Anzeige:

Kinderhose MIKA für den Mini-Bauarbeiter

  • Hallo,


    für den Geburtstag meines Neffen möchte ich die Hose Mika von Farbenmix nähen. Vielleicht hat ja der eine oder andere Lust, mir dabei zuzuschauen?


    Der Schnitt sieht so aus:


    [Blocked Image: http://up.picr.de/12341569bw.jpg]


    Ich habe ihm die Hose schon einmal genäht. Diese Hose ist seitdem seine "Bauarbeiterhose". Dummerweise müssen auch die Hosen von Bauarbeitern manchmal gewaschen werden, weshalb meine Schwester mich gebeten hat, ihm ein weiteres Exemplar zum Geburtstag zu schenken. Die letzte Hose sah so aus:


    [Blocked Image: http://up.picr.de/12341571tx.jpg]

    [Blocked Image: http://up.picr.de/12341570sb.jpg]


    Sollte mir noch Zeit bleiben (die Feier ist in zwei Wochen), werden noch ein Hemd oder eine Weste folgen. Ich freue mich richtig, meine Kinder haben die Phase schon hinter sich, jetzt kann ich nochmal ein KiGa-Kind benähen :cool:
    Ach ja: Kaffee darf gerne mitgebracht werden, ich habe sowieso immer die Tasse an der Maschine:)


    Viele Grüße,
    Tanja

    Viele Grüße,
    Tanja

  • Anzeige:
  • Hallo Tanja


    diese Hose habe ich schon ganz oft für meine drei Enkelinnen genäht und sie tragen sie furchtbar gerne und es macht auch Spaß sie zu nähen. Schön das du einen WIP davon machst.


    Schönen Abend und liebe Grüße
    Petra

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Mika ist ein toller Schnitt, den ich unbedingt wieder mal machen muss. Ist zwar durch die vielen Einzelteile eher aufwändig, aber das rentiert sich wirklich. Viel Spass beim Nähen, ich schau Dir auch zu...

    Liebe Grüße, Julia :D


    Besuch doch mal meinen Blog: Julia näht


    Stoffverbrauch 2011: 118,5m
    Stoffverbrauch 2012: 205,6m
    Stoffverbrauch 2013: 129,8m
    Stoffverbrauch 2014: 81,9m / Wollbverbrauch 2014: 612gr

  • ich schaue Dir auch gerne zu, denn obwohl ich den Schnitt schon Ewig bei mir liegen habe, habe ich mich noch nicht an ihn rangetraut *seufz* Mich schrecken da echt die vielen Teile ab. Vielleicht bekomme ich hier ja genug Motivation, denn vom Schnitt/Stil her, ist sie genau richtig für meinen Kleinen. (gekauft hatte ich den Schnitt damals für meine Tochter bei ca. 110/116, jetzt trägt sie 146 *grins*)

    Lieben Gruß
    Melle

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Schön, dass ihr zuseht! Das motiviert mich sehr- und so kann die Hose hoffentlich stressfrei fertig werden (leide mitunter an Aufschieberitis):o.


    Vor dem Zuschneiden habe ich erstmal die Teile des Schnittmusters zusammengepuzzelt, damit ich später weiß, was wohin muss. Beim ersten Mal hatte das ziemlich lange gedauert, weil ich aufgrund der Schemazeichnung auf dem Schnittmuster Teile gesucht habe, die nicht da waren. Irgendwann hatte ich dann doch kapiert, dass eine Tasche auf die Vorderhose gesetzt wird. Auf der Zeichnung sah das für mich aus, als wären statt einer Tasche einige Teile mehr in der Hose, als ich auf dem Schnittbogen gefunden habe.


    Als Stoff verwende ich verschiedene Jeansstoffreste, die Taschen einer alten Kinderjeans sowie einen Neonstoff, der sich so ähnlich wie Fahnentuch anfühlt. Den habe ich mal geschenkt bekommen und verwende ihn möglichst sparsam, da ich immer noch keinen "Nachfolger" gefunden habe. Die Stoffe sind alle gewaschen, damit hinterher nichts ungleichmäßig einläuft. Sie sind nicht alle gleich fest und dick, deshalb musste ich beim Zuordnen zu den einzelnen Schnittteilen ein bißchen grübeln. Dazu später mehr.

