Farbenlehre

  • Guten Morgen, guten Tag, guten Abend!!!! :)


    Heute hat meine Kollegin kritisiert, dass mein gestriger Outfit farblich überhaupt nicht zusammen passte. Hm... Nun ja... Wahrscheinlich fehlt mit die angeborene Hirnwindung für Gespür für Farben :rolleyes: Ich dachte, wenn ich Farben meines Typus kaufe (ich bin Herbst-typ), dann passen die automatisch zusammen.


    Ich würde mich gerne darüber belesen, am besten natürlich etwas mit Tabellen und Farbklecksen, so dass ich sicherer in den Schrank greifen kann. Könnt ihr mir Bücher, Nachschlagwerke, Internetseiten o.ä empfehlen? Ich wäre dafür sehr dankbar!

  • Hmmm, ich bin grundsätzlich auch der Meinung, dass innerhalb einer Jahreszeit die Farben sich nicht beissen dürften. Hat sie Dir denn gesagt, was ihr an Deiner Kombination nicht gefiel?


    Ich hab' früher, weil ich mir unsicher war, immer eine eher neutrale Farbe (Dunkelblau, creme, Kamel) mit nur einer bunten (gelb, orange, grasgrün) kombiniert. Das hat gut funktioniert.
    Was ist tatsächlich grundsätzlich vermeide ist die Kombination von Komplementärfarben, also kein rot mit grün, kein gelb mit lila. Orange mit blau finde ich inzwischen aber ganz chic.


    Die Literatur, die ich kenne, und die sich nicht gerade mit den Jahreszeitenfarben beschäftigt, ist ziemlicher Murks. In dem einen Buch wird empfohlen, schwarz und beige als Grundfarben zu nutzen, und dann rot, rosa und babyblau zu ergänzen. Oder es wird geschrieben, man dürfe leuchtende Farben nur als Abendgarderobe oder in der Freizeit tragen. Oder es wird empfohlen, gemusterte Röcke mit Oberteilen in einer der Farben des Rockes mit einer Jacke in einer anderen Farbe des Rockes zu kombinieren.


    Solltest Du auf etwas nettes stoßen, wäre das bestimmt für alle interessant.

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Soll ich vielleicht den Thread umbenennen lassen? "Farbberatung", "Farbkombinationen"?


    Die Hose, die ich anhatte, ist ein rötliches Braun, oder bräunliches Rot :D Das Oberteil olivegrün. Die Kollegin hat gesagt, das wäre braun, nein, das Oberteil ist definitiv nicht braun. Es ist dunkles olive. Die würden nicht zusammen passen und überhaupt, für die Hose fände sie schwierig etwas zu finden. Ein schwarzes Oberteil wäre vermutlich passend. ich meine aber, dass braun und schwarz eine selten glückliche farbkombination ist.


    ich mach heute abend ein Foto :D


  • ich mach heute abend ein Foto :D


    Tageslichtfoto (aber nicht in der Sonne) wäre besser.


    Ich bin auch Herbst, aber Schwarz geht gar nicht. Nicht bei echtem Herbst.


    Oliv ist eine gemeine Farbe. Ich habe hier Stoffe, die sehen ganz toll aus und andere, die sind Mist. Solches Oliv, das grüne Oliven im Glas haben, hat einen zu geringen Goldanteil, sondern eher das bläulichgrau.


    Manches Oliv geht tatsächlich in Kombination in ein Braun über. So eine alter-Senf-Braun

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Och das tut mir leid für Dich! Gerade oliv und diverse (Rot)Brauntöne sind auch für mich nicht so recht fassbar. Meine (farbsensible)Tochter und ich nehmen diese Töne so verschieden wahr, dass man selbst bei ein und demselben Stoff denken könnte, es liegen Welten dazwischen. Ich glaube nicht so recht daran, dass ich mit Farbtheorien daran etwas ändern könnte und höre auf mein Bauchgefühl (und halte gerade diese Farben in helles Licht und prüfe genau und lange - z.B. auf der Schneiderpuppe hängend über mehrere Tage, um zu sehen, ob sich da etwas "beißt").
    LG linde

  • was man noch bedenken sollte, ist, dass das Auge eventuell etwas beim Sehen dazu addiert. Das Rotbraun will vielleicht als Kontrast ein Grün sehen und das Oliv ist nicht genug in dieser Richtung abgemischt. Beide Farben sind ja Mischfarben. Da ist alles mögliche drin. Ich kann das nicht so gut erklären, aber in dem Buch Interaction of Color. Grundlegung einer Didaktik des Sehens von Josef Albers (ein Kunstbuch; keine Modebuch) wird das erklärt und gezeigt).


