Anzeige:

Näh/Stickmaschine als Geschenk für Frau

  • Hallo!


    Vorab: diese Kaufberatung ist eigentlich für meine Frau. Ich möchte sie zu Weihnachten mit ener neuen Maschine überraschen.

    Sie hätte gerne eine Stickmaschine und die Brother Innovis V3 würde ihr - auch wegen der großen Stickfläche gut gefallen.

    Ihre jetzige mechanische Nähmaschine reicht ihr eigentlich aus, aber sie ist schon älter als 20 Jahre und war ein günstiges Modell.

    Aktuell ändert sie mine Hosen und Hemden, näht einiges für unseren kleinen Sohn und möchte diese Sachen eben auch besticken.


    Nachdem wir vom Platz sehr eingeschränkt sind würde ich ihr wohl eher eine Kombimaschine kaufen, da die Brother innovis v3 ja eine reine Stickmaschine ist.


    Ich suche folgendes (bzw. empfinde folgende Kriterien als Wichtig für meine Frau):

    -Nähfunktion - fr den "normalen" Haushalt ausreichend -das Schlimmste wird wohl eine selbst genähte Jeans für den Junior werden.

    -Stickfunktion

    -möglichst großer Stickrahmen, damit auch Polster, Pullis etc. bestickt werden können

    -großes Farbdispay auf dem Stickvorlagen geladen werden können, in der Größe angepasst und auf dem Stickrahmen positioniert werden können

    -kompatibel zu möglichst vielen Stickdateien bzw Programmen

    -USB Anschluss für Stickdateien

    -Maschine inkl. Support soll langlebig sein - keine Wegwerfmaschine, die in 2 Jahren auf den Müll kommt.

    -Preis bis alleralleraller höchstens 3.000 EUR UVP


    Welceh Maschinen könnt ihr mir empfehlen?


    Vielen Dank!


    lg Florian

  • Anzeige:
  • Disaster

    Added the Label FRAGE
  • Nimm Dir 1, 2,3 Tage freie Zeit, gib Deiner Frau das Geld, geh mit ihr in ein Fachgeschäft - wo Du vorher einen Ausprobiertag gebucht hast - und dann lass sie machen.


    Und wenn das dann eine reine Stickmaschine wird: Nimm's hin.


    (Wenn sie bisher noch nie maschinengestickt hat: Das ist nicht sooo einfach. Einfädeln, Stoff drunter, Datei starten und machen lassen funzt da eher selten.

    Am ehesten noch im Geschäft...)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hi Florian,


    nichts anderes als Aline wird dir hier jede/r andere raten. Die Frau sollte sich ihr Werkzeug selbst aussuchen. Oder wie würdest du es finden, wenn sie ein Auto für dich kauft?


    Die Person muss es einfach selber ausprobieren. Es ist ein schöner Gedanke, den du hegst, aber für solche großen Anschaffungen leider nicht immer gut. Oft sind die Frauen enttäuscht, weil sie sich etwas anderes vorgestellt hatten. Und bei mir ist es im Fachgeschäft auch nicht die Brother geworden, die ich eigentlich wollte. Es ist eine ganz andere geworden, weil der Verkäufer mich gut beraten hat und ich es ausprobiert habe.


    Ich weiß nicht wo du wohnst, aber vielleicht ist W6-Wertarbeit etwas für euch? Ich sticke selber nicht, aber es gibt dort Kombimaschinen, hab ich gesehen. Sie haben auch ein Geschäft. Sie sitzen in Wenningsen (Postleitzahl irgendwas mit 30). 10 Jahre Garantie und sie haben gute Videos und unterstützen gut. Wartung machen sie auch. Und schön ist, dass sie selbst produzieren. Sie verkaufen auch über Internet. Man kann 4 Wochen ausprobieren und zurückschicken, wenn es nichts ist.


    Ich hab eine tolle Overlock von denen und bin mit der sehr zufrieden. Bei einer Nachfrage haben sie schnell und total nett geantwortet.


