Aufgedrucktes Schnittmuster

  • hallo zu Weihnachten gabe ich meinem Schatzi einen Hoodie geschenkt. Und zwar von Dresowka . Das war so easy, Stoff genau an dem aufgedrucktem ausschneiden. Zusammen nähen fertig. Gut die Ärmel sind zu lang aber da ich den Stoff vorher nicht waschen konnte werde ich das jetzt ändern.

    Liebe Grüße aus Ostfriesland

  • So sieht der Stoff aus wenn er kommt. Der Preis ist 18, 14€ für xs und 25.40 für xxxl zuzügl. Porto 4.90€. Die Musterlinien passen sehr gut aneinander und das Ergebnis ka sich sehen lassen.

    Liebe Grüße aus Ostfriesland

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ... :confused: sowas machst DU als VOLLPROFI :mad:???


    ...okay, um das mal zu testen würde ich das vielleicht machen, wenn ich jemand hätte, der sowas trüge ...

    Aber ansonsten: nee, dazu liebe ich mein Hobby zu sehr :cool::biggrin: ...

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Das gabs irgendwann auch mal als Service von Burda: fertig zugeschnitten. Ich habe das nicht weiter verfolgt, weil ich eh im Hüftbereich über 3 Größen gehen muß.


    Aber davor kursierten Umfragen wie: Was nervt Dich beim nähen am Meisten? Beliebte Antwort: Zuschneiden und Schnittmuster rauskopieren.


    Wenn die Zuschnitte sich an die 'normalen' Größen halten und es Damen mit normalen Größen gibt.... warum nicht? (bei manchen Klamotten ist es auch egal ob man 2cm in irgendeine Richtung daneben liegt.)


    LG neko

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich finde dieses Angebot auch für Profis super, aus einem ganz bestimmten Grund: Es sind (ok, nicht alle ...) Fotoprints. Ich liebe Fotoprintstoffe sehr, aber bei den meisten ärgere ich mich, dass sie viel zu groß sind für ein Kleidungsstück für mich (und andere sind wiederum in Kindergröße und für viele zu klein).

    Bei einem speziell für das Shirt gedruckten Stoff hat man Motive, die genau aufs Shirt passen.

    Ich hab auch schon eins von diesen Shirts genäht und fand es an sich prima, ich kann aber nur zu denen mit Kapuze raten - bei denen mit Halsbündchen hat man nämlich das Problem, dass das Bündchen auch aus dem (relativ wenig dehnbaren) Sweat ist. Mühsam anzunähen und ggf. schlicht nicht dehnbar genug.

  • sowas machst DU als VOLLPROFI

    Also ich finde das witzig.

    Der Druck sieht sehr gut aus und bevor man da Massen an Stoffresten hat, ist doch so etwas prima. Also jetzt nicht unbedingt als Hoodie, aber Pulli zum Skifahren, vor der Hütte im Schneeloch sitzen/liegen, die Sonne genießen und es sich nach der Skitour mit der Clique gut gehen lassen, das könnte ich mir sehr gut vorstellen.

    Einziges Problem: Ich da nähen zu wenig andere, denn ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass dann ganz viele so etwas haben wollen. Nein, ich halte flehenden Blicken dann stand. 8)

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ... :confused: sowas machst DU als VOLLPROFI :mad:???


    ...okay, um das mal zu testen würde ich das vielleicht machen, wenn ich jemand hätte, der sowas trüge ...

    Aber ansonsten: nee, dazu liebe ich mein Hobby zu sehr :cool::biggrin: ...

    das ist aber für mich kein Hobby. Als Nähkursleiterin teste ich alles was irgend einen Sinn ergibt. Und um ehrlich zu sein beim Zuschneiden mal das Gehirn auszuschalten ist im Moment das einzig machbare.

    Liebe Grüße aus Ostfriesland

  • Als Nähkursleiterin teste ich alles was irgend einen Sinn ergibt.

    Unter dem Aspekt kann ich das auch verstehen. Aber ansonsten? Das würde ich mich nur trauen, wenn ich wüsste, dass der Zuschnitt auch schon so passt, wie er mir geliefert wird. Wenn da dann irgendwas zu eng ist oder zu kurz, dann habe ich ja das Projekt von vorneherein in den Sand gesetzt.

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • darum teste ich das ja

    Ärmel zu lang !

    Körper zu lang!

    Größe xxxl passt für 56-58

    Da Schatz nicht so groß ist, war klar das Ärmel und Länge zu lang sind

    Liebe Grüße aus Ostfriesland

  • Ich finde das auch gut...ich gehe gleich mal stöbern...Wenn ich bedenke, ich muß Schnittmuster drucken, ausschneiden...zuschneiden....sind die Bündchen auch dabei?

    Viele Grüße
    Hedi

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ja allerdings aus Stoff. Schatzi meinte dazu dann ist das auch nicht so eng.