    Files

    • P1010594.JPG

      (67.49 kB, downloaded 316 times, last: )
    • P1010592.JPG

      (78.53 kB, downloaded 318 times, last: )

    Viele Grüße,
    Tanja

  • Hallo Tiffany Wee,


    das ist ja prima. Ich setze mich sehr gerne, wenn ich darf.


    Ich habe die Mika schon öfter für meine Kinder genäht. Es ist ein toller Schnitt.


    Bei der Detailanleitung von Farbenmix bin ich am Anfang verzweifelt. Es wird von Bild zu Bild an unterschiedlichen Seiten genäht. Also auf Bild 1 zB. am linken Hosenbein und beim Bild 2 dann der nächste Schritt aber am rechten Hosenbein. Total doof. :(


    Ich puzzle den Schnitt auch erst zusammen und lege mir nach dem Zuschneiden auf einen getrennten Stapel für jedes Hosenbein. Das hilft ungemein.

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich hab das Schnittmuster hier auch schon lange rumliegen, und sogar schon abgepaust, in 128, jetzt ist der Kerl 135cm groß, aber er ist so dünn (24,6kg), da wird dann halt verlängert. Rangetraut hab ich mich noch nicht. Ich freu mich Dir über die Schulter zu schauen!


    Der Neonstoff, ist das der gleiche Stoff wie bei den Sicherheitswesten?

    Liebe Grüße von Schokolaaade!


    Ich nähe auf einer W6 n3300 und einer W6 Overlock.


    Auf meinem Blog könnt Ihr die Ergebnisse begutachten.

  • Hallo Eichelberg und Schokolaaade, herzlich willkommen!


    Schoki: Der Stoff ist nicht so plastikartig wie die Sicherheitswesten, eher wie Baumwolle. Woraus er genau ist, weiß ich nicht- leider! Ich hätte gerne mehr davon, muss irgendwann nochmal auf die Suche gehen...


    Dass die die Stoffe nicht alle gleich fest und dick sind, hat mich etwas ins Grübeln gebracht. Dann habe ich überlegt, für die Stellen, die am meisten aushalten müssen (Knie und Po) den stabilsten Stoff zu nehmen. Das waren dann Vorderhose Mitte, Hinterhose Mitte und auch die Hinterhose oben (so werden die Teile im Schnittmuster genannt). Die Vorderhose oben -das ist der Keil im Schnittbereich- habe ich nach langem Überlegen ebenfalls aus dem gleichen Stoff zugeschnitten, da ich es nicht schön finde, wenn der Schrittbereich betont wird. Manche finden gerade das schön und nehmen extra eine Kontrastfarbe.
    Weil der Bund ja das Gewicht der Hose tragen soll, habe ich dafür und auch für die Vorderhose Ecke oben den zweitstärksten Stoff genommen.
    Die Vorder- und Hinterhose unten waren dann das, was übrig blieb. Die vorderen Taschen und der Saumstreifen werden gelb. Mit und ohne Taschen sieht das Ganze so aus:

    Files

    Viele Grüße,
    Tanja

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das schaut vielversprechend aus!

    Liebe Grüße von Schokolaaade!


    Ich nähe auf einer W6 n3300 und einer W6 Overlock.


    Auf meinem Blog könnt Ihr die Ergebnisse begutachten.

  • Bild 1
    Für zwei Stoffteile habe ich das Bein einer Hose verwendet, die mir nicht gelungen ist. Um den Fadenlauf einzuhalten, bin ich davon ausgegangen, dass der Saum im rechten Winkel zum Fadenlauf liegt. Dann habe ich nachgemessen (das Bild erklärt es besser, als ich).


    Bild 2
    Ganz wichtig bei diesem Schnitt finde ich es, die Hinterhose oben (wird im Text auch Passe genannt), Hinterhose unten und Vorderhose unten zu kennzeichnen. Diese Teile haben alle eine ähnliche Form und Größe und können deshalb leicht verwechselt werden. Weil bei mir schonmal Stapel durcheinandergeraten oder Sachen runterfallen, beschrifte ich die Teile mit Schneiderkreide.


