Anzeige:

Ist diese Nähmaschine für mich als Anfängerin geeignet?

  • Hallo,
    Ich bin seit längerem am überlegen, ob ich ins Hobby "Nähen" einsteigen soll. Ich habe Null Ahnung davon, würde mich da aber gerne reinarbeiten. Nun fehlt mir eine passende Nähmaschine, die für Anfänger wie mich geeignet ist. Da ich auf dauer gerne auch Hundehalsbänder etc aus Gurtband, Neopren o.ä. nähen möchte, sollte die Maschine das auch schaffen, aber gleichzeitig nicht zu teuer sein.


    Meine Frage: Ist diese Maschine dafür wohl geeignet? Oder habt ihr andere Tipps oder Vorschläge für micht?


    W6 WERTARBEIT W6 N 1615 http://www.w6-wertarbeit.de/sh…aschinen-1/w6-n-1615.html


    Danke LG

    Edited 2 times, last by Nanne: bitte keine links zu wiederverkäufern, danke ().

  • Anzeige:
  • Hallo,


    ganz ehrlich - wenn du noch nicht weißt, ob das Hobby was für dich ist, hätte ich folgenden Vorschlag:
    - einen VHS Kurs besuchen und dir das Ganze vor Ort mal ansehen
    - Vorteil: du kannst dir die Maschine anschauen, werden gestellt
    - Du hast jemand vor Ort und bist nicht allein mit dem Ding
    - Du hast jemanden, der dir das Nähen zeigt
    - Kein großes Geld ausgegeben


    So habe ich es vor Jahrzehnten gemacht und bin damit gut gefahren.
    Viel Spaß

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • die ist gut, ich habe unter anderem die naechst groessere die 1235/61 fuer 129 euro, die hat mehr nutzstiche und einen nadeleinfaedler-deshalb wuerde ich dir die empfehlen aber ueber die kleinste habe ich auch nichts negatives gelesen,bei amazon werden sie auch angeboten- da kannst du auch die rezensionen lesen, es sind hunderte und alle positiv

  • ganz ehrlich: diese Preisklasse und dann Hundehalsbänder nähen wollen, dann bist du hier ständig im Forum und fragst, weil dauernd irgendwas nicht klappt.


    Ich würde mir diese Wunschmaterialien einpacken und zum nächsten Händler probe nähen gehen.

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich denke auch das diese Maschine, um ins Hobby einzusteigen, gut ist. Allerdings ist zu bedenken , daß diese Maschinen - so genannte Haushaltsmaschinen- konzipiert sind für gängige im Haushalt und der Bekleidung verwendete Materialien: Sprich Stoffe. (Ja da gibt es auch verschiedene Stärken und wieviele Schichten Jeans diese zu verarbeiten vermag, kann man mit sicherheit den Zahlreichen-im übrigen guten-Bewertungen entnehmen). Nicht vorgesehen ist eine Haushaltsmaschine dieser Preiskategorie für dauerhaftes hardcornähen wiederspenstiger Materialien wie die oben von Dir genannten. Sicher wird sie das ein oder andere Hundehalsband aus mehreren Schichten -Was auch immer-schaffen. Dass Du ihre Lebens- und Funktionsdauer mit dieser Beanspruchung nicht gerade unerheblich verkürzt, solltest Du mit einplanen.


    Eine Nähmaschine um die 100 ,- Euro ist nicht "nicht zu teuer" sie ist Billig und auch wenn in dieser Preiskategorie die Maschinen von W6 die "crème de la crème" zu sein scheinen, würde ich mich an Deiner Stelle von der Vorstellung verabschieden damit erfolgreich und zufriedenstellend Deine Gurtband und Neoprenpläne zu verwirklichen.


    Nähen lernen - also Kleidung, Deko etc. kannst Du auf ihr allemal und gut, und sicher auch über ein paar Jahre.So fern Du Dich mit ihrer Bedienung vertraut machst und bereit bist in die für jede Maschine notwendige Wartung und Pflege zu investieren.


    Liebe Grüße
    Anouk

    The 3 Laws of The Multispheres...