    Lindes Methode ist ganz gut, denn egal was die Farbberatung sagt, manches mag man sowieso nicht. Und das ist dann individuell. Und manche Brüche sind ganz schön.

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Ich habe mich früher auch hinter dunklen Farben versteckt.
    Meine Freundin gab mir dann ein paar Tipps;
    Was im Winter gut zusammen passt sind
    Schwarz Wollweiss und Rot.


    Damit ist man immer auf der sicheren Seite, allerdings muss man wissen, welches Rot einen steht.
    Mir nimmt z.B. ein Rot was ins gelbliche geht total die Farbe aus dem Gesicht.


    Wenn das nicht Dein Typ ist, dann
    wollweiss, beige, braun oder beige und weiss in Schattierungen mit einer dunklen Hose.


    Mit Türkis und Apfelgrün liegt man seit Jahren immer richtig. Das kommt nie aus der Mode.
    Kombiniert mit Jeans und Weiss.
    Marine, also weiß, blau, rot ist auch immer wieder im Trend.


    Nach der aktuellen Mode richte ich mich selten, weil mir das zu kurzlebig und kostspielig ist.
    Farben wie Lila und Quietschgelb haben bei mir keine Chance, allerdings finde ich das frische Grün, was in diesem Jahr überall hängt, super.


    Egal ob das nun Farben deines Typs sind, eins solltest Du immer beachten;
    Helle Sachen wirken frisch.
    Du musst keine weiße Hose tragen, aber wenn Du dunkle Hosen trägst versuch doch mal ein helles Oberteil oder eine helle Überziehbluse oder ein helles Tuch.
    Selbst Menschen die immer Schwarz tragen, setzen Akzente mit Tüchern, Gürteln oder Schmuck.

    :)

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • In keinem Raum, aus keinem Winkel habe ich eine annähernd gute Farbwiedergabe. :weinen:


    ich kenne das bei diesen Farben. Nicht nur das Licht muss stimmen, sondern auch die Farbe de Hintergrundes.


    PS: das Buch taugt nicht zur Farbberatung. Kannst es aber mal in einer Bücherei ausleihen.

    "lass die Sonne rein ... "

    ... und Grüße

    Doro :laola:

  • Also, ein Foto machen hat nicht funktioniert. In keinem Raum, aus keinem Winkel habe ich eine annähernd gute Farbwiedergabe. :weinen:


    Oooooch, schade. Ich war jetzt wirklich neugierig und gespannt. Wobei: jede von uns hätte dann andere Farben gesehen, weil unsere Monitore auch alle unterschiedlich sind.


    Wenn ich davon ausgehe, dass das „passend“ oder „unpassend“ Empfinden von Farben sehr viel mehr damit zu tun hat, wie mensch „es gelernt“ hat als mit physikalischen Farbwerten (also Wellenlänge des reflektierten Lichts :)), finde ich die Frage spannend, wie viele die Kombination noch als unpassend empfunden hätten. Und die weitere – und irgendwie entscheidende – Frage: passt es zu dir?


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Also ganz generell und allgemein würde ich ebenfalls keine rotstichigen Brauntöne mit gelbstichigen Farben kombinieren. Und Olive geht ja eigentlich *immer* in Richtung gelblich. Klar kann es eine tolle Kombination mit genau *der und der* Farbe bei *dem und dem* Licht geben, die einfach umwerfend aussieht. Aber so als Daumenregel würde ich es halt nicht tun.
    Es gibt übrigens gute Farbtools im Internet, zwar als Gestaltungshilfen für Webseiten gedacht, bei denen man sehr schön nach verschiedenen Vorgaben Farbkombi-Vorschläge ansehen kann.
    Er hier z. B. http://colorschemedesigner.com/ ist so ein gutes Beispiel für das, was ich meine. Wenn ich bei dem als Grundfarbe mal ein Rötlichbraun (#6c1a00) auswähle, dann bekomme ich bei sämtlichen Schemata maximal einen Grünton angeboten, aber Olive ist das noch lange nicht. Gebe ich ihm hingegen ein Olivbraun (#a6a600) als Grundton, kommt wieder kein Rotbraun bei raus.