    Bild 3
    Beim Zuschneiden des Keils (Vorderhose oben) sollte man nicht vergessen, die Vordere Mitte zu markieren (soll schon vorgekommen sein :o). An dieser Linie entlang wird später der vorgetäuschte Hosenschlitz auf eine Seite gebügelt.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,
    ich schaue auch gern zu, da ich gerade auch 2 Mikas für meine Neffen in Arbeit habe. Ich habe sie zwar auch schon ein paarmal genäht, aber 1.ist das schon eine Weile her und 2. bin ich noch jedes Mal durcheinandergekommen bei den vielen Teilen. :-)
    Meine Mikas liegen schon eine Weile zugeschnitten rum, aber durch einen Berg Termine und Besuch bin ich ncoh nicht dazugekommen, weiterzumachen.
    Bin gespannt, wies bei dir weitergeht.
    Viele Grüße,
    Sabine

    Liebe Grüße von Sabine

  • ...der Schnitt verweilt schon ewig auf meiner to-do-some-day Liste... ich hol auch schnell Kaffee und lasse mich gern vom Mika-Virus infizieren

    Liebste Grüße
    kade

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Bild 1
    Für zwei Stoffteile habe ich das Bein einer Hose verwendet, die mir nicht gelungen ist. Um den Fadenlauf einzuhalten, bin ich davon ausgegangen, dass der Saum im rechten Winkel zum Fadenlauf liegt. Dann habe ich nachgemessen (das Bild erklärt es besser, als ich).


    Bild 2
    Ganz wichtig bei diesem Schnitt finde ich es, die Hinterhose oben (wird im Text auch Passe genannt), Hinterhose unten und Vorderhose unten zu kennzeichnen. Diese Teile haben alle eine ähnliche Form und Größe und können deshalb leicht verwechselt werden. Weil bei mir schonmal Stapel durcheinandergeraten oder Sachen runterfallen, beschrifte ich die Teile mit Schneiderkreide.


    Bild 3
    Beim Zuschneiden des Keils (Vorderhose oben) sollte man nicht vergessen, die Vordere Mitte zu markieren (soll schon vorgekommen sein :o). An dieser Linie entlang wird später der vorgetäuschte Hosenschlitz auf eine Seite gebügelt.


    Zu Bild 2: dann schreib Dir doch gleich noch dazu ob links oder rechts. Dann kann nichts mehr schief gehen ;-)

    Liebe Grüße


    Sonja

    Unsere größte Schwäche liegt im Aufgeben. Der sichere Weg zum Erfolg ist immer, es doch noch einmal zu versuchen. Thomas A. Edison

  • Das mit dem Markieren ist bei dem Schnitt wirklich nötig. Hab ihn ketzte Woche genäht und promt die falschne Teile aneinandergenäht. Und weils so schön war nach dem Trennen nochmal....:rolleyes:
    LG
    Sonja

    Liebe Grüße


    Sonja

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Bitte entschuldigt die lange Pause! Donnerstag, Freitag und Samstag arbeite ich (manchmal auch, wenn Feiertag ist:() und komme deshalb an diesen Tagen nicht zum Nähen. Und seit heute morgen ist der Kleine krank und liegt schlapp auf der Couch...aber ein bißchen bin trotzdem weitergekommen:


    Laut Anleitung werden jetzt die Taschen angenäht. Mir ist es lieber, wenn vorher erst die Passe drankommt. Die Nahtzugaben werden nach oben in die Passe gebügelt und dann die Tasche aufgesetzt. Nur die Nahtzugaben abzusteppen, war mir zu unauffällig, deshalb habe ich Webband druntergelegt.