    #1: If it's supposed to move and doesn't: WD-40.
    #2: If it moves and it's not supposed to: Duct Tape
    .#3: Everything else: Baking Soda.


    Matth. 5,1 - 7,29

    Edited once, last by Anouk ().


  • Die Maschine ist ihr Geld wert - "normale" Näharbeiten - von feinen Gardinenstoffen bis zum Jeans kürzen - hab ich mit ihr immer ganz prima hinbekommen.


    ...aber ob man "für'n Hunni" so spezielle Dinge wie Neopren- und Gurtband-Nähen verlangen kann :confused:...? Ich weiß es nicht - hab sowas noch nicht genäht - unser Hund geht nackt, d.h. ohne Halsband :D!


    .....es GIBT spezielle Sattler-NäMas, ich denke, das hat durchaus Sinn, weil das Material ja doch andere Anforderungen stellt als Bekleidungsstoffe.


    (...und mal ehrlich, andersrum käme doch niemand auf die Idee, eine Seidenbluse auf der Sattlermaschine zu nähen, oder ;)?)

    Beste Grüße aus Meck-Pomm
    Steffi


    Meine Devise: "...close enough to perfect for me!"
    (nach einem Song der Country-Band ALABAMA)


    Mein Blog: Das Landei

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • seide und feinen jersey habe ich auf der w6 genaeht und ohne seidenpapier-man kann nicht erwarten das man fuer 129 euro ein automatisches knopfloch oder einen fadenwaechter bekommt- das hat die gritzner6152 auch nicht und die kostet 539 euro.ich habe noch zwei billige maschinen eine singer und eine silvercrest-beide haben keine chance gegen die w6- die haette ich gleich kaufen sollen

  • noch eine anmerkung, ich finde das die w6 die reinste luxusmaschine ist fuer einen anfaenger,ich habe erst mit 57 wieder angefangen zu naehen(zuletzt in der schule und da sass ich an einer tretmaschine die nur gradeaus konnte, kein rueckwaertsgang, man musste den stoff drehen.wie wir versaeubert haben, erinnere ich nicht mehr aber knopfloecher wurden mit der hand genaeht.und meine oma hat auch auf so einer maschine die schoensten sachen gezaubert, die ich mit einer 5000 euro maschine nie hinbekommen wuerde.also mit den 23 stichen wird man richtig verwoehnt, zumal die w6 auch ordentlich sauber naeht.meine oma wuerde sich die finger lecken danach, lebte sie noch.wenn man spass hat an der sache kann man immer noch ein 1000 euro teil kaufen

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    ganz ehrlich - wenn du noch nicht weißt, ob das Hobby was für dich ist, hätte ich folgenden Vorschlag:
    - einen VHS Kurs besuchen und dir das Ganze vor Ort mal ansehen


    Der Kurs ist wahrscheinlich teurer als die Nähmaschine :D


    Kauf dir die Maschine und teste einfach, aber denke nicht im Traum daran, dass du dich mit dieser Maschine Selbständig machen kannst und hunderte Halsbänder im Monat herstellen und verkaufen kannst. Für die eigenen Hunde reicht die Maschine aber allemal!

    Nette Grüße
    Kerstin


    Grammatik- und Rechtschreibfehler, sowie Stilbrüche, dürft ihr gerne behalten. Ich habe noch mehr! ;)

  • Um mal ganz grob (und damit natürlich ungenau und stark vereinfacht) dazu etwas zu sagen:


    "Bettwäschestoffe" können alle Nähmaschinen grundsätzlich. Je nachdem gibt es bei feinen, elastischen und festen oder dicken Stoffen dann mehr oder weniger große Schwierigkeiten. Neopren und Hundehalsbänder sind mit so einer Maschine (bei Verwendung der richtigen Nadel und mit dem richtigen Garn) "irgendwie" machbar.
    Allerdings kann es schon sein, dass die Maschine mal muckt. Hängt auch davon ab, wie viele Lagen, wie viele Halsbänder usw. usf. genäht werden.