    Viele Grüße aus SH

    Nina

  • Ich wüsste da schon ein paar, aber ich werde mich hüten. Wenn sie jetzt sagen würde, sie wünscht sich die V3 und bekommt sie auch, dann ist schenken okay. Was anderes aussuchen - never. Käme meinem Mann auch nie in den Sinn.

    Gutschein, ab in den Laden, beraten lassen und testen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Will sie auch eine Kombi-Maschine? Denn damit ist die Maschine belegt und es kann parallel nichts genäht werden.

    Besprich Dich gut mit ihr, geht gemeinsam testen und dann kristallisiert sich ja vielleicht mehr heraus was wirklich passt.

  • Hallo Florian,

    wie die anderen schon geschrieben haben.... den Vergleich mit dem Auto für dich ist schon treffend... oder wenn du ein Hobby hast (Motorrad, Angeln, werkeln, Garten etc.) und sie würde dir einfach eine teure Anschaffung ohne Rücksprache schenken, dann wäre das sicher eher nichts. Ich verstehe dein Motiv mit der Kombimaschine wegen dem Platz und deshalb würde ich mir an deiner Stelle (und am besten mit deiner Frau) die V3 mal in natura ansehen. Ich kannte die Maße auf dem Papier, aber als ich sie dann mal im Laden gesehen habe, bin ich richtig erschrocken, weil die echt riesig ist mit Stickmodul. Aber auch wenn ihr euch für eine Kombimaschine entscheidet, kann es ja trotzdem sein, dass deine Frau nach 20 Jahren an der alten Maschine hängt und sie die auf jeden Fall trotzdem behalten will (als Reserve oder einfach aus Sentimentalität - selbst nach Marie kondo darf man die Sachen behalten, wenn sie einen glücklich machen :-)). Also hier eine weitere Stimme für Gutschein und gegen Überraschung. Das wird wirklich überbewertet und birgt die Gefahr, dass du enttäuscht bist, wenn sie sich nicht so freut oder die Maschine umtauscht oder sie ist enttäuscht und traut sich vielleicht nicht, das zu sagen - auch doof....

    Liebe Grüße

    Kersten

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Wenn Ihr irgendwo eine Ecke findet, behalteT die geliebte Innovis als Reserve. Maschinen streiken nie, wenn Du sie nicht brauchst.

  • Danke,


    ein Gutschein oder eine Absprache mit ihr - direkt - wird es nicht werden.

    Meine Frau und ich sind so ein typisches Pärchen dass eh immer alles abstimmt und auch bei Geschenken wird einander gut zugehört - mit dem Nachteil dass es einfach keine Überraschungen gibt. Sie geht eher davon aus, dass sie zu weihnachten nur eine Kleinigkeit bekommt :) --> ich will sie dieses mal wirklich überraschen.

    wenn die gekaufte Maschine nicht gefällt und nicht entspricht, wird sie einfach umgetauscht - kein Ding für uns beide :)


    Vom Arbeitsablauf her: Sie nimmt sich immer nur wenig Zeit zum Nähen, ist nicht sooo versessen auf dieses Hobby, aber es macht ihr Spaß. Und das möchte ich auch fördern ;)


    Ich schaue mit ihr immmer Nähvideos auf Youtube mit und schmuggle auch immer wieder ein paar Maschinen Videos dazu...

    So wären wir auf die Brother gekommen - wobei die eben tatsächlich sehr groß ist.

    Mein Favorit wäre die Bernette 79 mit Stickmodul, die gefällt aufgrund der vielen Möglichkeiten meiner Frau auch (besonders dieses Cutting Tool gefällt ihr).

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • (Umtauschen ist bei Nähmaschinen nicht sooo einfach. Lass Dir das im Zweifelsfall schriftlich geben, das ihr die bei geöffneter Verpackung wieder zurück geben könnt. Ohne das da was wie Abnutzung abgezogen wird. Weil "gefällt nicht" begründet keinen Rechtsanspruch auf Rückabwicklung des Kaufs...


