sind seit Jahrzehnten,habe vor paar Jahren auch Rollschneider in verschieden größen mit gr.Matte gekauft,bei Ebay da gibt es auch verschiedene Qualitäten .Bin sehr zufrieden damit,wie meine Mutter immer sagte-Gute Qualität -gibt gute Ergebnisse,bei allen anwendbar,

    Liebe Grüße aus Oberbayern.

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]