Anzeige:

Posts by Herzblatt

    Mensch Neko


    jetzt schon grandios was du da zauberst, und die juckenden Fingern scheinen ansteckend zu sein, passende Rest hätte ich, hmmm.
    Mal eine Frage zur fertigen Hülle. Bestickst du das auch im unteren Bereich? Ich stell mir vor das da Problemchen in der Anwendung kommen könnten. Das ist ja die Seite die beim tragen am Körper ist, oder beim arbeiten am Lappi evtl auf Hose oder Rock liegt. Fäden ziehen, hängen bleiben, etc. Ist nur als Denkanstoß gemeint. Falls ich da komplett auf dem Holzweg bin, vergiß meine Kommentar bis auf das Lob.


    Ich bin schwer begeistert, mach bloß weiter :applaus::applaus:

    Vermutlich steht in der Anleitung bei welcher Masche das Armloch/Seitennaht sein soll. Damit das nicht nur ein Schlitz ist || (| = rechte Masche) sollst du eine oder mehrere Maschen (markierte) abketten |__| (wieviel muss in der Anleitung stehen) ich sollte zwei Mal eine Masche als Seitennaht markieren, dann ist sicher die damit gemeint?
    Wenn du das Ganze in der Hinreihe machst bist du jetzt am linken Armloch bzw. hast die Maschen des linken Vorteils auf der linken Nadel.Das sind dann noch 26(27) Maschen je nach Größe. Diese 26(27) Maschen strickst du weiter bis zur Schulter. Das ist quasi deine rote Markierung. die restlichen Maschen muss ich zischenzeitlich sichern? ok und wenn ich dann bis zur Schulter gemacht habe nehme ich die gesicherten Maschen und mache das ganze noch einmal für das Rückenteil und noch einmal für das rechte Seitenteil?genau so!


    eine Frage ist noch unbeantwortet, sind die Zahlen Zentimeter? Ja oder? würde ich vermuten, meist wird damit die Gesamtlänge/Weite angegeben.


    Danke danke danke für deine Antwort! immer gern, bin ja froh wenn ich auch mal helfen kann.


    Viel Erfolg

    Hallöchen
    ich versuch mal zu antworten so wie ich das verstehe, hab die Zeitschrift nicht nur online ein Bild gefunden.
    Du hast am Saum angefangen und strickst von vorne über den Rücken wieder nach vorn, richtig? Jetzt bist du unter dem Arm angekommen und musst die Sache teilen für das Armloch. Vermutlich steht in der Anleitung bei welcher Masche das Armloch/Seitennaht sein soll. Damit das nicht nur ein Schlitz ist || (| = rechte Masche) sollst du eine oder mehrere Maschen (markierte) abketten |__| (wieviel muss in der Anleitung stehen)
    Wenn du das Ganze in der Hinreihe machst bist du jetzt am linken Armloch bzw. hast die Maschen des linken Vorteils auf der linken Nadel.Das sind dann noch 26(27) Maschen je nach Größe. Diese 26(27) Maschen strickst du weiter bis zur Schulter. Das ist quasi deine rote Markierung.
    Ich hoffe du wirst da schlau draus.


    Ist übrigens ne süße Jacke, Filati hat es echt drauf.

    Hallo Zusammen
    und bis die bügelfesten Handmaße da sind, hilft möglicherweise ein Stück mittelfester Pappe. So habe ich mir jetzt beholfen. Ich bin dabei für meinen Freund ganz viele Tischsets zu nähen. Rand zweimal jeweils 1 cm umschlagen, messen, stecken, bügeln, messen, stecken, bügeln, Ecke abschneiden, einbügeln, und wieder stecken, das frisst irre Zeit .
    Als ich das hier gelesen habe, dachte ich auch, toll DAS will ich auch haben. Diverses googlen ergab dann noch den Tipp mit der Pappe. Also, Versuch macht kluch. (ich weiß "klug", aber da bleibt ja der Reim auf der Strecke ;-)).
    Ich habe jetzt ein DIN A5 großes Stück Pappe (die leere Versandtasche vom Fotoversand), rundum einen Bleistiftstrich im 1 cm Abstand. Das lege ich auf den Stoff, links die Ecke angelegt, recht das Maß angelegt und dann die Kante einfach umbügeln sogar mit Dampf. Eine Wonne gegen die Prozedur vorher. In 10 Min. habe ich ein Tischset akurat nähfertig vorbereitet. Und wenn die Pappe hinüber sein sollte, habe ich sogar noch eine als Ersatz, hoffe mal das das reicht für die 70 Stück, die ich noch machen möchte.

    Hallo zusammen,
    damit ihr auch das Ende der Geschichte kennt, hier noch ein kleines Update,
    Einige Tipps (vielen Dank nochmals dafür) und Telefonate mit (zum Teil wirklich netten) Fachleuten später, war mein Kenntnisstand: Reparaturkosten zwischen 40 und 500 Euro, wobei 500 Euro bei dem alten Schätzchen keinen wirklichen Sinn machten.
    Neue Maschine, einigermaßen gleichwertig, so zwischen 900 und 1400 Euro. Da musste ich erstmal einige Nächte gründlich drüber schlafen. Bin dann zu dem Schluss gekommen, das ich soviel Geld nicht investieren kann und will. Also wenn eine Neue, dann gebraucht.


    Jetzt ist vor zwei Tagen eine Innovis 750e hier eingezogen, von einer netten jungen Frau wegen Zeitmangel abgegeben. Ich hoffe jetzt einfach mal, das ich gut gekauft habe.


    Danke nochmals für die Hinweise und Ratschläge

    Hallo Sonja
    darauf achten, das die andere Wolle so circa die gleiche Lauflänge hat, und dann die Maschenprobe machen. Mehr würde mir jetzt nicht einfallen, kleine Differenzen bei der Maschenprobe kannst du ja dann über die Nadelstärke ausgleichen, halbe Nummer stärker oder dünner. Nehme fast nie die vorgeschlagene Wolle, und komme damit gut klar.

    Hallo Liane
    hab ich gleich ausprobiert. Aber das funktioniert leider nicht, sprich da passiert nix. Würde mal vermuten, weil ich eine 3000 habe, und die PDF Anleitung für die 3100 ist? Ich habe nach dem letzten Problem neu kalibriert, aber da hatte ich auch noch eine Anzeige auf dem Display.
    Jetzt zeigt sie nur was anderes an, wenn ich vor dem Anschalten die Spulentaste festhalte, das ist aber für die Updates


    Grüße
    Walli

    Hallo Zusammen


    mein altes Schätzchen die Galaxie 3000 macht Probleme. Nach dem Einschalten bekomme ich nur noch die Anzeige "No front cover test mode". Und damit geht dann nichts mehr, weil sämtliche Bedienbefehle über den touchscreen gehen.


    Das neueste Update aus 2004 hat kurzfristig den Fehler behoben. Danach lief sie wieder super und ließ sich auch ohne Probleme bedienen. Wir waren glücklich bis heute Morgen. Gestern noch ohne Probleme zeigt sie heute Morgen wieder diesen Satz und Ende.


    Diverses surfen im Netz auf Brother Seiten und ein Anruf bei einem Händler halfen auch nicht weiter, da dieser zu jung für die Maschine ist.


    Jetzt meine Frage, gibt es einen "Trick" sie von der Weiterarbeit zu überzeugen? Wenn nicht, kennt jemand einen Händler so zwischen Köln und Aachen, der sich noch damit auskennt? Meine Überzeugung ist, das das nur ein Softwarefehler ist. Da sie ja nach dem letzten Fehler problemlos gelaufen ist.


    Wäre schön wenn jemand uns helfen könnte.


    Hoffende Grüße

    Walli

    Hallo Mieze
    für mich sieht es ebenfalls so aus, als ob du die neue Reihe "zu spät" anfängst. Setz mal eine Masche früher an, also vierte Masche. Und dann häkelst du die selbe Anzahl Stäbchen wie in der Vorreihe, dann siehst du doch auch welche die letzte Masche sein muss. Für eine Anfängerin häkelst du sehr gleichmäßig, finde ich.

...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]