    Um beim Autobeispiel von weiter oben zu bleiben: Wenn dir der neue Opel doch nicht passt, weil der - was weiß ich - Funktionshebel für Dich nicht optimal positioniert ist und Du dauernd den Knopf für's wegschalten des Fernlichts suchst, weil Du das jedesmal miteinschaltest, ist der Umtausch in Deinen heimlichen Favoriten von Suzuki auch 'nen Klacks, nech? Hat ja jeder Händler alles, und auch kein Problem damit, sich so'n Kurzzulassung dann auf den Hof zu stellen.

    Nähmaschinen sind nicht ganz so teuer, aber bieten ähnliche Fallstricke.)

  • Beim letzten Autokauf hatte ich mich laut Details ganz in einen Tiguan verguckt. Gefiel mir, schien zu haben was ich brauche, eignete sich für Kind und Hund. Live hatte ich natürlich auch schon etliche gesehen, die gibts ja wahrlich genug. Youtube-Videos etc hab mich echt umfassend informiert. Ja dann eine Probefahrt vereinbart und ich kann Dir sagen dass war die kürzeste meines Lebens. Das Auto war einfach nichts für mich. Die Art und Weise drin zu sitzen und der damit einhergehende Ausblick, das Absprechverhalten von Gas und Kupplung, für mich einfach fürchterlich. Das Auto in Summe ist sicher nicht schlecht, sonst gäbe es nicht soviele, aber für mich hat es nicht gepasst.


    Bei Näh- und Stickmaschinen ist es ähnlich.

    Mein Mann und ich sind bei Geschenken vergleichbar gestrickt wie Du es beschreibst, er weiß eine Menge über meine Hobbies und ich ebenso über seine. Dennoch waren solche Geschenke abgesprochen. Selbst als ich mir dann eine Sticki ausgesucht hatte (und er plante mir diese zu schenken), hat er nochmal gemeint: komm schauen wir nochmal gemeinsam. Gut wars, jetzt hab ich das was ich brauche, die andere wäre zwar nicht schlecht gewesen, aber kleiner.


    Wenn Du nix verraten willst wird es schwierig, aber vielleicht bekommst Du sie ja mit einem anderen Vorwand in den Laden, wo sie dann "zufällig" anschauen und testen kann. Vielleicht braucht die alte Maschine ja eine Wartung und ihr bringt sie gemeinsam zum Händler wo Stickis herumstehen. Vielleicht gibts wo eine Handarbeitsmesse wo Du sie zum Stoffkaufen begleitest, wo auch Stickis ausgestellt werden? Bis Weihnachten ist noch Zeit, versuch was einzufädeln, aber notfalls mach einen Gutschein oder rede mit ihr drüber. Ewig schade wenn so ein tolles Geschenk dann daneben geht.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Florian,


    ich kann dich gut verstehen, denn mit meinem Mann ist das ähnlich. Sogar noch etwas extremer, denn bei uns sind es immer Überraschungen, aber eben auch gut zugehört und strategisch herausgefunden, was sich der andere wirklich wünscht. Wir sitzen nach dem Geschenk immer da und freuen uns diebisch, wenn wir erzählen, wie man den Wunsch herausgefunden hat und welche Tricks man angewandt hat, um herauszufinden, was der Wunsch genau ist.


    Wenn deine Frau genau wüsste, welche Maschine sie haben will, dann ist das zu bewerkstelligen. Aus deinen Schreiben gehe ich aber davon aus, dass sie zwar gerne eine hätte, aber sich erst noch mit dem Thema befassen muss.

    Sind die Kriterien, die du oben schreibst, die Wünsche deiner Frau an die Maschine oder was du bei deiner Recherche so herausgefunden hast und für deine Frau und ihren Nähbereich als geeignet empfindest.