    Das Problem besteht halt darin, dass man als Anfänger schlecht einschätzen kann, wo es denn jetzt hängt. Vielleicht ist die Nadel verbogen, das gebrauchte Garn nicht geeignet, die Fadenspannung nicht richtig usw. usf. Insofern würde ein hilfreicher (erfahrener) Nähgeist oder ein Kurs vor Ort helfen.


    Prinzipiell könnte man in einem Fachgeschäft vor Ort auch nach einer gebrauchten Nähma schauen. Theroretisch bekommt man dann für die hundert Euro (falls es dafür dann dort eine Nähma gibt) eine stabilere Qualität. Aber auch das lässt sich als Anfänger natürlich nicht so gut einschätzen.


    Jetzt kommt noch eine Zusammenfassung mit dem Teil, der Mut macht:


    Die Nähmaschinen, die von W6 vertrieben werden, bekommen hier durchweg gute Kritiken. Auch soll der Service gut sein. Bei einer neuen Nähmaschine kann man erstmal davon ausgehen, dass sie funktioniert. Und ein schönes neues Teil verleitet durchaus auch, damit zu spielen, zu nähen und sonstwas auszuprobieren. Deine Herangehensweise ist also schonmal gut.


    Wenn du "auf Dauer", also nicht von Anfang und nur solche Sachen nähst, kann das der Beginn einer wunderbaren Freundschaft sein. :)

    Dirk - des Teufels nackter KofferNÄHER 2.0 ...

    (Alt und müffelig.)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich ziehe diesen alten Thread mal wieder hoch, da ich selbst nach einer Nähmaschine suche und ähnliche Stoffe verwenden werde. Ich habe bisher mit zwei üblichen Haushaltsnähmaschinen gelernt (ausgeliehen von Freundin und Mutter...). Da ich mir nun endlich eine eigene anschaffen möchte, soll es möglichst eine Maschine sein, die auch problemlos durch dickere Stoffe kommt - auf der anderen Seite soll sie auch nicht zuuuuviel kosten. Was ist zuviel? - Hm. Das weiß ich selbst noch nicht, da ich noch überhaupt keine Vorstellung habe, ab welchem Preissegment -für mich brauchbare- Nähmaschinen beginnen ;-)


    Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir hier ein paar Modelle nennen könntet :-)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo Schmöppi und herzlich Willkommen hier im Forum :)


    Quote

    Da ich mir nun endlich eine eigene anschaffen möchte, soll es möglichst eine Maschine sein, die auch problemlos durch dickere Stoffe kommt - auf der anderen Seite soll sie auch nicht zuuuuviel kosten.


    Was verstehst Du unter dickeren Stoffen genau ? Meinst Du mehrere Stofflagen ?


    So einfach ins Blaue hinein etwas zu empfehlen ist eigentlich nicht möglich. Dazu müsste man wissen, in welchem Budget wir uns ungefähr bewegen. Es nützt nichts, wenn ich Dir eine Bernina empfehle und sie preislich Deinen Rahmen sprengt.


    Was soll sie außerdem können ? Legst Du wert auf Zier- bzw. Dekorstiche oder genügen Dir eine sinnvolle Anzahl an Nutzstichen ?
    Kann/Darf/Soll es eine mechanische eventuell gebrauchte sein oder lieber eine Computermaschine ?


    Wichtig wäre, erst einmal zu umreißen, was Du Dir selbst vorstellst, welche Ansprüche Du an Deine Maschine stellst. Dann können wir Dir gezielter helfen und mit Rat und Tat zur Seite stehen :)


    Wir haben außerdem einen Bereich "Kaufberatung", da kannst Du Dich einmal umsehen, ein Unterforum befasst sich genau mit Deinem Frage:


    Hilfe-bei-der-Vorauswahl-der-neuen-Nähmaschine-gesucht


    Wenn Du magst, stelle Dich kurz vor, damit wir Dich kennenlernen können :), das wäre hier:


    Guten-Tag-ich-bin


    Ich kann nachvollziehen, daß einen das Angebot an Maschinen nahezu erschlägt und man nicht weiß, worauf man achten soll. Aber ich denke, daß wir eine passende für Dich finden.

