Anzeige:

Posts by Chica

    Dann oute ich mich mal als Kniehebel-ganz-selten-Benutzer. Ich hab die gleiche Juki wie Lotusblüte. Wenn ich mal ein Milimeterchen korrigieren will, nehm ich den manullen Füssschenlifter, weder Taste noch Kniehebel. Der Kniehebel der Juki ist manuell, es gibt aber doch auch elektronische; das möchte ich gar nicht haben, da kann ich auch die Taste nehmen.


    Den Kniehebel hab ich bei der ganzen Maskennäherei eingesetzt, das ging schneller in den Arbeitsschritten. Dabei habe ich mit dem linken Fuss Gas gegeben, rechts mit Kniehebel und Gas fand ich nicht so toll.

    Wenn ich eine neue Maschine anschaffen müsste, würde ich nur auf Kniehebel bestehen, wenn die keinen manuellen Lifter mehr hat.

    JUHUUUUUUUUUU!!!!!!!


    Hab gerade das spanische Pendant "Maestros de la Costura" fertiggeschaut, da geht es leider viel mehr um Drama und Scripted Reality als ums Nähen. Auch sind die Aufgaben der Kandidaten nicht vergleichbar. Im Finale mußten 3 Brautkleider kopiert werden, eines hatte einen weiten Rock mit kurzer Schleppe, der bestand aus 7 Schichten Stoff. Da braucht man schon zum Zuschneiden ewig! Während ein anderes ein langes, enges Kleid war mit extrem voluminösen, gerafften Ärmeln. OK, die Ärmel waren viel Arbeit, aber das Kleid an sich schnell zuzuschneiden und zu nähen.

    Diesmal hatten wir ein höheres Niveau als in den vorigen Ausgaben. Die beiden Finalisten können wirklich was, haben durchweg schöne Teile produziert. Die Bewertung der Jury ist leider mangelhaft m.E.

    Kann man die Sewing Bee auf BBC sehen?

    Die Maschine steht auf meiner zukünftigen Maschinen-Haben-Wollen-Liste schon seit einiger Zeit.

    Aber das mit den Gürtelschlaufen gibt mir doch zu denken, das macht die Juki ohne "Nödstopp" . Allerdings ganz langsam nähen mag sie dabei nicht, probier es doch mal mit etwas mehr Gas. Das hab ich am Anfang auch so gemacht, möglichst langsam, nicht das der Maschine was passiert :rolleyes:, das Ende vom Lied war das die Maschine durch zu langes Langsamnähen überlastet war und 10 Minuten ausgeschaltet werden musste.

    Interessantes Thema.

    Ich würde mich selbst nie als Designer sehen, war auch nie mein Ziel. Dafür studieren andere jahrelang. Letztendlich profitieren wir Hobbyschneiderinnen doch durch die schönen bereits vorhandenen Designs der Modeschöpfer, ob das jetzt ein Chanel Jäckchen ist, oder eine Marlenehose ist.

    Und wenn jetzt jemand wirklich etwas völlig neues designen kann, Respekt, ABERRR


    :biggrin: ohne Foto gilt nicht :biggrin:

    Also wenn du viel Jersey nähst, lohnt sich auch sicher eine hochwertige Cover und dann würde ich wohl auch die Euphoria nehmen.

    Ich sehe das wie Tanja, ohne vernünftigen Durchlass würde ich keine kaufen.

    Mir persönlich reicht mein VW Käfer, die alte Elna 444, die covert alles problemlos. Soviel Jersey und Co. nähe ich nicht, als dass ich dafür 1800 Euro ausgeben würde.

    Ich hab einen von Prym und einen von Fiskars. Die Fiskarsklinge hat deutlich länger gehalten als die von Prym. Schneiden tun beide sehr gut, wenn sie scharf sind.

    Muss Euch mal zu Rate ziehen, bevor ich zuschneide. Ich hab einen Blusenschnitt hier, der für meine Hummelhüfte zu schmal ist. Hab ihn schon skaliert, aber ich hätte gern etwas Mehrweite, deshalb hab ich überlegt, eine Kellerfalte im Rücken einzufügen.

    Wie mach ich das am besten? Den Rücken einfach im Stoffbruch schräg anlegen und wenn ja, wieviel unfgefähr? Der Rücken hat eine Passe, es ging doch eigentlich problemos, oder muss ich noch irgendwas beachten?? :/

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]