    Ich kann nun auch nur sagen, wie ich das sähe: Ich bekomme zu Weihnachten eine Maschine geschenkt und probiere sie dann aus. Dann stelle ich fest, na ja, schon ok, aber irgendwie passen wir nicht so zusammen. Oder die Maschine hat etwas nicht, was ich gerne hätte, alternativ die eine Funktion, die man hätte, ist zwar da, aber irgendwie doof zu bedienen. Dann sitze ich Weihnachten da, habe die Maschine vor Augen, aber kann mit ihr nicht viel anfangen, weil wir sie umtauschen werden - da solltest du auf jeden Fall vorher die Händler fragen, es sei denn du bestellst online und hast ein Rückgaberecht. Nur da hat dann deine Frau keinen direkten Ansprechpartner. Online guten Support für eine Nähmaschine zu bekommen ist schwer. Mit W6 habe ich persönlich eigene gute Erfahrungen mit dem Nähpark eine Freundin.

    Jetzt nehmen wir den anderen Fall, sagen wir einmal, das ist ein ganz nettes Maschinen. Läuft alles gut. Zwei Monate später bekommt deine Frau ein Feature mit, das sie klasse findet und sagt sich, Mist, wenn ich Maschinen vor dem Kauf hätte austesten können, wäre ich darüber gestolpert und hätte eine Maschine mit dem Feature gekauft. Nun habe ich das auf Jahre hinaus nicht.


    Also ohne deine Frau würde ich auch keine Nähmaschine kaufen.


    Wenn das nun eine Überraschung bleiben soll, muss man das jetzt schon vorbereiten. So in die Richtung, wenn du dir eine Stickmaschine wünschst, sollten wir uns einmal ein paar anschauen, damit wir wissen, mit welchem Preis wir planen müssen. Ein paar Geschäfte besuchen und du musst dabei Augen und Ohren offen behalten. Bei einer Nähmaschine ist es wirklich so, dass man sofort merkt, die ist es. Wenn man dann schon relativ sicher ist, die wird es, oder nur noch zwei zur Auswahl stehen, würde mein Mann so vorgehen:

    Mit der Oma reden und dem Kind sagen, man muss das Christkind treffen. Oma passt auf das Kind auf. Du schnappt dir deine Frau und fährst zum Nähmaschinenhändler, mit dem du vorher den Termin zum Probenähen mit anschließendem Kauf vereinbart hast und ihn aufklären, warum das am Heilig Abend sein muss. Im Regelfall ist da in so einem Geschäft eh nicht so viel los es könnte also klappen. Die Nähmaschine dann gleich kaufen und als Geschenk überreichen. Natürlich am Abend dann noch einmal offiziell unterm Baum.


    Oder alternativ dieses Probenähen kurz vor Weihnachten ausmachen, aber weit genug weg, dass man keinen Verdacht schöpft. Heimfahren und betonen, schön, dass wir nun wissen, welche Maschine du willst. Überlegen, wie man das mit dem Geld macht - geht natürlich nur, wenn man nicht gerade 3000 Euro so nutzlos in der Ecke liegen hat die jederzeit für alles ausgegeben werden können ;).

    Dann ist die Maschine unterm Christbaum.


    Und ich wäre wieder darauf hereingefallen und hätte nichts gemerkt, denn ich wäre ganz in seine Planung mit aufgegangen. So in der Richtung, wann kannst du dir denn ein paar Tage Urlaub nehmen, dass du dich richtig mit der Maschine befassen kannst. OK, dann müssen wir das Geld bis dahin lockerhaben. Wäre es nicht auch schön, wenn du zumindest am ersten Tag eine Kinderbetreuung hättest, etc. Tausend Sachen, die er dann mit mir überlegt und ich bin so abgelenkt und falle jedes Mal wieder darauf herein. Gekrönt mit dem nicht abschlagbaren Wunsch welches Stickdesign er sich wo, warum und worauf für sich wünscht und ob ich meine, dass ich am Ende der paar freien Tage dann schon so weit bin. Oder hätte ich vielleicht lieber noch einen Onlinekurs zum Erlernen der Software, etc. :herzen:

    Strategisch gut überfahren und ich kleine Chaotin bin wieder stolz auf meinem Mann, wie er das alles plant und regelt, freue mich immer mehr auf die Zeit, wenn das Maschinen seinen Einzug feiern wird und das in einem Bereich, der gar nicht seiner ist und trotzdem weiß er, woran man denken sollte. Auf die Spitze getrieben durch die Aussage, um die ganze Technik und das Material musst du dich aber kümmern.