    Files

    • Passe.JPG

      (70.71 kB, downloaded 175 times, last: )
    • Tasche hinten.JPG

      (63.08 kB, downloaded 175 times, last: )
    • Webband.JPG

      (87.48 kB, downloaded 177 times, last: )

    Viele Grüße,
    Tanja

  • Nachdem ich mich bei meinen ersten Hosen immer wieder über ungleich (nicht symmetrisch) angenähte Gesäßtaschen geärgert habe, gehe ich mittlerweile so vor: Ich lege das Hosenteil mit Tasche auf das ohne Tasche und umfahre den Taschenumriss mit Kreide, statt mich auf die Taschenmarkierung des Schnittmusters zu verlassen. Seitdem klappt es besser.

    Files

    • Tasche 1.JPG

      (71.74 kB, downloaded 172 times, last: )
    • Tasche 2.JPG

      (84.46 kB, downloaded 176 times, last: )
    • Tasche 3.JPG

      (78.27 kB, downloaded 172 times, last: )
    • Tasche 4.JPG

      (60.96 kB, downloaded 174 times, last: )
    • Tasche 5.JPG

      (74.52 kB, downloaded 174 times, last: )

    Viele Grüße,
    Tanja

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Mit der Hinterhose unten ist das eine Hosenteil schon mal fertig.


    Danach habe ich die Vorderhose zusammengesetzt.

    Files

    • H 1.JPG

      (76.51 kB, downloaded 173 times, last: )
    • V 1.JPG

      (71.71 kB, downloaded 172 times, last: )
    • V 2.JPG

      (74.03 kB, downloaded 174 times, last: )
    • V 3.JPG

      (68.59 kB, downloaded 176 times, last: )

    Viele Grüße,
    Tanja

  • Anschließend habe ich Vorder- und Hinterhose zusammengesetzt...und dann festgestellt, dass ich beim Annähen der Webbänder gepennt habe. :rolleyes: Die Ansatznähte der unteren Hosenteile von Vorder- und Hinterhose ergeben eine durchgehende Diagonale. Ich hätte das Band also besser erst nach dem Zusammennähen der beiden Hosenteile draufgesetzt und mir so weitere Schichten in den Nahtzugaben erspart. Schöner aussehen würde es auch, aber ich denke mal, außer mir wird das niemandem auffallen.

    Files

    • Diagonale.JPG

      (67.64 kB, downloaded 176 times, last: )

    Viele Grüße,
    Tanja

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Laut Beschreibung müßte ich jetzt die Hosenbeine an der Innennaht schließen. Weil ich aber befürchte, daß ich den gefakten Reißverschluß dann nicht mehr schön hinbekomme, habe ich mich erst darum gekümmert.


    Vordere Mitte geheftet
    1.JPG


    Vordere Schrittnaht geschlossen und dabei am Rand des angeschnittenen Belegs entlang genäht, also immer an der Außenkante entlang. Leider habe ich vergessen, ein Foto zu machen...


    auf eine Seite gebügelt
    2.JPG


    auf der rechten Stoffseite die Nahtlinie eingezeichnet (Ich liebe dieses Lineal! Für so etwas und auch, um Säume abzumessen, finde ich es viel praktischer als ein Maßband.)
    3.JPG


    abgesteppt und Heftfaden entfernt
    4.JPG

    Viele Grüße,
    Tanja

    Edited once, last by Tiffany Wee: Bild vergessen ().

  • Dann habe ich die rückwärtige Schrittnaht geschlossen und abgesteppt
    5.JPG


    und die Innenbeine in einer langen Naht geschlossen.
    6.JPG


    Den Saumstreifen an der kurzen Seite zusammengenäht, der Länge nach gefaltet, an die Hosenbeine genäht und mit Webband versehen
    7.JPG8.JPG9.JPG


    Den Bundstreifen an der kurzen Seite zusammengenäht, der Länge nach gefaltet, gebügelt (um einen Anhaltspunkt für die spätere Plazierung des Gummis zu haben) und angenäht
    11.JPG


    Gummiband in der hoffentlich richtigen Länge abgemessen und geschlossen, die Viertel markiert, passend zu den vorher überprüften Vierteln im Hosenbund festgesteckt, gedehnt mit Zickzack an die spätere Innenseite vom Bund genäht, Bund umgeschlagen und festgesteppt.
    12.JPG13.JPG14.JPG15.JPG

    Viele Grüße,
    Tanja

    Edited once, last by Tiffany Wee ().

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]