    Salat

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!



  • finde ich die Frage spannend, wie viele die Kombination noch als unpassend empfunden hätten. Und die weitere – und irgendwie entscheidende – Frage: passt es zu dir?


    Das ist die Frage, die mir ohnehin schon die ganze Zeit auf der Zunge liegt: war das nur eine einzige Person, die die Farbzusammenstellung als unpassend empfunden hat und wie empfindest du es selbst?
    Nur weil eine Person meint, dass sich die Farben beißen, muss das ja noch lange nichts bedeuten.

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Und wie war dein eigenes Empfinden? Also vor dieser Bemerkung .... jetzt kommen dir natürlich Zweifel

    Fröhliche Grüße
    Marion


    Truth is stranger than fiction, but it is because Fiction is obliged to stick to possibilities; Truth isn't.


    Mark Twain

  • […] Ich weiß noch, dass ich vorm Spiegel erstmal gestützt habe...


    Ich finde, in Kombination mit der Reaktion / dem Feedback der Kollegin ist das ein Hinweis, davon erstmal die Finger zu lassen. Also generell von Farbkombinationen, bei denen du erstmal stutzst.
    Du kannst es dir ja sozusagen „zur Wiedervorlage“ merken, also dass du dich später nochmal damit auseinander setzst.


    Sie hat ja auch gesagt, das Oberteil wäre braun. Ist es aber 100 pro Olive, zwar dunkel, aber nicht braun.


    Ich habe mal mit einer guten Freundin einen nahezu erbitterten Streit darüber geführt, ob eine Farbe türkis oder grün ist (ich fand: wenn nicht türkis, dann würde ich die Farbe eher noch blau nennen). Will sagen: unterschiedliche Menschen haben unterschiedliches Farbempfinden und benennen die Farben auch unterschiedlich.


    Immerhin finde ich es viel wert, dass du von einer Kollegin so ein Feedback bekommst. Das ist nicht selbstverständlich! – Ganz egal, zu was für einem Schluss du dann am Ende für dich selber kommst.


    Liebe Grüße
    Schnägge

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Es werden Farben zu Kombi vorgeschlagen...ich nehm da eigentlich grundsätzlich was anderes ...hmmm.

    Ich mag verdammen, was du sagst, aber ich werde mein Leben dafür geben, dass du es sagen darfst.
    Voltaire
    Gruß
    Nanne

  • Sehr merkwürdig...ich kombiniere völlig anders :rolleyes:


    Ich auch. :D


    Vielleicht mal so:
    Da wir uns ja schon einig sind, das die Farbwahrnehmung an sich bei jedem unterschiedlich ist und dann ja auch noch der persönliche Geschmack stark variiert, sollte man am besten dem eigenen Empfinden vertrauen.
    Soll heißen, wenn ich mich schön finde und mir fällt mal auf das jemand in meine Richtung guckt, denke ich: Sieht gut aus, gell? Aber wenn ich mich selbst nicht recht leiden mag wird daraus schnell ein: Ohje, der/die denkt jetzt bestimmt auch ich hätte Zuhasue keinen Spiegel. (Ist auch immer ein bißchen tagesformabhängig.)


    Ich mag gerne viele bunte, fröhliche Farben und bestimmt manchmal auch in Kombinationen die andere gewöhnungsbedürftig finden. Aber ich fühle mich gut damit. Außer wenn mal wieder eine Kollegin meint das geht doch gar nicht. (Ich hatte mal die Reaktion auf meine Haarfarbe: WAAAS das hast du doch nicht absichtlich gemacht!?!! :eek::confused::weinen: Doch! :D )
    Auch wenn es nett gemeint ist und vielleicht sogar netter als bei mir gesagt wird...deine Kollegin kann das nicht für dich beurteilen, denn ein OJEKTIVES passt zusammen oder nicht, gibt es einfach nicht.


    Das soll nicht heißen, das ich nach so einer Aussage nicht auch verunsichert bin. Dafür ist es ja auch gut: als Korrektiv. Ich gucke nochmal genau mich an...dann die Kollegin...ist ihr Geschmack der Meine?...und dann entscheide ich, ob ich mir etwas ich davon annehme.



    Das ist jedenfalls meine Meinung :)8

    Liebe Grüße
    -Aurianna-

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]