    Und dann ist die Maschine nicht zum Fake geplanten Termin sondern schon Weihnachten da.


    Also ein Kauf, ohne dass deine Frau schon weiß, was sie will, halte ich auch für ungünstig. Ich finde es klasse, dass du sie mit so einem Geschenk überraschen willst, aber wie schon beschrieben musst du dann auch wirklich schlau und zeitaufwändig dabei vorgehen, dass du mitbekommst, welche Maschine es sein soll.

    Oder eben dann doch einen Gutschein mit allem drum und dran überreichen, zusammen mit einem genauen Ablauf, wie Terminen fürs Probenähen, vielleicht danach noch ein Essen. Sodass es unmittelbar nach Weihnachten losgeht. Nur ein einfacher Gutschein, das kann ich verstehen, dass du das nicht willst, aber nett und liebevoll gestaltet mit unmittelbarem Loslegen nach Weihnachten und kleinen Überraschungen, das käme sicher auch an.

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • Hallo, ich muss jetzt irgendwie schmunzeln.... ich weiß nicht wieviele solcher Fragen von Männern wir hier und im anderen Forum schon hatten, aber ich erinnere mich an einige. Die Antworten waren immer wie jetzt (besser nicht, keine gute Idee, Gutschein, in den Laden schleifen unter irgendeinem Vorwand usw.) und ich meine mich nur an einen Fall zu erinnern, wo der TE den Ratschlägen gefolgt ist. Umgekehrt kann ich mir wirklich überhaupt nicht vorstellen, dass eine Frau einem Mann irgendein (auch noch teures) equipment für sein Hobby schenken würde. Offenbar ticken Männer und Frauen da grundsätzlich anders (würde ich mich jetzt mal aus dem Fenster lehnen):/

    Und nochmal zum Thema: für dich kommt dann wenn du auf Nummer sicher gehen willst nur online-versand in Frage. Bei einem online-Händler (bzw. ich glaube inzwischen bei mehreren) kann man 30 Tage die Maschine ausprobieren und dann problemlos umtauschen oder zurückgeben. Zwei Wochen hast du ja in jedem Fall. Bei dem Kauf im Laden geht das wirklich nicht und die meisten Händler, die das so mündlich zusagen machen dann eher bei einem upgrade mit..

    Liebe Grüße

    Kersten

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • ...hm, ich hab meinem Mann vor fast 30 Jahren seine erste Kettensäge geschenkt - damals war Husqarna top of notch, und er hat sie sehr geliebt.

    Heute nutzt er Stihl, aber er trauert der Hus immer noch nach ...

    Andererseits bin ich so gar nicht der Typ, fünf Geräte auszuprobieren, um mir eins auszusuchen.
    Ich komm mit jedem Auto klar und mit jeder Nähmaschine - bin halt eine wenig sensible Bäuerin ;) :o

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Umgekehrt kann ich mir wirklich überhaupt nicht vorstellen, dass eine Frau einem Mann irgendein (auch noch teures) equipment für sein Hobby schenken würde. Offenbar ticken Männer und Frauen da grundsätzlich anders (würde ich mich jetzt mal aus dem Fenster lehnen):/

    ähem, was schenkt Ihr denn Euren Männern? Socken? :confused::pfeifen::rofl:

    Im Ernst, natürlich schenke ich meinem Mann Hobbyequipment, mitunter auch teures. Ich kenne seine Hobbies und weiß in etwa was er mag und braucht und wenns heikel wird kann ich seinen besten Freund fragen, oder aber ich bespreche es offen mit ihm.


    @all

    ja natürlich "kann" man im Fall des Falles mit allem. Aber es gibt eben "gut" und es gibt besser :biggrin:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich würde sie auf jeden Fall online kaufen, damit frau sie im Zweifelsfall zurück geben kann.


    Mal ganz abgesehen vom selber testen und probieren wollen, mit einer Überraschung nimmt Mann ja auch die Vorfreude mit dem "Bald ist sie da"


    Ich liebe die Sendungsverfolgung von DHL....


    LG


    CoraH

  • Aaalso...ich brauche einen neuen Akkubohrer. Wenn mir dann einer mit so einem billigen Teil ankommt, der wird erschlagen. Bosch das Frauenteil, lach ich mich schlapp. Ich benötige etwas mit wumms und mein Traum ist ein ganz anderer. Hier hat die Frau eine konkrete Vorstellung, aber noch nie davor gesessen. Ich hatte meinen Traum in der Hand und schon mit gearbeitet und für gut gefunden.

    Es muss aber jeder selber wissen. Ich hab leider niemanden, der mir gerne die Freude macht, mir das zu schenken, aber ich finde es gut, dass es diese Menschen gibt, die sich Gedanken machen und bereit sind soviel für das Hobby auszugeben. Das sind nämlich jene, die mit zu Stoffmärktenmitkommen ohne schlechte Laune zu verbreiten oder zu den Autotreffen, etc. schön, das es das noch gibt.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Uff...

    also gut, ich sehe schon ich komme hier nicht weiter.


    Es wird definitiv eine Überraschung, werde jedoch vorher meine Frau in ein Geschäft lotsen, dort allfällige Umtäusche besprechen und ansonst im Netz bestellen.

  • Proton

    Die V3 ist ein heißes Gerät - mit Brother macht man auf dem Gebiet Stickmaschinen auch grundsätzlich nix falsch - immerhin ist Brother "Erfinder" der Haushaltsstickmaschine.
    Ich selbst habe die 800E - für meine Zwecke reicht die vollkommen, und ich bin meinem Geld ja auch nicht so böse, dass ich es zum Haus heraus jagen muss.

    Kombimaschinen finde ich für mich unakzeptabel, aber manchmal braucht es vielleicht sachlich bedingte Kompromisse (z.B. kein Platz).

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • also gut, ich sehe schon ich komme hier nicht weiter.

    Das ist nicht, um deine Idee fertig zu machen, sondern weil ich denke alle hier die Idee, deiner Frau so eine Maschine zu schenken wunderbar finden und dann bei so einem schönen Geschenk lieber eine Enttäuschung vermeiden möchten.

    Es wird definitiv eine Überraschung, werde jedoch vorher meine Frau in ein Geschäft lotsen, dort allfällige Umtäusche besprechen und ansonst im Netz bestellen.

    Das ist doch schon mal ein guter Ansatz. :daumen:


    Noch ein Tipp: Vielleicht wäre es auch möglich, vorher das Geschäft vorher zu fragen, ob sie zur Not auch mit einem Umtausch einverstanden wären und dann mit ihnen Planen, wie man den Besuch wann gestalten könnte. Also wenn du nach der Qualität und den Erfahrungen mit ihren Stickmaschinen fragst, dass die Verkäuferin dann zielgerichtet anbietet, doch auch mal welche auszuprobieren, auf Unterschiede hinweist, etc. Das geht natürlich nur, wenn man ein gescheites Geschäft in der Nähe hat.

    Meine Odysee über viele Jahre damals überzeugte mich, heute gibt es solche Geschäfte nur noch gaaaaanz wenige und die waren nicht in meiner Umgebung. Aber das ist nun auch schon fast wieder 10 Jahre her. Nachdem Nähen wieder in ist, hat sich da vielleicht ein wenig geändert. Man soll seine Hoffnung nie aufgeben. ;)


    Irgendwie finde ich es immer gut, wenn man die örtlichen Geschäfte unterstützt und gerade wenn man beim Nähen ein ordentliches als Ansprechpartner vor Ort hat, ist das viel wert.

    LG rufie


    Der einzige Geschmack, der einem Menschen wirklich Befriedigung geben kann,

    ist sein eigener (Philip Rosenthal)

  • Ich komm mit jedem Auto klar und mit jeder Nähmaschine - bin halt eine wenig sensible Bäuerin ;) :o

    Ich bin ja nicht mal Bäuerin und mindestens genau so "unsensibel". ;) Wenn die Teile so ganz grundsätzlich funktionieren, dann komme ich mit denen auch klar.

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


Anzeige: