Mein chaotisches Nähtagebuch

  • Nicht dein Ernst, das Etui habe ich seit gestern auf meiner Liste:shocked:

    Allerdings nicht aus Leder, sondern aus Taschen Stoff, aber schön zu sehen, dass es gut funktioniert!

    Das ist ja ein Zufall. :eek:

    Übrigens das Etui ist gerade richtung Neuseeland unterwegs. Heute abgeflogen. Bordkarte, Pass usw. passen wirklich hervorragend hinein.

    Wie fest ist ein Taschenstoff? Schon beim Kunstleder hatte ich ein wenig das Gefühl, dass das Etui etwas laberig ist. Ev. musst du den Stoff ein wenig verstärken.


    Ich habe in den letzten paar Tagen ordentlich Stoff zugeschnitten. Fast alle Row by Row Blöcke sind nun fertig zugeschnitten. Es fehlt nur noch der Hintergrundstoff für November und Dezember. Jetzt kann ich eigentlich mich immer hinsetzen und nähen, wenn ich gerade Zeit habe und wenn es nur ein paar Nähte sind.

    Was mir aber aufgefallen ist, ist dass die Mengenangabe für den Quilt echt hoch angegeben sind. Ich hätte nicht gedacht, dass ich so viele Reste von den Bunten Stoffen habe. Dabei hatte ich schon weniger, als angegeben wurde. Klar Verschnitt wurde mit eingerechnet, aber so viel finde ich dann doch etwas übertrieben.

    Wobei es ist noch nicht genäht, vielleicht bin ich dann doch noch froh über die Reste. :pfeifen:

  • :shocked:


    :staubsauger:


    Krass schon wieder sind zwei Monate vergangen. Dabei wollte ich hier immer mal wieder schreiben. Aber zum wirklich nähen bin ich auch nicht sooo gekommen.

    Privat lief einfach unheimlich viel. Ein unerwarteter Todesfall, die Haustierchen und Erkältung. Daneben gefühlt nur arbeiten, weil bei uns im Büro einfach so viel läuft.


    Inzwischen habe ich wieder etwas Luft und sogar wieder mal etwas genäht.

    Zuerst habe ich Kissen für eine Schlafkiste unserer Frettchen genäht. Die waren ein reines UWYH-Projekt. Einfach ein paar Fleeceresten zusammengenäht und mit Styroporkügelchen gefüllt.

    Eines der Kissen ist weiss und war keine zwei Stunden später schon Blut verschmiert. :doh:

    Unser Frettchen meinte auf dem neuen Kissen seine Maus zu verspeisen. Gut haben wir eine Waschmaschine. :rofl:


    Danach habe ich für meinen Freund ein Probe T-Shirt genäht. Der Schnitt ist von Pattydoo. Leider war ihm die Grösse M an den Schultern zu gross. Er ist eher schmal gebaut, deshalb wird das nächste Probeteil dann eine Mischung aus S und M.

    Ich mag die Schnitte von Pattydoo, aber ich finde es schade, dass die Schnittmuster nicht so gelegt sind, dass man direkt zwischen den Grössen hüpfen kann für die Schnittanpassung. Das liegt daran, dass die einzelnen Grössen keinen gemeinsamen Startpunkt haben, wie bei anderen Schnittmustern die ich kenne. Ich kann aber verstehen, weshalb sie die Schnittmuster so darstellt. Für Anfänger und allgemein Personen, welche nicht so geübt sind im Schnittmuster lesen, ist diese Darstellung um einiges lesbarer. Deshalb musste ich bei der Anpassung etwas herumprobieren.

    Nähen geht aber momentan nicht, da mir Jersey fehlt, der nicht zu schade ist, wenn er dann nicht passt.


    Dann muss ich noch eine Stoffbestellung machen. Es steht eine Kindergartentasche für mein Patenkind auf dem Programm und meine Softjelljacke will endlich genäht werden. Dafür brauche ich aber noch Nessel, damit ich den Schnitt kontrollieren kann.


    Heute ist mir aus Restjersey eine Boxershorts von der Nähmaschine gehüpft. Perfekt ist sie nicht, aber eine gute Ovi-Übung und ich habe zum ersten Mal mit der Zwillingsnadel genäht. Da muss ich auch noch einmal ein wenig üben.

    Hoffentlich ist sie dann tragbar.

    2019-03-03 14.04.30.jpg

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Tut mir leid, ein Todesfall wirft alle(s) aus der Bahn. 😔


    Ich finde die Shorts recht ordentlich 😃

    Ich glaube meine sehen nicht so sehr anders aus.

    Vor allem bunter, da ich nur bedruckte Jersey verwende. Mein Mann mag es bunt und gerne albern ☺


    Ich bin seit einigen Monaten nähtechnisch weitestgehend blockiert, so langsam verstehe ich warum - vielleicht hilft die Erkenntnis, dass ich bald wieder richtig nähen kann (momentan nur Reparaturen o.ä.)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Marion, deine Worte haben gerade sehr gut getan....... :knuddel:


    Ich hänge schon seit Monaten irgendwo fest und finde nicht mehr in meinen Trott..........Veränderungen die ich schon dachte verinnerlicht zu haben, die stolpern nur noch vor sich hin und alles gepaart demotiviert mich. Aufgeben gibt es nicht also Neustart, ja auch so gemacht und auch die ersten Schritte erfolgreich......dann Grippe und kleiner Rückfall der Grippe...


    Bin gerade dabei wieder zu mir zu finden und jaaaaaaaaa den ausschlaggebenden Punkt der "eingleisung" kenne ich und doch macht auch dieses Wissen es nicht leichter, da kamen deine Worte gerade sooooo richtig. Daaaaanke. Man weiß so viel und sollte Verständnis auch für sich selbst haben und sich Zeit geben damit "Wunden" heilen können und Geduld haben.....ja ich weiß und doch fällt das anwenden bei sich selbst sehr schwer......


    Ich richte dann mal mein Krönchen hihihihihihihi


    LG

    Chero

    "Geliebt wirst Du einzig, wo du dich schwach zeigen kannst, ohne Stärke zu provozieren"
    -Theodor W. Adorno-

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich hatte vor ziemlich genau einem Jahr so eine Phase, die ich mir nicht einmal erklären konnte. Nicht ungewöhnlich viel zu tun, keine besondere psychische Belastung aber dafür eine neue grandiose Maschine da stehen. Und ich kam und kam nicht rein, etwas an ihr zu machen... Ich hatte Pläne, aber sobald ich im Nähzimmer war, blockierte irgendetwas, was ich nicht verstand. Irgendwann war es dann weg. Von daher drücke ich jetzt die Daumen für einen guten Neustart!

  • Eure Worte sind sooooo lieb. :herz:

    Manchmal ist es einfach Zeit für eine Pause. Manchmal braucht der Körper oder der Geist eine Pause.


    Eigentlich wollte ich ja letztes Wochenende fleissig an der Kindergartentasche und der Jacke arbeiten, aaaaaber mein Körper meinte ich solle mich mit Fieber und einer Mandelentzündung ins Bett legen. :mauer:

    Inzwischen geht es mir etwas besser, aber ich darf mich noch nicht überanstrengen, das rächt sich gleich...


    Was ich euch aber zeigen kann ist meine Bestellung:

    2019-03-09 10.19.01.jpg

    Das ist die Zusammenstellung für die Kindergartentasche. Das rote ist Cord und wird die Hauptfarbe. Das gelbe hat noch Pusteblumen drauf und wird dann die Aussentasche, die Innentasche und sonstige Aufnäher. Bänder, Reissverschluss und der Rest werden Orange.


    2019-03-09 10.18.33.jpg

    Das ist die gesamte Bestellung. Das untere ist Probejersey. Der war günstig und sollte für mindestens zwei Probeshirts reichen. Rechts oben ist ein Kunstfellpaket. Das brauche ich für die Pferdeapplikationen für die Kindergartentasche.

    Links unten ist noch Volumenvlies und darunter 5 Meter Nesselstoff für weitere Probesachen.


    Jetzt heisst es nur noch gesund werden. :kaffee:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • :wuah::wuah:


    Ich habe es heute geschafft, meine liebe Nähmaschine kaputt zu machen. :mauer:


    Wie klein Parfait das angestellt hat? Sie wollte für ihr Patenkind die gewünschten Pferdchen auf ihre Kindergartentasche sticken.


    Von Anfang an. Mein Patenkind hat sich für Ihre Kindergartentasche Pferdchen gewünscht. Also habe ich mich auf die Suche gemacht. Zuerst bin ich nicht fündig geworden und wollte selber etwas applizieren.

    2019-03-24 15.35.14.jpg Die Variante hat mir aber überhaupt nicht gefallen. Sie war mir dann doch zu wenig "herzig" für die Kleine.

    Also habe ich weiter gesucht und dann doch noch eine für mich schöne Stickdatei gefunden. Es ist so eine wo man jeweils den Stoff auflegt, der abgesteppt wird, und man dann den Stoff zurückschneidet. Doodle-Dateien nennen sich die glaube ich. Da ich wollte, dass das Pferd etwas Volumen bekommt wie oben, habe ich Fellimitat benutzt.

    2019-04-07 16.23.36.jpg Das war dann der erste Versuch. Da die Perde teilweise wirklich klein sind, habe ich schon festgestellt, dass ich nur das Grösste mit Fellimitat machen kann. Weil diese Variante sieht eher aus wie ein explodierter Wattebausch.


    Also habe ich mich heute ingesetzt, Stickmaschine vorbereitet. Das Aufsticken des ersten Fellimitats für den Schweif hat gut geklappt. Aber beim zweiten, hat sich alles im Stickfuss verfangen (Da die Haare ein wenig länger waren). Ich konnte gar nicht so schnell reagieren, wie das passiert ist. Nadel gebrochen, alles verknotet.

    Also Knoten gelöst und neue Nadel eingesetzt, da stelle ich fest, dass die Nadel auf den Stickfuss schlagen würde. Zuerst dachte ich ja, es hätte den Fuss verbogen. Dann habe ich aber auf den Nähmodus gewechselt und festgestellt, dass sich die Nadelposition nicht mehr verstellen lässt.

    Ich könnte mich echt Ohrfeigen dafür, dass ich dieses Fellimitat benutzt habe.


    Ende vom Lied: Die Maschine ist heute noch in die Werkstatt zum Doktor gefahren worde und wir dort hoffentlich professionell wieder zusammengeflickt.

    Heisst für mich, die Pferdchen werde ich jetzt von Hand aufsticken und morgen hole ich die alte Nähmaschine meiner Mama.


    Wenigstens konnte ich das T-Shirt für meinen Freund fertig machen, bevor er in den Angelurlaub gefahren ist.

    2019-04-07 15.33.54.jpg


    So ich gehe mich mal in die Ecke schämen, weil ich so böse zu meiner Maschine war. :doh:

  • :knuddel:


    Solche Situationen braucht keine Nähfee........und alles für andere was du da nähst....


    Gut dass du zum einen Nähmaschinenfachmann in der Nähe hast der sich direkt um die Maschine kümmert und auch noch eine Ausweich-Näma von deiner Mutter bekommen kannst.


    Klar nicht deine und und und jedoch die Nähsucht kann gestillt werden und bald hast du deine Näma repariert und gewartet wieder bei dir!!!!!! Alles wird gut und dann schnurrt ihr beiden wieder zusammen

    "Geliebt wirst Du einzig, wo du dich schwach zeigen kannst, ohne Stärke zu provozieren"
    -Theodor W. Adorno-

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ach Du Arme,ohne Nähmaschine ist man ja vollkommen aufgeschmissenX(

    Aus diesem Grund habe ich meine W6N5000 behalten.Und wenn die Janome zur Wartung etc. ist,hole ich sie heraus und freue mich,mal wieder auf ihr nähen zu können.

    Ist ja auch eine tolle Maschine.

    Ich drücke Dir die Daumen, daß alles schnell repariert wird und nicht zu hohe Kosten auf Dich zukommen.

  • Danke liebe Chero und liebe geschenkesunny für eure Worte. :knuddel:


    Das mein Händler gleich ein Dorf weiter ist, ist echt super. Das war auch mit ein Grund, weshalb ich mich für eine Bernina entschieden habe. Man kann schnell hin bei Fragen oder eben auch für eine Reparatur.


    Meine Mama hat mir heute beim Durchfahren ihre Maschine gebracht. Damit werde ich jetzt die Kindergartentasche fertig nähen und wenn ich meine Maschine wieder holen darf, geht ihre bald 40 jährige Maschine das erste Mal in den Service. Meine Mama hat sie immer selbst gereinigt und geölt, aber als ich sie gefragt habe, ob ich sie gleich mal hinbringen soll, hat sie sich gefreut und gemeint so nach knapp 40 Jahren wäre es vielleicht doch nicht schlecht, wenn ein Fachmann drauf schaut.

    An ihrer Maschine hängen auch viele Erinnerungen. Sie hat sie damals zur Hochzeit bekommen und wir drei Kinder haben auch alle mal darauf genäht.


    Die Stickarbeiten werde ich nun von Hand machen.


    Schönen Sonntag euch allen. :herz:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Disaster

    Added the Label WIP
  • Deinen Frust kann ich sehr gut nachvollziehen! Die Juki ist nach 4 Wochen Abwesenheit seit einer Woche wieder zurück und musste schon wieder ordentlich ran (BOM 2018). Aber die alte Pfaff meiner Mutter hat solide Dienste geleistet und darf jetzt hier bleiben.

    Ich drück die Daumen!

    Viele Grüße,

    Margit

  • Ostern ist fast schon wieder vorbei. Ich hoffe ihr habt alle eure Osterhasen gefunden.


    Die Kindergartentasche ist nun endlich fertig und bereits meinem Patenkind übergeben. War das süss, wie sie ganz stolz den ganzen Sonntag damit herum gelaufen ist. :love:


    2019-04-20 15.38.17.jpg

    Vorderseite


    2019-04-20 15.38.38.jpg

    Rückseite


    2019-04-20 15.41.40.jpg

    Hier noch mit Schlüsselanhänger, damit sich der Reissverschluss besser öffnen lässt.


    Übrigens das hier ist Berni Senior:

    2019-04-20 15.37.28.jpg

    Und Berni Senior von innen:

    2019-04-22 14.37.04.jpg


    Ich musste einige Male so über mich lachen. Als erstes beim Aufspulen des Unterfadens. Also alles eingerichtet und mich dann gewundert, weshalb die Maschine nicht aufspult.

    Aaaaa ich muss Gas geben. :doh::rofl:

    Ich wollte auch immer den Fadenabschneider nutzen oder beim Rückwärtsnähen die Taste drücken und den Fuss mit einem Knopfdruck heben. Es ging doch ein paar Nähte, bis ich mich wieder umgestellt hatte. :rofl:

    Die alte Berni ist nun wieder in ihren roten Koffer gewandert und wartet jetzt hier, bis sie auch zur Wartung darf.
    Bis dahin werde ich mich mit Schnittmuster beschäftigen.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • :dance: Jibiiiiiiiii :dance:

    Morgen kann ich Berni junior wieder von der Werkstatt abholen. Und das Beste, es wird mich nur 122 Fr. kosten.

    Ich habe ja mindestens mit dem doppeltem bis dreifachem gerechnet. Bin schon gespannt, was ich eigentlich genau kaputt gemacht habe.

    Hach ich freu mich so.:tanzen:

Anzeige: