Stoffsparender Saum gesucht für Bluse

  • Hallo,


    mein aktuelles Blusenprojekt ist aus kariertem Stoff und der sah quer genommen viel besser aus. Leider reichte er so nicht für 2mal die gewünschte Länge. Ih konnte die Teile nur ohne Saumzugabe zuschneiden. Jetzt überlege ich, welcher Saum wenig Stoff braucht und trotzdem gut aussieht.


    Oberlock und feststeppen war mein erster Gedanke. Kann ich da sogar die 3-Faden-Variante nehmen - wieder einige mm weniger ...


    Sonst fiele mir noch Schrägband ein, aber der Blusenstoff ist sehr fludderiger, da könnte der Saum schnell zu steif wirken.


    Ander Frage:
    Wie würdet ihr den Saum an einer Bluse aus Crash/Crinkle machen, wenn ihr massig Stoff hättet?
    Es kann nämlich sein, dass das Teil kürzer gefälliger aussieht, Ich bin aber noch nicht so weit, dass ich es anprobieren kann.


    Danke 50

    50 - ja, so jung war ich mal

  • [Reklame]

    Nähmaschine JUKI HZL-NX7 Kirei

    2018 war die Maschine erstmals auf der H+H zu sehen, im Sommer war die JUKI NX7 Kirei dann endlich erhältlich. Die große Schwester der DX7 punkten mit vielen Features aus der Industrie. Im Forum gibt es einen lesenswerten ausführlichen Test- und Erfahrungsbericht.
     

    technische Daten | Produktseite Hersteller | Händlersuche

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Das meinte ich mit der Version "Schrägband".
    Aus dem Stoff selbst kann ich eher nichts mehr schneiden, es sind nur Fetzen übrig. Den Kragen zuzuschneiden war schon schwierig.
    Ich mach jetzt erst mal andere Arbeiten vieleicht kommen ja noch geniale Vorschläge - ansonsten werde ich an zwei Fetzen Saum-Tests machen.
    Danke
    50

    50 - ja, so jung war ich mal

  • Oberlock und feststeppen war mein erster Gedanke. Kann ich da sogar die 3-Faden-Variante nehmen - wieder einige mm weniger ...


    Das würde ich nicht riskieren. Wenn der Saum zu knapp umgeschlagen wird, ist die Gefahr sehr groß, dass er sich roll und dann sieht das auch nicht schön aus. Ich würde da Anouks Methode bevorzugen.
    Wenn der Stoff fludrig ist, könnte dann ein Rollsaum gehen?

    Liebe Grüße aus der Pfalz!
    Susanne


    Mein Blog

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Die Bluse hat einige (9) senkrechte Teilungsnähte und Rollsaum über Nähte, das klappt oft nicht so doll.


    Wie breit sollt der falsche Saum denn sein? (entspricht fast der Frage von oben, wie breit Ihr den Saum an einer Bluse aus Crash/Crinkle macht, wenn ihr massig Stoff habt)
    Genau das mit dem Rausklappen war nämlich meine Sorge.
    50

    50 - ja, so jung war ich mal

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Für einen Saum an einer Bluse würde ich 2 cm (fertige Breite) mindestens veranschlagen. Kommt sicher auch auf den Stoff an, wie sich das legt (du schriebst von Crinkle).
    Als Alternative zum etwas steiferem Baumwollschrägband gibts auch Satinschrägband. Das ist leichter und feiner und auch nicht so steif. Aber es glänzt, falls dich das nicht stört (oder du nähst es nur an und schlägst das Schrägband kpl. auf die linke Stoffseite, dann sieht man es nicht).
    LG
    Ulrike

  • Hallo!!!!!



    Würde eine schmale Spitze gut aussehe????, ich mag gerne Spitzen oder kontrastfarbene Bordüre.



    Gruß Binche

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Mein Gedanke war eigentlich, nur mit der Ovi versäubern und knappkandig dann feststeppen. So eigentlich wie bei den meisten Blusensäumen, denn so benötigt man doch den wenigsten Stoff. Man hat die Ovinaht und das sind doch nur ca. 1 cm die verschwinden. Noch würde ich persönlich eventuell, so wie man es z.Zt. bei vielen Blusen sieht unten eine Rüsche in einem passenden transparenden Stoff, wie Tüll,Spitze oder ähnliches Material ansetzen, das aber dann auch am Ärmel oder Kragen, oder aber einen Kontraststoff (am besten in der Farbe, welche auch im Blusenstoff vorhanden ist)wählen und unten in Form eines Bundes ansetzen, das dann auch wieder so am Ärmel wiederholen.

    Liebe Grüße
    Johana

  • Schneidest Du die Nahtzugaben der Teilungsnähte beim rollsäumen schräg ab? Das geht eigentlich ganz gut. Notfalls die Nahtstellen auslassen und später per Hand umnähen. Ich sehe den Rollsaum jedenfalls als 'eleganteste' Lösung.

    Liebste Grüße
    kade

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,
    mein erster Gedanke war auch ein Rollsaum. Der sieht gut aus und ich finde auch, dass er für Dein Problem die beste Lösung ist.

    Liebe Grüße vom
    Tischmülleimer
    ;)

  • Ich habe verschiedene gekaufte Blusen und Kleider aus Crincle:


    Bei denen die einen Saum haben der 2 cm ist klappt dieser nach außen.


    Der Saum fällt super an den Teilen wo er einmal eingeschlagen und nur ca. 0,5 cm abgenäht ist.


    Bei Blusen mache ich immer einen sehr kleinen Saum.


    Einen falschen Saum würde ich nicht mit gekauftem Schrägband machen, das ist mir zu fest. Vielmehr mache ich sehr schmales Schrägband selbst, im Fall von Crincle würde ich dafür Futtertaft nehmen.


    Rollsaum finde ich "unfertig" und meide ihn wo ich nur kann (ich habe sogar schon gekaufte Teile nachträglich richtig gesäumt).

    _______________________________________________
    Lichtmess vorbei, dadurch sieht man vieles im richtigen Licht!

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


  • Hallo,


    50, kannst Du nicht mal ein Bild einstellen?
    Ich habe schon oft erlebt, dass dann nochmal ganz andere Antworten kommen. Klar, kann ich mir einen Saum auch vorstellen und antworten, aber dann kann man sehen - ob eine Idee au passen würde.


    Ach noch was, .....Karo quer genommen.....hast Du einen dehnbaren Stoff? Weil es sonst sicher nicht so viel Bewegungsfreiheit gibt.
    An Spitze habe ich auch schon gedacht oder eine farblich passende Rüsche bzw. ein hervorblitzendes untergenähtes Saumband.
    Aber gerne schauen wollen - bitte.

    Liebe Grüße
    Viola210


    (die eigentlich seit dem 7. November 2001 dabei ist)

  • Ich hatte gestern was geschrieben, was aber wohl nicht gespeichert wurde, war bestimmt mein Fehler.
    Getsern fand ich ein Schnittteil nicht, also habe ich um beide Nähtische herum aufgeräumt und dabei noch längliche Schnittreste (doppelt liegend) gefunden, die reichen - mehr als Streifen schneiden, diese zusammen- und dann annähen habe ich heute nicht geschafft.
    Diese Reste sind aus einem Stück, das sich glatt bügeln ließ - ich würde es lieber einschlagen statt versäubern und vorher wollte ich die NZG versteppen am Saumbeleg.
    50

    50 - ja, so jung war ich mal

  • Weniger Werbung? Kostenlos registrieren und vollen Zugriff auf alle Bereiche erhalten!


...und hinein ins Nähvergnügen! Garne in 460 Farben in allen gängigen Stärken. Glatte Nähe, fest sitzende Knöpfe, eine hohe Reißfestigkeit und Elastizität - Qualität für höchste Ansprüche. ...jetzt Deine Lieblingsgarne entdecken! [Reklame]