    Liebe Grüße aus Ostfriesland

  • Für mich ist Selbstschneidern mehr als nur Zusammentackern.


    Die ganzen Vorstufen wie SM aussuchen, drucken, kleben und/oder ausschneiden, Stoffe durchsuchen nach dem "Richtigen", den Stoff bügeln, Futter auswählen , Einlagen - das alles zuschneiden etc. pp. - das gehört für mich alles dazu, damit ich mit gutem Gewissen und breitem Grinsen ;) sagen kann: "Selbst gemacht :biggrin: !"

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Für Nähanfänger kann ich mir das ganz gut vorstellen, man hat schnell ein Ergebnis. Darauf kann man dann ja aufbauen. Und als Nähkursleiterin vielleicht auch einfacher, wenn man dann einen Anfängerkurs hat. Kann man nur die Größen bestellen? Oder kann ich meine Maße angebenund danach wird dann zugeschnitten? Ich für mich würds nicht machen.

  • es gib die Damengrößen xxs - xxl und die Herren xs-xxxl.

    Natürlich kann ich ein Schaf scheren, Wolle spinnen und weben, färben oder bemalen. Schnitt erstellen und dann ein Teil nähen.

    Aber ich finde die Idee das die Teile passgenau aufgedruckt sind toll !

    Liebe Grüße aus Ostfriesland

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Also der Shop ist ja unterirdisch. Ich komme in so gut wie kein Untermenue rein.

    Eine Frage hätte ich. Beinhaltet die Maßtabelle Körpermaße oder Maße des fertigen Kleidungsstücks?

    Kristina

  • Es gibt nur bestimmte Größen. Aber ein legeres Sweatshirt ist jetzt auch nicht sooo superpassformsensibel.


    Man kann auch eine etwas zu große Version bestellen und kleiner schneiden, dann kann man sein Wunsch-Schnittmuster verwenden (natürlich fällt dann der Vorteil des "einfach nur Drumrumschneidens" weg, aber mir ging es ja um das sweatshirtgroße Fotomotiv).


    Aber wie gesagt: Das Sweat-Halsbündchen halte ich für ein Problem. Mit Kapuze dürfte man das umgehen. Oder man nimmt einen Bündchenstoff aus dem Vorrat (das hat dann halt ggf. nicht die perfekte Farbe, wie das aufgedruckte Bündchen).


    Devil's Dance : Nun ja, es ist ein lockeres Sweatshirt. Da fallen Einlagen, Futter usw. sowieso schon weg und üblicherweise nehme ich für ein Sweatshirt halt mein Standardschnittmuster.

    Sweatshirts nähe ich nicht, weil ich ein Supernäherlebnis möchte, sondern weil ich die, die man kaufen kann, allesamt furchtbar finde.


    Kristina : Hmm, bei mir funktioniert der Shop problemlos. Es sind übrigens Fertigmaße angegeben.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Also der Shop ist ja unterirdisch. Ich komme in so gut wie kein Untermenue rein.

    Eine Frage hätte ich. Beinhaltet die Maßtabelle Körpermaße oder Maße des fertigen Kleidungsstücks?

    Ja es dauert, aber das kenne ich in Ostfriesland zur genüge

    Liebe Grüße aus Ostfriesland

  • Was spricht nur gegen ein Schnittmuster, das bereits auf den Stoff aufgedruckt ist, und somit nicht erst vom Papier mühsam noch auf den Stoff übertragen werden muß,?

    Die Frage, ob es passt, ist die gleiche wie beim Papier. Ob sich die Linie entfernen läßt, falls man sie nicht übernähen könnte, weiß ich nicht.

    Ich kenne das Verfahren schon 20 Jahre aus den USA für Nähartikel wie Stockings etc.

    Jedes Nähen ist "Zusammentackern".

    Grüße
    Anska1

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Was spricht nur gegen ein Schnittmuster, das bereits auf den Stoff aufgedruckt ist, und somit nicht erst vom Papier mühsam noch auf den Stoff übertragen werden muß,?

    Die Frage, ob es passt, ist die gleiche wie beim Papier. Ob sich die Linie entfernen läßt, falls man sie nicht übernähen könnte, weiß ich nicht.

    Ich kenne das Verfahren schon 20 Jahre aus den USA für Nähartikel wie Stockings etc.

    Jedes Nähen ist "Zusammentackern".

    Also, ich brauche für einem guten Sitz meistens Brustabnäher. Den kann ich beim Papierschmittmuster einfügen, nicht aber bei Stoff.

    Dennoch reizen mich die Motive.

    Kristina

  • Ansonsten bin ich schon raus. Wenn das tatsächlich Fertigmaße in der Tabelle sind, finde ich 108 cm bei XXL ziemlich knapp.

    Kristina

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


Anzeige: