Posts by Hedi1

    Die Videos find ich toll, deshalb wage ich einen Versuch, hab zwar einen anderen Schnitt, aber im großen und ganzen wirds trotzdem mit der Anleitung gehen hoffe ich.

    Welchen Bernina Wasserfallschnitt hast Du ausgesucht, den mit dem Top drunter? Den habe ich aussortiert...das Shirt war nur für einen Stehempfang geeignet...


    Es gibt einen Sewalong bei closetcorepatterns.com für die Ginger...mit Übersetzung auch sehr gut nachzunähen. Gleichzeitung sind da viele Anpaasungs-Tipps zu finden.

    Seit ich NOON kenne, bestelle ich bei Trigema nicht mehr....gezielt kaufen ist für mich effektiver und ich bekomme gerne schön zusammengelegte Stoffe auch im Restepaket...

    Leider wechselt das Sortiment nicht so oft, da dort wohl auch das Werk auf Sparflamme arbeitet...

    Bei alten Nähmaschinen stehen oft die Nähspulen senkrecht auf den Maschinen....und die drehen sich dann beim Abwickeln...das ist ja wohl eigentlich klein Problem.(Es sei denn, die kleinen Nähseidegarnrollen haben das so erfordert...

    Wenn meine großen Konen jetzt senkrecht hinter der Maschine stehen, dann verdreht sich der Faden beim nach oben abziehen. Immer wenn ich beim Garnwechsel abschneide, "trudelt" es aus...Ich frage mich, ob diese stärkere Verwirrung auch bewirkt, daß bei mir z.B. nach dem schnelleren Nähen, glattes Garn nach unten fällt und sich dort verheddert...

    Bei meiner "Teppichstange " passiert das nicht. Ich habe sie mir aus diesem Grund bauen lassen, bei Stickgarn und dünnem Bauschgarn war das besonders oft.

    Hedi1, was ist das für ein Teil ? Selbstgebaut oder gekauft ?


    Eichelberg, Deinen Vorschlag werde ich auf jeden Fall probieren. Könnte funktionieren aufgrund des breiten Standdurchmessers der Kone ...


    MarieCurie, auch eine gute Idee. Eigentlich sollten die Konen fest stehen, aber diese kleinen, leichten Dinger mit dem superdünnen Garn wollen sich möglicherweise drehen. Auch bei Garnrollen habe ich schon den Dreheffekt gehabt, nur da deren Länge größer ist, nutzt der Stopper.

    Mein Gestell ist selbstgebaut, sieht aus wie eine Teppichstange, auf die die Spulen gezogen sind...damit sie drehend abrollen.

    Stehend dreht sich bei mir gar keine Krone...weder kleine noch große...nicht mal 200m Garnrollen ...

    Haben sich denn die Infos zu den Nähtechniken so gelohnt, daß es das Buchen des Kurses rechtfertigt?...von den gezeigten Modellen könnte ich die Wenigsten gebrauchen...

    Dazu kommt, jede Schneiderausbildung beinhaltet einen großen Teil Schnitterstellung ...dazu gibt es hier wohl nichts, oder? Bekommt man Hilfe, wenn man etwas zur Anpassung der Passform fragt?

    Die Kurse bei Makerist und Craftsy sind da natürlich nicht anders...wenn ich keinen Schnitt habe, der sitzt, dann nützt mir die beste Nähanleitung nichts...

    Ich habe so etwas manchmal, wenn ich Stickgarn oder dünnes Bauschgarn verwende. Es ist, als ob beim schnellen Nähen sich durch den Schwung (?) immer noch etwas Garn abwickelt, wenn man die Geschwindigkeit reduziert hat. Bei mir legt es sich dann aber unten ab und hängt dort. Oft passiert mir das bei meinen kleinen selbstgewickelten Spulen.... Ich habe ein Teil, auf dem alle Spulen waagerecht auf gefädelt sind. Die Spule dreht sich beim Abrollen...der Faden wird ohne weiter zu verdrillen, wie es beim Abziehen nach oben passiert, zur Maschine geleitet...und mein Problem ist gelöst.

    Also der Schnitt ist auf dehnbare Stoffe ausgelegt und ich hab auch keinen Bedarf mit was unelastischen zu experimentieren, denn genau das bequeme mag ich ja. Und ein Stoff ohne stand ist eben auch nicht gut (wobei ich viskose auch sehr liebe), da dieses Kleid meine Problemzone „nach Baby Bauch“ prima kaschiert, ich mich darin weiblich fühle und nichts kneift. Satin wäre mir etwas zu schimmernd für den Alltag, vielleicht ein einziges für einen gehobenen Anlass; ich möchte aber lieber in Serie produzieren für Arbeit und privat. Und ich mag generell lieber Naturfasern (wobei mir klar ist, dass es auch Satin aus Naturfasern gibt).

    Scuba ist doch wie Jersey eher ohne stand? Oder lügt Google mich an?

    Also von der Idee konventionellen Jersey mit Einlage zu verstärken haltet ihr nichts?

    https://www.stoffe-hemmers.de/scuba-stoffe

    Ich verstehe auch nicht, was nicht passen soll...der größte Halbkreis ist 12,75 cm breit...und 25,5 cm hoch ...das wird versetzt und der andere Halbkreis daran gestickt...dann ist der ganze größte Kreis 25,5 cm im Durchmesser...

    Der Stoff soll 35 x 35 sein...das paßt...

    Ich habe die Datei nicht, aber so verstehe ich die Beschreibung.

    Vielleicht machst Du mal Fotos von Deinen anfangen, damit wir sehen können,wo eventuell ein Fehler sein könnte?

    Und jetzt Hedi, Schwing die Nadeln 53683-strick-gif, dann wollen wir dich im U-Boot-Pulli sehen. ;) Aber bitte in der Farbe - Rot muss dann schon sein.

    Nee, nee...soetwas habe ich doch in den 70-80 -ern gemacht (mit geschenkter Wolle aus dem Westen) und auch getragen....

    Gestreifte Pullunder in Regenbogenfarben gab es zu den Weltfestspielen 1973 in der Jugendmode in Berlin...mein Mann mußte als Rettungssanitäter fahren und hat welche organisiert...die haben wir wirklich getragen....

    Meine Rolle ist 90 cm breit und liegt seit mehr als 10 Jahren zusammen mit Vlieseline im Schrank...kleine Rollen von Avalon wurden schon umverpackt wiederverschließbar geliefert...Was für Qualitätsverluste hast Du denn festgestellt? Außer daß ich mal Wasser drauf gekleckert habe und die Folie zusammengeklebt ist, habe ich noch nie irgendetwas festgestellt...

    Ich habe 2 Stück 10X 10 Rahmen..damit bin ich in Serienproduktion von Adventsstiefel u.ä. gegangen...Ich benutze sie aber kaum noch, da ich vieles gar nicht mehr einspanne und auf dem größeren (15x 24)Rahmen liegen die Teile einfach besser auf...

    Sweat und Jersey spanne ich nicht so gerne ein...und in der Regel sticke ich meist sogar vor dem Zuschneiden...auch Ösen....und Knopflöcher...

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]