    Grüße
    Susanne

  • Ui, danke erstmal für deine Antwort :-)


    Also ich habe bisher so die üblichen Klassiker genäht von Laptoptaschen, über Taschen, Handschuhe ... und auf der anderen Seite bin ich eben auch Hundehalterin *g* und habe für mich im Eigenbedarf und für Freunde Halsbänder, Geschirre und auch Hundemäntel genäht. Das geht dann von Gurtband, über Neopren, doppellagiges Fleece .... und solche Dinge sollte die Maschine einfach aushalten ohne dass ich -wie bisher- darauf hoffen muss, dass es alles klappt :-)


    Zier und Dekorstiche habe ich jetzt nie in Erwägung gezogen. Hm. Also nein, das brauche ich nicht. Wenn es bei der passenden Maschine dabei ist, ist es auch nicht schlimm ;-)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Viell erzählst du auch mal, was das für Maschinen von Mutter und Freundin waren. Auch was dir viell an den beiden jeweils gefallen hat. Oder eben nicht. Es gibt da durchaus deutliche Bedienungsunterschiede.

    Dirk - des Teufels nackter KofferNÄHER 2.0 ...

    (Alt und müffelig.)

  • Die Maschine meiner Mutter war die W6 N1615; sie nähte eigentlich alles - aber man merkte einfach das die Maschine dabei absolut an ihrem Limit läuft...oder vielleicht schon darüber ;-)
    Die Maschine meiner Freundin eine Singer...aber frag mich bitte nicht, welches Modell, das weiß ich nicht. Nichts 'besonderes' und ich mochte die Maschine auch nicht wirklich. Zickte oft rum und der Motor war viel zu schwach.


    Ich habe, denke ich, kein Problem mich in eine neue Maschine einzuarbeiten, das soll hier gar nicht zur Debatte stehen. Oder hab ich da was falsch verstanden?

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Die Maschine meiner Freundin eine Singer...aber frag mich bitte nicht, welches Modell, das weiß ich nicht. Nichts 'besonderes' und ich mochte die Maschine auch nicht wirklich. Zickte oft rum und der Motor war viel zu schwach.


    Klingt nach einem neuen Modell? Gut. Dann braucht man da keine Rücksicht zu nehmen.. ;)


    Ich habe, denke ich, kein Problem mich in eine neue Maschine einzuarbeiten, das soll hier gar nicht zur Debatte stehen. Oder hab ich da was falsch verstanden?


    Nein-nein. Aber manchmal haben Maschinen so ihre Eigenheiten... Wenn man bspw. Pfaffs IDT für sich entdeckt hat... Oder, oder, oder.. Auf sowas kann man schon Rücksicht nehmen. Mir sind die neueren Maschinen öfter mal zu laut...


    Was möchtest du ungefähr investieren?

    Dirk - des Teufels nackter KofferNÄHER 2.0 ...

    (Alt und müffelig.)

  • Also als alleroberste Schmerzgrenze hatte ich 800 angesetzt. Wenn ich für deutlich weniger schon was brauchbares ergattern könnte, wäre das natürlich schön. Ich habe natürlich selbst schonmal etwas gesucht und weiß auch inzwischen, dass man für eine Nähmaschine grundsätzlich viel viel mehr investieren kann...

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Also als alleroberste Schmerzgrenze hatte ich 800 angesetzt. Wenn ich für deutlich weniger schon was brauchbares ergattern könnte, wäre das natürlich schön. Ich habe natürlich selbst schonmal etwas gesucht und weiß auch inzwischen, dass man für eine Nähmaschine grundsätzlich viel viel mehr investieren kann...


    Hast Du denn schon eine Richtung bzw. einen Hersteller oder ein Modell, das Dir vielleicht zusagt oder Dir beim Stöbern hier aufgefallen ist ?

    Grüße
    Susanne

  • Nein, überhaupt nicht ... ich habe mich nur mal preislich inspirieren lassen ;-)
    Wie gesagt bin ich von den vielen Modellen und Marken eher erschlagen und weiß überhaupt nicht, inwiefern ich meine Suche überhaupt eingrenzen kann...

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]